Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    03.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.093

    Feedback: GFCW 20th Anniversary Show (28.03.2021)

    Vorab: Ich hab' ja noch nie ordentliches Feedback hier gegeben, wenn es deswegen hier so rüberkommt als würde ich sehr offensichtliche Dinge sagen die allen schon immer klar waren bitte ich das zu entschuldigen. Ich hab's halt noch nie gesagt, deswegen erwähne ich sie dann hier trotzdem.

    BBQ: Schön zu lesen dass hier Straßennamen rausgeballert werden als wäre das selbstverständlich, gibt einem bei diesen Charakteren gleich noch einmal zusätzlich das Gefühl von „Urgesteinen“ weil sie sich so detailliert mit diesem der Gründung der Liga so verbundenen Ort auskennen. Ich meine, ich habe keine Ahnung ob das überhaupt echte Straßen sind, aber ich gehe mal davon aus dass wir hier ein paar echte Dortmunder am Start haben.
    Dynamite brettert dann auch die bestmögliche Rede zu diesem Anlass raus die man sich wünschen kann. So richtig nach dem Motto „Cool, dass es das hier gibt, aber ich hab’ da eine Show zu leiten, ich mach’ es also kurz“. Passt natürlich auch dass die Leute die damals die erste GFCW-Show eröffnen auch hier den Curtain Jerker geben.
    Um einmal einen kurzen Exkurs zu machen: Es gibt ja immer so gewisse Trends, im FW wie auch im realen Wrestling. Manche Dinge sind über bestimmte Zeiträume einfach „In“. So gab es einmal eine Zeit in der es irgendwie in Mode war dass man mit einem möglichst coolen/teuren Auto zur Halle kommt, da gab es pro Show wirklich 4-5 Segmente zu. Als jemand der sich mit Autos nicht auskennt hab’ ich das nie so richtig verstanden.
    Aber als ich dieses Bild von dieser Karre in diesem Segment gesehen habe – ohne in dem Moment zu wissen wem es gehören soll – habe ich mir direkt gedacht: „Was für ein Bastard.“ Ich liebe es auch wie das Ding dann noch mit unnötigen Fakten zum Angeben gefüllt wird. Selbst wenn ich vorher noch nie etwas von den Charakteren gelesen hätte wüsste ich jetzt schon grob was bei den Typen so Phase ist. Jemand der Worte wie „Pastinaken“ oder „Craft Beer“ benutzt ist in meinen Augen ein hassenswerter Heel.
    Dann kommt das Paar Rufulomäus um die Ecke und setzt nach Quadro-F noch ein erstes Mini-Highlight hinterher. Ich steh’ darauf wie Bartho von allen wahr genommen wird und man bekommt allein durch die Art und Weise wie beschrieben wird was er tut schon mit dass hier jemand Ahnung von dem hat was er tut. So ein Riese in Ketten kann ganz leicht entweder in komplette Comedy (das dumme Monster) oder übermäßige Darstellung (komplette Unverwundbarkeit und Lächerlichkeit) abrutschen und das tut dieses Gimmick jetzt schon konstant über einen längeren Zeitraum nicht. Nur Leute die sich in die Hose machen müssen eigentlich wirklich nicht sein.
    Als Nächstes gibt es eine Eric Fletcher-Grill-Session oder besser gesagt Florians Parade von Charakteren. Jede Erwähnung von Nightmare/Savan gibt immer Pluspunkte bei mir und im Rest des Skits gibt es ein paar nette Interaktionen bei denen auch einmal auf die Matches der jeweiligen Charaktere eingegangen wird um noch einmal die Einstellung jedes Wrestlers zu seinem Kampf zu zeigen. Meine Frage wäre jetzt nur: Wird Thomas Camden alias Thomy noch einmal relevant? Wirkt in der Szene fast so.


    Anniversary-Spot #1: Ich habe „Joker“ ganz vergessen. Ist auch so’n bombig-kreativer Name gewesen. Mandrake war damals wirklich krass gehypt, wenn ich das richtig im Kopf habe, und so ein Programm gegen Bartholomäus würde sich im bestmöglichen Sinne von selbst schreiben. Und Dean Welkey braucht die Welt genauso zurück wie jeden von Tims Charakteren, aber der Swagmaster wäre auch einer meiner Favoriten falls er noch einmal irgendjemanden zurück bringt, am Besten mitsamt Mr. Rodgers und der Gro Gock Gang.


    Shark Frank: Es wäre absolut nicht die GFCW wenn das allererste was hier vorgestellt wird nicht irgendetwas mit Alkohol zu tun hätte. Cool dass sich hier auch die Mühe gemacht wird ein eigenes Bild zu kreieren, ich finde sowieso dass es immer gut kommt ab und an mit Bildern in Skits zu arbeiten (siehe 500. Show) insofern es nicht Überhand nimmt.
    „Ray Douglas“ ist – nur so am Rande – übrigens ein wunderschöner Douchebag-Name. Das liest sich schon ordentlich wie’n richtiger Pitch was hier abgeliefert wird. Schön auch zu sehen dass Mac Müll danach erstmal up-fuckt, das muss er meiner Meinung nach sowieso mindestens einmal pro Show tun.
    Cornelius ist wirklich verdammt großzügig mit seiner Kohle wie es scheint. Scheint ja aber wohl auch genug zu haben. Und dann kommen NATÜRLICH die Babyfaces und zelebrieren die heilige Dreifaltigkeit des GFCW-Lebensstils – Fleisch, Alkohol und Sex – indem sie die Produkte der Quadro-F und dann die Personen selbst kaputt machen. Ich meine, wir reden ja oft über Sid und Rob, aber die GFCW scheint ganz ehrlich ein Alkohol-Problem zu haben.
    Bei solchen Auftritten wie denen der Gods of Asgard fällt es mir persönlich immer schwer mitzuziehen – einfach weil sich bei mir keine Nostalgie für etwas einstellen lässt das ich selbst nie aktiv mitbekommen habe. Nett dass sie da sind und großzügig vor allem von Morbeus dass er sich hier ordentlich platt machen lässt. Dann hoffe ich allerdings dass er später dafür immerhin sein Match gewinnt, sonst ginge er als ziemlicher Trottel aus der ganzen Sache heraus, auch wenn er am Ende des BBQ natürlich sagen kann dass er wenigstens einen Investor gefunden hat.


    Anniversary Show Intro: Mehr eine Aufzählung von Dingen die einmal passiert sind als ein wirkliches Skit. Ich meine, das wird bei dieser Show wohl noch öfter vorkommen, deswegen hier noch einmal abschließend: Bei Dingen die komplett aus Nostalgie basieren find’ ich eben die Dinge ganz gut die ich selbst mitbekommen habe und beim Rest bin ich relativ neutral. Man muss bei der Show hier wirklich nichts nach objektiven Bewertungsmaßstäben bewerten wenn es eine One-Night-Only Sache außerhalb der Storylines für das Jubiläum ist.
    Achja: Nightmare/Savan-Counter ist jetzt bei 2.


    Cardvorstellung: Die Card-Präsentation ist inzwischen nicht nur unfassbar viel besser als sie es früher einmal war sondern tatsächlich besser als viele der Skits in früheren Shows. Ich bin mir gerade nicht sicher wer jetzt diese Card hier im Genauen vorgestellt hat, aber: Daumen hoch. Uneingeschränkt.


    Dye, Al & Maron: Nette Eröffnung für die Show. Hätte man vielleicht mit dem Intro zusammen legen können, ist aber passend dass wir Dynamite bei einer Show bei der wie in gewisser Weise ja auch ihn an sich zelebrieren wenigestens einmal im Ring sehen.


    Hate ist noch nicht da: Eigenes.


    Die Stimmung in der Halle ist gut: Bisschen schade dass man bei 8 Seiten Show zwei Mal hintereinander ein Skit der gleichen Person kredenzt bekommt. Dass wir bei dieser Show generell eine Menge Selbstreflektion und Rückblicke bekommen würden war von vorneherein klar, das gibt der Anlass zumindest bei den altgedienteren Wrestlern in gewisser Weise fast schon vor. Super schöne Szene die nicht zu sehr ins Theatralische abdriftet und auch nicht lang wird.


    Bleib’ im Hotel: Und da kommt auch schon die erste Ankunft mit einem Auto. Funktioniert auch immer gut jemanden als besonders reich darzustellen wenn man sich gar nicht die Mühe macht aufzulisten wie etwas aussieht sondern lediglich die Marke nennt die es produziert.
    Diese „Ich bin reich und guckt mal wie reich ich bin“-Gimmicks gab es jetzt auch schon mehr als einmal in der Geschichte des FW und deshalb finde ich es immer wichtig dass der Charakter noch zusätzlich etwas hat dass ihn ausmacht. Bei CvL finde ich zum Beispiel interessant dass er sich um seinen Status und seine Außendarstellung sorgt. Dafür tut er ja beispielsweise beim BBQ etwas, aber sobald er dann mit William unterwegs ist zerschlägt sich die Freundlichkeit.
    Interessant wird jetzt was mit selbigem William ist. Nach WWE-Logik heißt ja „Du sollst nicht in das Match eingreifen“ dass er zu 100% in das Match eingreifen wird. Ich hoffe einfach mal dass hier nicht auf WWE-Logik sondern auf logische Logik gesetzt wird.


    Black Ground Murderers: Die nächste Ankunft – aber dieses Mal mit einem Taxi! Gute Sache dass sie nicht nur auftauchen sondern mit ihrer Verbindung zu Parn auch noch etwas für die Dalmi-Story tun. Daumen hoch dafür.


    Morbeus’ Braveheart Speech: Gefällt mir gut wie er hier sein Team nochmal heiß macht. Positioniert sich eindeutig als Leader des Gespanns, gibt ein wenig Konfliktpotential her ohne direkt einen übermäßigen Bruch im Team anzudeuten und die Argumentation mit dem Alter zieht halt einfach. Ich habe jetzt noch mehr Lust auf den Opener als vorher, also würde ich sagen: Zweck des Skits erfüllt.


    Team Crutch vs Team Quadro-F: Schön zu sehen dass Laura sich als Ringsprecherin der GFCW auch auf lange Sicht etabliert hat. Finde die Art und Weise wie immer durch die unterstrichenen „Überschriften“ klar gemacht wird wer gerade der legale Mann im Ring ist eine echt gute Idee, ich glaube sollte ich nochmal ein Tag Team Match schreiben werde ich das klauen.
    Das Match ist vom Ton her speziell am Anfang eher entspannt und stellt mehr die Charaktere in den Vordergrund als irgendeine übergeordnete Match-Story um komplizierte Moves oder ähnliches. Speziell im Opener finde ich das nie verkehrt, es gibt nachher noch genug „epochalen“ Kram als dass man damit nicht hier schon anfangen muss. Sonst hat man am Ende das NXT-Problem bei dem JEDES Match ein epischer Kampf um Leben und Tod ist und man irgendwann abgestumpft wird was das angeht.
    Maurice kommt in dem Match sinnvollerweise gut weg, aber das ist wohl wenig überraschend wenn man bedenkt dass der Verfasser Bartholomäus spielt und weiß wie man so etwas darstellen kann. Die vielen Tags machen das Ganze recht kurzweilig. Jason Crutch als erste Elimination ist eine coole Story, speziell auf die Art und Weise wie es hier passiert, weil ein Team ohne Kapitän in der Unterzahl direkt in der Underdog-Rolle funktioniert und einem automatisch sympathisch ist, speziell wenn es beschissen wurde. Außerdem gibt es Morbeus als Erstem dem es gelungen ist Crutch in „seinem“ Match als Erstes heraus zu werfen etwas womit er pausenlos angeben kann was für Heels immer gut ist.
    Das Ende gefällt mir ebenfalls bei dem Sheen in Unterzahl noch eine der beiden „Randfiguren“ (ohne das abwertend zu meinen) der FFFF eliminiert und somit gut aussieht bevor er gegen die beiden Leute verliert die in Überzahl sind und die den Sieg auch wirklich gebrauchen können. Morbeus gewinnt mit seinem neuen Finisher und etabliert selbigen dementsprechend auch direkt nachdem der Alte nicht mehr reicht. Vielleicht ist der Move ja das letzte Puzzlestück das ihm zum großen Erfolg gefehlt hat?
    Alles vernünftig was hier passiert ist. Guter Opener.


    Zieh eine Nummer: Amélie bricht enorm mit der Tradition vorangegangener GFCW-Commissioner – zumindest denen aus meiner Zeit (Grüße an Fireball Hikari) – und ist direkt die cleverste und interessante Autoritätsfigur. überhaupt Ich meine, Dye ist halt Dye, der ist gut, und Al ist halt Al, der ist böse. Ist natürlich auch schwer bei NPCs die von zig verschiedenen Leuten geschrieben werden Konstanz rein zu bringen aber dass Spawn in der GFCW noch immer etwas zu sagen hat ist eben vollkommen absurd, genauso wie die Tatsache dass ihm noch irgendjemand traut.
    Das bringt mich zu meinem Problem mit Player: Der wirkt auch irgendwie ein bisschen wie ein NPC. Er drischt mehr Phrasen als dass er wirklich etwas aussagt, und ich weiß nicht so richtig wo ich ihn einordnen soll. Am Ehesten bei „Create A Wrestler“ aus einem Videospiel. In dem Segment lässt er sich halt von dem Typen von dem jeder weiß dass fiese Tricks bringt austricksen bis Amélie um die Ecke kommt und damit gefühlt die erste Autoritätsfigur ist die sich tatsächlich Autorität durch das was sie tut verschafft. Sie sagt sie kennt sich seit 10 Jahren mit der GFCW aus und dann beweist sie es auch direkt und sagt es eben nicht nur. Player geht hier aber leider im Vergleich etwas unter.

    Nostalgie-Massaker, Teil 14:
    Also irgendwas sagt mir der Name „Popolski Brüder“. Aber so wirklich klingeln tut da nichts bei mir. Trotzdem, bei einem Jubiläum will ich dagegen nichts sagen. Passieren tut hier aber eigentlich nichts.


    Punk’s kind of dead: Ich gebe zu, ich kann hiermit nichts anfangen. Es ist nie gut wenn du beim PPV ein Skit machen musst bei dem einer der Beteiligten erstmal fragt „Warum haben wir dieses Match eigentlich?“, dann wird nochmal erklärt was passiert ist und dann kommen wir zum großen Problem für mich bei diesem Team welches sie ja auch selbst ansprechen: Sie haben nichts zu verlieren. Denn wenn sie verlieren gibt es exakt dieses Skit mit anderem Setting eben bei der nächsten Show wieder. Und wenn sie gewinnen gibt es exakt dieses Skit anderem Setting eben bei der nächsten Show wieder.
    Warum soll ich mich dafür interessieren wie ihr Match ausgeht? Weder das Resultat noch irgendetwas das im Match geschieht wird für irgendeine Form von Wandel sorgen. Es muss ja nicht jedes Mal irgendetwas Einschneidendes oder Krasses sein, aber zumindest so eine kleine Veränderung wäre doch schön. Allein der Glaube daran fehlt mir. Ich hoffe ich werde eines Besseren belehrt.


    Ein langer Monolog: MEHR AUTOS FÜR ALLE! Als jemand der nicht die komplette Vorgeschichte dieses Konstrukts Vaughn/Levy/Rosario war ich anfangs von dem ganzen Kram immer etwas verwirrt, inzwischen bin ich da durchgestiegen was – zumindest glaube ich das – die Beziehung zwischen den ganzen Leuten ist. Irgendwie schreien die alle so’n bisschen „Anime-Charakter“.
    An sich kann Drake definitiv Promos machen (ich weiß jetzt nicht wie das bei Levy/Rosario bei einem Skit dieser Länge ohne wechselnde Gesprächspartner aussieht, schon klar dass das der selbe Schreiber ist aber nicht jedes Gimmick eines jeden Writers hat die gleichen Stärken und Schwächen), da muss nur wirklich irgendwie ein bisschen Strukur rein. Es gibt schon rote Fäden, aber die werden irgendwie nicht nacheinander abgearbeitet oder in eine Reihenfolge gebracht sondern es wird hin und her gesprungen und am Ende weiß man nicht so genau was jetzt der Punkt der ganzen Sache war.
    Oder anders ausgedrückt: Es wirkt so als wolle man mehrere Punkte gleichzeitig machen und am Ende kommt alles so’n bisschen rüber, aber halt auch nichts so ganz.


    Anniversary-Spot #2: Ist okay. Kleine Kampfansage an den Rest der Tag Team Division, mehr aber auch nicht. Pluspunkt aber für die Verwendung des Wortes „Nulpen“.


    Double J vs CvL: Kein Plan ob es Absicht ist, aber dass Joe Jobber selbst beim Jubiläum den Jobber-Entrance spendiert bekommt und schon im Ring steht finde ich super. Ich dachte auch immer purpur wäre die Farbe der Adeligen und nicht blau, aber ich glaube diesem Skit jetzt einfach mal.
    Find’s gut dass Corny (schöne Abkürzung, auch wenn’s auf andere Gimmicks eher zutrifft) hier relativ schnell gewinnt, man muss die vierzehnte Renaissance von Joe Jobber jetzt auch nicht unbedingt massenhaft in die Länge ziehen, da ist ein klarer Sieg schon die beste Möglichkeit. Das Ende mit dem hautengen Lederanzug samt Maske lässt mich etwas ratlos zurück, aber mal schauen, da wird ja sicherlich noch was kommen, wenn nicht bei dieser Show dann bei War Evening.


    Ninjarina oder Puppenspieler: Der „mysteriöse Videos und mind games“-Aufbau ist selten sonderlich gut, das Skit hier hingegen ist genau das Richtige um nochmal zu verdeutlichen wie Rufulomäus zueinander stehen und dass der Puppenspieler zu Matsche gehauen werden dürfte. Alles Andere würde mich überraschen und sogar enttäuschen. Bartho vor, noch ein Tor!


    Warum liegt da Nebel: Wir haben hier ein Skit mit Beteiligung von Mac Müll welches bei der GFCW 20th Anniversary Show stattgefunden hat. Es war ein Skit das existiert und real ist. So war das.


    Anniversary-Spot #3: „Der Mann der die Zukunft war“ ist einer der besten Spitznamen die ich so im FW über die Jahre gelesen habe. Nettes kleines Recap.


    Das interessanteste Skit der Welt: Auch dieses Skit war Teil der GFCW 20th Anniversary Show. Es ist passiert. So viel ist sicher.


    Die Bedrohung aus dem Keller: Sid und Rob sind so verdammt dauer-besoffen dass sich die Farben ihrer Rede-Parts mitten im Skit ändern. Ich kann hier eigentlich das Gleiche sagen wie bereits beim Skit der Beiden zuvor. So Sätze wie „Warum auch immer Rob gerade tut was er tut“ oder „Er weiß eigentlich selbst nicht warum er gerade hier ist“ fassen relativ gut zusammen was hier abgeht oder eben auch nicht abgeht. Warum passiert das alles? Keine Ahnung. Es passiert halt.


    Das interessanteste Match der Welt: Okay, ist halt’n Angle und kein Match. Finde ich okay solange es nicht das Ende von irgendwas darstellt und maximal in der Midcard statt findet (sonst hätte ich es wohl kaum mit Manu bei Title Nights selbst gemacht). Wird eben jetzt interessant was der Follow-Up wird.


    Die BITCH-Jacke: Nettes Ende der ganzen JCI-Sache. Crutch und Sheen verkaufen die Niederlage und reiten dann für’s Erste in den Sonnenuntergang. Crutch vs Morbeus sollte man allerdings wohl weiter im Hinterkopf behalten.


    Bierzelt 7.0 vs Fight Club: Ist halt erstmal auch wieder eher ein Skit als ein Match. Man schreit ein paar Beleidigungen durch die Gegend und irgendwie geht es auch um’s Saufen. Der „Witz“ ist halt leider nicht bloß innerhalb dieser Show, sondern seit einigen Jahren auserzählt. Sorry, ist einfach nicht meins.


    Nostalgie-Massaker, Teil 76: Kann man machen.


    Der Blanko-Vertrag: Okay, ich komme nicht mit. Ich kenne Steve Steel nicht, mir sagen Percy und J.J. nichts, also muss ich mich hier entschuldigen dass ich keinen Plan habe was abgeht. Steve Steel scheint ja der Kategorie „Dumb Jock Wrestler“ anzugehören und für die habe ich eine gewisse Schwäche. Weiß jetzt nur nicht ob er nochmal wieder kommt oder ob es das war.


    NIN-JA-RI-NA: Jan, falls du das hier liest: Ist das nicht quasi das Gleiche wie Ninjarina damals? Aus welchem Videospiel war das nochmal „entliehen“? Also nicht dass das hier irgendwie geklaut oder kopiert wäre, der Vibe ist allerdings exakt der Gleiche und auch hier packt jemand seinen inneren Bray Wyatt aus: Wir sagen einen Haufen nichts in möglichst verschachtelten und nach Symbolik schreinden Metaphern die aber keine Symbolik oder zweite Ebene haben und am Ende nimmt man nichts mit. Dann schreit irgendwer „THE LORE OF THE FIEND~!“ und das ist dann deep und hat etwas mit der Mutter zu tun. Das glaube ich zumindest. Ich weiß es nicht. Vielleicht bin ich aber auch zu dumm um es zu checken.


    Die Champions sagen etwas: Ein weiteres Skit welches zweifelsohne absolut da war und keinesfalls nicht da war uns es wurden Sachen gesagt und das ist wirklich so gewesen, oh ja.


    Tag Team Title Match: Titelwechsel geht in Ordnung. Finde es ohnehin überraschend dass man nicht in 20 Jahren GFCW irgendwann einmal diesen Titel eingestampft und einfach durch einen dritten Singles Title ersetzt hat, allerdings scheint es aktuell ja tatsächlich einige regelmäßig antretende Tag Teams zu geben. Ich weiß nicht ob die Tatsache dass Drizzy nach dem Match der Aufgelöstere von Beiden ist eine neue Richtung in der Dynamik des Teams oder nur eine Momentaufnahme ist aber ich sehe mehr Entwicklungspotential in Richtung von etwas Spannendem mit Leviathan als Champions. Bloß bitte keine „OMG CAN THEY CO-EXIST??????“-Story wenn sie gerade erst ein Team sind.


    Anniversary-Spot #4: Der Charakter Jimmy Maxxx (in seinem Gamingstuhl) macht mich wirklich seit 2009 immer wütend wenn ich ihn sehe. Ausnahmslos. Ich kann es nicht einmal genau definieren, aber er lebt seit Ewigkeiten mietfrei in meinem Kopf und ich komme nicht über ihn hinweg. Skit ist aber natürlich okay, cool dass er was geschrieben und wohlwollende Worte für die GFCW gefunden hat.


    lol tresen bar saufen xDDD: Klar, es müssen auch noch Toiletten-Witze kommen. Ich hab’ mal gehört wer es zu seinem eigenen Klischee schafft, der hat wirklich was gerissen. Ich lass’ das mal so stehen.
    Gibt in diesem Teil ein paar ganz nette Ideen aber eigentlich nicht genug als dass man noch einen dritten Teil machen müsste.

    Nostalgie-Massaker, Teil 135:
    Es geht um Alkohol.

    Anniversary-Spot #5:
    Die Chance ganz cool genutzt eine Ansage in Richtung der Zukunft zu machen. Groß etwas über die Vergangenheit erzählen kann man als relativ neues Gimmick eben nicht, da macht es Sinn diesen Spot so zu nutzen.

    Bartho spielt mit dem Puppenspieler Puppe:
    Der Entrance vom Bartholomäus ist schonmal echt stabil. Match ist dann echt nicht so meins. Muss es in einem Match zwischen zwei Männern von der Größe der Beiden wirklich haufenweise Suplessen, Slams und Backbreaker geben, bei denen keiner von beiden auch nur die geringsten Probleme zu haben scheint den Anderen hoch zu bekommen? Das Finish ist dann auch in 3 Sätzen so dermaßen antiklimatisch dass ich wirklich nicht viel Gutes an diesem Match lassen kann, vom Endergebnis einmal abgesehen. Sorry, das war nichts.

    The End:
    Wenn das hier das allererste Fantasy Wrestling-Skit der Person hinter dem Gimmick ist wäre er damit schon einmal im oberen Bereich was „Debut“ angeht. Ich weiß nicht ob der Widerspruch im Namen „King of Anarchy“ gewollt ist oder nicht aber ich bin erst einmal interessiert was da noch kommt.


    Anniversary-Spot #6: Schöne Szene. Kurz und bündig. Passt so.


    Was zum Fick: Also das Ding ging jetzt laut den Teilnehmern ANDERTHALB STUNDEN und am Ende von 90 MINUTEN eines Matches das ich mir angucke gibt es NICHTMAL EIN FINISH und alle sagen sich einfach „lol lass zusammen saufen hahaha“. Alter.


    Vertragsverhandlungen: Eigenes.


    Anniversary-Spot #7: Eigenes.


    Schwanis Rückblick: Wie gesagt, so reflektierenden Kram kann man gerade bei so einer Show und ganz speziell wenn es dein letztes Match sein soll auch einfach mal bringen. Ich hätte als jemand der viele Jahre verpasst hat nicht alles davon gekannt oder gewusst. Als Match-Hype geht so etwas eigentlich immer klar.


    RicksonBurg: Die Idee mit den Theme Songs ist cool. S/O natürlich auch an Tim der wohl leider keinen Entrance geschafft hat. Sehr nice dass hier gewisse Ähnlichkeiten zwischen Rickson und Schwani aufgespielt werden, das verstärkt noch einmal den Eindruck von Danny als „Innovator“ der in gewisser Weise mit einem der vielen Kinder seines Werkes zu tun hat. Dementsprechend macht die 50/50-Matchstory hier auch Sinn und entspricht dem Aufbau: Zwei ebenbürtige Wrestler die den Besseren ermitteln wollen.
    Es ist natürlich auch irgendwo sinnig dass es hier dann den Kick-Out aus dem Culture Shock gibt, nur eben schade dass es gegen jemanden ist dem das nichts bringen wird. Dass man hier aber auf dieser ganzen „Technik-Schiene“ geblieben ist war denke ich die richtige Entscheidung, speziell wenn man weiß dass nachher noch ein Turmoil-Clusterfuck, ein Zereo Killer-Match und ein World Title-Main Event kommen. Bislang MotN.


    Notalgie-Massaker, Teil 471: Fand Masked Wonder damals eigentlich ganz swaggy.


    Anniversary Spot #8: Wieder eine Promo mit Selbstreflektion, gefällt mir hier auch wieder. Thumbs up.


    Turmoil-Match: Laura war bei Fletchers Entrance ganz lustig. Dr. Dick ist das missgebürtige Brainchild von The Cock und Maximilian Lunenkind. Es passiert halt so das was man erwarten kann bis dann Kriss Dalmi kommt – der leider kein Skit bei der Show hatte – und zwar mit einem der besten FW-Themes jemals. Cooler Throwback bezüglich der letzten Anniversary Show was dieses Pairing angeht, und das Finish ihres Duells passt dazu ja irgendwo – Fletcher setzt noch einen drauf und befördert Dalmi noch brutaler aus dem Ring als letztes Mal, opfert seine eigene Chance um Dalmi die seine zu nehmen und wären beide nicht direkt wieder weg würde ich vermuten dass man hier ein richtiges Singles Match aufbaut. Das tut man aber ziemlich sicher nicht.
    Daniel vs Marc Millberg ist dann echt so eine „Wir packen mal alle Namen der GFCW-Geschichte in einen Topf und dann ziehen wir zufällig zwei“-Paarung. Dafür dass es keine sonderlich spannende Dynamik zwischen beiden gibt ist das Match an der Stelle trotzdem so gut geschrieben dass man es sich gerne durchliest.
    Man muss ja auch mal ehrlich sagen dass die Teilnehmer dieses Matches sehr sparsam mit tatsächlichen Auftritten bei dieser Show umgegangen sind, nach RP-Leistung müsste man Fletcher das Ding hier auf dem Präsentierteller schenken und ich bin mir ziemlich sicher dass der nur auf Sparflamme (was total superduperlustig ist weil er ja gegrillt hat) performt hat.
    Daniel wird dann noch einmal ein wenig als Heel etabliert bevor der Champion in das Match eingreift.
    Der dramatische Kniff mit dem Chairshot vor dem letzten Teil des Matches ist dann dahingehend ganz gut gewählt als dass es so zumindest irgendwo glaubwürdig sein könnte dass Sullivan gewinnt (was es natürlich nicht ist). Ich hätte eventuell Sullivan und Dick getauscht, einfach weil bei Dr. Dick so ein Bullshit-Finish am Ende noch am Ehesten für möglich gehalten worden wäre und man vielleicht so noch etwas mit Player hätte mitfiebern können. So wartet man eigentlich nur drauf dass Sullivan erledigt ist. Das wird dann ja auch eher kurz gehalten.
    BUT WAIT, THERE’S MORE! Ist natürlich ein Finish dass du in echt niemals bei so einer Anniversary Show bringen dürftest. Da es hier aber Mittel zum Zweck ist den Titel zu einem der interessantesten Charaktere der Liga zu kriegen und ich mir relativ sicher bin dass die ganze Simmons/Cleven/Morbeus-Nummer auch tatsächlich aufgelöst wird und nicht einfach im Sande verläuft blicke ich erstmal dem Positiven sehr erfreut gegenüber.
    Lob noch einmal an den Match-Schreiber, der einen Haufen Random-Leute die wenig bis gar nichts miteinander zu tun hatten zusammengewürfelt und daraus etwas Unterhaltsames kreiert hat.
    SWAG!


    Anniversary-Spot #9: Joa, ist okay.


    It was Simmons all along: Find die Eklärung „Du hast das Kleingedruckte im Vertrag nicht gelesen!“ irgendwie nicht so dolle. Ist okay, aber jetzt auch nichts was mich vom Hocker haut. Und dass Spawn sich jetzt einfach verpisst und Player nicht einmal seine Revanche bekommt – oder sie sich gegen Morbeus holt – ist auch nicht ideal. Ich liebe es nicht, aber ich kann damit leben.


    Das Comeback: Hat Steve Steel eigentlich etwas mit dem Lord of Steel zu tun?Er ist auf jeden Fall jetzt wieder da. Wie gesagt, diese Art von Charakteren haben einen festen Platz in meinem Herzen wenn sie es nicht allzu sehr übertreiben. Ich bin erstmal deutlich positiv gestimmt was das angeht.


    ZKvsRB: Eigenes.


    LioneL COOL Jannek: Im Prinzip die klassische Pre-Match Promo, und das meine ich im positiven Sinne. Macht noch einmal klar dass er gewinnen will, macht noch einmal klar warum er besser ist, hat eine stabile Rhetorik, hypt das Match – kann man schlicht nichts gegen sagen. Guter Skit vor dem Main Event.


    Anniversary-Spot #10: Bisher der ausuferndste Spot, aber mir gefällt er sehr gut. Als er am Ende „Danny“ sagt musste ich nur kurz überlegen warum er jetzt Rickson dankt bis ich gecheckt habe was er meint.


    MAIN EVENTO~!: Bisschen blöd dass man mit Morbeus’ Triumph über Crutch im Opener im Prinzip die gleiche Story schonmal hatte. Finde auch ein Fuck-Finish im Main Event von DEM Pay-Per-View echt nicht so sonderlich Bombe. Dann lieber den Spot früher im Match bringen, den Champion zurück kommen und dann am Ende Jannek gewinnen lassen sodass es offen bleibt ob der Schlagring jetzt den Unterschied gemacht hat oder nicht. So wirkt es doch sehr… billig. Nicht falsch verstehen, das kann man schonmal machen, aber im Main Event der größten Show der Geschichte? Am Ende haben wir „Blut ist dicker als Wasser“. Ich kann schlecht einordnen wie groß dieser Turn jetzt ist – ob das hier McMahon/Rock/Austin von WrestleMania X-7 ist oder eher unprovoziert – aber so wirklich zünden will es bei mir nicht auch wenn ich mit dem Sieger an sich kein Problem habe. Leicht bitterer Beigeschmack.


    End-Credits: Sehr schön. Danke auch nochmal an dich, Danny. <3

    ---

    EDIT: Das Sportsuche-Forum ist, was Formatierungen angeht, auch nach über 10 Jahren immer noch ein Bastard. <3
    Geändert von Pongo (29.03.2021 um 19:27 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    07.09.2020
    Beiträge
    23
    Disclaimer: Ich greife in meinem Feedback mal alle Matches/Fehden auf und Skits die mir besonders in Erinnerung geblieben sind.

    Pre-Show: Schöne Szenerie die Mario hier gewählt hat. Den Spielplatz auf dem die GFCW gegründet wurde, als BBQ-Platz zu wählen war echt ne tolle Sache. Auch die Mischung zwischen einigen aktuellen und ehemaligen Charakteren stimmte. Best of Ricks hat mir gut gefallen und die Höhle des Leeuween fand ich recht kurzweilig. Den Pitch von Jack Bobo war exzellent, zumal ich mich an einen ehemaligen Nachbarn erinnert habe. Der ältere Herr hatte sich nämlich am Kiosk (Rheinland: Büdchen) immer Bier und Schnaps geholt, aber dass dann in eine leere PET-Flasche mit Apfelschorle-Etikett umfüllen lassen. Vergnügt ging er dann mit der Flasche immer durch die Straßen und einkaufen. Pfiffig. Wahrscheinlich lebt der gute Mann nicht mehr, aber er würde Big Rig Moonshine sicherlich lieben. Das Cornelius Anteile von der Morbeus Foods kaufen möchte, wird sicherlich in den nächsten Shows noch weiter thematisiert. Könnte ne interessante Story werden. Das Ende der Pre-Show fand ich gelungen und die GFCW-Charaktere der ersten Stunde kamen auch nochmal kurz zur Geltung.

    Insgesamt: *** 1/2

    Cardvorstellung: Vom anderen Stern!

    Rickson + Breads warten auf Hate: Tolle Dialoge der beiden „Legenden“. Der Angle, dass die beiden immer noch der SHIT sind war zwar nicht neu und iwie auch erwartbar, habe ich aber beiden total abgekauft. Sehr beeindruckende Persönlichkeiten. Insgesamt auch sehr flüssig geschrieben. Ist natürlich auch immer Geschmackssache, aber in den letzten 9 Monaten gab es nicht viele Promos die mir besser als diese hier gefallen haben. Also iwie haben die zwei dann auch recht.

    Jason Crutch Invitational:
    Markus hat hier mal wieder ein sehr spannendes Match geschrieben. Es war, wie ein 4 vs. 4 sein sollte, sehr abwechslungsreich aber nie unübersichtlich. Das Crutch als erstes rausfliegt, kam für mich dann aber sehr überraschend. Schließlich habe ich damit gerechnet, dass ganz am Ende nur noch Crutch und Morbeus übrigbleiben. Alle haben sich gut verkauft, wurden gut in Szene gesetzt und die Story hat einen würdigen Abschluss gefunden. Maurice und Morbeus sicherlich mit dem größten Push. Hoffentlich kreuzen sich die Klingen von Crutch und Morbeus irgendwann mal wieder. Das kann der Oberpollinger eigentlich nicht auf sich sitzen lassen.

    Bewertung: ****

    Joe Jobber vs. Cornelius van Leeuween
    Das Match hatte die richtige Länge, auch wenn das Ergebnis erwartbar war. Die Verletzung von Cornelius wird ihn wohl erstmal aussetzen lassen, ich hoffe er findet dann eine interessantere Storyline. Handwerklich hat es mir aber gefallen. Hab hier schon mal geschrieben, dass ich den Charakter mag und ich da viel Potenzial sehe.

    Bewertung: ** ½


    Schelo vs. Emilio

    Als ich das gelesen habe, war ich sehr überrascht. Hatte mich im Vorfeld sehr auf das RP von Emilio gefreut, aber dann kam leider nichts. Mittlerweile weiß ich, dass das gute Gründe hatte und ich wünsche dem Spieler auf diesem Wege gute Besserung! Werde schnell wieder gesund. Das Match war dann halt leider nix und es tut mir auch für den Charakter Gordon Schelo leid, da er in den letzten Wochen ganz gut und interessant dargestellt wurde.

    Bewertung: DUD

    Skit: Don und Crutch: Herrlich wie sich die zwei die „Wunden lecken“ und spätestens jetzt dann „Best Buddies“ werden. Ich kenne die Vorgeschichte nur marginal, aber das ist ein mehr als gelungener Abschluss der gemeinsamen Story. Als langjähriger GFCW-Fan hätte man hier sicherlich ein Tränchen im Auge verdrückt.

    Die ganzen Werbespots haben mir super gefallen. Viel Liebe an alle, auch für die Ehemaligen, die sich die Mühe gemacht haben und dieser großartigen Liga einen Gruß übermittelt haben.


    Tag Team Match: MED vs. Leviathan


    Titelwechsel und Tag Team Gold für Drake und Company. Im Endeffekt durch den Aufbau der letzten Wochen war es dann unterm Strich erwartbar. Match war gut und die Fehde wird wohl noch nicht abgeschlossen sein. Da es noch weitere Teams in der Liga aktuell gibt die die TT-Division ernst nehmen, könnte das ein spannendes Jahr für die Division werden. Inwiefern dann aber ein Team Leviathan vom Thron stoßen können, schwierig vorherzusehen. Ich hoffe, dass sie erstmal weiter machen, das passt schon gut zusammen. Der Titelverlust dürfte für MED aber verschmerzbar sein, die Jungs haben weiter eine Rechnung offen und ich denke nicht, dass sie jetzt nur noch als Single-Wrestler unterwegs sein werden.

    Bewertung: ***


    Bar & Club Tag Team Fight:

    Idee fand ich gut, das Match über mehrere Sequenzen zu ziehen. Vielleicht hätten zwei statt drei auch gereicht, aber sonst nichts weiter. Mag sein, dass Gimmicks wie von Beermachine es schon 2010 gegeben hat, aber mir gefallen die beiden. Und das Match-Up mit dem Fight Club war auch kurzweilig. Vier langjährige Charaktere kämpfen beim Anniversary, da kann man nicht meckern. Draw meines Erachtens auch absolut ok. Für Beermachine (Name ist deutlich besser ^^) bieten sich nun ja neue Herausforderungen. Ich denke die Urban Ultras Berlin haben mit den beiden noch ein Hühnchen zu rupfen. Wäre toll, wenn auch der Fight Club wieder dauerhaft dabei wäre, aber Markus hat ja glaube ich da schon abgewunken.

    Rating: ** ½


    Bartholomäus vs. Puppenspieler

    Bin großer Bartho-Fan, aber die Story hat mich jetzt nicht so in den Bann gezogen. Ist halt ne klare Übergangsstory für das Monster und der Konflikt wurde ok aufgebaut, aber halt doch etwas „zusammengeschustert“. Die Hintergrundstory entwickelt sich weiter sehr langsam. Bartho bleibt eines der heißesten Eisen der Liga, aber iwie hats mich halt nicht gecatched *höhö*

    Rating: **

    Die erste Promo von The End fand ich schon sehr ordentlich. Anarchy und dann der König davon sein, scheint mir etwas widersprüchlich, aber gut. Lassen wir den Wrestler erstmal ankommen. Ich freue mich auf den neuen Spieler, der dann in der nächsten Show seinen ersten Auftritt haben wird.


    Rickson vs. Schwanenburg

    Normalerweise in jedem PPV der Main Event. Und so hat es sich auch angefühlt. Wie ein verdammter Main Event. Part Timer Rickson hat sich nochmal mächtig mit RP ins Zeug gelegt. A la bonheur! Das habe ich nicht erwartet und bin schwer begeistert. Antoine ist ja ohnehin über jeden Zweifel erhaben. Ein mehr als würdiges und gut gemachtes Match. Der Stil gefiel mehr sehr und hat mich an Bret Hart vs. Schawn Michaels WM 11 erinnert. Allerdings hätte ich mein Geld auf Schwanenburg gesetzt. Das Ende war für mich überraschend und daher noch ein extra Pünktchen wert. Es ist jammerschade, dass beide Wrestler die GFCW verlassen, bzw. insbesondere Schwani, Rickson ist ja schon länger nicht mehr dabei. Aber mehr als dieses Feuerwerk kann man dann schlichtweg auch nicht mehr abbrennen. Alles tutti. Von mir die höchste Punktzahl fürs Match.

    Rating *****

    Turmoil Match: Da Morbeus dann am Ende involviert war, möchte ich das nicht weiter bewerten. Ich denke, dass Player aber gestärkt aus dem Titelverlust rauskommen wird und bin gespannt, was nun seine neue Aufgabe sein wird. Nachtigall ik hör dir trapsen, der Mann wird auf das noch größere Gold schielen. ^^ Danke auch hier an die unfassbare Arbeit die Markus abgeliefert hat. Die ganzen Leute hier dazu zu holen war schon ne krasse Leistung. Ich vermute, dass mit dem Ausgang des Matches auch viele Kritiker (Vgl. Podcastfolge zum PPV) leben können.


    Breads vs. Zereo: Über die gesamte Show hinweg wurde das Match weiter gehyped und sehr viel Arbeit reingesteckt. Und dann kam das Match. Es wurde episch. Das Match hatte wie viele Seiten? 46? Ich habe in meinem Leben noch nicht so ein langes Match gelesen. Ich wollte es auch komplett lesen, aber Iwann habe ich dann, es tut mir leid, auch „ausversehen“ das Scrollrad der Maus bedient. Alter Reflex. „FIGHT FOREVER“ schön und gut, aber ich bin kein Freund von „READ FOREVER“. So. Nach TN war ich ja schon etwas pissed, dass das Match geskipped wurde. Aber würdiger und besser konnte man das Ganze dann für das Anniversary nicht gestalten. Drama, Drama, Drama. Ich verneige mich vor dieser Ganzleistung von Kai und Manu. Wer dann am Ende gewonnen hat, war mir auch die ganze Zeit schon egal. Aber herrlich inszeniert. Mit am schönsten finde ich aber auch, dass beide weiterhin in der Liga bleiben.

    Rating: *****

    Ricks vs. Jannek: Die letzten Wochen hatten ja gut Fahrt aufgenommen und das Match war dann auch der würdige Main Event dieser großartigen Show. Ich hatte Ricks favorisiert und zu meiner großen Überraschung hat Jannek ihn aber gescrewt und sich den Gürtel dann umgeschnallt. Kann er jetzt Konstanz in die Titelträgerschaft reinbringen? Seitdem ich in der Liga bin, wechselt der World Title bei jedem PPV. Als Heel ist Jannek wirklich Top, er hat es sich verdient. Ricks wäre aber auch weiterhin ein Top-Champ gewesen.

    Rating: ****

    Ich bin gespannt wer nun ums Titelrennen um den World Title eingreift. Wird Ricks ein Rematch fordern? Jannek hat noch was mit Player offen. Und Zereo hat sich nach seinem epochalen Sieg eigentlich auch einen Title Shot verdient.


    Fazit: Ich bin auch nach zwei Tagen noch immer sehr stolz Teil dieser Liga zu sein. Toll, dass sich viele Leute hier die Beine ausgerissen haben, um so eine Show auf die Beine zu stellen. Auch wirklich toll, dass viele Ehemalige einen Gruß dagelassen oder sogar nochmal richtig RP abgeliefert haben. Weitere Superlative zu bemühen macht dann auch keinen weiteren Sinn mehr. Danke. Danke. Danke.
    Wie geht’s weiter: Die Party ist vorbei, alle haben noch nen Hangover. So richtig weiß ich aktuell nicht, wer alles noch dabei ist. Aber ich freue mich auch weitere Shows und PPVs mit weiterhin (hoffentlich) motivieren Mitspielern.

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    269
    Was den Matchausgang angeht zwischen Rickson und Schwani war das eigentlich relativ simpel für mich.

    1. Ich kannte ja jeden Matchausgang bereits im Vorfeld und in den anderen 9 Matches hat nur 1x das klare Face gewonnen. No Brainer für mich also das Face siegen zu lassen. Da Schwani ja eh weg ist und auf absehbare Zeit auch nicht wieder auftritt, brauchte er den Sieg ohnehin nicht, daher war es eigentlich egal. Aber der wichtigste Grund:
    2. Schwani und Ricks gewinnen entweder zusammen oder gehen gemeinsam unter ^^

Ähnliche Themen

  1. Feedback 15th Anniversary Show
    Von Jason Crutch im Forum Feedback
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.03.2016, 20:03
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 12:57
  3. GFCW 15 Year Anniversary - Hall of Fame 2016
    Von Lionel Jannek im Forum GFCW
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 23:05
  4. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 14:58
  5. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 10:36