Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    1.538

    Unglücklich Feedback: Title Nights vom 05.12.2021

    Also das hier ist nach Charakteren sortiert und die Charaktere sind mit ihren Fehdenpartnern bzw. Matchgegnern zusammengefasst.


    Rund um das Gym-Match: Ich finde es sehr schade, dass Steve Steel zum wiederholten Male am Stück (wenn ich das richtig erinnere) kein RP in der Show hatte. Ich weiß nicht, ob das geplant so ist, da die Fehde dann über Briggs‘ Segmente und das Match weiterlief, oder ob es „No-Shows“ waren. Jedenfalls war diese Fehde, die mir eingangs sehr gut gefiel, dadurch in den letzten Wochen doch etwas mehr unter ferner liefen als erhofft. Das Gym-Match war dennoch ein angenehmer Brawl für die frühe Show und auch Desmonds RP ist immer gut lesbar. Ich denke, dass er mit Aiden Rotari einen guten Fehdenpartner haben wird und wir dort eine Story erleben werden, die beiden Rookies hilft, in die Upper Midcard zu klettern. Bei Steel hoffe ich, dass er 2022 zurückkehrt.


    Rund um Mike Müller, Buzzkill, Breads: Schon vorab gelesen gehabt und sehr gut das Ganze. Ich mag grundsätzlich Charaktere mit leichten „Mongo“-Anlehnungen wie Mike Müller und hier war es dann eingebunden in eine gute Story, die mehrere Geschichten und Charaktere (Rotaris shady Spielchen, Tolnais Debüt, Breads‘ Niedergeschlagenheit) miteinander verband. Mike Müller dürfte eher nicht der große Rookie-Aufsteiger 2022 werden und war wohl eher dem Plot geschuldet, aber ich bin gespannt auf El Hijo de La Lengua und auch auf Buzzkill. Unabhängig davon, wie prominent die Beiden dann tatsächlich eingesetzt werden, hilft die Story aber auch dem ganzen Performance Center-Geschehen. Nachdem fast alle Rookies zu Steel, Drake oder Keek abgewandert waren (auch wenn Flip Trip & Lennie theoretisch ja „normale“ Rookies sind, trainierten sie nie in Skits mit Breads), gewinnt das Center nun wieder mehr an Breite und das gefällt mir. Dadurch dass so viele Stories und Charaktere verknüpft sind, kann es in viele Richtungen gehen und das ist schön. Props auch dafür, wie stilistisch abwechslungsreich erzählt wird bspw. mit dem Artikel von Tolnai, einem „normalen“ Segment und dann der Müller/Lerbitz-Sache, wo Zeitreife der Text im Zeitraffer indirekt erwähnt wurde.


    Explizit nochmal zu Rotari & Schiller: Ich fand die Story trotz Eigenbeteiligung rund und gerade für Schiller ist die Niederlage gut einbindbar in einen roten Faden des ersten, großen Rückschlags nach zuletzt unerwarteten Erfolgen. Rotari überzeugt weiterhin und seine anstehende Fehde gegen Desmond Briggs könnte direkt zu Jahresbeginn darüber entscheiden, wer der erste Breakout-Star 2022 wird. Das Match war von Kai sehr schön geschrieben und gefiel mir gerade, dass es eine nachvollziehbare Story und Ringpsychologie hatte anstatt Überdramatik. Das bot einen angenehmen Kontrast zum Rest der Show und es war auch das Match für mich, bei dem ich aufgrund von Inhalt und Schreibweise am ehesten im Kopf mitgehen und mir vorstellen konnte, dass es wirklich so passiert.


    The End & Drake bzw. Leviathan generell: Den Aufbau des IC-Matches fand ich im letzten FB, wenn ich es richtig im Kopf habe, noch etwas überhastet und dennoch interessant. Es ist in der Tat ein unorthodoxer Weg, ein Stable aufzubauen, indem sich zwei Beteiligte erst einmal bekämpfen. Aber das gefällt mir und passt zur Attitüde von Leviathan. Da bin ich wirklich gespannt, was sie 2022 in Angriff nehmen und vor allem, wer denn jetzt der Herausforderer für Drake werden wird. Bloß nachdem Drake Führungsanspruch nun doch relativ deutlich formuliert wurde, beißt es sich ein wenig für mich damit, dass The End der Mann sein soll, den man zum GFCW Champion machen wollte…weil das beißt sich ja ein wenig damit, wenn der Anführer „nur“ IC-Champ ist. Aber bevor ich nicht weiß, wie das aufgelöst wird, enthalte ich mich dort einer Bewertung.


    Scarecrow, Hero und Zane: Der letztendliche fast schon „Squash“-Charakter des Matches war so abgesprochen und in Ordnung. Scarecrow wirkte abwechselnd wie das Next Big Thing (Inszenierung) oder eine Witzfigur (die zwischenzeitliche Flucht), aber ich nehme mal an, dass das so gewollt war. Von daher in Ordnung. Was ich wiederum nicht cool fand ist, was nach dem Match geschah und zwar die Herausforderung von Zane und Silas an 5* Hautevolee für die erste Show des Jahres. Wie haben doch in der ersten Show das Battlemania-Special. Da wird es schon minimum 8 Tag-Team-Matches auf der Card geben…warum setzt man dann noch ein neuntes Match für dieses Special an. Noch dazu mit bestehenden Tag Teams, wodurch dann 4 Teilnehmer für Battlemania wegfallen. Ich weiß nicht, ob Battlemania da bewusst ignoriert wurde oder ob es einfach beim Schreiben vergessen wurde, aber mir gefiel das gar nicht.


    Rund um den Berghain Brawl: Also zunächst einmal vorneweg zu den RPs der Teilnehmenden und dem Match an sich. Da war alles in Ordnung mit. Guter Auftritt des FFF-Teams und schöne kleine Ministory mit Camden und das Match war dann der erwartet wilde Brawl. Bis dahin alles in Ordnung, aber dann kommen wir zum Finish des zweiten Berghain-Brawls und da hat es mich verloren. Ich war ja schon beim letzten War Evening ein wenig enttäuscht, dass die Wahrheit nicht aufgelöst wurde, und diesmal wurde sie…es wieder nicht? Oder doch? Ich habe es einfach nicht verstanden. Also am Ende turnt Ricks gegen Camden und Dynamite haut Morbeus um und dadurch wird das Match entschieden…okay? Ist das jetzt die Enthüllung? Weil danach zeigen die Dudes auf Dynamite und machen klar, dass das der Chef ist. Ist mir ja bewusst, bloß raffe ich nicht, ob das jetzt eine Enthüllung war. Weil ich wollte ja wissen, wer eigentlich Bomb und Thor die letzten Monate abgefuckt hatte und warum und das wird nicht dadurch aufgelöst, dass sie am Ende gewinnen und mit Dynamite feiern. War das jetzt ein Scherz von Dynamite und die Benachteiligung gab es gar nicht wirklich? Oder habe ich was überlesen? Kommt da noch eine Erklärung? So oder so für mich leider enttäuschend und dass nun Winterpause ist und wir anderthalb Monate warten müssen bis geklärt wird, ob die Story beendet ist oder doch noch eine Auflösung kommt, macht es nicht unbedingt cooler ☹


    Player und Keek: Tut mir leid, dass ich den Keek-Entrance vergessen habe. War keine Absicht, er sollte natürlich nicht bei seiner Titelverteidigung den Jobber-Entrance machen – ich habs einfach vergessen, wie schon damals beim Match Rickson gegen Schwanenburg. Match war von der Story und dem Aftermatch okay, denke ich. Hoffentlich auch für Player, denn Anregungen zum Matchablauf sind leider entgegen der ursprünglichen Ankündigung nicht gekommen. Letztendlich denke ich aber, dass es ein ordentlicher Abschluss der Story war – sowohl für Player gegen Keek mit dem Pay-Off für den Publikumsliebling als auch für Keeks Cinderella-Story, indem er am Ende nochmal von allen „Mongos“ gefeiert wird, aus deren Mitte er plötzlich World Champion wurde. Mir ist klar, dass ich nicht in 2022 immer noch die Cinderella-Schiene mit Keek fahren kann und er ein Stück weit neu erfunden werden muss und da war das Aftermatch doch ein guter Abschluss für. Das Playersegment zu Beginn der Show sehe ich zwiegespalten. Einerseits schön, dass nach der letzten No-Show überhaupt was kam, andererseits kündigt Player im Segment an, dass er seine Abwesenheit erklärt und erklärt sie dann aber nicht. Sondern sagt, dass er immer die Oberhand über Keek hatte – aber das ist ja keine Erklärung. Naja, egal. Kann man drüber wegsehen.


    Tag-Team-Titelmatch: Ich hatte mir von Dye zwischenzeitlich mal die Bewertungen durchgeben lassen, damit ich weiß, ob ich zwei Enden schreiben muss…und da ich zu diesem Zeitpunkt hinten lag, war der Sieg für mich schlussendlich sehr überraschend. Hatte sogar gestern Abend schon die Story rund um die Niederlage von TB&TB geplant und war fast enttäuscht, doch noch gesiegt zu haben 😊. Ansonsten danke an Beermachine, die sehr dankbare Gegner für das Gimmick von Gaeta waren und das vorangehende Turnier gut begleitet haben. Das Segment und den Entrance der Champions fand ich gut mit dem kleinen Schönheitsfehler, dass sie immer Rickson als „Bierzerstörer“ mit eingeplant haben, obwohl das ja alles von Gaeta ausging und Rickson immer unbeteiligt war. Aber gut, da muss mit gelebt werden, dass ein Team immer als Einheit gesehen wird. Abgesehen davon aber schöne, kleine Story zwischen den Teams und ich finde, Beermachine haben sich als Champions gut gemacht. Ich hoffe, dass die Form des Matches euch gefallen hat. Bei so vielen langen Matches in dieser Show würde ich als Leser es zumindest positiv sehen, nur so eine kleine Zusammenfassung zu lesen.


    Zereo und Lionel Jannek: Zunächst einmal zum ersten Segment der Beiden in dieser Show, nämlich der Zusammenfassung in (geschriebener) Videoform. Das Segment war richtig, richtig gut und hat mich ehrlich gesagt mehr auf das Match gehypt als das ganze Konglomerat von Rededuellen in den Wochen und Monaten zuvor. Sehr starke Zusammenfassung nicht nur für Leser, die damals nicht dabei waren, sondern auch generell zur Einstimmung auf den Main Event. Zereo Killers Interview war ebenfalls in Ordnung, auch wenn er mir ein wenig zu sehr nach hinten ausgeholt hat, weil was soll die GFCW-Fans groß interessieren, ob er vor dutzenden Jahren schonmal ein Karriere-Match verloren hat. Das wertet wenn überhaupt die heutige Stipulation ein bisschen ab, weil es zeigt, dass keine Karriere für immer beendet ist, oder nicht? Gut, kann man drüber wegsehen. Insgesamt alles okay. Dann kam das Match und es war das erwartete High Risk-Rumgekämpfe wie erwartet. Der erste überraschende Pinfall war toll gemacht und hat mich nochmal gehypt. Danach kam mir aber etwas zu oft der Kunstgriff vom unerwarteten Punktgewinn (direktes Abläuten beim First Blood, Finisher-Match und so weiter) als dass es noch die gleiche Wirkung wie beim 1 zu 0 für LJ gehabt hätte. Das Match kam mir beim Lesen (Scrollen) gar nicht so lang vor wie nach den Diskussionen im Gruppenchat befürchtet. Es wirkte auch nicht wie 60 Minuten, weil die Zahl tatsächlicher Aktionen recht gering und bspw. gegen Ende auch mal 5 Minuten verstrichen sind, in denen „eigentlich nichts passiert ist“. Positiv war, dass ich zwischenzeitlich echt geglaubt habe, dass Zereo verliert und man mich da also gekriegt hat. Das Auftauchen von Sheen als Gast-Referee hatte für mich keine größere Bedeutung, da ich mich nicht so gut in der Vergangenheit/Verbindung von ihm zu Zereo und LJ auskenne. Jedenfalls gewinnt Zereo am Ende doch und das hat mich überrascht, das Match an sich war vor allem High-Spot lastig in gewohnter Zereo-Form…


    Main Event-Aftermatch: …aber dann kam das Aftermatch und ich mache es hier als neuen Absatz, weil meine Meinung da absolut konträr zur Einordnung des Matches an sich ist. Das Aftermatch fand ich richtig, richtig doof. Es ist der Title-Nights-Main Event. 60 Minuten. So was wie Rock gegen Austin. Und danach kommen drei absolute Randfiguren beziehungsweise Neulinge und schließen die Show ab? Summer Nights ist mir noch dunkel ein Begriff, aber sie war halt ein Valet/NPC mit dem Namen einer Dr. Dick-Begleiterin und kein großer Name, deren Comeback irgendwas bei den Fans auslösen würde. Lara ist eine Teenagerin ohne Ringerfahrung und bislang komplette Randfigur und Luke ist…ein Typ, von dem wir nicht mehr wissen, außer dass er Zereos Sohn ist. Und die beenden jetzt die Show? Wir müssen uns in die Rolle der Zuschauer reinversetzen. Stell euch vor, Ric Flair rettet in 60 Minuten seine Karriere gegen Hulk Hogan und anstatt mit den Fans zu feiern, wird er danach von David Flair in dessen Debüt angegriffen und das beendet WrestleMania? Das ist leider völliger, ich sag es nicht gerne, Quatsch. Das ist künstliche Überdramatik, die bezogen auf alle Fanreaktionen für mich unglaubwürdig wirkt. Ich glaube nicht, dass irgendjemand im realen Wrestling sowas durchziehen könnte und dass es eine dramatische Wirkung hätte. Wir haben hier einen Rookie, der nach einem 60-minütigen Main Event debütiert, der noch nichts vorzuweisen hat, außer der Sohn von irgendwem zu sein? Wertet für mich auch völlig das vorangegangene Match gegen Lionel Jannek ab, der im Aftermatch gar nicht mehr zu existieren scheint, weil stattdessen direkt die nächste Fehde eingeleitet wird und diesmal eine interne Fehde des Zereo-Klans…? Sorry, fand ich nicht gut. Das war GFCW Title Nights und nicht die Zereo-Soap Opera :‘(. Ich weiß, mit wie viel Leidenschaft alles rund um Zereo erzählt wird und mir tut es leid, das so abzukanzeln, aber mir fällt dazu leider kein positiver Aspekt zu ein. Weiß auch nicht ganz, wie es jetzt weitergeht. Also offensichtlich wird Zereo nun gegen seine Tochter/Sohn kämpfen, die als absolute Neulinge quasi Main Event Status bekommen müssen, nachdem Zereo direkt aus dem Title Nights-Hauptmatch kommt…?

    Ask Skogur: Ja, schöne „Vignette“ klassischer Manier. Man kann nie viel sagen, aber nachdem mir angedeutet wurde, welcher Spieler dahintersteckt, gehe ich davon aus, dass es gut wird. Angenehmer Durchatmer bei einer so vollen Show, auch wenn ein Teaser vor der Winterpause immer Gefahr läuft, etwas unterzugehen. Aber 2022 haben wir dann direkt das nächste Gimmick, das ist doch schön.

    Dick vs CvL: Die Promo vor dem Match mit der Homepage…naja. Ich gehe mal davon aus, dass wir „On-Gimmick“ uns darauf einigen können, dass ein Marktführer des internationalen Wrestlings eine funktionierende, aktuelle Homepage hat und nicht die, die wir Off-Gimmick sehen. Das war schon ein bisschen albern. Match war aber für die Story in Ordnung und lesbar, Sieger geht völlig in Ordnung. Schade, dass CvL so wenig präsent war im Vorfeld von Title Nights und hoffentlich ändert sich das 2022. Das Aftermatch war ein Dr. Dick-Feelgood-Moment für seine Fans und würde im realen Wrestling wohl ähnlich wie der Godfather vom betrunkenen Hallenpublikum bejubelt werden, während es für neutrale Fernsehzuschauer irrelevant ist und so sehe ich das auch beim Lesen.

  2. #2
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.484
    Briggs: Grundsolide Begründung, warum es das Match in dieser Form gibt. Passt für die Pre-Show auch gut, nett dass Findus nebenbei auch wieder eingebaut wird, jo, ist doch ein ganz vernünftiger Start in die Show

    Mike Müller: War ja stark geschrieben aber…er ist mir halt wurscht^^. Mir ists ja egal, welcher von beiden Neulingen debütiert. Seine Wut ist ja verständlich, aber ich verbinde da jetzt mit ihm einfach nichts bzw. ich weiß nicht, ob ich ihn jetzt blöd finden soll oder bemitleiden. Dass die halbe Vorgeschichte auch in der Charakterbeschreibung steckt und ich das als Fan nicht weiß, macht die Sache auch etwas problematisch. Ich habe ja als Zuschauer keine Ahnung, dass Lerbitz immer wieder mit Spawn sprach. Insgesamt deswegen für mich nur zum Teil gelungen, auch wenn der Charakter durchaus Potenzial bietet

    Familie Schiller: Ein netter Pre-Show-Hype. Dürfen ein paar „Kultcharaktere“ mal kurz in die Kamera winken, passt doch, das kann man in der Pre-Show des Jahresabschlusses schonmal machen

    The End: Kurz und prägnant aber gerade das Schlusswort von The End war doch ganz stimmig. Ansonsten aber jetzt natürlich auch kein Meisterwerk, dafür war das Ganze dann doch zu knapp

    Morbeus: Natürlich muss die Echse einen Gastauftritt haben. Auch hier ein stimmiges Segment für die Pre-Show um zum Einen nochmal den Ort vertrauter zu machen aber um gleichzeitig auch das Match noch ein wenig zu hypen und die ganzen Hintergründe anzureißen. Finde ich gut gemacht

    Hero & Keek: Solider Matchhype von beiden. Wirklich was Dramatisches hatten beide ja nicht zu sagen, von demher haben sie das doch ganz solide gemacht. Auch hier natürlich nett, die ganzen Kultcharaktere kurz vorbeischauen zu lassen. Jo, kann eigentlich den Rest vom Schillerfamiliensegment wiederholen

    Cardansage: Joa, danke fürs Schreiben. Ist natürlich schade, dass da erst Sonntag Abend geschaut wird, wer da noch schnell was machen kann, da geht dann halt logischerweise mächtig Stimmung flöten, wenns so wirkt wie ne War Evening Ausgabe

    Player: Wollte schon fluchen, warum nach der Cardansage kein Match kommt, aber die Begründung, dass er einfach wieder TN eröffnen möchte, fand ich dann doch gelungen und stimmig. Von demher gut gemacht. Die Worte waren dann auch soweit gut gewählt und nochmal ein schöne Kampfansage. Auch nicht zu lang, sodass es nicht zu sehr die Stimmung killt. Jup, doch, bin mit dem Ding soweit zufrieden

    Briggs: Auch eine schöne Promo, die hätte ich jetzt aber halt doch anders positioniert, finde ich zwischen Cardansage und erstem Match unnötig. Egal. Inhaltlich schön, auch wenn es komisch wirkt, dass er sich drüber „beschwert“, dass die anderen Namen größer sind, nur weil die große Namen besiegt haben. Hätte er ja auch erreichen können, letztlich stand er sich da ja nur selber im Weg. Aber ich sehe für ihn im neuen Jahr auch den Weg nach oben

    DNV vs End: Gutes Match und hurra, ein Happy End…also das Ende, nicht der Charakter vermutlich^^. Guter Moment nach dem Match und dann bin ich doch mal gespannt, was die im neuen Jahr jetzt so anfangen werden

    Beermachine & Gaeta: Hype, der etwas anderen Sorte. Eine kleine amüsante Auflockerung der Show, kann man machen, war gut geschrieben, tut mir nicht weh

    Rotari & Müller: Ah, ok, das war also Mike Müller…gut, hatte die Vorgeschichte nicht mehr so ganz im Kopf. Das hier wird schon qualitativ aufgebaut und gut geschrieben, aber mir sind die Charaktere halt leider immer noch zu wurscht, als dass ich da jetzt sooo auf die Auflösung der Geschichte hinfiebere leider

    Berghain-Szene: Endlich mal was, was ich überspringen kann^^

    Beermachine: Die vielleicht beste Promo des Teams in diesem Jahr? Hat für mich von vorne bis hinten gepasst und hat mir wirklich gut getaugt. Schönes Ding, da kann ich nix ankreiden

    Briggs vs Steel: Ok, manche Kommentare von Sven fand ich unpassend (das mit dem Blut oder auch zum Ende), aber ansonsten war es doch ein schönes Match mit einem kleinen „Quatsch-Spot“ mit der Challenge, aber das passt eigentlich ganz gut zur Fehde der beiden. Ich hätte mir irgendeinen Moment nach dem Match noch gewünscht um die Fehde wirklich abzuschließen aber tjoa, schade drum

    Diehl vs Zane: Ok „Can I Scream“ sollte eigentlich Schriftgröße 1000 haben, aber is ja wumpe^^. Das Match hat Zane hoffentlich das gebracht, was er wollte, ich bin dankbar, dass Diehl wie gewünscht als rücksichtsloser Kamikaze-Kämpfer geschrieben wurde und joa, das wars

    Berghain-Szene: Starker Auftritt von Dalmi, womöglich Camdens erster Auftritt, wo er Kanten zeigt…joa, denke, kann man so machen

    Rotari: Gutes Interview als Matchhype und Fehdenzusammenfassung, nur frage ich mich, wie dieses Segment den Fans präsentiert wird. Wird da wirklich der abgedruckte Artikel auf der Leinwand gezeigt? Dann fänd ichs als Zuschauer verdammt trocken und fad und für eine Wrestlingshow unpassend. Deswegen bin ich hier nur so semi-überzeugt

    Rotari vs Schiller: Starkes Match mit guter Story, die auch schön das erste Duell nochmal aufgreift. Auch die Promo nach dem Match fand ich stark (auch wenn mir Rotari doch ein wenig zu frisch und flockig klang, aber ok, er wurde ja trotzdem erschöpft beschrieben). Mir taugts, dass bei Rotari jetzt eine Richtung klar ist und es ein wenig mehr gibt als die Geheimniskrämerei. Jup, taugt mir und macht Vorfreude auf 2022…die neue Fehde klingt auch gut

    Bread, Rotari, Rickson: Schönes Gespräch der beiden (Rotari lasse ich mal weg). Zwar sehr schade, dass Rickson und Gaeta nicht gemeinsam auftreten um den Status als Team nochmal zu unterstreichen, aber er wäre hier auch irgendwie fehl am Platz gewesen. So wird also schonmal das nächste PPV-Match (oder zumindest irgendeines für die Zukunft) ausgemacht und das bietet natürlich Potenzial. Jo, schön geschrieben

    Berghain Brawl: Danke fürs Schreiben…und auch für den Jimmy-Maxxx-Flachwitz^^. Mir hats getaugt, es war hart und schwachsinnig und danke, dass am Ende noch was zu Camden geschrieben wurde, das habe ich ja komplett verpeilt

    ZK & LJ: Danke, dass die Fehde nochmal zusammengefasst wurde…und na wie wunderbar, dass es ein Lied mit so einem Namen gibt^^

    Scarecrow vs Hero: Gut, das mit der Matchankündigung wurde ja schon im Forum diskutiert. Aber ist doch schön, dass Leviathan sich treu bleibt und munter weiter die Seiten im großen Tierlexikon umblättert immer auf der Suche nach neuen Namen^^. Ne, wie auch immer…war ein guter Auftritt von Silas, wobei ich mir den eigentlich noch ein wenig deutlicher fast vorgestellt hätte. So passts aber auch, das Ende war ja drastisch genug. Dann schauen wir doch mal in die Zukunft, das Team verspricht Potenzial, beim Schreiber dahinter wissen wir aber, dass er spätestens in der Show vorm Titelmatch ne No Show einbaut um sich selbst zu manipulieren^^

    Ask Skogur: „Tiervideos bei War Evening?“ – Der Satz fasst mein Problem mit der Szene gut zusammen. So schön das alles ja geschrieben ist…aber es ist die größte Show des Jahres und der große Jahresabschluss vor einer Pause von 6 Wochen…muss ich da eine nichtssagende Vignette zu einem Neuling sehen? Nope, nicht wenn da nicht irgendein Hype dahinter ist oder man groß Vorfreude hat, weil es ein großer Name ist

    Keek & Schiller: Nett, aber irgendwie auch wieder so ein Segment, wo Keek für mich einfach nichts Besonderes darstellt. Ja, er hat die Catchphrase aber irgendwie hat jedes Gimmick von Tim mehr Charakter oder mehr Eigenheiten als Hathaway in solchen Auftritten. Wer weiß, vielleicht liegt es auch an der Fehde, aber mich hats Segment hier nicht so wirklich überzeugt

    Keek vs Player: Joa, Jobber-Entrance vom Champion ist halt auch ne Ansage…Die playereigene Zuverlässigkeit war amüsant, das Match ein würdiges Titelmatch mit einem versöhnlichen Ende. Jup, dann mal auf ein neues Jahr

    Morbeus, Camden, Ricks: Dass Morbeus in keiner Weise erschöpft wirkt, ist schwach von mir. Alles andere ok, denke ich

    Buzzkill: Joa…enttäuschend^^. Wenn er schon extra ein TN-Debüt haben soll mit all der Vorgeschichte und dem Aufbau…warum wird der dann so hingerotzt, dass man als Zuschauer nichts von ihm weiß, außer dass er anscheinend in Hathaways Wut-Seminaren war? Macht mir klar, warum das hier gerade eine Person ist, die solch ein hochgejubeltes Debüt feiern darf. Mir reicht es nicht, dass irgendeine Journalistin schreibt, er ist ein großer Name. Gebt mir Erfolge in anderen Ligen, gebt mir irgendwas, was ihn auszeichnet. Ne, mein Interesse am Charakter hält sich leider recht stark in Grenzen

    Dick vs Cornelius: Joa, nochmal ein Jobber-Entrance. Match war ok, Ende auch, wunderbar, schauen wir doch mal, wie es mit den beiden weitergeht

    TT-Titelmatch: So ein paar Kommentare von Pete und Sven hätte ich mir gewünscht, aber man kann nicht alles haben. Sieger geht in Ordnung, auch wenn ich nur auf Grundlage dieser Show definitiv für BM gestimmt hätte, die wenigstens als Team auftraten. Dass ausgerechnet vor dem gemeinsamen Titelmatch Rickson und Gaeta nur einzeln zu sehen sind, finde ich schon arg unschön. Im Vorfeld hat das Team aber wirklich überzeugt von demher finde ich den Sieg jetzt auch ok, möchte aber nochmal betonen, dass ich Beermachines Arbeit das Turnier über wirklich gut fand…Ansprache der neuen Champions war dann noch ganz nett als Abschluss

    Berghain Match: Ok, dass die beiden kommentieren sollte eigentlich in Match 1 schon so sein (bzw. mit Titan statt Thor), ging in unserem Hin und Her wohl unter, is aber auch wumpe. Ich hasse Matchschreiben weiterhin, hoffe trotzdem, dass es annehmbar ist. Dass das Ende für Verwirrung sorgt, ist schade, ich wollte aber da keine ewige Aufklärungspromo hinklatschen, hätte das in dem Moment fehl am Platz gefunden…tja, wer weiß, im Nachhinein wäre es vielleicht die bessere Entscheidung gewesen. So oder so, wie anscheinend alles bei TN: Das war nur der Anfang

    ZK: Es ist das wichtigste Match seiner Karriere und er kann da vorher noch so locker flockig mit Mäc Müll plaudern? Ist er nie im Tunnel? Naja, andere Leute andere Herangehensweisen, meinetwegen. So war es halt nochmal ein letzter Matchhype, wo die Geschichte nochmal aufgegriffen wird und es nebenbei noch ein paar Zusatzinfos gibt (mit dem anderen Karrierematch). Es haut mich jetzt nicht vom Hocker, aber tut mir auch nicht so weh

    Breads, Buzzkill, Rotari: Ne, tut mir Leid, ich war froh, dass wir es lange Zeit schafften PPVs besonders zu halten…jetzt ist es der größte PPV des Jahres und der wird zugeschissen mit irgendwelchen mehr oder minder unwichtigen War Evening Segmenten. Ich kann da absolut nix damit anfangen

    Main Event: Ja, was soll ich sagen, ich habs nicht gelesen, tut mir ja Leid, aber ich fand Ironman Matches schon in der Realität immer uninteressant, weil man eigentlich nur die letzte Minute schauen braucht. Was nach dem Match passierte, könnte mir leider auch nicht egaler sein. Mich kümmert ZKs Ex-Freundin noch weniger als sein unehelicher Sohn (sollte man den als Zuschauer eigentlich kennen?). Aber gut, im neuen Jahr dann also die Familienfehde

    Gesamtfazit: Joa, gut wars nicht…dass das für die halbe Liga nur eine längere War Evening Ausgabe war, merkt man ja allein schon daran, dass hier kaum etwas beendet wurde, stattdessen aber viele große Pläne fürs neue Jahr angekündigt wurden

  3. #3
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    69
    Eines vorweg. Ich war in letzter Zeit etwas faul was Feedback betrifft. Zum einen wegen privater Dusseligkeit mit meinem Knie, Geburtstag der Tochter, Arbeit etc. sodass ich nicht alles aus den vorherigen Shows im Kopf habe. Ich versuche den PPV jetzt so zu lesen wie ich es noch (ungefähr) im Kopf habe.


    "Sie" ist 2021 out: Danke Flo fürs gemeinsame Schreiben. Macht immer wieder Spaß mit dir.


    Mike Müller - ein Name der Erinnerungen hervorruft: So hieß mal ein Klassenkamerad mit dem ich mich gerne gerauft habe. Ich glaube, dass Jeder dem Anderen das erste blaue Auge verpasst hat. Das waren noch Zeiten vor 24 Jahren. Hach. Aber kommen wir jetzt zum wesentlichen: Bisschen platte "Deine Mutter" Aussagen und "mein Daddy sorgt dafür, dass du gefeuert wirst". Das Wort ficken kommt auch einige Male vor. Wenn man die Slaanesh Connection für ihre platte Aussprache kritisiert, die übrigens nicht tot ist, dann kann man das auch hier machen. Kein Plan wer dieser Buzzkill ist, da ich ja nicht alles im Kopf habe und 1-2 Shows auch nicht gelesen habe. Cliffhanger am Ende ist okay. Aber ansonsten viel Gerede und wenig Inhalt.


    Tammy macht endlich mal wieder ihren Job:
    Kein Plan, ob das jetzt ein Skit ist? Aber wir sind bei den Schillers. Gerd ist jetzt schon bei mir beliebter als Timo Gerd ist ein NOCH GEILERER MACKER! Ansonsten ein wenig Hype, aber jetzt auch nicht der krasseste Scheiß. Weiter gehts.


    Leviathans Judas: Leviathan (deutsch Ausgesprochen meinerseits) ist schon eine starke Gruppierung. Das Rädchen, was nicht ins Getriebe passt ist The End und das macht er hier auch deutlich. Kurzes und knackiges Segment auf jeden Fall. Kann man so stehen lassen. Ich bin gespannt, ob wirklich nachher Friede, Freude, Eierkuchen herrscht.


    Berghain Bouncers: Alex Ricks der stärkste Wrestler der GFCW? Der soll erst mal Bankdrücken mit Desmond machen Ansonsten wird nochmal über die möglichen Szenarien und einzelnen Charaktere gesprochen. Jeder kriegt ne kurze Erwähnung und das passt für mich. Ein gutes Match könnte es zwischen Dennis und Flo werden. Ich bin gespant.


    Treffen von Altlasten:
    Die Trash-Fraktion palabert erst mal darüber das sie noch nicht alt sind und immer noch ne Chance verdient hätten. Braden Hero ist der persönliche Hero der Band alles klar. Glaube aber nicht, dass er ne Chance gegen die Vogelscheuche hat. Der Champion tritt dem Trash auch noch kurz bei und sagt, dass er der Champion bleiben wird. Ganz gut erfasst und gut geschrieben. Passt soweit...


    Cardansage:
    Danke Tim


    "The Man" gibt sich die Ehre: Ne No Show so zu erklären ist ja mal mehr als fragwürdig, aber Jedem das Seine. Nochmal etwas Hype für das Titelmatch und erzählen warum er der King von TN ist. Kann man machen, aber ich zweifle an dem Sieg von Player. Wie aber gesagt. Solide geschrieben


    Die Heroldin der Schönheit macht Werbung: Ist ja bereits bekannt, aber ich feiere das Ding jedes Mal. Kann man das Shirt irgendwo bestellen? Desmond würde eines nehmen


    Eigener Shit: Jo ich habe dann auch mich nochmal beteiligt...

    Opener,: Beim Entrance kann ich leider diese Magentafarbene Schrift sauschwer lesen. Mir bluten die Augen! Match ist gut und das Ende war abzusehen, dass es kein cleanes Finish wird. Ich glaube noch nicht an die Einheit von Leviathan (deutsche Aussprache). The End wird da noch was vorhaben im Jahr 2022!


    Es geht (wie immer) um Bier: Entgegen der Meinung meiner Mitspieler im Podcast bin ich der Meinung das der Titelwechsel absolut Not tut. Ich habe mit der SC bei Brainwashed gegen BM gerne freiwillig verloren, damit das Standing als Champions gefestigt wird und man starke TT Champions hat, aber leider wird mir das zu platt in letzter Zeit.


    Mike Müller Part 2:
    Wieder sehr oft ficken...wenigstens Aiden rettet das Ding einigermaßen. Ansonsten können wir mit dem nächsten Skit weitermachen.


    Die Taktik ist, dass wir keine Taktik brauchen: Gut man trifft sich im Berghain und einigt sich auf keine Taktik. Alex kommt dann auch noch kurz vorbei und schwört die Jungs nochmal ein. Ist gut soweit und kann man definitiv so machen. Hat mir gut gefallen.


    Bier immer nur Bier: Gewohnte Kost von BM und nochmals: DESHALB MUSS DER TITEL HEUTE WECHSELN!


    Gym Wars: Zu wenig Zeit, viel zu wenig Zeit. Habe mich verschätzt und deshalb konnte ich nicht so lang werden wie Dr. Dick Die Fehde ist leider nicht immer so gelaufen wie sie sollte und hat deshalb, manchmal durch das Schicksal und manchmal durch Abstinenz, ordentlich an Fahrt verloren. Trotzdem möchte ich mich bei Felix bedanken, mit dem ich jetzt schon 2x fehden durfte und es immer wieder tun würde. Ich hoffe, dass du die Motivation für 2022 hast mit Steve richtig was zu machen. Steve Steels größter Fan (ich) würde sich freuen!

    LSD vs Zane:
    LSD war wohl nur ein Zwischengegner, damit Zane was zu tun hat. Ist in Ordnung und hat den richtigen Sieger.

    Berghain Bouncers Part 2: Okay alle vom Team kommen zu Wort. Für mich drückt ganz klar Kriss Dalmi seinen Stempel auf und auch Thomas Camden macht einen souveränen Eindruck. Sollte eigentlich ein klares Ding für dieses Team werden, da sie mir bisher besser gefallen haben.

    Timo Schiller vs Aiden Rotari:
    2 aufstrebende junge Talente messen sich wieder im Ring. Mal sehen, ob es wieder so knallt wie damals. Beide schon mal mit nicen Auftrittsmusiken! Viele Elbows werden verteilt Sehr offenes Match, welches beide Rookies hätten gewinnen können. Letztlich geht der Sieg für Aiden Rotari in Ordnung. Gutes Match! Die Promo passt und ja da wird Desmond erwähnt. Also kein Spoiler von Tim und Kai hatte es mir geschrieben. Bin halt alt, oder so ähnlich...

    Aiden, Danny, Robert - 3 Count is back oder so: Solide Sache auf jeden Fall. Aiden Rotari spielt da eher ne kleine Nebenrolle und 2 der großen Namen führen ein gutes Gespräch auf Augenhöhe. Sicherlich ein sehr langes Segment, aber taugt.

    Im Berghain ist die Hölle los: Also das Match bietet einiges...am Ende ist es überraschend das "Cakeman" Thomas Camden das Ding gewinnen kann. Schon krass, dass es nicht Dalmi die alte Snitch macht. Sieg auf jeden Fall für das richtige Team.

    Eine knackige Zusammenfassung:
    Es wird nochmal aufgearbeitet was sich zwischen LJ & ZK abgespielt hat. Ist soweit in Ordnung.

    Scarecrow vs Hero: War eigentlich klar wer gewinnt. Fand das Match auf der Card neben einem anderen Match ziemlich deplatziert und hätte für mich definitiv die Show eröffnen sollen. Aber da habe ich keine Aktien drin.

    Ask Skogur - der neue Dufterfrischer: Ein Neuling. Alles klar. Skit ist kurz und hätte meiner Meinung nach besser in das kommende Jahr gepasst, als die Main Show des Jahres zu verstopfen.

    Der Wütende & Der Macker: Nochmal kurzes Palavern und ein wenig Match Hype. War okay geschrieben und passt in dem Moment, da ja gleich das Match ansteht. Keek ist immer noch King und das bleibt auch so. Sollte der Charakter jemals frei werden und Jan kein Interesse an ihm haben...dann würde ich sogar überlegen...

    Keek vs Player: What the Fuck Tim? Der Jobber Entrance des Champions bei TN geht mal gar nicht Boi! Hättest du einen Gegner gehabt, der keine No Show hatte, ich schwöre ich hätte gegen dich gestimmt. Aber letztlich der richtige Sieger. Ich bin gespannt wie es mit Player im kommenden Jahr weitergeht. Der Schwung in den Main Event hat nicht geklappt. Leider. Was aber nicht heißen soll, dass er es nicht packen könnte. Ein Jahr zum Vergessen und 2022 mit neuem Schwung einen neuen Anlauf starten.

    Im Berghain wird (noch) nur geredet: Morbi mit Anschuldigungen, die nicht unberechtigt sind, Alex Ricks macht auf "harten Macker" und Thomas Camden sagt eben Dinge, die Thomas Camden sagt. Ein Mann der großen Worte ist er nicht. Aber ein guter Hype für das Match.

    Muss man das bei TN ausstrahlen?: Also die Buzzkill Geschichte ist bisher an mir vorbeigezogen. Schande auf mein Haupt, aber hat das Ding jetzt unbedingt bei TN sein müssen? Ich hätte es besser gefunden bei der ersten War Evening im Jahr 2022.

    Corni vs Dicki: Das 2. fehlplatzierte Match der Show. Viel zu tief angesetzt in meinen Augen! Dr. Dick gewinnt das Ding und damit auch die Fehde. Hoffentlich findet sich für CvL Anfang 2022 ein neuer Fehdengegner.

    Tag Team Title Match:
    Ungewohnt geschrieben. Kickt mich nicht wirklich, aber letztlich verdiente neue Tag Team Champions. Fehlt nur noch ein Titel Tim und du hältst alle mit verschiedenen Charakteren.

    Aftermath: Gute Promo, die mich etwas milder stimmt. Die Sachen davor, auch das TT Match, zogen die Stimmung etwas runter.

    Ricks vs Morbeus: Match war gut geschrieben, aber Aftermath lässt mich etwas verwirrt zurück. Was geht da jetzt ab? Ich bin auf der einen Seite total im Hype, aber auf der anderen Seite, wie auch Tim schon gesagt hat, etwas pissed weil man so lange auf die Auflösung warten muss.

    ZK und Müll (mal wieder):
    ZK gibt sehr oft an Mülli Interviews. Teile da Flos Meinung. Du hast das wichtigste Match deiner Karriere vor dir und bist nicht im Tunnel? Keule, würdest du mit mir zusammen mit Eiern spielen und wärest für einem wichtigen Game nicht im Tunnel, dann machst du etwas falsch. Leider taugt das Ding dadurch eher weniger.

    Die drei von der Tanke: Auch den Skit hätte man eigentlich für die erste War Evening aufbewahren können...

    Main Event: Also ich habe es wirklich komplett gelesen und es ist das übliche Spotmonkey Fest. Es liest sich ziemlich flüssig und man merkt das Manu am Match schreiben fast mehr Spaß hat als am RP. Am Ende kommt Don Sheen tatsächlich als Special Referee dazu und das ist in Ordnung. Hatte halt nie mit dem Don zu tun. ZK, der für mich immer so ein bisschen wie Superman wirkt, gewinnt knapp das Ding.

    Enttäuscht muss ich jetzt einschlafen:
    Man beendet den wichtigsten PPV der Liga nicht mit dem Match sondern bringt gleich die nächste Story an den Start? Hat das sein müssen? Meines Erachtens nicht und es hinterlässt einen faden Beigeschmack. Gut geschrieben ist es ja, aber das hätte man auch 2022 machen können!

    Fazit: Viel wurde nicht beendet bei DEM PPV des Jahres, sondern viel wird mit ins Jahr 2022 geschleppt. Es ist meine 2. Titles Night die ich miterlebe und leider eher enttäuschend als ein Kracher. 2022 muss besser werden...

  4. #4
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.138
    Direkt vorweg: Egal was auch passiert, bitte schreibt mich nicht wieder privat an weil ihr traurig wegen meines Feedbacks seid. Das passiert legitim in der Regel drei oder vier Mal nach jedem geposteten FB. Ich habe gegen niemanden etwas persönlich. Ich sage nur wie ich diese ganzen Sachen im FW-Kontext finde. Meine Meinung steht ja da, die ändert sich nicht wenn ihr ein paar Mal "" macht, und ist auch nur eine Meinung von Vielen. Steckt die Energie für etwaige Rechtfertigungen doch bitte in eigenes Feedback, in dem ihr eure eigene Ansicht von allem darlegen könnt. Danke. <3

    https://justpaste.it/84mjj
    Geändert von Pongo (08.12.2021 um 21:48 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    26.06.2013
    Ort
    9ter Kreis der Hölle, Herrschersuite
    Beiträge
    874
    Claudius a.k.a. 'Betonkopf', den ältere Semester vielleicht noch als Spieler, ehemaligen Betreiber der Community-Plattform 'World of Fantasy Wrestling' oder später FW.net Community Manager kennen, hat die Show ebenfalls gefeedbackt. Vielleicht interessiert das ja den ein oder anderen: https://justpaste.it/4r4f5

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von PwiePhisto Beitrag anzeigen
    Claudius a.k.a. 'Betonkopf', den ältere Semester vielleicht noch als Spieler, ehemaligen Betreiber der Community-Plattform 'World of Fantasy Wrestling' oder später FW.net Community Manager kennen, hat die Show ebenfalls gefeedbackt. Vielleicht interessiert das ja den ein oder anderen: https://justpaste.it/4r4f5
    Keine Ahnung ob der Verfasser das liest, aber dennoch:

    Finde den Disclaimer zu Beginn sehr unnötig und sowas wie "Snowflakes an die perwollweiche Hand zu nehmen" eher sehr cringe wie man neudeutsch sagt (gut, damit passt du hier dann doch rein, ich nehme es zurück ^^), aber ansonsten fand ich es fast durch die Bank sehr gut und auch an keiner Stelle zu wild, bzw. nirgendwo über die Stränge geschlagen, daher hätte ich den Disclaimer jetzt nicht gebraucht. Freut mich wirklich was von außen zu hören, denn da besteht oft noch mal ein anderer Blick auf die Dinge, die ich persönlich immer sehr spannend und interessant finde. Sehr zu meinem Unverständnis sind sich die verschiedenen FW Gruppen sehr negativ gegenüber eingestellt, zumindest ist/war das immer mein Gefühl und na ja, vor allem der letzte Absatz schlägt halt voll in diese "Ich/Wir sind ja was besseres und lachen über euch" Kerbe, was halt schade ist, da Augenhöhe, bzw "Völkerverständigung" vielleicht mal nicht so verkehrt wäre. Vor allem, wenn das dann eher beim Empfänger als letzter Seitenhieb hängenbleibt und das gute Feedback dadurch nicht mehr wahrgenommen wird.

    Aber wie gesagt, das Feedback hat mir bis auf Einzelheiten wirklich gut gefallen und vor allem der Punkt dass FW vorwiegend Roleplay ist, ist halt genau meine Predigt, von daher danke ich dir besonders für diesen Punkt. Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, das alles so ausführlich zu machen, eine Selbstverständlichkeit ist das ja keinesfalls.


    Wo wir dann gerade mal hier sind, mein Feedback bewahre ich mir noch auf, das gibt es hofffentlich und audioform noch vor Weihnachten.



  7. #7
    Registriert seit
    12.12.2021
    Beiträge
    4
    So, nun habe ich hier auch mein eigenen Account und kann dementsprechend antworten. Wird zwar nun off-topic, but fuck it.

    Gelesen habe ich deine Antwort natürlich. GFCW Forum gehört schon seit Jahren zu meiner erweiterten Wrestling Site Rotation. Habe demnach ca. 90%+ alter öffentlich Posts in den letzten Jahren gelesen. In dieser Zeit hätte ich gerne hier und da ein wenig die Keule rausgeholt aufgrund Mumpitz eurerseits, aber ging ja nicht. Und kein Ding wegen Feedback. Hatte ich schon länger mal vor, Kais Feedback hat mich dann auch angestiftet, mal selber das Wort zu erheben.
    Wenn dir meine Ausführungen kann man gerne bissi retarded erscheinen, ist das schon ok. Wenn ich sowas schreibe ist das eh 70% echte Meinung, 30% Shittalking. Disclaimer für Snowflakes muss durchaus sein, auch wenn ich zugeben muss, einige der übleren Garstigkeiten rauseditiert zu haben. Auf Anraten flog im Grunde mein gesamter Rant zu Zereo Killer und dessen Spieler raus, was sicherlich besser so war. Ich hab ja auch sporadisch auf dem FWnet Forum gewildert. Kannst gerne Sucramadus (Gothminister hier) fragen, was der so von mir hält.

    Was den Tribalism im FW angeht, da kann ich dir nur zustimmen. Muss aber auch gleichzeitig sagen, ich gehöre per se keiner Gruppe an. Wie im Feedback erwähnt, habe ich vor über 15 Jahren mein letztes RP geschrieben und habe null Ambitionen, daran etwas zu ändern. Als ich Ende 2016 wieder im FW aufschlug hat es mich durchaus verwundert, dass die paar übriggebliebenen Ligen alle in ihrem Eckchen sitzen und es wirklich kaum Überschneidungen gab. Ist allgemein sehr schade, aber alle klammern sich wohl so fest wie möglich an das, was man hat und gucken gar nicht erst über den Tellerrand. Die Pleitegeier greisen bekanntlich schon länger übers dt. FW. Wenn wir ehrlich sind, ist das Thema zu groß für ein Feedbackthread, daher nur noch eine Sache dazu.

    Aber ein kleiner Denkanstoß. GFCW findet primär in eurer Whatsapp Gruppe(n) statt. Die sind komplett nach außen hin verschlossen. Eine Forumanmeldung geht auch nicht so einfach, da musste ich nun den Weg über Danny gehen. Das muss man auch erstmal wissen.
    Grundsätzlich sitzt auch ihr in eurer Enklave mit den hohen Mauern. Da wird das halt mit einer Vermischung mit dem Rest der FW Szene recht schwer und dann sind wir beim Glashaus und den Steinen. Nachdem nun dieses Jahr GWS und PCWA die Reise übern Jordan antraten, wird es nun auch echt schwer, wirklich Kontakte zum Rest zu finden. Vielleicht in Zukunft auch selbst offener und aktiver sein, nicht darauf warten, dass andere zu euch kommen. Danny postet seit Jahren Cards und Results bei FWnet und das ist schon richtig super. Darf aber gern mehr sein vom Rest der Spielerschaft. Der FWnet Discord ist zwar auch Graveyard, aber jeder von euch ist dort willkommen.

    PS: Müsstet ihr nicht langsam die Awards starten?

  8. #8
    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    1.538
    Zitat Zitat von Betonkopf Beitrag anzeigen

    PS: Müsstet ihr nicht langsam die Awards starten?
    Startet laut Whats App-Gruppe wohl in dieser Woche.

    Ansonsten Willkommen im Forum. Freut mich, dass es offenbar nicht ganz unmöglich ist, an einen Account zu kommen.

  9. #9
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von Betonkopf Beitrag anzeigen
    Aber ein kleiner Denkanstoß. GFCW findet primär in eurer Whatsapp Gruppe(n) statt. Die sind komplett nach außen hin verschlossen.

    Ja, das ist für mich so ein Segen, für viele andere (vor allem von außerhalb) sicherlich aber auch ein Fluch. Ich bin ehrlich, wenn nicht so viel in WhatsApp passieren würde, hätte ich FW mit großer Sicherheit längst den Rücken gekehrt. Das habe ich sehr bei der Rickson Fehde gemerkt, das lief noch 'oldschool' über E-Mails. Das hat mich wirklich fertig gemacht, denn ich war gewohnt mit meinen Skit- und Fehdenpartnern in ständigem Kontakt stehen zu können. Ich kriege meine Arbeit mit sehr niedriger Hirnfrequenz hin, daher bleibt mir recht viel Zeit mir Gedanken zu machen. Das sofort schnell in Stichworten abzutippen und meistens nach kurzer Zeit Antwort auf die Smartwatch zu bekommen, ist für mich einfach Gold wert und WhatsApp geht schneller als mich in das E-Mail Programm einzuloggen und ne Mail zu schreiben. Ist auch eine größere Hürde irgendwie bei ner E-Mail auf absenden zu drücken als in nem Chat. So kann ich mich also am Tag mit meinen Partnern schnell austauschen und weiß exakt am Feierabend, wie ich das dann nun zu Papier bringe. Ist für mich richtig entspannt.

    In der Rickson Fehde hatte ich so oft Abends gar kein Bock in mein E-Mail Postfach zu gucken und mir dann erst Gedanken zu machen, was ich denn genau antworte. Vielleicht bin ich da auch ein Härtefall, aber ohne den ständigen und nahezu sofortigen Austausch unterwegs würde es mir viel, viel weniger Spaß machen.

    Dass mit der PCWA und GWS höre ich jetzt zum ersten Mal, was deinen Punkt sicherlich auf jeden Fall noch mal unterstreicht. Wirklich traurig zu hören.

  10. #10
    Registriert seit
    12.12.2021
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von JackBobo Beitrag anzeigen
    Ja, das ist für mich so ein Segen, für viele andere (vor allem von außerhalb) sicherlich aber auch ein Fluch. Ich bin ehrlich, wenn nicht so viel in WhatsApp passieren würde, hätte ich FW mit großer Sicherheit längst den Rücken gekehrt. Das habe ich sehr bei der Rickson Fehde gemerkt, das lief noch 'oldschool' über E-Mails. Das hat mich wirklich fertig gemacht, denn ich war gewohnt mit meinen Skit- und Fehdenpartnern in ständigem Kontakt stehen zu können. Ich kriege meine Arbeit mit sehr niedriger Hirnfrequenz hin, daher bleibt mir recht viel Zeit mir Gedanken zu machen. Das sofort schnell in Stichworten abzutippen und meistens nach kurzer Zeit Antwort auf die Smartwatch zu bekommen, ist für mich einfach Gold wert und WhatsApp geht schneller als mich in das E-Mail Programm einzuloggen und ne Mail zu schreiben. Ist auch eine größere Hürde irgendwie bei ner E-Mail auf absenden zu drücken als in nem Chat. So kann ich mich also am Tag mit meinen Partnern schnell austauschen und weiß exakt am Feierabend, wie ich das dann nun zu Papier bringe. Ist für mich richtig entspannt.

    In der Rickson Fehde hatte ich so oft Abends gar kein Bock in mein E-Mail Postfach zu gucken und mir dann erst Gedanken zu machen, was ich denn genau antworte. Vielleicht bin ich da auch ein Härtefall, aber ohne den ständigen und nahezu sofortigen Austausch unterwegs würde es mir viel, viel weniger Spaß machen.
    Ich kann durchaus verstehen, dass Whatsapp für einige Spieler ein echter Vorteil ist. Ich gehöre da aber definitiv zur Kategorie "oldschool" und würde das eher über Mails regeln und eventuell Discord für größere Besprechungen nutzen. Da ich damals meine gesamte FW Karriere mit einem 56k Modem bestritten habe (wer erinnert sich?), hatte ich am Ende gar keine anderen Möglichkeiten als Mails und so Sachen wie AIM abends.
    Ich muss aber auch gestehen, dass es mich irgendwie annerven würde, tagsüber dann öfters angepingt zu werden, wenn ich mich gar nicht mit FW beschäftigen will. Bin eh kein großer Fan von Whatsapp bzw. Facebook Shit allgemein.

    Du hast das mit dem Fluch aber auch gut erkannt. Für Außenstehende kriegt man halt dann nicht viel mit. PCWA hatte noch viel über ihr Forum geregelt, da konnte man hier und da einigen Sachen folgen. Aber auch diese Liga und GWS hatten im FWnet Discord eigene Bereiche, was ich eher als problematisch sehe, da die Leute sich eben sehr gerne in den Mief ihrer kleinen Gruppe verziehen und dann eher uninteressiert am Rest sind. So findet halt immer auch sei einfach eine Abgrenzung statt.
    Jedenfalls ist auch bei der GFCW nicht so einfach, wenn man einfach mal nur "reinlunzen" möchte. Daher die angesprochenen "hohen Mauern". Dass sich da nun kurzfristig viel tun wird, glaube ich nicht, aber langfristig könnte man halt über Strategien nachdenken, wie zum Beispiel Threads von Podcasts auch immer im FWnet Discord zu posten etc. Ich denke, wenn man sich mit kleinen Schritten fortbewegt, wäre das immer noch besser als jegliche Form von Stillstand.

    Zitat Zitat von JackBobo Beitrag anzeigen
    Dass mit der PCWA und GWS höre ich jetzt zum ersten Mal, was deinen Punkt sicherlich auf jeden Fall noch mal unterstreicht. Wirklich traurig zu hören.
    FW Buschfunk ist einfach nicht mehr das, was er mal war. GWS siechte schon seit Jahren dahin, waren glaube so in den letzten drei Jahren eine Show pro Jahr. PCWA hat nun nach einen kleineren Spieler-Exodus, wo auch die Hälfte des Hauptoffice ging, die Pforten geschlossen.

    Zitat Zitat von Rickson Beitrag anzeigen
    Ansonsten Willkommen im Forum. Freut mich, dass es offenbar nicht ganz unmöglich ist, an einen Account zu kommen.
    Danke und man muss halt nur wissen, wen man schmieren muss für einen Account.

  11. #11
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von Betonkopf Beitrag anzeigen
    Da ich damals meine gesamte FW Karriere mit einem 56k Modem bestritten habe (wer erinnert sich?), hatte ich am Ende gar keine anderen Möglichkeiten als Mails und so Sachen wie AIM abends.
    Ehrlich gesagt kann ich mich daran erinnern, als es noch die gute alte GWO gab, wo du in der Liga warst. Daher nahm ich auch deinen Charakter Axl "Unforgiven One" Connor als kleine Hommage an die gute alte Zeit.

    Zitat Zitat von Betonkopf Beitrag anzeigen
    Du hast das mit dem Fluch aber auch gut erkannt. Für Außenstehende kriegt man halt dann nicht viel mit. PCWA hatte noch viel über ihr Forum geregelt, da konnte man hier und da einigen Sachen folgen. Aber auch diese Liga und GWS hatten im FWnet Discord eigene Bereiche, was ich eher als problematisch sehe, da die Leute sich eben sehr gerne in den Mief ihrer kleinen Gruppe verziehen und dann eher uninteressiert am Rest sind. So findet halt immer auch sei einfach eine Abgrenzung statt.
    Ist ein gutes Argument, was man vielleicht mal ins Auge fassen könnte. Hatte aber auch immer das Gefühl, dass es bei der PCWA diese "hohen Mauern" gab. War schwer als neuer Spieler da in dem eingeschworenen Kreis Fuß zu fassen und sie haben auch eher in ihrem eigenen Kosmos gelebt. Aber zumindest die Podcasts wären vielleicht nicht uninteressant.

    Zitat Zitat von JackBobo Beitrag anzeigen
    In der Rickson Fehde hatte ich so oft Abends gar kein Bock in mein E-Mail Postfach zu gucken und mir dann erst Gedanken zu machen, was ich denn genau antworte. Vielleicht bin ich da auch ein Härtefall, aber ohne den ständigen und nahezu sofortigen Austausch unterwegs würde es mir viel, viel weniger Spaß machen.
    Bist du nicht Jack. Ich komme noch aus der E-Mail und später ICQ Zeit. Das war auch nicht immer einfach zu koordinieren. Ist es jetzt auch nicht immer, da manche Fehden Gegner einfach nicht geantwortet haben, aber trotz allem reicht es schon wenn man mal Flo, Tim, Jan etc. erreichen will. Die Antwort folgt in den meisten Fällen am gleichen Tag.

  12. #12
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Oberhausen, NRW
    Beiträge
    621
    Grundsätzlich hat der Kopf des Betons natürlich nicht Unrecht. Wir hängen mit der GFCW in einem nicht für die GFCW gemachten Unterforum eines eigentlich coolen Forums, das aber ziemlich tot ist - wenn man sich die anderen Bereiche so anschaut. Einen Wechsel zu FWnet haben wir aber aus verschiedenen Gründen nie ernsthaft ins Auge gefasst - und wer weiß, ob wir dann nicht da wären, wo heute PCWA und GWS (nicht mehr) sind. Ich weiß es nicht.
    Ich habe ja 1998 mit dem Quatsch angefangen und im Prinzip die ersten 8 Jahre (in denen es sicher kurze Pausen gab) vom Internetcafé aus agiert. Das war, außer als ich dort arbeitete, schon kein billiger Spaß...aber wert war es mir das allemal!
    Kann sich noch jemand an Mailinglisten erinnern? So hab ich damals angefangen^^
    Im Messenger skitten war nie ein wirkliches Thema für mich. Im ICQ nicht, weil der so viel Text am Stück gar nicht verarbeitet hat...und wat anderes hatte es damals halt nicht.

    Ich habe, besonders nach dem Comeback 2014, immer nach Möglichkeiten gesucht, meine Aktivität runder zu gestalten. Es gab ein (lahmes) Netbook, es gab Tablets....weil ich viel mit Bus und Bahn unterwegs bin und dann von unterwegs schreiben wollte. Nuja....hat eher so semi funktioniert. Aber ich habe entschieden, dem Ganzen nochmal eine Chance zu geben.

    Generell hat sich die Rollenspielwelt (und nichts anderes ist FW ja) ziemlich geändert. Ich habe über lange Jahre Forenrollenspiel (meist mit Wölfen) betrieben und da gab es eine Zeit, als die Texte immer, immer länger wurden - und man immer mehr potentielle neue Nutzer abschreckte. Es ist nicht hilfreich, wenn Du neu in ein Thema kommst und da gleich eine Wall of Text nach der anderen um die Lauscher gehauen bekommst.

    Was ich im nachhinein bereue, zumindest ein kleines bisschen, ist dass ich mir, JBD und Co, nie eine wirkliche Chance bei der PCWA eingeräumt habe. Ich meine, selbst Jimmy Maxxx hat da einigermaßen funktioniert

    In diesem Sinne schaue ich dennoch positiv nach vorn. Auf geht's!ä

  13. #13
    Registriert seit
    12.12.2021
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Stryfe Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt kann ich mich daran erinnern, als es noch die gute alte GWO gab, wo du in der Liga warst. Daher nahm ich auch deinen Charakter Axl "Unforgiven One" Connor als kleine Hommage an die gute alte Zeit.
    Hach ja, GWO war schon geil irgendwie. War so die Zeit, wo Silverhill und ich einfach frei Schnauze Comedy Nonsense verzapften und dabei jede Menge Spaß hatte. Waren auch einige coole Leute wie Dalos Da Peroda und Crazy Hawk am Start. Der GWO World Title müsste bei mir noch irgendwo in einer Kiste einstauben. Good Times, Great Memories.

    Zitat Zitat von Stryfe Beitrag anzeigen
    Ist ein gutes Argument, was man vielleicht mal ins Auge fassen könnte. Hatte aber auch immer das Gefühl, dass es bei der PCWA diese "hohen Mauern" gab. War schwer als neuer Spieler da in dem eingeschworenen Kreis Fuß zu fassen und sie haben auch eher in ihrem eigenen Kosmos gelebt.
    Das sind jetzt hier vielleicht zwei unterschiedliche Dinge. Hohe Mauern durch Barrieren wie geschlossene Gruppen und hohe Mauern durch eigenkultivierter Elitismus. Ja, da hatte die PCWA definitiv einen Schaden weggehabt. Hatte für mich immer etwas kulthaftes, wie man sich gegenseitig in den Himmel lobte. Das Problem seh ich jetzt aber bei euch nicht konkret.
    Problem ist aber sicher auch teilweise in den Köpfen. Der Wille, über den Tellerrand aktiv zu schauen und aktiv zu werden.
    Mir ist auch kürzlich eingefallen, dass ihr als Liga an War Evening vs. Vendetta teilgenommen habt und das dann die Gurke des Jahres wurde. Sendet jetzt auch nicht unbedingt die besten Signale nach außen, meint ihr nicht? Wäre auch besser gewesen, mal konkret zu hinterfragen, warum es so mies ankam und was schief lief.

    Zitat Zitat von Johnboy Dog Beitrag anzeigen
    Wir hängen mit der GFCW in einem nicht für die GFCW gemachten Unterforum eines eigentlich coolen Forums, das aber ziemlich tot ist - wenn man sich die anderen Bereiche so anschaut. Einen Wechsel zu FWnet haben wir aber aus verschiedenen Gründen nie ernsthaft ins Auge gefasst - und wer weiß, ob wir dann nicht da wären, wo heute PCWA und GWS (nicht mehr) sind. Ich weiß es nicht.
    Vor kurzem gabs die Diskussion im FWnet Discord, ob GFCW nicht zu FWnet stoßen könnte. Ich war da schlichtweg dagegen. Nicht, dass ich euch nicht auch gern bei uns in der Community hätte, aber selbst als verwesendes Etwas ist Sportsuche für euch ein veritabler Lead-in, um immer mal wieder Frischlinge zu bekommen. (die Anzahl an Rookies, die bei euch in den letzten Jahren abgeprungen ist, wäre ein Traum für GWS und PCWA gewesen) FWnet bietet so nicht diese Möglichkeit, daher sah ich das als klares Argument dagegen. Zusätzlich ist es ja so: Wenn GFCW wirklich gewollt hätte, hättet ihr schon vor Jahen zu FWnet wechseln können. Das ist nicht passiert. Das muss interne Gründe haben. Denke nicht, dass sich daran was geändert hat, denn das hätte ich gehört. (als Teil des FWnet Adminteams)

    Zitat Zitat von Johnboy Dog Beitrag anzeigen
    Kann sich noch jemand an Mailinglisten erinnern? So hab ich damals angefangen^^
    GCW hatte auch eine berühmte ML, in der Liga war ich jedoch nie. Ansonsten hat sowas wie Mailing List (was ja nun durch Foren RP ersetzt wurde) immer auch Vor- und Nachteile. Ich persönlich bin kein großer Fan von.

    Zitat Zitat von Johnboy Dog Beitrag anzeigen
    Ich habe, besonders nach dem Comeback 2014, immer nach Möglichkeiten gesucht, meine Aktivität runder zu gestalten. Es gab ein (lahmes) Netbook, es gab Tablets....weil ich viel mit Bus und Bahn unterwegs bin und dann von unterwegs schreiben wollte. Nuja....hat eher so semi funktioniert.
    Nachvollziehbar bzgl. semi. Die besten Ideen für RP kommen einem eh immer erst frühestens eine halbe Stunde nach der Deadline. ^^

    Zitat Zitat von Johnboy Dog Beitrag anzeigen
    Es ist nicht hilfreich, wenn Du neu in ein Thema kommst und da gleich eine Wall of Text nach der anderen um die Lauscher gehauen bekommst.
    Ist mMn von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Einer braucht viel, einer braucht weniger. Kann man nicht verallgemeinern. Es gab immer Ligen mit langen Shows, die trotzdem gut Zulauf hatten. Als ich in der GWF im Herbst 1999 angefangen hatte, hatten wir zwei Show pro Woche und ein Roster mit gefühlt 60+ Wrestlern. Da war also auch immer jede Menge los. Daher wäre es halt gut, verschiedene Angebote für neue Spieler zu haben. Ligen, die auf kurze Foren RPs aufgebaut sind und Ligen, die halt lange HTML Shows haben. Die Mischung machts. In den letzten zwei Jahrzehnten ist da aber viel eingetrocknet.

    Zitat Zitat von Johnboy Dog Beitrag anzeigen
    Was ich im nachhinein bereue, zumindest ein kleines bisschen, ist dass ich mir, JBD und Co, nie eine wirkliche Chance bei der PCWA eingeräumt habe. Ich meine, selbst Jimmy Maxxx hat da einigermaßen funktioniert
    Maxxx geht in die FW Geschichte als Teil der finalen PCWA Tag Team Champions ein. Das lasse ich jetzt mal so unkommentiert stehen. ^^

  14. #14
    Registriert seit
    26.06.2013
    Ort
    9ter Kreis der Hölle, Herrschersuite
    Beiträge
    874
    Maillinglisten kenne ich auch noch. Sogar Beepworldligen. Brrr...

    Ich brauche nicht zwingend Email für RP, Discord oder früher AIM/ICQ tun es auch, aber ich brauche einfach eine Tastatur. Whatsapp ist daher auch tatsächlich etwas das mich konkret von einem GFCW-Comeback abhalten würde, weil ich es absolut hasse auf einem Touchscreen zu schreiben. Meine Handynachrichten sind i.d.R. so kurz und selten das selbst meine Eltern mit mir meckern, dass ich mich am Handy kaum melde und sehr kurz angebunden wirke.

    Ansonsten erinnere ich mich das die GFCW tatsächlich mal kurz vor einen Umzug zu FW.net stand und ich habe damals auch mein möglichstes getan diesen Deal tatsächlich einzufädeln, aber am Ende entschied sich die Mehrheit der Spieler wohl dagegen das Sportsuche-Forum zu verlassen.
    Geändert von PwiePhisto (15.12.2021 um 23:41 Uhr)

  15. #15
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Oberhausen, NRW
    Beiträge
    621
    Ja, auf touchscreens RP zu tippen ist nicht das, was ich will. Stimmt schon^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2021, 22:41
  2. Feedback: Title Nights 2018
    Von Jason Crutch im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.12.2018, 12:19
  3. Feedback Title Nights 2015
    Von Zereo Killer im Forum Feedback
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.12.2015, 19:38
  4. Feedback: TITLE NIGHTS vom 04.12.11
    Von Brainpain im Forum Feedback
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 17:58
  5. GFCW Title Nights 2010 Hype - Title Nights Fan Axxess
    Von The Gothminister im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 23:10