Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    07.09.2020
    Beiträge
    32

    Die Anfänge der GFCW

    Hallo liebe GFCWler,

    in der neuesten Folge des GFCW-Podcasts sprechen vier weiße alte Männer (Danny, Mario, Dan und Morbeus) über die Anfänge der GFCW, besondere Kuriositäten der damaligen Zeit und wie so der weitere Verlauf der GFCW bis in die Gegenwart verlief.

    Das Gespräch kann unter folgendem Link abgerufen werden:


    https://www.mediafire.com/file/7zp8t..._GFCW.mp3/file


    Demnächst wird es dann die Folgen auch wieder bei Spotify, iTunes und co. geben, wir müssen dafür noch einen neuen Account erstellen.

  2. #2
    Registriert seit
    10.12.2011
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    902
    Liebe Leute, das war ein toller Podcast mit interessanten Einblicken, die für mich größtenteils frisch waren. Großes Lob auch an den Moderator Dennis, der immer wieder gute Fragen gestellt und auf die Gäste eingegangen ist.

    Ein paar Anmerkungen wollte ich gerne noch zum Segment "größte Peinlichkeiten" machen:
    Niggahliciouzz ist das Tag Team von Sebastian aka Määhphisto bzw. Max Mustermann und mir.
    Wie genau die Origin Story der maximalpigmentierten Profitmaximierer war, weiß ich gar nicht mehr so genau. Ursprünglich wollten wir für die SWE, ein Forenliga bei FW.net, ein Trashgimmick in Anspielung, auf die Userin Jessyliciouzz, die sowohl im Forum, als auch in ihrem RP durch Hiphop-Slang und Social Justice-Beteuerungen auffiel. Ich glaube, um sie ein bisschen aus der Reserve zu locken, haben wir dann mit diesem politisch unkorrekten Gimmick - eine Verkörperung aller negativer Stereotypen von Afro-Amerikanern - versucht, sie zu einer Reaktion zu bewegen, die jedoch ausblieb.

    Nichtsdestotrotz haben wir das Team ein paar Monate später in der GFCW reaktiviert, als eine Tag Team-Battle Royal ausgerufen wurde, bei der es damals entweder um einen Titleshot oder die vakanten Titel ging. Erklärtes Ziel war es (zumindest für mich) damals, dass der Name "Niggahliciouzz" bei den Titelträgern auf der Homepage steht. Sozusagen als unauslöschbarer Schandfleck der GFCW.

    Unser siegreichen RP drehte sich thematisch unter anderem um weiße Sklavinnen, die als Wiedergutmachung für den Sklavenshandel in Amerika auf der Plantage der Niggahs Baumwolle pflücken mussten, um eine Reichsflugsscheibe der Nazis, die bei Ausgrabungen auf jener Plantage zutage gefördert, finktionstüchtig und mit einem riesigen KFC-Bucket ausgestattet wurde und (wie sollte es auch anders sein)um die Illuminaten. Ein paar Shows zuvor haben sie außerdem noch eine Persiflage der Poetryslammerin Julia Engelmann erschossen, weil sie versuchte, dem GFCW-Pöbel ein bisschen Kultur beizubringen. Wir haben die Battle Royale dann sogar gewonnen und mit diesem Sieg nebenbei noch einen Neuling aus der Liga geekelt, der so GAR NICHT mit den grenzüberschreitenden Absurditäten d'accord ging. Auf die Gefahr hin, mich hier als Arschloch zu outen aber da bin ich heute noch stolz drauf, weil der Kerl wirklich eine unerträgliche Heulsuse in den Feedbackthreads war.

    In der Folge und während wir die Titel hielten, haben wir immer wieder versucht, die Grenzen des Ertragbaren weiter auszuloten, da uns irgendwann auffiel, dass Dye die Shows allenfalls überfliegt - es gab keine Qualitätskontrolle und das haben wir schamlos ausgenutzt. Ein Beispiel hierfür war Peter Falk, den Dye als Interviewer für den wegen Sexsucht und sexueller Nötigung suspendierten MacMüll einführte (fragt nicht: das mit der Sexsucht hat sich damals Nightmare ausgedacht). Während eines Interviews haben die Niggahs dann Peter Falk erschossen und während seines Begräbnisses eine Show später wurde Falk von den Niggahs als Pädophiler geoutet. Und das alles wurde einfach so ohne Nachfrage durchgewunken! Hat uns dementsprechend natürlich auch doppelt Spaß gemacht.

    Wieso von den anderen Spielern früher niemand eingeschritten ist, weiß ich nicht mehr. Die meisten haben ja sowieso nicht die Shows gelesen. Die anderen haben entweder Sebs und meine Dreistigkeit gefeiert oder wollten aus Angst vor einem Kontra ihre Meinung nicht kundtun.

    Zu Max Mustermann: dies war das menschliche Alter Ego von Määhphisto, dem Teufel in Schafsgestalt... Ja, in seiner wahren Form war der Teufel wortwörtlich ein Schaf. Aber hierzu kann euch Seb sicherlich noch mehr erzählen, falls Bedarf besteht.

    Ich hoffe, damit konnte ich ein bisschen Licht ins Dunkel bringen.

  3. #3
    Registriert seit
    26.06.2013
    Ort
    9ter Kreis der Hölle, Herrschersuite
    Beiträge
    868
    Zitat Zitat von HeinrichVonSternburg Beitrag anzeigen
    Liebe Leute, das war ein toller Podcast mit interessanten Einblicken, die für mich größtenteils frisch waren. Großes Lob auch an den Moderator Dennis, der immer wieder gute Fragen gestellt und auf die Gäste eingegangen ist.

    Ein paar Anmerkungen wollte ich gerne noch zum Segment "größte Peinlichkeiten" machen:
    Niggahliciouzz ist das Tag Team von Sebastian aka Määhphisto bzw. Max Mustermann und mir.
    Wie genau die Origin Story der maximalpigmentierten Profitmaximierer war, weiß ich gar nicht mehr so genau. Ursprünglich wollten wir für die SWE, ein Forenliga bei FW.net, ein Trashgimmick in Anspielung, auf die Userin Jessyliciouzz, die sowohl im Forum, als auch in ihrem RP durch Hiphop-Slang und Social Justice-Beteuerungen auffiel. Ich glaube, um sie ein bisschen aus der Reserve zu locken, haben wir dann mit diesem politisch unkorrekten Gimmick - eine Verkörperung aller negativer Stereotypen von Afro-Amerikanern - versucht, sie zu einer Reaktion zu bewegen, die jedoch ausblieb.
    Korrekt, ja. Als Debütskit damals auf FW.net hatte ich eigentlich auch nix anderes getan als ihren Skit zu nehmen und es - umgeschrieben mit anderen Charaktern (eben den Niggahs), die ihre eigentliche Message komplett ins Gegenteil verkehrten - einfach wieder darunter gesetzt. Ich finde den Skit leider nicht mehr, aber es ging dabei wohl um eine Domina und ihrem Sklaven und ich ersetzte die Domina natürlich mit Barnes und den Sklaven mit einer Sklavin. Jedenfalls kam dann überraschenderweise irgendwie Megagut an und Jan und ich haben den Hype darauf hin genutzt um in der FW-Welt ein bisschen aufzuräumen. Niggahliciouzz war, jedenfalls für mich, eigentlich auch immer als fwtechnischer Schlag in die Fresse konzipiert. Denen nichts heilig ist, für die keine Regeln gelten und die Bullshit nicht nur callen, sondern den Fabrikant mit dem Gesicht voran so tief darin reintunken, bis sie ihn selbst schmecken können. Dazu mussten sie, allen voran, natürlich selbst erst einmal aus 100% übertriebenen Bullshit bestehen, weil es einfach nicht lustig ist mit ernsten Charaktern anderen ernsten Charaktern ernste Ansprachen zu halten. Für soetwas hatte die Liga schließlich schon Robert Breads.

    Natürlich wollten wir irgendwann auch sehen wie weit wir eigentlich damit gehen können, sowohl Erfolgstechnisch wie auch über die Grenzen im FW. Bis uns irgendwann klar wurde - wie Jan schon ausführte - das es gar keine Grenzen gab, weil eh keiner die Skits vor der Showveröffentlichung las und deshalb alles unzensiert dort landete. Das war zwar schon irgendwie klar, aber wir wollten trotzdem mal schauen ob wir damit durchkommen

    *****

    Määhphisto startete ursprünglich mal als Maskottchen und stand meistens eigentlich nur rum, um im Geiste - aus der Perspektive eines Schafes - das Geschehen um ihn herum zu kommentieren - wobei seine Gedanken nur der Leser verstand. Natürlich wären die einfachen Gedanken eines Schafes nicht weiter relevant, aber die Tatsache das dieses Schaf gleichzeitig der Teufel war, der insgeheim der Menschheit - zu mindest Teilen davon - den Untergang wünschte, machte die Sache wohl etwas interessanter. Dazu gab es auch oft tagespolitische Anspielungen oder historische Bezüge, die von mir so gedreht und uminterpretiert wurden auf das Määhphisto bei so ziemlich jeder größeren Sache seine Wolle im Spiel hatte: Von der Steuerpolitik bis hin zur Papstwahl.
    Irgendwann war Maskottchen-sein dann auch nicht mehr genug und er stieg selbst in den Ring. Als "Eingriff" und später auch in Tier-vs-Tier-Matches. Das waren natürlich reine Albernheiten, mir ging es dabei auch immer darum es sogar so wirken zu lassen, als wäre das was geschieht tatsächlich mit einem trainierten Tier möglich. Wie alles in den RPs sah es Bildtechnisch und für die Zuschauer alles ganz harmlos und niedlich aus, während nur die Leser selbst einen Blick in den Kopf von Määhpistos werfen konnten.
    Aber das reichte dem Teufel nicht auf Dauer, woraufhin er sich in einen Menschen verwandelte und unter dem Namen Max Mustermann eine "normale" Wrestler-Karriere anzufangen. Mental immer noch irgendwie zwischen Halb-Schaf, Halb-Teufel waren seine Ideen und Vorstellungen dabei natürlich etwas einfältig bis naiv und dem erstbesten "Wrestler" vertrauend, der ihm in der GFCW begegnete, nahm er sich diesen zum Vorbild um nicht weiter aufzufallen. Blöd nur das dies ausgerechnet Maximilian Lunenkind war, der ihm dabei allerlei groteskes und pubertäres Gedankengut vermittelte.

    Er hat sogar eine eigene Wikipedia-Seite: https://wiki.fantasywrestling.de/ind...4%C3%A4hphisto
    Geändert von PwiePhisto (18.05.2021 um 19:49 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    1.504
    Zum Thema 2013 und zur Hochphase der GFCW:

    https://forum.fantasywrestling.de/vi...r%C3%BCckblick

    Pflichtlektüre generell und nur die Spitze des Eisbergs.

  5. #5
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Oberhausen, NRW
    Beiträge
    612
    Danke Jungs Ich bin froh, dass wir den Podcast ohne dieses Wissen gehalten haben, denn sonst wären wir wohl, als weiße alte Männer, immernoch zugange^^

Ähnliche Themen

  1. GFCW Galaxy unzufrieden mit GFCW Intercontinental Champion
    Von Zereo Killer im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.2019, 19:06
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 15:55
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 16:11
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 20:37
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 17:39