Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    1.509

    Feedback: War Evening vom 24.09.2021 aus Hamburg

    Also Folgendes ist geschehen: Ich habe die Show Samstag gelesen, allerdings am Handy und dabei natürlich nicht parallel Feedback geschrieben. Jetzt habe ich wieder Zugriff auf einen PC, allerdings nicht die Muße nochmal Segment für Segment durchzugehen und zu jedem Skit eine eigene Ausführung zu schreiben. Deshalb werde ich nach Charakter (oder falls es sich anbietet: Nach Fehden) gebündelt feedbacken. Ich hab den Inhalt ja noch im Kopf, das Lesen ist ja erst einen Tag her, bloß eben nicht nach Segmenten geteilt.

    Bomb/Thor: War ich als Matchgegner beteiligt. Allerdings weiß ich trotzdem nicht, wer hinter den erniedrigenden Klauseln steckt, die ihnen ein Unbekannter Show für Show vor die Füße wirft. Das bringt durchaus Spannung und ist in meinen Augen eine solide, unterhaltsame Story, für die es hoffentlich eine gute Auflösung gibt. Das Segment zusammen mit Rickson/Gaeta war schnell und flüssig geschrieben und bot durch die doppelten Hall of Famer sicherlich einen guten Ansatz. Match haben wir uns aufgeteilt, ich habe den Anfang, Mario das Ende geschrieben. Vielleicht hätte die Kontinuität besser abgesprochen sein können, da Rickson am Anfang eher wütend über die Klausel ist, da er sich beweisen will und am Ende sogar zum Sieg cheated, was eigentlich nicht seinem Charakter entspricht. Das war etwas, das ich so nicht geschrieben hätte, aber ich werde es in der kommenden Show verarbeiten, wenn ich es nicht vergesse.

    Kyd Flawless: Ich mag Bowie, weiß aber nicht, ob das Gimmick nun wirklich auf ihn anspielen soll oder lediglich optisch die Vorlage ist, da es nicht so viele Logos für einen Mann mit Blitz im Gesicht als Vorlage gibt. Abgesehen davon: Wird wohl „nur“ ein neuer Performance-Center-Dude, der keine größere Rolle spielt. Aber passt, auch weil Name, Rostereintrag (Körperbau „Mager“) und das kurze Segment ohnehin andeuten, dass über den Gastwrestler/Jobber-Status nicht viel gehen würde.

    Drake & Co.: Ich mag, dass wirklich Stable-Gefühle aufkommen, weil selbst die Nebenfiguren regelmäßig auftreten und unterstützen. Scarecrow finde ich gut integriert. Bei der Promo habe ich mich gefragt, ob es vorher Kontakt zu Breads gab, auf den viel eingegangen wurde. Warum frage ich mich das? Weil nach der Erklärung, warum Robert Breads lange nicht da war, die einige Segmente vorher kam, fand ich, dass einige der Vorwürfe in Richtung Breads ziemlich verpufft sind. Das hat ein wenig den Wind aus den Segeln genommen. Dafür sehr interessante Entwicklung am Ende mit The End, bei dem ich dachte, dass er als Gegner rauskommt, nun aber potenzieller Verbündeter ist.

    Morbeus & Niander (und van Leeuwen): Mit dem Nachnamen wird der Name Niander auf jeden Fall deutlich besser und er gefällt mir sogar. Ich habe den Namen auch mal gegoogelt und mir war nicht bewusst, dass es tatsächlich Menschen, oder zumindest Figuren, gibt, die so heißen. Keine Ahnung, ob Niander ein früherer Charakter aus einer anderen Liga ist, der eine lange Vergangenheit mit Morbeus hat (klang stark danach, aber ich kenne ihn halt nicht), die „Einleitung“ der Story ging aber auf jeden Fall in Ordnung. Niander kam bei seinem Auftritt auch cool rüber, alleine aufgrund der optischen Beschreibung. Aber eine fundierte Meinung zum Gimmick fand ich natürlich nicht abgeben. Die Promo hat mich ein wenig an Lyle Widmur aus der Rickson-Challenge erinnert. Mit CvL und seinem neuen Teampartner gibt es für Morbeus zudem eine "zweite Front", auch wenn ich gar nicht weiß, inwiefern es von Niander getrennt sein wird, da beim PPV ein Zusammenhang geschaffen wurde. Auf jeden Fall freue ich mich über das Comeback van Leeuwens, auch wenn ich durchaus anmerken muss, dass sein Sieg gegenüber dem Niander-Debüt einfach ein Stück weit untergegangen ist. Deswegen habe ich ihn bestimmt auch erst im Feedback vergessen

    Geschehen um Jannek & Zereo: Da ich mit Player fehde, war es für mich keinerlei Überraschung, dass Jannek und Zereo nicht im Titelgeschehen bis Title Nights sein werden. Da hätte ich ja davon gewusst. Dementsprechend voraussehen konnte ich/man auch, dass Jannek und Zereo miteinander fehden werden. Bietet sich nach den letzten Monaten und der generellen, gemeinsamen Vergangenheit auch an. Ich kenne zwar UNRIVALED nicht wirklich, da ich zur Hochzeit des Teams nicht aktiv war, aber kann mir denken, dass es bedeutungsvoll war und erkenne deshalb an, dass sich die Story „wie von selbst“ schreibt. Mal schauen, ob es dennoch bis Title Nights noch eine unerwartete Entwicklung gibt. Aber auch so sehr solide Kost zweier Uppercarder.

    Slaanesh: Die Story mit dem Copyright hat mich überrascht. Ist es etwa der Beginn eines Gimmickwandels? Da, wie ich aus Feedbacks und Podcast ableiten konnte, Slaanesh als Gimmick umstritten war (zumindest der Name), könnte ich diese Entscheidung aus Bens Sicht nachvollziehen, um das Team zukunftsfähig zu machen. Allerdings ist es auch immer schade, wenn ein Gimmick nicht so funktioniert (hat), wie es vom Spieler geplant war. Grundsätzlich haben mit Slaanesh in den letzten Monaten gefallen und diese Show schließt sich daran an. Ein neuer Name und ein neues oder zumindest getweaktes Gimmick könnte mMn sogar noch einen Schub geben, aber auch als Slaanesh Connection sehe ich in diesem Team mittlerweile einen wesentlichen Part der derzeit starken Tag-Division.

    Sid und Rob: Guter Aufbau über die Show hinweg von der ersten „Schnapsidee“ (im wahrsten Sinne des Wortes) bis hin zur Präsentation des Vorhabens ggü. dem Office. Da ich in der Team-Szene aktiv bin, wusste ich schon, dass das kommen wird und auch, was darüber hinaus passieren wird. Aber es hält mich nicht davon ab, die Geschehnisse und die einzelnen Segmente für gelungen zu betrachten.

    Rund um Steve Steel und Dr. Dick sowie Briggs: Die Enthüllung (kein Wortspiel!) von Dr. Dick im Main Event traf mich wirklich unerwartet. Ich meine so ein Wrestler ist der Letzte, den man in einem Sarg erwarten würde. Aber da Steve Steel generell trotz Sargmatch natürlich auf der lustigen Schiene unterwegs ist, passte es sogar und ich bin tatsächlich gespannt, was mit dieser Vorlage in der kommenden Show passieren wird. Auch, ob der DoD noch eine größere Rolle spielen wird, nachdem er nun bleiben darf. Zu Dr. Dick sei gesagt, dass es zwar nach wie vor nicht mein Gimmick(geschmack) ist, ich aber die Segmente im Rahmen dieser Einschränkung für gelungen halte und im Zusammenspiel mit Steel könnte eine ordentliche Comedy-Fehde entstehen für die seichten Momente zwischendurch. Briggs hat übrigens mit dem Performance-Center eine gute Rolle gefunden im Rahmen dessen, dass er nach wie vor keine harte, persönliche Fehde hat. Ich hätte erwartet, dass man bei ihm und Steel irgendwann den Abzug in eine richtige Fehde inklusive Match zieht (und vielleicht kommt das noch), aber durch Steves zweite Front mit dem DoD und Dick ist alles möglich. Interessantes Konstrukt insgesamt.

    Breads und Rotari: Da wir alle wussten, dass das Comeback kommt und Breads nun auch nur ein paar Monate und nicht ein halbes Jahr weg war, finde ich die Entscheidung richtig, das Comeback so „unterwältigend“ zu gestalten, anstatt pompös aufzuziehen. Es passt auch zur neuen Richtung von Breads, der seit seiner Verbindung zum Performance Center sich ein Stück zurücknimmt. Umso interessanter die Ankündigung, dass er nun nicht nur Mentor ist, sondern auch für sich selbst einen letzten Run plant. Das kann nur gut werden und eigentlich auch nur in eine Richtung gehen. Wird spannend, ob dieser Run bis Title Nights auch schon mit einer guten Story untermalt werden oder ob alle Fehdengegner besetzt sind. TIMO SCHILLER IST DA WENN DU IHN BRAUCHST. Sollte Kai diesmal länger dableiben, bin ich aber gehypt für die Zukunft.

    Mighty Gallant:
    Schade, dass die Kommentatoren-Sache nicht so genutzt wurde und auch ich habe mich bekanntlich nicht daran beteiligt und dir kein Segment vorab zum Kommentieren geschickt. Ich finde die Idee gut, aber ist natürlich von der Organisation dahinter ein Riesen-Aufwand, in meinem Fall bspw. war es so, dass ich am Deadline-Tag selbst nicht mehr am RP schreiben konnte und auch ein kommentiertes Skit nicht mehr später hätte verschicken können. Vielleicht hätte man die fertige Show dir schicken können, dann hättest du sie lesen/überfliegen und dann kommentieren können. Das wäre vielleicht einfacher gewesen anstatt einzelne Segmente zu schicken. Aber abgesehen davon eine gute, wenn auch (zu) ambitionierte Idee für den Anfang. Das macht aber gar nichts, denn dein Skit fand ich für einen Anfänger richtig gut. Da habe ich wesentlich Schlechteres gelesen von anderen neuen Charakteren und ich bin auch der Meinung, dass diverse Anregungen aus dem letzten Feedback (von JTK, glaube ich) direkt umgesetzt wurden. Super!

    Alex und Thomas: Cool, dass Alex Ricks trotz oder gerade wegen der Niederlage – die ich, wie im Podcast angesprochen, nicht so super fand – nun Blut geleckt hat und es so aussieht, als ob er wieder regelmäßig antritt, statt nur die Mentorenrolle auszufüllen. Neben Breads haben wir dann eine zweite Legende, die jederzeit nach oben kann, gewissermaßen in einer Rolle, deren Story ich bis Title Nights überhaupt nicht voraussehen kann. Gute Sache. Bei Camden weiß ich selbst, dass seine Story für TN durch Keeks Titelgewinn ausgefallen ist, aber durch seine Verbindung mit Alex Ricks fällt er storytechnisch recht weich und kann jederzeit mal gebracht werden, denke ich.
    Geändert von Rickson (26.09.2021 um 20:27 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    07.05.2013
    Beiträge
    60
    Garrison Gaeta steht wohl auf Männer...: Schöner Start der Show und mal wieder ein Grund Garrison den Bastard mehr zu hassen. Wieso lässt er die Schönste der Schönen nicht in die Halle? Wieso hat er überhaupt die Macht Jemandem Hallenverbot zu erteilen? Sei froh, dass das Hier nur ne fiktive Show ist Keule. Sonst hätte ich dir Hamburg Verbot erteilt!!!

    Thor ist sich immer noch nicht grün mit FoaB...ich meine Tha Bomb: Also langsam kann man mal aufklären was Tha Bomb Thor versprochen hat. Ansonsten war es ein Skit in die Vergangenheit und da gibt es wohl einen Plan. War jetzt nicht der Knallerskit, aber passt. Aber man scheint in der GFCW richtig Asche zu verdienen, denn so ein Maybach ist nicht billig.

    Kyd Flawless: Kyd mit y ist wie Boi mit i. Also alles richtig gemacht, Boi Guter kleiner Teaser. Gefällt mir schon mal der Junge. Und High Flyer gibt es in dieser Liga wirklich wenig. Also bin ich gespannt, ob er rasieren wird.

    Scarecrow heiß jetzt Silas? Bitte nicht...: Bitte belasse es bei Scarecrow! Ansonsten ist das scheinbar der Beginn eines neuen Teams. Könnte ganz unterhaltsam werden. Bisher ist noch nicht soviel herumgekommen, außer wie es Scarewcrow in den Kreis von Leviathan geschafft hat. Schade auch das Zane auf Kuschelkurs geht. Der brutale Zane gefällt mir um einiges Besser, aber mal abwarte was da noch kommt.

    Morbeus und Dragan machen auf Detektive: Sich mit Sherlock Holmes zu vergleichen ist schon gewagt. Fehlt nur noch die ??? oder der Vergleich mit dem besten Detektiv der Welt namens Batman alias Bruce Wayne Aber kommen wir zum Skit. Ansonsten ist das wohl eine lange Liste, die immer länger werden könnte. Scheint aber das er den Fokus auf den IC-Titel verloren hat. Scheint wohl der nächste große Schritt für Morbi anzustehen. Verdient hat er es.

    Dieses Skit lässt mich verwirrt zurück: War LJ nicht mehr im Ring anwesend, als Keek den Schlüssel eingelöst hat? Habe ich da was verpasst? Da bin ich etwas verwirrt...

    Der neue Champion gibt sich die Ehre:
    Nummer Eins: Alsterdorfer SportHALLE! Bei jedem Auto habe ich mir die Heroldin der Schönheit in knappem Bikini auf der Motorhaube vorgestellt. Also schöner Start für meine Erinnerungen. Der Start ein süßer Beginn des Champions, aber was danach folgt ist Tims große Stärke. Er kann manche Charaktere so überspitzt schreiben das man sie hassen muss! Lucien Pitworth Jr. ist genauso ein Motherfucker wie mein Freund Garrison. Man muss ihn hassen und ich kann mir den Kerl gut als Manager von GG vorstellen. Wäre ein traumhaftes Gespann. Für mich das beste Skit der Show. Bietet auch gleich gut was für Stories und einen zweifelnden Keek. Sehr geil!

    Cardansage: Danke an den Schreiber, Boi!

    Verzerrte Stimme am Stizzle: Ein neuer Feind für Zereo? Das lässt einiges an Spannung zurück. Also alles richtig gemacht.

    Eigener Shit SC: Oh ja ich habe auch mal was geschrieben.

    Die Tag Team Champions melden sich: Geht mal wieder in erster Linie ums Saufen und ein wenig darum das sie gejagt werden als Champions. Hätte mir etwas mehr erhofft, dass man auf die Titelverteidigung von Brainwashed eingeht.

    Die Dumpfbacken-Gang wird aufgelöst?: Ungewohnt Ernst wirkt mein Favourite, aber wiederum verständlich. Er hatte eine große Chance und die wurde ihm geraubt. Das er jetzt die Gruppierung auflöst ist heftig und das kann nur an den illegalen Substanzen liegen. Desmond hat also Recht. Ich bin gespannt, welche geilen Macker (Timo Schiller?) sich dem Bronzed Adonis anschließen werden.

    Harte Attacke in Hamburg:
    Welcher Champion zuckt mit der Schulter? Ist keiner von im Ring, aber egal. Wieder mal arg lang das Ding und ich drifte ein wenig beim Lesen ab. Heftiges Ding und gefällt auch, aber ist die Sache zwischen euch nicht mal langsam zu Ende? Gefühlt geht das zwischen euch schon ziemlich lang. Ansonsten wie gesagt passt es und lässt LJ als Heel gut dastehen.

    Das Niveau wird gesteigert: Also vorab gefällt mir wie Manu mit den Hassgefühlen von uns spielt. Das macht Dr. Dick fast schon ein wenig interessanter als ZK (sorry Manu). Ob sich Dr. Dick wirklich geändert hat? Abwarten und Tee trinken.

    Interview der heutigen Gegner: Die erste Frage geht an Thor und Tha Bomb beantwortet sie. Bei aller Hall of Fame Gerede, habe ich eine Frage. Wann ist Zereo Killer dran? Wird langsam mal Zeit. Ansonsten wird das heutige Mach gehypt und auch ansonsten machen die Jungs ne stabile Sache. Alle Mann.

    Kai ist zurück: Schön, dass der 2. Nightmare endlich wieder Fußfassen möchte und sich endlich dazu entschieden hat wieder in die Liga einzusteigen. Nur Spaß Kai. Gesundheit geht immer vor und es ist schön wenn es dir besser geht. Diss gegen sich selbst...Diss gegen Dick...Shots Fired! Ansonsten schönes rundes Ding. Breadsi mal in der Midlife Crisis zu erleben ist echt erfrischend. Aiden ist auch endlich wieder da. Nice. Wieder mal ein Boi mehr übrigens...

    Mighty G macht Ansage: Disst du meinen HSV, dann disst du mich du Ingo Ansonsten kam noch nicht soviel rum. Der Junge braucht halt eine Fehde, aber bisher scheint da nichts geklappt zu haben. Findus steht immer noch bereit Bro...

    Opener: Ungewohnt kurzes Match von Manu, aber bei Dr. Dick erwartet man auch nichts anderes. Ist halt sein. 2. Charakter. Aber am Ende war klar wer gewinnt...

    The Cakeman & der Mathematiker: Ich weiß in dem Moment alles was passiert So fühlt sich eine männliche 3 von 10 auf Tinder Flo ist in toller Verfassung und haut richtig was zum schmunzeln raus. Ansonsten ist der Skit sehr solide und auch da scheint sich jemand neu erfinden zu wollen. Hatten wir 3 Skits vorher bei Robert Breads. Ansonsten gefällt es mir gut. Auch wenn in dem langen Teil von Alex sehr viel das Wort "Thomas" vorkam. Das war aber mit Sicherheit beabsichtigt.

    Drake tanzt Pogo auf vielen Hochzeiten: Er hält den größeren Titel, da Keek World Champion ist? Sorry, aber Keek wischt in dieser Verfassung mit dir den Ringboden auf. Ansonsten wird Robert Breads angekackt und herausgefordert. Diss gegen Briggs und die anderen Deppen? Trau dich mal mit ihnen in den Ring du Pfosten! Dann folgt das Angebot, was wohl off schon mal gemacht wurde und ich hoffe es wird abgelehnt. Eine neue NWO in anarchistischer Form brauche ich nicht wirklich. Trotzdem bin ich gespannt auf die Antwort von End.

    Schon wieder die Wahrheit: Sollte das Vince sein oder verstehe ich diese kleine Slapstickeinlage einfach nicht? Alex Ricks hat in dem Skit auch mal so gar keinen Sinn gemacht. Okay es ist ne Anspielung auf Vince. Irgendwie nicht so der Knaller, aber egal. Ab dem Moment mit Dynamite wirds merklich besser und auch Fletcher trägt seinen guten Teil dazu bei. Da scheint sich ne größere Sache zu entwickeln und ich bin gespannt wie die Sache weitergeht. Da muss ja jemand mit Einfluss und Macht dahinter stecken. Gut gemacht Mario!

    Eigener Shit Desmond: Danke Felix...

    Eigener Shit Desmond Part 2:
    Danke Flo...

    DB vs KH: Danke Ben, ach das bin ja ich. Also viel Stoff von Desmond in kurzer Zeit aber leider nicht machbar anders. Hoffe es passt trotzdem so...

    Beermachine haben ne hote Idee: Ich liebe dieses "Sie" Ding von Flo einfach und jeder ignoriert es Das macht immer wieder Fun. Ansonsten kündigt sich da etwa ein Tag Team Turnier an? Können sich die alten Hasen DAS vorstellen? Das es so viele gute Teams gibt, sodass man sogar ein Turnier um den No. 1 Contender für die Tag Team Titel ausfechten kann? Das wird definitiv hot werden und da ich die Paarungen durch ein Vögelchen im Office schon vorab erfahren habe, darf ich sagen das es richtig HOT werden wird! HOOOOOOTTTTTTT!!!!!

    Tag Team Match:
    Und jetzt das erste richtige Match der Card auf das man sich wirklich freuen kann. Die Musiken sind nice und machen Lust auf mehr. Das Ding mit der Stipulation ist schon richtig mies und da scheint Jemand es wirklich auf die Wahrheit abgesehen zu haben. Ich bin gespannt, aber glaube nicht das sie dieses starke Team besiegen werden. Unfair wie Rickson zu Werke geht, aber damit scheint klar das er alles tun würde für die Titel. Der Sieg war eigentlich bei der Stipulation klar. Das Thor am Ende ausflippt ist völlig normal und gibt den Jungs ein wenig Fire zurück. Passt...

    Den Char den ich (fast) am meisten lobe und den Char den ich am meisten kritisiere: Warum nicht immer so? Das ist endlich mal der Player wie ich ihn schätze und das Ding könnte nice werden. Es ist jetzt auf dem Papier nicht der krasse Main Event wie letztes Jahr, aber das war ein gutes Segment von euch Beiden und ich muss sagen das mir Player in dem Fall sehr sehr gut gefallen hat. Keek war auch sehr gut, aber Player überwiegt leicht. Bitte weiter so!

    Eigener Kram SC: Danke Yannick...

    FFFF, ein Debütant, ein Rückkehrer und ein Match:
    Solides Segment, dann kommt Conny zurück mit einem Neuling und es kommt gleich zum Match? Okay läuft und dann feiert Niander der Cowboy sein Debüt! Cowboy hätte ich bei dem Namen nicht erwartet, aber okay. Cornelius gewinnt das Match? Das untergräbt meines Erachtens den Stand von Morbeus richtig derbe, da Conny (noch) nicht das Standing hat. Trifft nicht meinen Geschmack...aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. NCT gibt Vollgas und macht gleich ne krasse Ansage. Abgesehen vom Vornamen ist bisher wirklich grundsolide und gefällt.

    Main Event:
    Man wechselt zu einem Casket Match? Was zur Hölle? Hier geht aber einiges vor, dass nicht mit rechten Dingen zugeht! Steel versucht sich an nem Cover Nice. Ansonsten hinterlässt es bei mir viele Fragezeichen.

    Fazit: Okay es tun sich viele neue Storylines für den PPV auf und einiges wird weiter geführt. Man merkt, dass wir uns TN nähern. Ich fühle mich gut unterhalten und macht richtig Laune. Kann die nächsten Monate richtig gut in der Liga werden. DIE JUNGS DIE HIER AM LAUTESTEN NACH FEEDBACK SCHREIEN, KÖNNEN AUCH GERNE MAL WELCHES ALS ERSTES VERFASSEN! DANKE!

  3. #3
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.098
    Göttin Melanie: Ich finde es tatsächlich beeindruckend dass Tim es schafft nach so vielen Jahren und so vielen Charakteren immer noch jedem Einzelnen davon (auch wenn Gaeta keine „neue“ Erfindung ist, schon klar) eine eigene Stimme zu geben. Oftmals gibt es bei Schreibern – mich eingeschlossen – das Problem dass bis auf etwaige Catchphrases oder Nicknames jeder Charakter aus der eigenen Feder sich zumindest irgendwie ähnelt, wenn nicht sogar komplett gleich wirkt. Und obwohl Danny Rickson der klare zentrale Punkt von Tim’s GFCW-Gimmicks ist um den sich viele seiner anderen Charaktere drehen (Braden Hero, Dean Welkey, Garrison Gaeta jetzt, Keek Hathaway zu Beginn) ist jeder davon immer unterschiedlich genug als dass es nicht wie „Rickson light“ wirkt.


    Warum man diese Sache mit GG und seiner Dame in einem so unangenehmen Skit enden lassen muss weiß ich nicht unbedingt. Die Einleitung war noch irgendwie lustig, aber danach wurde es dann doch bloß weird. Wenn das alles kein Follow-Up bekommt sehe ich den Sinn dahinter nicht und wenn es ein Follow-Up bekommt… nunja, ich will eigentlich kein Follow-Up zu „GFCW-Mitarbeiter ist ein ekelhafter Typ“.


    Zumindest wird hier der Punkt deutlich dass Gaeta nun mehr oder minder „All In“ sein wird was seine Geschichte mit Rickson angeht und rückt das Duo klar in den Vordergrund. Den Ansatz finde ich gut und konsequent, man hätte das aber eventuell auch ohne eine realistischere Version von Dr. Dick machen können, denn ein Dr. Dick der nicht mehr komplett Over The Top ist (und dem sogar ein – wie auch immer gearteter oder nachvollziehbarer – Grund für sein Verhalten geliefert wird) wird ganz schnell von bloß „nicht lustig“ zu „richtig unangenehm“.


    Schwarzer Maybach Typ W 1: Gott, endlich ein Skit mit einem AUTO. Der Entzug hat mich fertig gemacht. Die beiden Donnerbomben-Boomer sind wohl inzwischen so etwas wie die „Früher war alles besser“-Fraktion der GFCW, auch wenn sie nicht so genau sagen WAS denn jetzt früher besser war.


    Früher ging es nur um das Wesentliche und es wurde nicht viel rumgeschnackt? Die Shows waren früher drei Mal so lang mit viel mehr Geplappere und noch kürzeren Matches und dafür dass es um „das Wesentliche“ gehen und „Mann gegen Mann“ gegen soll ist hier ein Black Ground-Light-Plot (inklusive Beschreibung der beiden Charaktere als in 1920er-Kleidung gehüllt) mit dem mysteriösen Ex-Junkie-Jobber Parn und einem total geheimen Masterplan für mein Verständnis relativ weit vom Wrestling entfernt, was eventuell weniger auffallen würde wenn der zentrale Gesichtspunkt der Donnerbomben nicht wäre dass sie doch genau dafür stehen wollen.


    Es interessiert mich schon irgendwie worauf Parn denn jetzt 20 Jahre gewartet haben soll, aber das was ich zu der Cornelius/Joe Jobber-Sache schrieb gilt auch hier: Mit den Charakteren Joe Jobber/Parn und der „originalen“ GFCW-Jobber-Brigade bin ich persönlich fertig. Das heißt nicht dass mich das hier nicht noch irgendwie in seinen Bann ziehen kann. Es wird aber wohl einen schwereren Stand haben als andere Stories.


    Meine Wrestling Make Up Routine: Coole Idee. Dem Charakter einen klar definierten In-Ring-Stil mitzugeben – und das auch von Anfang an – finde ich sehr gut. Ich weiß dass es FW ist und das „W“ dabei oftmals der Teil ist der deutlich kürzer kommt, aber ich bin ein verbitterter Nerd und finde Matches auch immer noch spannend (wobei ich auch da mal eine neue „Formel“ ausprobieren möchte, mehr dazu wenn ich das nächste Mal ein Match schreibe). Interessant finde ich auch den Ansatz hier Außer-GFCW’ische Journalisten mit hinein zu bringen. Hier wird jetzt der Wrestling Observer genannt, aber vielleicht könnten wir da ja auch noch etwas FW-Eigenes kreieren, inklusive eigenem Dave Meltzer oder was auch immer. So etwas gibt, finde ich, unserer „Welt“ noch eine weitere Note, speziell wenn man das auch in die Shows einbauen kann.


    Kyd Flawless finde ich erst einmal interessant, vor allem auch wenn man seinen Roster-Eintrag mit hinzuzieht. Jeder Charakter der offensichtliche Schwächen (und natürlich auch Stärken) hat (unabhängig davon ob die jetzt im Roster stehen oder „nur“ in den Shows angedeutet werden) ist für mich interessanter als wenn er sie nicht hätte, und dass die im Eintrag angegeben Punkte es sehr sinnvoll erscheinen lassen dass er im Performance Center antritt macht es noch besser. Es gibt mehrere natürliche Stories die sich jetzt im Roster abspielen könnten, wenn auch nur für eine Show/ein Match. Das könnte man auch für den Fall dass das hier lediglich ein Jobber sein soll gut gebrauchen.


    Silas die Vogelscheuche: Cool dass jemand aus meinem nebenbei für einen blöden Joke geschaffenen Charakter was machen möchte. Passt natürlich alles und macht Sinn, der beeinflussbare und unsichere Rookie bekommt von seinem Helden gesagt dass er es eigentlich doch drauf hat und dackelt sofort hinterher, auch wenn er sich noch nicht ganz sicher ist wirklich alles hinter sich lassen zu können (oder das zu wollen). Bin grundsätzlich interessiert wie er sich in die Gruppendynamik der Drain Gang des Wrestling einbringt.


    Es wäre beispielsweise interessant wenn er mit den bereits vorhandenen Charakteren unterschiedliche Beziehungen hat (ganz simples Beispiel: eine/r findet ihn super, eine/r findet ihn doch, eine/r ist sich nicht ganz so sicher), wobei es hier jetzt erst einmal so wirkt als würde er sich in diese Art von Gruppen-Skits zurückhaltend einfügen (die sich ein bisschen anfühlen wie ein niemals endender Roadtrip durch den neunten Kreis der Hölle mit Drake als Vergil, und das ist tatsächlich positiv gemeint).


    Straight Outta Eckernförde: „Volljockel“ ist als Beleidigung so dermaßen lahm dass es wieder gut ist. Ansonsten wird hier die Nicht-Wrestling-Story (Wohnung) und die Wrestling-Story (Drake) abgehandelt. Das Problem daran dass Erstere eine so dermaßen größere Wirkung auf jeden Menschen haben würde als die Letztere ist mir Morbeus fast nicht sauer genug über das was da passiert ist.


    Am Ende des Tages geht es eben kaum um den Titelverlust. Es fühlt sich in diesem Skit so ein wenig an wie etwas das man am Rande erwähnen muss, ein wenig Checklisten-mäßig, aber nur zweite Geige angesichts der WIRKLICHEN Story spielt. Denn am Ende redet Morbeus ja zwei Sätze lang über Drake, über Scarecrow und dann wieder über’s Feuer. Das ist aus menschlicher Sicht und aus Sicht des Charakters nachvollziehbar, sorgt aber wieder einmal dafür dass der IC-Title nicht im Fokus seiner eigenen Story steht.


    CARINA???????: Kurzes kleines Skit, das aber auch länger nicht hätte sein müssen und perfekt rüberbringt was es rüberbringen soll. Die Tatsache dass Jannek hier nicht auf Keek eingeht, sondern nur Player noch einen Idioten nennt, macht auch Sinn – schließlich hat Keek ihm ja nicht den Titel abgenommen. Dass er den sicher trotzdem wieder haben will ist klar, aber was er nun genau vor hat wird mit dem Teaser schön offen gelassen ohne zu vernachlässigen was bei Brainwashed passiert ist und noch einmal Janneks Reaktion darauf zu zeigen. Sehr, sehr gut.


    10 YEARS IN THE MAKING: Dass die Autos in dieser Szene hier nicht genauer beschrieben werden fasse ich als persönlichen Affront auf. Ansonsten ist das hier so ziemlich die beste „Neuer Champion“-Szene an die ich mich erinnern kann.


    Es stimmt natürlich: Jeder findet Keek Hathaway geil. Jeder gönnt Keek Hathaway den Titel. Aber war das was er da mit Player gemacht hat so wirklich moralisch vertretbar? Jeder kann verstehen dass er es gemacht hat, es war gleichermaßen clever wie auch nicht wirklich fair. Es ist eben irgendwie der große Triumph, das finale der Story, aber auch nicht so richtig… am Ende hat er dann doch irgendwie einen Short-Cut genommen.


    Und alle wissen das. Keiner in der Szene sagt was dazu als er es anspricht, außer Danny Rickson, bei dem der Satz „Du bist Champion, das ist alles was zählt“ auch Sinn macht – war das doch über weite Teile von Ricksons eigener Karriere dessen Mojo. Keek ist aber nicht Danny Rickson, und jetzt stellt sich ja doch irgendwie die Frage: Hätte er den Titel auch gewonnen wenn es ein faires 1 vs 1 gewesen wäre? Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. Und einen Charakter wie Keek kümmert es eben auch WIE etwas abläuft.


    Das hier könnte in so viele verschiedene Richtungen gehen und fast alle sind interessant. Keek Hathaway ist gerade deshalb so beliebt weil er kein perfekter Babyface ist der immer alles richtig hat, der Schwächen hat und selbst im Moment des großen Triumphs immer noch genug offen lässt um seine Geschichte hier nicht peaken zu lassen.


    Wir haben als Leser aber auch alle jetzt so lange mit ihm mitgefiebert und ihn geliebt dass uns egal ist wie er den Titel geholt hat. Alle reden über die 10 Jahre von Keek, aber niemand redet über die 5 Jahre von Player. Vor allem seine letzten paar Monate. Weil Keek sich echt anfühlt und Player nicht wirklich. Wir alle haben beim ehrlichen Sieg von Player geseufzt und uns beim „erschummelten“ Sieg von Keek gefreut. Wir lassen ihm das durchgehen. Wir wissen dass er nicht perfekt ist, im Gegensatz zu so vielen Charakteren die über die Jahre hinweg versucht haben genau das zu sein. Eben das macht ihn zum wahrscheinlich besten Babyface der FW-Geschichte.


    Let’s go Keek.


    Ninjarina 2.0: Eine mysteriöse Stimme also. Okay. Ist glaube ich nicht einmal das erste Mal dass ZK selbst dieses Stilmittel benutzt. Ich denke wir haben alle in etwa die selbe Vermutung was bei TN passieren wird, aber hier kann man eigentlich nicht viel mehr zu sagen als „Abwarten“.


    Lunenkind 2.0: Die Copyright-Geschichte ist mir irgendwie ein bisschen zu Meta als dass ich da jetzt hundertprozentig durchblicken würde. Wenn es dazu führt dass die zwei ein eigenständigeres Gimmick entwickeln und keine Referenz (wobei das Wor fast schon gnädig erscheint) auf etwas sind das ich schlicht nicht kenne bin ich dem Ganzen gegenüber positiv gestimmt. Wenn wir aber schon bei Referenzen sind: „Das Tag Team ohne Namen“ würde Sebastian sicherlich gefallen.


    Nebenbei, ein Punkt der mir hier akut auffällt und sich nicht ausschließlich auf dieses Skit bezieht sondern auch die Gesamtheit der GFCW-Stories im Allgemeinen: Ist viel Kram dabei der so nicht wirklich was mit Wrestling zu tun haben scheint, oder? Vielleicht kommt es mir auch nur so vor.


    Sid The Scum & Rob „The Psychopunk“ Gossler, auch bekannt als Beer Machine, haben ein Skit bei der Ausgabe von War Evening vom 26.09.2021 aus Hamburg: Warum wickelt man einen Stuhl in Aluminiumfolie ein? Das verstehe ich nicht.


    MUHAHAHAHAHAHAHA!!!!!: Ist es jetzt wirklich fair dass der DoD gleich seine ganze Karriere auf’s Spiel setzen muss weil er einmal eingegriffen hat? Ein Eingriff in ein GFCW-Match ist genau so an der Tagesordnung wie die Beschreibung eines Auto-Modells oder der Konsum von Alkohol während der Arbeitszeit. Aber gut, das bekommen wir jetzt. Ich persönlich verbinde keine großen Emotionen mit seiner Karriere, deswegen bewegt mich diese Stipulation – speziell weil sie auch so kurzfristig einfach mal rausgeballert wurde – nicht wirklich.


    Steve Steel ist und bleibt einer der unterhaltsameren Charaktere der GFCW. Er ist genau im richtigen Maße „over the top“ ohne mich komplett zu verlieren, ich finde es zeitweise wirklich lustig und seine bekloppte Superbösewicht-Lache ist bei ihm tatsächlich auch passend. Ich hoffe er bekommt bis Title Nights eine gute Story hin die dort gipfelt, das könnte eines meiner persönlichen Highlights der nächsten Monate werden.


    Die Super-Klausel: Diese Jannek-Sache ist irgendwie dumm, oder? Warum hat er bei einem Three Way eine Klausel dass die Person die ihn pinnt ihm dann ein Re-Match geben muss? Er hätte doch viel eher einen Anspruch darauf ein Re-Match zu kriegen wenn er den Titel verliert OHNE gepinnt zu werden. Mir ist klar dass das jetzt hier retrospektiv drauf geklatscht wurde, aber dafür dass es Janneks Ding war dass er in der Show vorher noch extra darauf verwies wie viele Anwälte er hat haben die hier ziemlichen Mist gebaut.


    Gut, jetzt ist es eben wie es ist, und Player wird von Jannek als ziemlicher Trottel dargestellt. Das ist dahingehend problematisch als dass… nunja, Lionel irgendwie Recht hat. Vielleicht ist Player kein Trottel, aber zumindest gutgläubig und irgendwie stümperhaft.


    Was mir aber gefällt ist die Tatsache dass Jannek SOFORT wieder Vollgas in Richtung Titel gibt. Die Klausel fuckt ihn so ab weil er SOFORT wieder eine Chance auf diesen Titel haben will, er will ihn so schnell es geht zurück haben. Und es regt ihn auf dass er nun quasi „um Erlaubnis fragen“ muss statt seinen Shot einfach einfordern zu können – aber das hält ihn nicht davon ab es trotzdem sofort wieder auf den Titel abzusehen. Weil ihm der Titel unglaublich wichtig ist, und das lässt auch den Titel wichtig wirken.


    Dann kommt aber Zereo Killer, der irgendwie anscheinend ganz cool damit ist dass Player sich jetzt mit Keek beschäftigt. Macht finde ich hier einen größeren Kontrast aus als den der von ZK zu Beginn seiner Promo beschrieben wird. Mit der Zeit gewinne ich bei Killer-Promos auch immer mehr das Gefühl dass sie zu sehr großen Teilen aus Exposition bestehen die alles sehr, sehr plakativ Schritt für Schritt erklären. Es gibt natürlich verschiedene Grade von Subtilität uns zu viel davon ist sicher auch nicht gut, aber Zereo Killer würde mich als Fan tatsächlich immer ein wenig dahingehend aufregen als dass er mir alles was passiert auch noch erklärt obwohl ich es doch selbst sehen kann. Es wirkt immer ein wenig herablassend. Ich weiß nicht ob das der Hintergedanke ist oder nicht, aber es ist mir hier zum ersten Mal bewusst geworden obwohl es eigentlich immer schon so war.


    Das Setup ist dann ganz klassischen Wrestling und mir gefällt es. Die Story zwischen den Beiden steht ja mehr oder weniger fest, da muss nicht mehr viel gemacht werden damit es mindestens das zweitgrößte Match bei TN wird (abhängig davon wie es mit dem World Title weiter geht). Vielleicht gibt es jetzt noch 5* vs ZK und zwei Partner auf dem Weg zu TN, aber an sich ist diese Fehde quasi „fertig“ und muss nur noch auf diesem Level weiter machen um ein Match bei TN zu haben das sich tatsächlich wie ein richtiges „Big Match“ anfühlt.


    Es wäre natürlich kein ZK-Skit wenn es am Ende nicht noch einen weinenden Fan und dieses Bisschen Pathos oben drauf geben würde das es eigentlich überhaupt nicht braucht, aber das zieht meinen Gesamteindruck jetzt nicht wirklich runter.


    Der pinke Wrestlingslip: Vertane Chance, Manu. Du hättest doch hier die Chance gehabt Dr. Dick sich total freuen zu lassen weil er wegen dem Skit vorher denkt jetzt nicht gegen Zereo Killer antreten zu müssen um dann ENTSETZT fest zu stellen dass er stattdessen gegen Cereal Killer ranmuss! Ansonsten passiert in dem Skit jetzt nicht wirklich irgendwas. Ist halt so da.


    Ich hasse das Wort „kultig“: Schon ein bisschen frech Garrison Gaeta zu sagen er solle sich mal seine Sporen verdienen wenn er damals doch den IC-Title von Zereo Killer gewonnen hat. Ein Titelgewinn über den größten Star der GFCW-Geschichte als „nichts“ abzutun zeigt dann in gewisser Weise auch in diesem Skit den Stand des Intercontinental Titles (insofern die Donnerbomben das überhaupt wussten).


    So manche Widersprüche in dem Skit sind tatsächlich in einem Ausmaß vorhanden als dass ich darüber nicht hinweg sehen kann. „Was ich von Rickson halte?! Er ist ein Hall of Famer. Den Mann muss man Respekt zollen. Doch meinen Respekt muss man sich verdienen.“ Ja, was denn nun?


    Interessant finde ich aber zumindest den Ansatz Gaeta klar als das schwächere Glied zu betrachten. Macht aus Sicht der Wrestling-Boomer ja durchaus Sinn: Früher war alles besser, Rickson ist früher debütiert als Gaeta (der halt auch schon 8 Jahre dabei ist, und wer mir mit dem Argument der langen Pause kommen will kann das bei den Donnerbomben genauso anbringen) also ist Rickson besser als Gaeta. Zumindest hier ist man konsequent.


    Dann jedoch beleidigt Gaeta das gegnerische Team. Und dann sagt Tha Bomb auf einmal dass Gaeta ja doch verdammt gut ist, wo er doch vorher noch eine Nulpe war?


    Fühlt sich alles nach einem generischen „Wir haben ein Match gegeneinander, also machen wir ein Skit zusammen“ an, ohne irgendeine Idee oder interessanten Ansatz dahinter. Leider nur Durchschnitt. Schade.


    Mid-Life-Crisis Deluxe: Eigenes.


    Marvelous Takumi Iroha: Cheap Heat im FW! Finde ich super. Lokale Sportsteams oder Ähnliches beleidigen geht immer. Wir kriegen ihn also jetzt als Kommentator da er kein Match bekommen hat – mal schauen ob da etwas in Richtung einer zukünftigen Story angedeutet wird.


    Dick Killer: Die herabregnenden Konfetti-Penisse erinnern mich an Joey Ryan. Ob das eine Assoziation ist die man herbei führen möchte weiß ich nicht unbedingt. Dass er sich hier nun aber allein präsentiert ist schon einmal eine (angekündigte) Veränderung und von daher auch grundsätzlich interessant. Nicht so interessant ist dann die Herzog/Dick-Dynamik, ich würde sogar sagen dass sie mich echt nervt. Dass vor allem Sven hier auch in unangenehmste Jerry Lawlor-Sprüche verfällt hilft nicht unbedingt.


    Ich weiß dass es Dr. Dick ist, aber das sollte zumindest in meiner Wahrnehmung nicht rechtfertigen dass Sätze fallen wie „Während die Kommentatoren weiter heiß diskutieren, welche Frau an Dicks Seite die heißeste ist, geht das Match wohl langsam in die finale Phase“. Ich bin ein nerviger Nerd der keinen Spaß versteht, okay, aber warum das Match ansetzen wenn es nicht einmal die Kommentatoren, die dafür bezahlt werden darüber zu reden, interessiert? Warum soll ich mich dann darauf konzentrieren?


    Zumal doch gerade auf die Veränderung von Dr. Dick wert gelegt werden soll. Das passiert auch an manchen Stellen und ich bin mir sicher dass die Intention dieses Matches war genau das zu demonstrieren, aber es passiert einfach nicht konsequent genug als dass es nicht zu jeder Sekunde so wirkt als wären wir nicht bloß einen Moment davon entfernt dass alles wieder genauso wie vorher wird.


    Mid-Life-Crisis-Deluxe 2.0: Bisschen blöd dass wir uns hier so ein wenig in die selbe Story verrannt haben ohne von der jeweils Anderen zu wissen. Dennoch finde ich das hier gut. Speziell die Einsicht der eigenen Fehler und Probleme und das sehr konkrete Angehen eben dieser passt sehr gut zum Selbstverständnis von Alex Ricks. Es gibt hier nicht wirklich viel zu sagen weil es eben einfach ein rundum gutes Skit ist.


    Sad Boys Entertainment: Was sich bei Drake immer gut anfühlt ist dass er mit der ganzen Liga als solche verknüpft wirkt. Oft ist es im FW so dass man bloß mit seinem Fehdenpartner hin- und herschreibt (ein Vergehen dessen ich mich selbst auch oft genug schuldig gemacht habe) und gelegentlich dann noch ein Skit mit dem Gegner des jeweiligen Abends was macht, das war’s dann aber auch.


    Drake geht oftmals gerne auf Dinge ein die in der Liga generell passieren, stellt Bezug zu sich oder der Seeschlangen-Clique her und baut so gelegentlich, oft auch nur in kleinen Nebensätzen, Bezug zu wichtigen Personen der Historie seines Charakters ein. Wär’s jetzt schlimm wenn er hier Schwanenburg nicht erwähnt hätte? Nein, aber es passt gut rein, es passt zum Charakter und lässt einfach alles ein bisschen „echter“ wirken.


    Es wird hier wirklich viel durchgeboxt, hier werden gefühlt gleich 3 Stories gestartet, deshalb will ich erst einmal auf das eingehen was im Anschluss wirklich passiert ist: The End (ein PPV-Sieg über Alex Ricks ist übrigens eine wirklich coole Sache) und Leviathan könnten sowohl als Paarung als auch als Gegner interessante Ansätze bieten wenn man sich in Zukunft etwas kürzer fasst. Wie gesagt, ich weiß dass hier viel verarbeitet werden sollte, aber gerade wenn man einiges zu sagen hat macht es Sinn darauf möglichst kurz, bündig und aussagekräftig zu sein. Drake wirkt verbal immer so ein bisschen wie jemand der bei einem Marathon direkt los sprintet und erst einmal alle überholt bis ihm dann die Luft ausgeht.


    The End (bzw. Corleone in dem Fall) ist für mich auf eine gute Art und Weise nicht einfach zu greifen. Er ist interessant ohne dabei zu wenig zu liefern (eine Falle in die man schnell tappen kann). Der Sieg über Ricks ist On-Gimmick auch mehr als genug Rechtfertigung für die Art und Weise wie er hier – speziell auch von Drake – präsentiert wird. Zumal wohl keine von beiden Parteien ohne Hintergedanken agieren dürfte, das macht die „Schmeichelei“ noch ein wenig sinnvoller. Wie diese Hintergedanken aussehen dürften wir dann wohl bis Title Nights erfahren.


    I WILL FIRE YOU: Dieses Skit hat meinen Lieblingsdialog der gesamten Show.


    Tha Bomb: „Ricks altes Haus… wie gehts dir?“


    Alex Ricks: „Das ist egal.“


    Tha Bomb: „Schön zu hören das es dir gut geht.“


    Musste wirklich lachen.


    Ansonsten gilt es hier neben dem Morbeus-Feuer-Mystery wohl auch mit dem Wahrheit-Mobbing-Mystery noch weiter. Die GFCW als Detektiv-Show hat so seinen Reiz, zumal so gut wie jeder immer der Böse sein könnte. Ich glaube, ich komme so langsam rein in diese ganze Sache. Hätte ich noch zu Beginn der Show nicht gedacht.


    Die Briggs Trilogie, Teil I: Das Skit erinnert mich ein wenig an die Zeit bei TNA als Jeff Jarrett plötzlich MMA-Fighter war und vor irgendwelchen Kindern in seinem „Dojo“ mit seinen „Skills“ angegeben hat. Habe ich damals geliebt, finde ich auch hier super. Steve Steel ist ein Wrestling-Charakter im besten Sinne. Nicht tiefgreifend oder kompliziert, aber immer unterhaltsam.


    Briggs ist echt ganz schön feindselig. Erst wurde Rotari immer angemacht obwohl er niemandem etwas getan hat, jetzt redet er hier über Steves schrumpelnde Hoden. So ein bisschen Taz-mäßig, immer auf der Suche nach Stress. Eine Fehde zwischen den Beiden könnte wirklich sehr gut werden, ich denke man ergänzt sich hier ordentlich: Der No-Nonsene Babyface Desmond gegen den 100%-Bullshirt Heel Steve. Wäre für TN ein tolles Programm.


    Die Briggs-Trilogie, Teil II: …und dann gehen wir hier doch einmal flüssig zum nächsten Skit über. Es wird wohl das TN-Programm, und Steve der Desmond immer wieder Steine in den Weg legt könnte eine gute Story abgeben, eben weil ich Steel traue sich ausreichend Bullshit auszudenken um das Ganze unterhaltsam bleiben zu lassen. Auch hier ist Briggs wieder ziemlich aufbrausend gegenüber Fletcher und je mehr ich ihn auf diese Art lese desto mehr gefällt mir dass er sich so von den „klassischen“ Babyfaces abhebt. Gute Sache.


    Die Briggs-Triolgie, Teil III: Ich mag die konstante Anwesenheit von Mighty bei allen (oder zumindest mehreren) Matches, das hat es in der Form in meiner Erinnerung noch nicht wirklich gegeben und lässt ihn so gut heraus stechen. Auch wenn es natürlich eine Frechheit ist dass hier jemand aus Duisburg, der mit Abstand besten Stadt der Welt, fertig gemacht wird. Ich frage mich auf wen das anspielen könnte.


    Als Squash absolut in Ordnung. Briggs dominiert das Geschehen bis Kevin einen kurzen Konter landen kann, aber mehr ist für einen Rookie eben nicht drin. Jedes Match das eine andere Geschichte erzählt als „50/50 und wir machen Moves bis einer halt gewinnt“ ist für mich etwas Gutes und auch diese kurze Affäre passt dementsprechend sehr gut. Ein Wrestler ist deutlich besser als der Andere, ganz kurz blitzt einmal auf dass für den Underdog etwas gehen könnte und das wird dann sofort unterbunden und der Deckel draufgemacht. Sehr gut, boi.


    Coffeemachine: Warum sagt Sid dass es nur eine Frage der Zeit ist bis sie die Titel wieder abgeben müssen? So wenig Selbstvertrauen? Wie dem auch sei, dieses Skit ist selbstverständlich direkt meilenweit besser als das vorherige Beermachine-Segment, einfach weil hier etwas passiert. Turniere sind nie eine schlechte Idee und angesichts der Tatsache dass die GFCW aktuell die beste Tag Team Division ihrer Geschichte haben dürfte kann das eigentlich nur gut werden.


    Bullshit: Ne, das war nix. Warum kommt Rickson hier mit Low Blows um die Ecke? Das passt doch null. Gar nicht. Vor allem gegen EINARMIGE Gegner. Ich wollte hier eigentlich erst loben dass man die Story weiter voran treibt, die Stipulation mit einem Segment vorher aufgebaut hat und den Donnerbomben hier eine Entschuldigung für eine Niederlage gibt.


    Aber nicht nur passt das hier überhaupt nicht zu Danny Rickson, nein, er muss auch noch, um gegen jemanden der nur eine Hand benutzen darf, nicht nur einen, sondern gleich zwei Low Blows zeigen. Rickson kommt hier wie ein absoluter Geek rüber der mitten im Match unmotiviert Heel turnt. Sorry, gefiel mir nicht.


    King Keek: Warum die Promo von Keek, die natürlich fantastisch geschrieben ist, hier so gut funktioniert habe ich ja quasi in meinem Feedback zu seinem vorherigen Skit schon erklärt. Und das was er erzählt macht ja absolut Sinn und man kann ohne Zweifel nachvollziehen warum er gehandelt hat wie gehandelt hat. Würde man nicht das Gleiche machen? Wahrscheinlich schon. Aber kann man verstehen warum man Keek ausbuht? Definitiv.


    Die Player Promo danach ist vielleicht das Beste das ich je von ihm gelesen habe. Dass er sagt er hätte damit rechnen müssen statt sich zu beschweren gibt Player eine gewisse zusätzliche Ebene die mir gefällt. Dennoch will er ein Re-Match und auch das macht Sinn, speziell weil die Frage wer denn wirklich der bessere Wrestler von Beiden ist bei Brainwashed ja nicht gerklärt wurde. Ich weiß nicht ob der Game Changer am Ende eine Art Foreshadowing für das sein soll was noch kommen wird oder ob man einfach noch einen coolen Move am Ende des Skits einbringen sollte, aber bis hier hin startet Player vs Keek ziemlich gut.


    Warhammer 5*: Es passiert hier ehrlich gesagt nicht allzu viel außer dass man sich ein paar oberflächlichte Beleidigungen an den Kopf wirft. Ich weiß nicht ob das ein eventuelles Aufeinandertreffen im Tag Team Turnier vorbereitet (falls ja will ich auf jeden Fall die Mühe loben das hier bereits zu tun), ich wüsste jetzt aber nicht was dieses Segment mir inhaltlich gegeben hätte das mich dazu bringt Vorfreude auf ein Aufeinandertreffen zu entwickeln. Ziemlicher Durchschnitt, würde ich sagen.


    Corny Comeback: In einer gleich noch folgenden Parallele zum Match gibt es hier den Breads/ZK’schen Klassiker von „Ich halte eine Promo nur damit man mich unterbrechen kann“ und ich freue mich den Nicht-Mehr-Rollstuhl-Mann wieder zu sehen. So ganz raffe ich nicht auf welcher Ebene da jetzt wer wen verarscht hat, aber für das was wirklich wichtig ist bleibt das ja auch nicht relevant: Die beiden haben jetzt Stress und wollen sich auf’s Maul geben.


    Das Match fängt ein wenig unterwältigend in der Hinsicht an als dass Corny hier Morbeus ruhig direkt auf die Fresse hätte geben können statt sich in einen Test Of Strength zu begeben. Das hätte eine interessante Grundlage für das Match bilden können, genauso wie die überlegene Kraft von Morbeus oder das Überraschungsmoment von Corny, aber ganz ehrlich, das Match dient lediglich dazu damit jemand später eingreift, deswegen will ich da jetzt nicht wirklich drauf eingehen.


    Schließlich kommt dann NCT heran geritten und gibt Corny so den Sieg. Die „Morbeus’ Leben geht den Bach runter“-Story geht also weiter, es kommt immer schlimmer und schlimmer für den Armen, und jetzt ist die Quasi-Antithese zu seinem ganzen Dasein in der GFCW und will es mit ihm aufnehmen. Dass man Kyd schon aufgebaut hat um direkt als Gegenpol zu NCT zu fungieren und durch den Kontrast die Stärken und das In-Ring-Gimmick von Letzterem zu betonen ist dann halt auch einfach richtig gut. Schreiberisch nicht das Beste in der Show (auch wenn es da ebenfalls im oberen Drittel anzusiedeln ist), aber was Booking und Aufbau für die nächste Show (man hat Morbeus, Corny, Kyd und NCT alle in die bestmögliche Position für ihre Rolle gebracht) angeht ohne Zweifel in dieser War Evening konkurrenzlos.


    MAIN EVENTO~!:
    Zuerst das versprochene Review vom neuen Steve Steel Logo. Ich liebe es. Es passt so perfekt zu ihm und er ist so absolut uncool und sich als Einziger dessen kein bisschen bewusst und es funktioniert einfach perfekt. Steve Steel denkt er wäre der coolste Mensch der Welt. Er denkt mit Sicherheit auch er hätte das coolste Logo der Welt. Und deswegen funktioniert das alles so gut.


    Eine Sache über die ich noch gar nicht nachgedacht habe, auch wenn es total offensichtlich und clever ist: Dass Steve STEEL in STEEL Cage Matches unbesiegt ist wäre so ein zusätzliches Detail das mir einfach richtig gut gefällt, Daumen hoch dafür.


    Das Match ist dann mehr Angle als Match, inklusive komplett wahnsinnigem Overbooking. Der Käfig kommt nicht runter, dann ist da auf einmal ein Sarg, dann wrestlet man kurz und zum Schluss taucht da plötzlich Dr. Dick auf. Ein „WTF“ im positiven Sinne. Keine Ahnung was da auf uns zukommt und wie Dr. Dick in die ganze Sache mit Steel, dem DoD und wohl auch Desmond Briggs reinpasst, aber ich bin mir sicher er kann sich bei Steve ordentlich Baby-Öl leihen um in diese Story hineinzuflutschen. Swag.
    Geändert von Pongo (26.09.2021 um 23:17 Uhr) Grund: Ich hasse dieses Form mehr als ich je einen Menschen in meinem Leben gehasst habe.

  4. #4
    Registriert seit
    07.09.2020
    Beiträge
    43
    Ich habe leider noch nicht die ganze Show lesen können und da ich alle Feedbacks mir durchgelesen habe, fällt mir eine neutrale Beurteilung der übrigen Skits und Matches nun schwer. Daher schreibe ich mal ein paar aktuelle Beobachtungen auf.

    1. World Title Picture

    Das Skit von Keek als neuer World Champion war wunderschön geschrieben und hat meine Erwartungen an die Cinderella-Story Keek mehr als erfüllt. Nach den dramatischen Ereignissen um den Title war klar, dass Player in der Thematik noch seine Aktien drin hat. Player hat sich dann im Skit mit Keek teuer verkauft, bzw. besser kann man die Thematik als Babyface eigentlich kaum aufarbeiten. Wobei er allein dieses Jahr schon das zweite mal in einer ähnlichen Art um den Titel betrogen wurde. Zuerst bei der Anniversary um den IC-Titel und ein halbes Jahr später dann sogar noch um den World Title. Idealerweise könnte man da in den nächsten Shows die Story des "tragischen Helds" noch weiter spinnen. Aber gut, Title Match für Title Nights ist quasi schon gebucht, auch wenn es bis dahin noch einige Shows sind. Also da muss man sich schon was einfallen lassen, damit da die Spannung in der Story gehalten werden kann. Generell aber ein Daumen hoch für die Story und die beiden Charaktere!

    2. Intercontinental Title Picture

    Um den Titel ging es in der Show eher weniger. Für ein paar Kommentatoren weinte Morbeus dem Titel zu wenig hinterher, wobei er im späteren Skit im Ring nochmal auf Drake usw. eingegangen ist. Es sollte schon der Eindruck entstehen, dass die Angelegenheit zwischen Morbeus und Drake noch nicht beendet ist, aber aus "Aktualitätsgründen" erstmal auf die lange Bank geschoben wird. Anyway Leviathans Skits gefielen mir und bin auf die Binnenbeziehungen zwischen Drake, Scary und Zane gespannt. Spannend auch was Zane Levy nun macht, da er ja die Akbürzung zur Spitze nicht nehmen konnte...Es zeichnet sich hier dann The End als Gegner für TN ab. Insgesamt wäre das nach dem fulminanten Sieg von The End gegen Ricks bei BW auch schon legitimiert ihn als No.1. Contender zu booken. Also die Idee die beiden bei TN zu sehen hat schon ihre Reiz, die beiden Charaktere ähneln sich und verspricht ne tolle Storyline. Aber ich hätte auch noch ein paar weitere Contender im Sinn, die eigentlich mal Ansprüche an einen Title-Shot anmelden müssten. Vllt müsste sich The End da nochmal einem Steve Steel oder Desmond Briggs stellen müssen...

    3. Zereo vs. Jannek

    Wie sonst auch schon gesagt, das Match bei TN ist ne sichere Bank und würde im realen Wrestling auch ordentlich Tickets verkaufen können. Die beiden langjährigen Partner treffen nun in einer epischen Schlacht aufeinander. Schreibt sich von selbst, aber hier auch ein paar neue Nuancen reinzubringen würde die Story dann auch zur Storyline des Jahres machen können.

    4. Tag Team Title Picture

    Die Division ist stark und tief besetzt. Viel mehr kann man sich eigentlich nicht wünschen. Das Turnier um den Nr. 1 Contender wird wohl alle Teams einbeziehen, sodass hier in den nächsten Woche keiner auf dem Trockenen sitzen muss. Dazu gibt es kleinere und größere Storys rund um Beauty & The Best, Die Wahrheit und Slaneesh. Und wenn Beermachine ein Turnier veranstalten bleibt wohl kein Auge trocken ^^.

    5. Steve Steel, Desmond Briggs, Dr. Dick, DoD

    Den Main Event habe ich etwas falsch verstanden. Ich dachte es sein ein Career vs. Career Match und habe das dann in der Cardansage auch etwas falsch rübergebracht. Sorry. Ricky Murks hat dann ja quasi den Kopf aus der Schlinge gezogen, warum, weshalb, wieso? Schauen mer mal. Was Dr. Dick da dann gemacht hat, kann ich noch nicht sagen. Aber eine Story mit Briggs, Steel und dem Doktor wäre doch auch mal ganz nice, aber ich kann noch nicht absehen wie es hier weitergeht.

    6. Mighty Gallant

    Solider Auftritt als Kommentator und er hat ein paar Tipps beherzigt. Sehr gut. Als nächstes sollte er mal sein Debüt im Ring feiern, das wird schon!

    7. Cornelius / Niander

    Schön, dass Conny wieder dabei ist. Ich habe versucht ihn over zu bringen und ihm so quasi einen "Kickstart" zu verpassen. Dazu kommt noch ein neuer Partner, also ein weiteres Tag Team? Ich denke, dass das so gepasst hat weil man auch noch Verbindungen in einer alten Story miteinander hatte. Noch ein paar Sätze zum neunen Charakter Niander Cassady-Taylor. Die Idee eine Art Anti-Morbeus aufzubauen hatte ich schon vor 10 Monaten. Habe dann aber doch lieber den Aufbau eines Hipster-Tag-Teams als sinnvoller empfunden und das Stable passt ja soweit ganz gut in den GFCW-Kosmos. Da ich nicht absehen konnte, wie die Zeit für FW sein wird, wenn man ein kleines Baby zuhause hat, habe ich dann geplant am Ende des Jahres eine Story mit eigenen Charakteren aufzubauen, um unter Umständen keinen anderen "hängen" lassen zu müssen, falls ich mal weniger Zeit habe. Tja, aber es entwickelt sich oft immer anders als man denkt.

    Niander hatte ich zuerst als so eine Art Donald-Trump-Anhänger aus dem mittleren Westen entworfen, mit all den bekannten verrückten Verschwörungstheorien. Allerdings ist soviel Scheiße zu schreiben, dann doch etwas zu anstrengend und ich habe die Idee weitestgehend verworfen. Da ich ein großer Western-Fan speziell von Filmen aus den 1960ern bin, gehe ich nun eher in dieses Gimmick rein. Dazu kommt noch, dass mein Feuer für Profi-Wrestling und speziell der AEW wieder voll entfacht wurde. Dabei habe ich aber auch gemerkt, dass das neumodische Flip-Flop-Wrestling mir trotz der beindruckenden Akrobatik auf den Zeiger geht und dass man das auch mal etwas mehr in ein Gimmick mit einspielen lassen kann. Gewisse Tendenzen zur Ursprungsidee bleiben aber. Spanend wird es natürlich trotzdem wie das Gimmick so ankommt und wie es sich dann in den nächsten Wochen und Monaten spielen lässt.
    Zum Namen: Der Name ist ungewöhnlich, aber sollte natürlich die ursprünglich entwickelte Stumpfheit des Charakters besser unterstreichen. Dazu kommt noch eine sehr persönliche Note. Nachdem ich viele Jahre in Düsseldorf gewohnt habe, bin ich seit wenigen Monaten mit meiner kleinen Familie in einen Vorort von Ddorf, in dem ich auch aufgewachsen bin, gezogen. Die Stadt wird für viele relativ unbekannt sein, ist jedoch durch eine Sache weltbekannt - das Neandertal.

  5. #5
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.453
    Gaeta: Wunderbar geschrieben und inhaltlich passt es auch, dass “Beicharaktere” zur Seite geschoben werden. Nur Gaeta und Rickson bieten ja schon genug Potenzial für wunderbare Szenen. Dazu halt noch klassische Insider und überschwänglicher Humor, jup, guter Start in die Show


    Die Wahrheit: Ein Anheizer für die Show bzw. für die Zukunft, aber wenn man schon in Dortmund ist (und ich als Commi ja auch weiß, was noch kommt) kann man sich schon denken, wer hier eigentlich gefunden werden sollte. Die Frage ist halt warum. Thor und Tha Bomb unterstreichen mal wieder, dass sie nicht gerade die besten Freunde sind und eher etwas rauere Gesellen, die gemeinsame Vergangenheit mit Parn bekommt einen Gastauftritt, joa, als Segment bevor eine Show losgeht schon passend

    David Bowie: Joa, willkommen inner Liga Kyd. War eine gute Vignette, wobei ich dankbar bin, dass er selber auch noch sagt, was er kann. Ich als Zuschauer kann die Infos aus der Szenenbeschreibung ja nicht nachvollziehen, wenn da nicht gerade ein Wrestling Observer in die Kamera gehalten wird. Bin bei sowas meist recht penibel^^. Hier also ein recht netter, junger Highflyer, schauen wir doch mal, was ihn auf lange Sicht besonders macht

    Leviathan: Hmm, der Name und dann noch so hibbelig, hat da jemand etwa in meine sechste Klasse geschaut?^^ Scarecrow gewinnt an Profil, was gut ist und zusammen mit Zane gibt es auch gleich eine neue Aufgabe. Das passt gut zusammen, auch wenn mir Zane ein wenig zu mir-nichts-dir-nichts wieder zurück zur „Normalität“ geht. Aber passt schon, sind halt Emotionsextremisten. Die Doppelszene war auf jeden Fall gelungen und hat allen Charakteren gut geholfen

    Morbeus: Die Suche geht weiter. Man erfährt nicht allzu viel Neues, aber dass Spawn jetzt wieder aufgegriffen wird, ergibt Sinn. Das sind bei Morbeus wirklich mächtig viele lose Enden, ich bin gespannt, wie er das Ganze Stück für Stück auflöst bzw. ob das passieren wird. Ich würde es mir zumindest wünschen

    LJ: Ah, cleverer Gedanke. Klar, die direkte Rückmatchklausel wird schwierig, wenn der Champion nicht mehr der Gleiche ist. Ist sinnvoll überlegt und passend rübergebracht. Der Ex-Champ will sofort wieder rauf aufs Ross und bekommt gar nicht mit, was noch so alles passierte. Jo, überzeugt

    Hathaway: Sehr fein dargestellt, wie sich der naive und unschuldige (?) Keek einfach freut, während so manch einer an dessen Aufrichtigkeit zweifelt. Hat mir sehr gut gefallen. Ein paar der Spalierstehenden, zumindest Taiwo oder auch Hero hatten für mich jetzt nicht wirklich die Vorgeschichte bzw. Daseinsberechtigung, warum die überhaupt dorthin in die Halle dürfen, aber das ist ja auch wumpe. Hat mir insgesamt wirklich gut gefallen und war eine schöne Begrüßungsfeier für den neuen Champion

    Cardansage: Immer wieder gut…hatte schon wieder vergessen, dass es schon wieder n Cage-Match gibt^^

    ZKs Jäger: Netter Teaser, Neugier ist geweckt

    Die unbenannte Connection: Ui ok, da kommt es ja wirklich knüppeldick für die beiden. Wie gesagt, ich fänds schade, wenn das Gimmick sich schon so schnell so ändern würde, aber ich bin hier eher optimistisch, dass es hier eine umfangreiche durchdachte Geschichte ist und nicht einfach nur eine „Kurzschlussreaktion“, nachdem der Name im Podcast kritisiert wurde. Ich bin auf jeden Fall interessiert, in welche Richtung es hier weitergehen soll. Ist mal was anderes und das kann sich in so einige Richtungen entwickeln

    Beermachine: Ok, so ganz nebenbei war auch noch ein wenig Inhalt da abseits von der Gimmickdarstellung. Sie wollen also irgendwas mit den Tag Teams veranstalten. Ist generell nichts schlechtes, wir schauen es uns einmal an. Der Rest des Segments war halt da^^

    Steel: Sauer und dabei sogar mal recht ernst und bedrohlich wirkend. Ist ganz erfrischend zu sehen, dass der Junge auch eine etwas andere Seite hat und so wird es ein wenig nachvollziehbarer, wie so ein Kollege überhaupt „Untertanen“ um sich scharren kann. Die Erklärung für den Main Event nehme ich auch mal hin, passt schon so und vor allem Riders Reaktion bleibt in Erinnerung. Eine Rückkehr der Demon Knights (hießen doch so, oder?) im Main Event?

    ZK & LJ: Schönes Segment. Rundum gut aufgezogen. Eine starke Promo von LJ zu Beginn (auch wenn die Klausel jetzt nix Besonderes ist, die steht doch immer in den Verträgen) und auch dann ein gutes Hin und Her mit ZK. Drohte zwischenzeitlich sich zu wiederholen und zu sehr in die Länge gezogen zu werden, aber genau in dem Moment ging es dann doch wieder weiter. Am Ende auch noch der Angriff, jup, das war alles ein wunderbar klassisches aber starkes Ding…achja, nur eine Sache, die ich immer wiederhole. Auch Heels sollten meiner Meinung nach nicht nur irgendwas behaupten, sondern auch in ihrer eigenen verqueren Logik Argumente bringen. Wo hat die Ligenführung es LJ also schwer gemacht?

    Dr Dick: Joa, Matchhype der etwas anderen Art. Er betont weiter, wie nett er doch jetzt ist…warten wir also ab, wie er im Ring auftritt

    Wahrheit &TB&TB: War von der Idee her ganz schön, bei mir wollte aber nie der Funke überspringen, weil es insgesamt auf mich recht hölzern wirkte. Kann es gar nicht mal richtig begründen, es wurde ja sogar ein wenig auf den anderen eingegangen, insgesamt wirkte es auf mich aber mehr wie ein Fließbandabarbeiten der einzelnen Sprechparts. Schade drum. Inhaltlich hat es ja getan, was es sollte…das Match hypen

    Breads & Rotari: Wer steckte Hathaway denn in eine Windel? Oder denkt der Herr hier gerade an den German Dragon und Eric Fletcher? Wie auch immer…sehr bodenständige Ansprache, die aber zum erwachsenen und veränderten Robert Breads passt. Mir taugt diese geläuterte Art und die Begründung für die spontane Auszeit passt natürlich auch wunderbar. Dank Rotari gibt es noch ein wenig Auflockerung und das Ende ist doch schonmal ein netter Anheizer (oder?) für die Zukunft. Ich freue mich drauf

    Mighty Gallant: Das ist doch schonmal ein guter Schritt in eine ausgereiftere Richtung. Schön, dass sich hier Tipps zu Herzen genommen und umgesetzt wurden. Insgesamt gefällt mir der Auftritt hier schon deutlich besser und auch die Idee Gastkommentator für den ganzen Abend zu sein ist eine schnieke Idee…auch wenn die Umsetzung wahrscheinlich schwierig war, wenn die meisten Matches erst Freitags um 4 geschrieben werden^^. Ich bin gespannt, wer sich da letztlich als erster wirklicher Gegner finden wird

    Dick vs Cereal Killer: Der Dick bleibt wirklich fair, das wurde klar gemacht und sinnvoll gezeigt, dass bisher niemand dem Braten so recht traut. Hat mich sehr gefreut, dass Gallants Kommentare auch ein wenig Substanz hatten und es so klang als hätte er sich mit Dicks Vorgeschichte ein wenig beschäftigt. So ganz kapiere ich aber noch nicht, wann der Savior „ich“ sagt und wann er von sich in der dritten Person spricht^^…achja und das ganze Thema mit Herzog bzw. den anderen Ringrichtern von PPV…naja, Dick-Segmente sind für mich nicht unbedingt GFCW-Kanon sondern halt eher für den Slapstick-Humor da…dann ist sie bei ihm anscheinend ein wenig „abgelenkt“

    Camden und Ricks: eines Tages bekommt auch Camden noch Profil…habt Geduld, so wie er wenn er vorm Backofen sitzt

    DNV & End: Welche Wette hat Drake eigentlich verloren, dass jede Fehde von ihm jett immer darauf hinauslaufen muss, dass er irgendwen mit irgendeinem Vater vergleicht?^^…Davon abgesehen war es aber eine starke souveräne Promo mit passenden Seitenhieben gegen Keek um sich selbst noch etwas weiter zu pushen. Dass dann noch End dazu kam, ist eine feine Ergänzung und eine sehr interessante Wendung. Auch eine schöne Auflösung des Angriffs im Match, da kann man gut damit leben, möchte ich meinen…sinnvoll auch, dass sich End das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen will, die Antworten waren hier aber auch immer passend. Ein wenig schade ist es, dass Breads’s Segment vorher stattfand und hier nicht drauf eingegangen wurde und auch dass Gallant hier nicht bei den Kommentatoren war, aber das war wohl beides einfach ein wenig schwer zu koordinieren

    Wahrheit & Fletcher: Das Schöne am Commissionersein…man kann nebenbei auch einfach noch eigene Geschichten ein wenig vorantreiben^^…die Investorensache hat mich zwar selber irritiert, aber war wohl eh nur n Gag^^…ansonsten spitzt sich die Verschwörungsgeschichte weiter zu, ich hoffe, Neugier ist da

    Steel & Briggs: Hatte Steel nicht mal irgendein Produkt? Irgendein Proteinpulver oder sowas? Kann mich nicht mehr so recht erinnern. Egal, sehr schön, dass die Geschichte der beiden wieder weitergeht und es eben nicht immer nur ums Stoffen geht. Dass Steel mal wieder Neulinge rekrutiert, passt auch wie Arsch auf Eimer und ist eine gelungene Ausgangslage für das, was noch kommt. Jo, die Fehde tut beiden gut…auch wenn man merkt, dass einige PC-Gimmicks jetzt eher etwas „hingerotzt“ sind^^
    Briggs & Fletcher: Sogar ganz passend, dass beides direkt nacheinander passiert. Briggs tritt gut auf und die Geschichte der beiden wird höchstwahrscheinlich nicht so glatt ablaufen, wie sie hier klingt. Mir taugts

    Briggs vs Hohenhorn: Passt, Dienst nach Vorschrift für Briggs…aber das Interessanteste für mich: Breads hat Mighty Gallant entdeckt?

    Beermachine & Fletcher: Ja, ich war mal wieder schwer beschäftigt, sagt Bescheid, wenns euch zu viel Commi ist. Beermachine verwirklicht hier die Idee aus dem vorigen Segment. Es ist ein langer Teaser für eine Ankündigung und ich finde das Ganze eigentlich gut gelungen…vor allem die Idee dahinter

    Wahrheit vs TB&TB: Hmm bin mit dem Matchverlauf nicht glücklich…ja, die Wahrheit ist gut, aber die beiden haben jeweils nur einen Arm. Das darf doch für Talente wie Rickson und Gaeta eigentlich keine sooo große Herausforderung sein, dass sie da sogar zu Low Blows greifen müssen. Auch schade, dass Gallant hier fehlte. Für die Verschwörung allerdings natürlich eine sinnvolle Ansetzung

    Keek und Player: Natürlich muss ich schreiben…War okay und nun weiter zum nächsten Segment
    .
    .
    .
    Gut, dann halt doch noch ein wenig mehr. Starke Ansprache vom neuen Champion, der die ganze Gefühlslage gut auf den Punkt bringt. Dass dann Player rauskommt, war so zu erwarten. Auch Player kann hier mit seiner Promo punkten, es bleibt aber dabei, dass er ruhig auch mal ein wenig mehr machen kann als am Ende einer Promo rauskommen, ein wenig Kontra geben und jemanden umzuhauen. Ich möchte meinen, so liefen die meisten seiner letzten Auftritte ab, ich bin aber zuversichtlich, dass hier in den nächsten Wochen noch mehr Abwechslung hereinkommt. Wir haben aber auf jeden Fall ein passendes PPV Titelmatch, sehr schön

    Eine unbenannte Connection & Hautevolee: Wurde hier das TagTeam Turnier gespoilert?^^…schade, da ging bei den Absprachen ein bissl was schief. Ansonsten aber eingutes Abtasten der beiden und vor allem wichtig, dass die Hautevolee auch mal mit anderen Teams interagiert. Hat mir also gefallen, auch wenn es kein gutes Zeichen ist, wenn ein Team irgendwann meint „Leute, wir drehen uns doch seit Minuten im Kreis, lasst mal nen Punkt machen“, da wäre ein etwas anderes Ende doch wünschenswert gewesen

    Morbeus & Cornelius: Nette kleine Ansprache von Morbeus, dem es aktuell nicht allzu gut geht und dann die überraschende Rückkehr vom Holländer. Hat mir gefallen, wie die inszeniert war, auch wenn mir der Japaner ein wenig zu irrelevant mitgebracht wurde. Da blieb vom Neuling so ziemlich nix hängen leider. Match war dann auch ganz passend (natürlich schade ohne Gallant) und der flüssige Übergang hin zu Niander funktioniert wunderbar

    Niander: Der Zane 2021^^…eine lange Vorgeschichte der beiden, die sich wohl nach und nach entfalten wird und ein eindrucksvolles Debüt. War eine gute Ansprache vom Sheriff und der Charakter klingt erst einmal recht rund. Ich bin gespannt, wie er sich in der Liga so einfindet und wie es mit Morbi weitergeht…zumindest den Brand hat er ja nicht gestanden

    Main Event: Ok…nochmal eine Matchänderung, Gründe egal^^…der Auftritt vom Doc überrascht auf jeden Fall, geht die Geschichte mit Briggs nicht weiter? Eine Dreiecksgeschichte wirkt irgendwie komisch, weil Briggs und der Doc bisher so gar nix miteinander zu tun haben, aber das könnte man ja ändern. Na egal, schade jedenfalls, dass das Match bei all der Wichtigkeit mit der Karriere trotzdem nur so „hingeklatscht“ wirkte

    Gesamtfazit: Title Nights steht an und nimmt schon erste Formen an, da hängen sich die Leute rein. Gefällt mir und man merkt ja auch, ich war hier insgesamt ganz schön positiv. Sieht wirklich ganz gut aus bei vielen und ich bin optimistisch, dass da bis TN noch ne ganze Menge kommt. Muy bien

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2021, 22:47
  2. Feedback: War Evening vom 04.06.2021
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.2021, 07:17
  3. Feedback: War Evening vom 20.05.2021
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2021, 16:49
  4. Feedback: War Evening vom 08.05.2021
    Von Rickson im Forum Feedback
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.05.2021, 20:35
  5. Feedback: War Evening vom 12.03.2021
    Von HeinrichVonSternburg im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2021, 09:54