Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.165

    Card GFCW Stranded 2022, An der Nordsee irgendwo am Strand (OPEN AIR), 31.07.2022

    Hallo liebe GFCW'ler!

    Hier kommt die Card für GFCW Stranded an der Nordsee irgendwo am Strand am 31.07.2022:

    GFCW Stranded 2022, An der Nordsee irgendwo am Strand (OPEN AIR, 10.000 Zuschauer), 31.07.2022

    <<<< RP-Abgabe: Freitag, 29.07.2022, 23:59:59 Uhr, Match-Abgabe: Sonntag, 31.07.2022, 15 Uhr >>>

    Infos zum PPV und zur Location:


    • Der PPV findet OPEN AIR statt. Also es gibt KEINE ARENA!
    • Der PPV wird an einem namentlich nicht genannten Nordseestrand stattfinden. Es ist für alle geilstes Sommerwetter, sommerliche Temperaturen, strahlend blauer Himmel und vielleicht noch eine angenehme Brise.
    • Im Gegensatz zu Stranded 2020 sind diesmal Fans vor Ort und auch nicht zu knapp.
    • Es gibt KEINEN richtigen Backstage Bereich! Was es gibt sind: Trailer und Zelte. Kabinen sind in Trailern. Rookies kriegen natürlich keinen eigenen Trailer, die sind in einem Sammelzelt untergebracht. Catering, Gorilla-Position und Co sind in Zelten.
    • Falls es nicht klar ist: Wir befinden uns nahezu direkt am Wasser.
    • Es gibt eine Anlegestelle für Boote.
    • An dieser Anlegestelle steht auch bereits eine Luxusyacht für VIP-Zuschauer.
    • Der Royal Rookie Rumble-Ring (UND NUR DER!) befindet sich AUF DEM Wasser. Der „normale“ Ring befindet sich am Strand ohne direkten Wasserzugang.
    • Nicht weit vom Ring, Stage und Co gibt es eine Fanmeile mit Fanartikelläden, Fressbuden, Getränkestände uvm. Es findet auch ein Fanfest dort statt.


    Demon vs. Monstrum-Match:
    „The Demon of Death“ Ricky Murk vs. The Great Ali
    Referee: Bob Taylor

    GFCW Tag Team Title Match:
    5* Hautevolee (Matthäus Meister & David Hott) vs. Beermachine (Sid the Scum & Rob Gossler) (c)
    Referee: Peter Cleven

    Azerbaijani Sandcastle Capture the Flag Shitstravaganza Deathmatch:
    Luna Rosari vs. Maximilian Lunenkind
    Referee: Henry Phoenix Jr.

    Singles Match im Royal Rookie-Ring:
    Alex Ricks vs. Aiden Rotari
    Referee: Mike Kontrak

    GFCW Intercontinental Championship Title-Match – Three Way Dance:
    The End vs. Zany Levy vs. Desmond Briggs (c)
    Referee: Mike Gard

    Swedish Forest-Match:
    Ask Skogur vs. Holly Hutcherson
    Referee: Robin Stahlbrand

    Royal Rookie-Match:
    13 Men Over The Top Rope-Battle Royal:
    Beide Füße müssen das Wasser berühren, um auszuscheiden
    Teilnehmer: Team Blau (Scarecrow, Ellis Diehl, Mykru), Team Rot (Viggo Constantine, Fabian Ikari), Team Grün (Kyle Douglas, Rosford Wiliams, Kyd Flawless), Team Gelb (Liam Spencer, Vasilis Rizou, Caracal Matthews), Team Pink (El Metzli, Tsuki Nosagi)
    Referee: Guido Sandmann & Jack Bobo

    GFCW Heavyweight Title-Match:
    Antoine Schwanenburg vs. Keek Hathaway (c)
    Referee: Karo Herzog

    Match 1: DoD / GA
    Match 2: 5*H / BM
    Match 3: LR / ML
    Match 4: AR / AR
    Match 5: TE / ZL / DB
    Match 6: AS / HH
    Match 7: Robert Breads
    Match 8: AS / KH

    Cardvorstellung: Jack Bob / Dan


    IMG-20220717-WA0000.jpg

    IMG-20220717-WA0001.jpg

    IMG-20220717-WA0002.jpg

    IMG-20220717-WA0003.jpg

    IMG-20220717-WA0004.jpg

    IMG-20220717-WA0005.jpg

    IMG-20220717-WA0006.jpg

    IMG-20220717-WA0007.jpg

    IMG-20220717-WA0008.jpg

    Cu Danny

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    360
    Ich schreibs mal hier rein, da kein spezifisches Show Feedback und ich auch nicht beim Podcast dabei bin schreibe ich ein paar allgemeine Gedanken zum PPV:


    Was für mich sehr auffällig war ist, dass das Sommerloch bislang nicht wirklich da war. Ja, jeder hatte vielleicht eine Show, wo man mal nicht ganz so auf der Höhe oder aktiv war, aber wie es in der Vergangenheit vielleicht im Kollektiv nicht so geil lief, haben wir es hier nicht erlebt. Wenn mal jemand eine etwas „leichtere“ Show hatte, wurde das eigentlich immer vom Rest der Liga so ausgebügelt, dass man es nicht wirklich mitbekommen hat. Das ist schon mal eine richtig gute Sache.

    Besonders wenn man bedenkt, dass wir Ende letzten Jahres bei der Kalender Reform noch gesagt haben, dass der Sommer-PPV gerne einen kürzeren Vorlauf haben kann mit nur drei Shows vorher wegen des Sommerloches, ist das besonders witzig. Glaube die Go-Home Show jetzt war eine, wenn nicht die längste des gesamten Jahres? Muss man das Sommerloch nur heraufbeschwören ein halbes Jahr vorher, dann passiert es nicht ^^

    Ansonsten bin ich was die Rookie-BR angeht ein bisschen ambivalent eingestellt:

    Pro: Man kann es nicht anders sagen, die Ganze Sache war ein richtig krasser Erfolg und hätte eigentlich kaum besser laufen können. Viele Spieler sind beteiligt, jeder einzelne davon hat sich wirklich Mühe gegeben interessante und coole Geschichten (wenn auch leichte) zu erzählen und am Ende wurde es wirklich geschafft, dass die BR einen wirklich hohen Fokus beim PPV erreicht. Ich persönlich wüsste jetzt auch spontan nicht, für wen ich stimmen würde, aber ich muss ja auch zum Glück nicht.

    Außerdem finde ich es cool, nachdem das PC im allgemeinen im letzten Jahr schon so gut eingeschlagen hat, dass es in diesem Jahr sogar noch mal ein Stück gewachsen und besser geworden ist, anstatt zu sagen: „Ja, war eine coole Geschichte, aber reicht dann auch.“ Ich würde sogar sagen, dass das PC eine der besten Sachen der letzten 10 Jahre in der Liga ist und dass sich so viele Leute hier mal mehr, mal weniger aktiv beteiligen macht die Sache wirklich echt gut. Vor allem, dass es hier sehr „fluide“ zugeht. Das PC hat nicht mehr die ein, zwei Hauptcharaktere die es zu Beginn mal hatte. Klar, sehen wir den einen häufiger, als den anderen, aber insgesamt ist dass PC jetzt mehr als die Summe seiner Teile. Vor allem, weil viele mittlerweile beteiligt sind und es einfach ist, mal ne Show oder zwei eine Auszeit zu nehmen weil man gerade nichts interessantes zu erzählen hat und dann genau so einfach später wieder einsteigen kann, ist es so stark. Dieses „ungezwungene“ macht es dynamischer und auch realistischer finde ich und daher ist es insgesamt auch so eine coole Sache.

    Ich finde es wirklich mega, wie gut die BR jetzt aufgebaut ist und man kann fast sagen, dass die BR die Road getragen hat. Was uns zum Contra bringt.

    Contra: Klar, ist es wirklich cool, wie stark die BR ist, habe ich ja oben schon gesagt. Auf der anderen Seite frage ich mich aber auch ein bisschen, wie die Shows ausgesehen hätten, wenn wir hier keinen Rookie-Event aus dem Boden gestampft hätten oder es nicht so gut angekommen wäre. Da sich der Fokus hier ein wenig verschoben hat, fällt nicht so sehr auf, dass der ein oder andere hier doch sehr unter dem Radar flog und ein paar nicht so gute Wochen hatten. Auch sind eigentlich alle Stories bis auf eine, höchstens leicht überdurchschnittlich, aber eher mittelmäßig. Ich will jetzt hier auch nicht nur was schlechtes schreiben, damit ich auch was schlechtes geschrieben habe, aber ein bisschen interessant finde ich es schon, wie viel die BR dann am Ende doch kaschieren konnte und wahrscheinlich 9/10 Leuten sagen, dass sie auf den PPV echt mega gehyped sind (mich eingeschlossen).
    Fazit dazu: 9/10 auf meiner Skala. Ich bin heilfroh, dass ich das nicht bewerten muss. Ich hab zwar auch meine Top 3 im Kopf, aber irgendwie Abstufungen zu machen finde ich echt schwer. Es gibt glaube ich wenige Ausgänge, die mich wirklich überraschen würden, weil es jetzt keinen klaren Topfavoriten gibt und so ein starkes RP beim PPV so ziemlich jeden noch mal nach oben spülen könnte. Ich freue mich drauf, das Match zu lesen und das sage ich ja echt selten.

    Da ich eben schrieb, dass alle Stories bis auf eine so auf einer Skala von 0-10 so eine solide 5-7 sind, nehme ich hier mal die Ausnahme raus und das ist natürlich Ask/Holly. Hier habe ich zwar auch ein paar nicht so gute Sachen, aber insgesamt bin ich sehr gehyped und ist bislang auf jeden Fall die beste Story des Jahres. Gerade, wenn man die Schiller Sache noch mit rein rechnet, was ich jetzt auch machen würde, kann es da so oder so keine zwei Meinungen geben. Ich glaube ich habe es im letzten Podcast schon zu Schiller/Ask gesagt, aber es ist einfach die perfekte Uppermidcard Fehde. So ziemlich alles, was man sich von einer Story abseits des Main Events wünschen kann, wird hier geboten. Das Storytelling ist erste Sahne, die Charaktere sind mega, Gimmickplay könnte kaum besser sein und es wird Stück für Stück, Woche für Woche logisch und kohärent weitergeführt. Hier gibt es recht wenig zu bemängeln. Den einzigen Punkt, den man nennen könnte ist, dass es vllt „zu wenig“ Wrestling ist, es endet ja auch nicht im Ring sondern irgendwo im Wald, aber mich stört das an der Stelle nicht so wirklich. Daumen geht nach oben.

    Beim Rest gibt es für mich jetzt nicht zu viel zu sagen, da alles sehr solide ist. Wie wohl bei einigen irritiert, bzw. verwirrt mich die ganze Daniel/Steel/Miller Sache auch sehr und für mich ist da noch nicht so klar, wo die Reise hingehen soll oder ob es überhaupt eine gibt. Viel hier sind höchstens Ansätze, dann viel nichts, dann gibt es irgendwo wieder einen Happen, aber wie die Punkte jetzt miteinander verknüpft sind wird mir zumindest nicht immer so wirklich klar. Die Story an sich will ich nicht mal haten oder so, man kann das schon so machen, bei der Art und Weise habe ich eher die Kritikpunkte. Mir fehlt irgendwie der konkrete Plan. Falls es einen gibt, wird er dem Zuschauer zumindest nicht ersichtlich präsentiert und statt Fragen zu beantworten kommen meistens neue dazu. Hier würde ich mir einfach wünschen, dass Stein auf Stein gesetzt wird und nicht einfach alle Steine irgendwie random auf einen Haufen geworfen werden. Ja, die Steine können zum Haus werden, aber dazu müsste man sie halt wie gesagt mal anfangen aufeinander zu setzen.

    Die Tag Team Geschichte gefällt mir ehrlich gesagt auch nicht so gut. Auch hier will ich nicht mal sagen, dass es schlecht ist, aber es ist genau das, was wir immer gesagt haben und vielleicht auch immer sagen werden im Bezug auf TagTeams, nur das absolut nötigste um irgendwie als Story durchzugehen. Gerade wenn Titel im Spiel sind, ist es ein bisschen schade, dass da nicht mal eine Story mit Impact kommt. Ich gehe auch stark von einem Titelwechsel aus, nur ob sich danach viel ändert sehe ich derzeit leider noch nicht. Ich hoffe es natürlich, positive Überraschungen sind schon was feines, aber im Moment fehlt mir die Vorstellungskraft dafür.


    Beim Rest jetzt Schnelldurchlauf:

    Murk vs Ali → Ich bin gespannt, wie Ali sich macht, derzeit hält sich meine Begeisterung noch in Grenzen. Monster sind für mich im FW ein Eisen, was ich niemals im Leben anfassen würde, weil man es entweder sehr gut spielen muss (wie Barthalomäus zu Beginn) oder man ist eine Lachnummer. Im realen Wrestling ist ein Monster natürlich eine tief hängende Frucht, im FW muss man für mich aber die Extrameile gehen, damit das funktioniert. Zumindest wenn man wirklich ernst genommen werden will.

    Sandcastle Match: Das ist nicht die Form von Humor, die mich abholt, also mal so komplett gar nicht, aber ich freue mich dennoch auf das Match und bin gespannt, wie es am Ende aussehen wird. Ich bin bereit mein Hirn auszuschalten und mich hinzugeben.

    Ricks vs Rotari: Joa, ist halt da und solide. Finde es gut, dass man den schwimmenden Ring gewählt halt, weil es logisch und stimmig ist und mal gucken, was man aus der Verletzung macht. Ansonsten habe ich nicht viel zu sagen, die Skits fand ich allesamt gut, aber vom Hocker gerissen hats mich jetzt auch nicht.

    IC Match: Ist eigentlich genau das, was man sich für einen Midcard-Titel erhofft. Eine angenehme Story, in der es einen sichtbaren Plan gab der ausgeführt wurde und hier und da auch ein paar gute Skits und Ideen drin gewesen. Gibt es für mich nicht viel zu beanstanden, gefällt mir

    HW Match: Ich fand die Fehde insgesamt solide. Auch hier wurden keine Bäume ausgerissen, aber ich finde schon, dass der Titel wieder in den Mittelpunkt gerückt ist, was zuvor ja nicht zwingend der Fall war. Das ist für mich, auf diesem Hügel bin ich bereit zu sterben, auch das wichtigste für eine HW Fehde. Wenn der Titel nicht im Mittelpunkt ist, dann kann die Story noch so interessant sein, dann werde ich es fast immer scheiße finden. Ich weiß, dass das eine exklusive Meinung ist, aber das kriegt man halt aus mir nicht raus. Erst den Titel in den Fokus setzen, dann gucken wie man eine interessante Story drum herum aufbaut. Ich finde, das ist uns hier insgesamt gut, wenn auch nicht sehr gut, gelungen. Ich hoffe, dass die Amélie/Tolnai Sache die ich aus Plausibilitätsgründen ins Forum verlagert habe dennoch irgendwie Wirkung hatten und für eine interessante Dynamik gesorgt haben. Insgesamt bin ich zufrieden damit.


    Endfazit: Geiler PPV

  3. #3
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.165
    Der Link zur Show: hier


    GFCW Stranded 2022, An der Nordsee irgendwo am Strand (OPEN AIR, 10.000 Zuschauer), 31.07.2022

    Demon vs. Monstrum-Match:
    „The Demon of Death“ Ricky Murk vs. The Great Ali
    Referee: Bob Taylor

    Sieger: The Great Ali

    GFCW Tag Team Title Match:
    5* Hautevolee (Matthäus Meister & David Hott) vs. Beermachine (Sid the Scum & Rob Gossler) (c)
    Referee: Peter Cleven

    Sieger: 5* Hautevolee --> Titelwechsel!!!

    Azerbaijani Sandcastle Capture the Flag Shitstravaganza Deathmatch:
    Luna Rosari vs. Maximilian Lunenkind
    Referee: Henry Phoenix Jr.

    Sieger: Luna Rosario

    Singles Match im Royal Rookie-Ring:
    Alex Ricks vs. Aiden Rotari
    Referee: Mike Kontrak

    Sieger: Alex Ricks

    GFCW Intercontinental Championship Title-Match – Three Way Dance:
    The End vs. Zany Levy vs. Desmond Briggs (c)
    Referee: Mike Gard

    Sieger: The End --> Titelwechsel!!!

    Swedish Forest-Match:
    Ask Skogur vs. Holly Hutcherson
    Referee: Robin Stahlbrand

    Sieger: Holly Hutcherson

    Royal Rookie-Match:
    13 Men Over The Top Rope-Battle Royal:
    Beide Füße müssen das Wasser berühren, um auszuscheiden
    Teilnehmer: Team Blau (Scarecrow, Ellis Diehl, Mykru), Team Rot (Viggo Constantine, Fabian Ikari), Team Grün (Kyle Douglas, Rosford Wiliams, Kyd Flawless), Team Gelb (Liam Spencer, Vasilis Rizou, Caracal Matthews), Team Pink (El Metzli, Tsuki Nosagi)
    Referee: Guido Sandmann & Jack Bobo

    Sieger: Caracal Matthews

    GFCW Heavyweight Title-Match:
    Antoine Schwanenburg vs. Keek Hathaway (c)
    Referee: Karo Herzog

    Sieger: Antoine Schwanenburg --> Titelwechsel!!!


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2022, 23:45
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2022, 18:39
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2022, 23:18
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2022, 23:24
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2020, 22:24