Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.515

    Zereo Killer & Co News:

    Das GFCW Jahr 2021 ist vorbei, und somit auch das größte Event des Jahres: Title Nights 2021.

    Den Main Event bestritten Lionel Jannek und Zereo Killer, welches Letztgenannter nach mehr als einer Stunde Kampfzeit für sich entscheiden konnte. Wir wurden Zeugen von waghalsigen Aktionen, die teilweise einer Stuntshow glichen.
    Das Match konnten beide Akteure unverletzt beenden, allerdings geschah etwas Unvorhersehbares nach dem Match. Direkt im Anschluss hatte Zereo Killer Sohn Luke MacKenzie sein Debüt, indem er seinen Vater attackierte. Bei dieser Aktion ging allerdings etwas gehörig schief und wenn man Gerüchten Glauben schenken mag, handelt es sich um eine Karriere bedrohende Nackenverletzung.

    Er gewann den Main Event, indem es um seine Karriere ging, ironischerweise könnte der Angriff im Anschluss dennoch das Ende einer ruhmreichen Laufbahn bedeuten.

    Luke MacKenzie war nach der Powerbomb, bei der etwas schief gegangen ist, backstage sehr unglücklich und trübselig. Seine allererste Aktion live im Wrestling TV könnte das Ende von Zereo Killer bedeuten. GFCW Title Nights 2021 liegt wenige Tage in der Vergangenheit, und anstelle einer Fehde zwischen Mike und Luke MacKenzie kündigt der Jungspund, der für diesen Auftritt so hart trainiert hat und 2022 durchstarten wollte, sein eigenes Ende an, bevor es überhaupt angefangen hat. Dies wiederum hat auch Konsequenzen auf Lara MacKenzie, denn sie sollte eine wichtige Rolle an der Seite ihres Halbbruders spielen. Wie es mit ihr weiter geht, steht ebenfalls in den Sternen, allerdings wolle sie nicht alleine auftreten. Und wie stehts mit Summer Nights? Zereo Killers ehemalige Freundin wird ebenso in der Versenkung verschwinden, schneller, als sie gekommen ist.

    Es herrschen dunkle Wolken über dem Hause MacKenzie, alle machen sich Sorgen um Mr. #ISGI, ob er jemals wieder zurückkommen kann.
    Die Zeit wird es zeigen, ob es jemals ein Comeback geben wird.
    Am 7. April 2022 würde die Legende sein zwanzigjähriges Ringjubiläum feiern. Ob es dazu kommen kann, in welcher Form auch immer, steht mehr in den Sternen denn je.

  2. #2
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.515
    Off-Gimmick:

    Ja, meine Lieben, ich habe euch einiges zu sagen, und es fällt mir schwer.
    Wo fang ich denn am Besten an?
    Am Besten fang ich an, wie es um meineGefühlslage rund um Title Nights, um die Zereo Killer Story, rund um meine RPs steht.

    Ich bin enttäuscht, sehr sogar.
    Versteht mich nicht falsch, es geht nicht um eure Feedbacks, nein! Ich bin enttäuscht von mir selbst, und das mein ich ganz ehrlich.

    Ich versuche es euch zu erklären.
    Ich liebe tatsächlich dieses absurde Hobby, was wir als Fantasy Wrestling bezeichnen, es ist mein absolutes Lieblingshobby. Ich stelle es über meine Vorliebe fürs Zocken – ihr alle kennt ja mein Zockerzimmer, ich stelle es über Pokemon Go, über Cosplay, über Auto Tuning, über alles. Fantasy Wrestling ist mein absolutes Lieblingshobby und ich dachte, dass ich froh drüber bin, dass ich damit ein Hobby gefunden habe, das man immer ausüben kann, egal, wie alt man ist.

    Doch genau da lag ich falsch, denn auch im Fantasy Wrestling muss man ein bisschen mit der Zeit gehen, muss interessant bleiben, und das habe ich bei weitem nicht mehr geschafft.

    Mein größtes Problem im Fantasy Wrestling bin absolut ich selbst und meine Wahrnehmungsverzerrung, was eine gute Story, ein gutes Match und so weiter ist.

    Ich habe für Title Nights insgesamt mit beiden RPs und beiden Matches 78 Seiten geschrieben, und wollte euch damit unterhalten, und nicht euch eure Zeit stehlen.

    Ja, ich gebe zu, dass ich euch mit Dr. Dick immer und immer wieder ein bisschen ärgern will, dafür ist dieser Charakter durchaus da. Es macht mir auch jedes Mal Spaß den Doktor zu schreiben, aber es macht leider bei keinem mehr Click. Nun gut, der Doc ist nicht so sehr ernst zu nehmen, eher ein Charakter zum Spaß haben und runter zu kommen, aber bei Zereo Killer ist es was Anderes.

    Ich hab ein Interview geschrieben, welches ich persönlich als gut empfand, als ich eure Kritik gelesen hab, absolut verständlich, da war das Ding aber schon in der Show und ich hab weder Zereo Killer, noch Lionel Jannek, noch dem Match, noch der Fehde etwas Gutes getan. Fakt ist, dass ich glaubte, dass ich da was Gutes zusammengeschrieben habe, habe ich aber nicht.

    Dann kommen wir zum Match. Ich bin nicht in der Lage mich weiterzuentwickeln, kann offensichtlich lediglich ein paar neue, verrückte Ideen auspacken, die ich noch nicht hatte, und hab diese ins Match geklatscht. Für mich selbst hat das Schreiben des Matches wiederum auch sehr viel Spaß gemacht, wiederum glaubte ich auch, dass ich das Gefühl hatte, dass ich was Tolles auf die Beine gestellt habe und hab voller Enthusiasmus auf euer Feedback für mein Match hingefiebert. Stattdessen habe ich mit diesem Match ebenfalls nur eure Zeit vergeudet.

    Und dann zu guter Letzt: Ja, mir war bewusst, dass das, was nach dem Title Nights Main Event passierte, ein „riskanter Move“ sei, doch ich habs mir auch selbst vorgestellt. Würde mir das gefallen? Würde ich mir das selbst anschauen? Ja, würde ich! Ich war wieder der Meinung, dass ich da ne tolle Story (mit mir selbst) dann auf die Beine stellen werde im ersten Quartal 2022, doch was ist leider passiert? Die Story wird leider auch als nicht gut empfunden, um es mal so plump zusammen zu fassen.

    Ich will jetzt nur kurz erwähnen, dass ich euch absolut keinen Vorwurf mache, ich danke euch für euer Feedback, ganz ehrlich! Ich hege keinen Groll, gegen Niemanden von euch fleißigen Feedbackern, der Einzige, gegen den ich einen Groll hege, bin ich selbst:

    Euer Feedback hat mir gezeigt, dass ich mich schreiberisch nicht weiterentwickle, eventuell eher zurück entwickle und an die erfolgreichsten und coolsten Zereo Killer Jahre nie mehr anknüpfen kann.
    Wie gesagt, das größte Problem ist, dass ich mit jeder Zeile, die ich schrieb, dachte, dass ich mindestens „gut“ abliefere und euch an die Monitore haften lass, indem ihr denkt „alter Schwede, was hat dieser Irre nun wieder für ne Idee gehabt?“, aber dieses Feuer ist leider nicht rübergekommen.

    Ich liebe Fantasy Wrestling, ehrlich, doch ich merke und gebe es auch ehrlich zu, dass ich es nicht mehr drauf habe. Ohne euer ehrliches Feedback hätte ich das wahrscheinlich nicht bemerkt, da ich meine rosarote Brille immer auf hatte und mir mein Zeug eigentlich sehr gut gefallen hat.
    Ich bin dankbar für euer ehrliches Feedback aber gleichzeitig traurig und es tut mir Leid, dass ich den Title Nights Main Event inkl. dem, was danach passiert ist, vollkommen in den Sand gesetzt habe.

    Und genau deswegen habe ich mir diese On Gimmick News ausgedacht:
    Die Familienfehde wird’s nicht geben, Zereo Killer ist unbestimmten Grades verletzt (das lässt mir die Möglichkeit offen, ob ich irgendwann zurückkommen werde, aber da muss schon eine Veränderung – charakterlich und schreibstiltechnisch – her).

    Kurz zur Familienfehde, warum ich die geplant habe und was ich bis zur ersten Show nach dem 1. PPV 2022 geplant hatte:
    Vor Jahren gabs mal Attacken von Zereo Killer gegen Summer Nights, und später auch gegen Luke MacKenzie, weil er aufgrund von Geschehnissen ausgerastet ist. Ich hätte in Videos Stückchen für Stückchen Luke MacKenzie präsentiert, wie er vom Non-Wrestler zum Wrestler geworden ist und dass seine Motivation einzig und allein darin bestünde, Zereo Killer zu vernichten.
    Das hätte sich bis einen Tag vor der ersten Show nach dem ersten PPV 2022 gezogen (also bis zum 7.4.22).
    Dort wäre Luke MacKenzie in der Halle gewesen mit einer Sondersendung zum 20jährigen Jubiläum seines Vaters. Er steht im Ring (dort, wo eben der Veranstaltungsort wäre), hält eine Promo, dass man von ZK bisher nichts gehört hat und seine Karriere stillschweigend beendet wurde, und genau so solle es sein. Luke steht im Ring, keine Fans, Niemand hier, nur er, Summer Nights und Lara und sie verabschieden ZK… Der dann aber doch gekommen wäre und ein Match gehabt hätte, gegen Luke.

    Wer das Match gewonnen hätte, keine Ahnung, aber am 8.4., wo dann die reguläre WE Show stattfinden würde, wäre ZK zurückgekehrt…
    Ob ich ihn nur zum „auf Wiedersehen“ sagen zurückgebracht hätte oder ob er wieder dauerhaft da ist, weiß ich nicht. Im Kopf hatte ich ne Szene, in der ZK sagt, dass sein Zehnjahresvertrag mit der GFCW „gestern“ ausgelaufen sei, genau zum zwanzigjährigen Jubiläum.

    Und warum ausgerechnet jetzt ne Familienfehde?
    Ich hab mir ne Fehde mit mir selbst seit Jahren in der Hinterhand gelassen (damalige Attacken gegen Summer und Luke) für den Fall, dass ich weiter FW machen will trotz sehr stressiger Zeit. Dann hätte ich diese Zeit mit ner Fehde mit mir selbst überbrückt, weil ich dann nur auf mich konzentrieren müsste mit dem Skit schreiben. D.h. ich hätte notfalls auch erst am Mittwoch um 20 Uhr vor der Deadline anfangen können.

    Ab Jänner 2022 käme so eine Zeit auf mich zu, da ich in der Arbeit ein bisschen positionstechnisch gestiegen bin und ich mehr Verantwortung bekomme.

    Wie gesagt, ich hege absolut keinen Groll, gegen absolut Niemanden, außer gegen mich selbst, weil ich es nicht mehr schaffe, euch zu unterhalten. Ich hab eure Zeit bei Title Nights mit 78 Seiten lediglich verschwendet und das tut mir tatsächlich Leid.

    Und darum hänge ich fürs Erste meine Fantasy Wrestling Stiefel an den Nagel.

    Ich möchte mich aber dennoch bei euch allen bedanken für zehn tolle Jahre in der GFCW, und für zwanzig tolle FW-Jahre generell!

    Danke für jedes einzelne Skit, danke auch für die tollen Gespräche, die es abseits des FWs gegeben hat, danke für die tollen Podcasts, danke für jedes einzelne Feedback eurerseits. Danke, dass ich so erfolgreich sein durfte.

    Und danke, dass ich euch kennenlernen durfte.

    Ihr seid super, bleibt so wie ihr seid!

    Machts gut, euer Manuel
    Geändert von Zereo Killer (09.12.2021 um 16:01 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.515
    Alles nur halb so schlimm wie befürchtet?

    Derzeit verweilt Mike MacKenzie in Melbourne, Australien und hat sich bei einem Spezialisten gründlich untersuchen lassen.
    Offensichtlich hatte er bei der missglückten Powerbomb viel Glück gehabt und es ist alles nur halb so schlimm wie befürchtet.

    Er genieße momentan die Zeit in Australien und ist heilfroh, dass er so glimpflich davongekommen ist.
    Wie und wann es weiter geht, wird die Zeit zeigen.

    ....

    Luke MacKenzie ist nach dieser Nachricht auch sehr erleichtert gewesen, hat aber nicht vor in den Ring zurückzukehren.
    Ob die Geschichte mit Lara oder Summer Nights irgendwann in irgendeiner Form weitergeht, wird die Zeit zeigen.
    Wenn ja, dann dürfte es spannend sein, wie nun damit umgegangen wird.

Ähnliche Themen

  1. Ist Zereo Killer verletzt?
    Von Zereo Killer im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2020, 21:35
  2. Wo ist Zereo Killer?
    Von Zereo Killer im Forum GFCW News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2016, 15:40
  3. Zereo Killer XI
    Von Zereo Killer im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2013, 20:07
  4. [Interview] Zereo Killer
    Von Zereo Killer im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2012, 22:19
  5. Zereo Killer goes Facebook!
    Von Zereo Killer im Forum GFCW News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 18:46