Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    10.12.2011
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    901

    Feedback: War Evening vom 12.03.2021

    Meine unvollständigen Gedanken zur Go-Home-Show. Wie an anderer Stelle schon mal erwähnt: Falls ich zu irgendeinem Segment nichts geschrieben hab, dann wahrscheinlich, weil es mich nicht so berührt hat oder mir nichts dazu einfiel. Bei denen, die hier „leer ausgehen“ möchte ich mich hierfür entschuldigen.

    Morbeus/Amelie: Ich habe wegen Amelie Schwanenburg spontan noch mal nachrecherchiert. Den Charakter habe ich zu Beginn des Jahres 2012 bei der zweiten Show, bei der ich jemals mitgewirkt habe, zum ersten Mal kennengelernt. Absolut verrückt, wenn ich so darüber nachdenke! Die Szene fand mit den vorgeschobenen Höflichkeiten und der unterschwelligen Animosität äußerst gut gemacht. Der Cliffhanger am Ende sorgt dann auch noch mal für Spannung. Sehr ordentlich!

    FFFF/Schelo: FFFF sind wirklich ein Highlight für mich und die Konstellation mit Schelo als Kleinbauer ergibt Sinn. Bei
    Carola Birkenstock wird bei dem Wort Farmer auf einmal hellhörig. Seit vielen Jahren engagiert sie sich für das Tierwohl von Nutztieren und die damit verbundene Umsetzung der Maßnahmen der Fleisch- und Milchindustrie. Ihr Ziel ist es, dass es in naher Zukunft nur noch zertifizierte Bio-Bauernhöfe gibt.
    musste ich legit auflachen. Generell fand ich es sehr amüsant, wie Carola hier komplett am Simpen für Schelo ist, obwohl dieser ja zu den „verhassten, alten Säcken“ gehört.

    FC/StAn/MED: Zuallererst einmal: MED Theme=Banger alert! Des Weiteren hat es mich sehr überrascht, wie sehr ich mit den Schmähungen über Sid und Gossler persönlich d’accord gehe. Die beiden Alkis haben dagegen irgendwie auch nicht viel entgegenzusetzen. MED machen dann noch mal deutlich, wieso sie die Titelträger sind und einmal mehr geben Sie als Face-Champs m.E. eine gute Figur ab. Brauchbares Multifunktions-Hype-Segment.

    IC-Brawl-Segment: Führe ich hier mal trotz Eigenbeteiligung mit auf, da mir das Segment ab dem Auftauchen von Player ebenfalls unbekannt ist. Und was soll ich sagen? Es ist eine absolute Gaudi! Player legt hier einen wirklich tollen Auftritt hin und im Gegensatz zu den letzten Ausgaben darf er hier sowohl verbal als auch physisch endlich mal austeilen. Wenn ich nicht wüsste, dass ich den Titel in zwei Wochen gewinnen werde, wäre ich absolut Feuer und Flamme für eine Titelverteidigung – einfach weil Player hier SO GUT in Szene gesetzt wurde. Den German Dragon als weiteren Contender aus der Geschichte der GFCW ist dann noch die sprichwörtliche Kirsche auf dem Sahnehäubchen und ein nötiger Ausgleich zu der gefühlten Übermacht der Heels in diesem Match.

    ZK/Breads/Godlike: Zu Beginn des Skits wollte ich mich schon beschweren, dass sich der Aufbau dieses Matches im Kreis dreht. Schließlich erwähnte Breads ja auch richtig, dass sich die beiden im Grunde genommen schon alles gesagt haben. Mit dem Auftauchen von Godlike hat die Szene dann aber noch die dramatische Kurve gekriegt und somit ist etwas passiert, mit dem ich nicht gerechnet habe, obwohl die Erfahrung gezeigt hat, dass man in Zereo Killer-Fehden eigentlich IMMER mit irgendwelchen NPCs aus seinem persönlichen Umfeld rechnen muss. Mit dem Matchende gibt man Breads dann auch noch mal Gelegenheit, seine Heelrolle ein wenig zu schärfen. Besonders im Kontext seines Hall of Famer-Status und einhergehender Wahrnehmung als Quasi-Face halte ich das für einen guten letzten Schritt, um ein wenig mehr Würze in diese Matchansetzung einzubringen.

    Cornelius: Erstmal muss ich voranschicken, dass das absolut solides Gimmickplay ist, das vom Spieler von Cornelius geboten wird. Auch die Fehde gegen Joe Jobber um einen bzw. zwei Geldkoffer ist als Undercard-Fehde vollkommen adäquat. Für mich leidet Cornelius aber an einem (unverschuldeten) Problem – nämlich, dass besonders in dieser Show viele mehr oder weniger ähnlich gelagerte Schnösel-Gimmicks die Show belagern. Da hat man den „Kaiser“ Antoine Schwanenburg, da hat man Lionel Jannek, man hat Robert Breads, man hat Morbeus, man hat Al Simmons, man hat Corps Nobilis. Bei dieser Fülle an reichen und/oder sich selbstüberschätzenden Heels geht er – so zumindest mein Eindruck – leider ein wenig unter, zumal er momentan noch nicht sonderlich viel Profil besitzt. Das kann man ändern, indem Cornelius Beziehungen und Verbindungen zu anderen Akteuren in der Liga knüpft (so wie es bspw. die FFFF-Clique vormacht). Fürs erste kann Cornelius allerdings nur mildes Interesse bei mir wecken.

    Schwanenburg/Rickson: Grundsolide zu lesende Szene, die das vorhergehende Match mit dem bei der Anniversary Show verbindet. Es ist schade, dass ich viele der unterschwelligen Dinge, die hier passieren nicht so würdigen kann, wie sie es wahrscheinlich verdient hätten, da mir natürlich eine Menge Kontext fehlt, den ich nur lückenhaft mit meiner Vorstellung ausfüllen kann……. Oooooder ich sehe tatsächlich mehr, als hier präsentiert wird. So oder so ein kurzweiliges Segment mit einer Menge Understatement, wenn man bedenkt, dass hier – ähnlich wie bei Zereo Killer vs. Breads – zwei tragende Säulen der Liga-Geschichte im Ring aufeinandertreffen werden. Bei dem überbordenden Pomp, der ein manches Mal das Wrestlinggeschehen beherrscht, in der Tat ein Alleinstellungsmerkmal.

    Bartholomäus/Puppenspieler: PÜPPI IS BACK IN DIS BITCH! Ich bin durchaus ein Fan dieses Gimmicks und es freut mich, dass Nick den Puppenspieler für das 20-jährige noch mal ausgegraben hat. Allerdings sorgt die Matchansetzung doch schon für ein bisschen Stirnrunzeln bei mir. Zum einen wäre da die Frage nach der Rollenverteilung: Bartholomäus wurde durch seinen Manager und der Tatsache, dass er im Backstagebereich rumläuft und Leute vermöbelt, ziemlich klar als Heel etabliert. Nun könnte man argumentieren, dass Püppi als sein Gegenspieler dadurch automatisch zum Face wird. Offensichtlich ist das aber kein sonderlich faciger Move, wenn man Psychoterror nutzt, um Aufmerksamkeit für sein (One Night Only?-)Comeback zu generieren. Ganz besonders, wenn der Psychoterror gegen eine Person mit einer psychischen Krankheit eingesetzt wird, die – so las ich es aus bisherigen Bartholomäus-Skits heraus – einem enormen psychischen Leidensdruck ausgesetzt ist. Ein so sadistisches Spiel mag zum Puppenspieler-Gimmick gehören, aber als vermeintliches Face, das sich der Urgewalt Bartholomäus entgegensetzt, kann ich ihn so null ernst nehmen. Als Throwback- und Überraschungsmoment ganz bestimmt geil, mitreißend sieht aber anders aus.

    Beat-the-Clock-Angle: Hier bin ich ein wenig verwirrt. Sollte das Ganze nicht bewertet werden oder gab es wieder Bewerter, die sich nicht entscheiden konnten und ist deshalb in einem Unentschieden geendet? Beide Matches sind mit einem Time Out geendet, was IMO das Ganze Konzept untergräbt. Dass Amelie Schwanenburg hier im Anschluss rauskommt und ein Machtwort spricht, ist okay, widerspricht aber irgendwie auch der neutralen Rolle, die sie sich selber geben wollte, wenn sie das Match zum Main Event macht, in dem ihr Ehemann kämpft.

    Jannek/Ricks: Ein sehr, sehr guter Abschluss der Show. Beide Männer übertreiben es nicht mit epischen Gedichten und besonders Ricks kann hier von mir noch mal ordentlich Sympathien ernten und sich als den momentan Besten der Liga einmal mehr etablieren.

    Gesamtfazit: Eine überwiegend kurzweilige Show, die als Go-Home-Show genau das gemacht hat, was sie soll – Lust auf den PPV machen. Die meiste Zeit hatte ich Spaß beim Lesen. Wäre dies eine echte Wrestlingliga würde ich nun wohl auf Bollyrulez gehen und mir einen illegalen Str... ich meine natürlich, den PPV vorbestellen!
    Geändert von Dynamite (20.03.2021 um 09:56 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.438
    Trinity Project & Fletcher: Gut, hätte auch wieder nicht unbedingt in die Pre-Show gemusst. Inhaltlich reißt das Segment natürlich keine Bäume aus und das Ding wird auch keine Konsequenzen in irgendwelche Richtungen haben. War halt n lockerer Einstieg um das Grillfest n bissl zu pushen und auf minimalste Weise wurde noch das IC Match gehyped. Ich denke, das Segment tut keinem weh

    Cardansage: Passt wie immer, nur das Match MED vs StAn kam mir zu schlecht weg, auch wenn Sven ruhig ab und an etwas heeliger ist

    Dalmi & Simmons: Gutes Ding mit einem flüssigen Übergang von „warum wurde ich an der Tür abgewiesen?“ hin zur Analyse von Als Persönlichkeit. War n gutes Gespräch und Simmons’s Begründung für die Abweisung kann man auch durchgehen lassen. Hat mir gefallen und Da,mi ist ohnehin n verdammt interessanter Charakter

    StAn & MED: Ganz nett von StAn auch mal ein paar ernstere Töne zu lesen und eine Ansage an alle. Dazu auch noch ein wenig Matchhype, passt. Schade vielleicht, dass da nichts in Richtung Fight Club kam. MED kommt dazu, ist warumauchimmer etwas gereizt, pinkelt in den Kasten, aber irgendwie will mich das nicht wirklich überzeugen, um Hype für das Match aufzubauen. Genauso wenig wie der Anspruch auf der Best of 21 DVD zu landen. Als epische Matchlieferanten ist ja jetzt eigentlich keiner der vier bekannt und dafür ist das Match auch irgendwie zu willkürlich. Ich weiß nicht, es war ganz nett von StAn neben dem üblichen Klamauk auch ein wenig Inhalt zu bekommen aber das Zusammenspiel mit MED hat mich irgendwie nicht so recht überzeugt von beiden Seiten

    Parn: Ein wenig überdramatisch mit den Grabkerzen aber das ist doch n sauberer Matchhype. Der ganze innere Monolog und die Hintergrundgeschichte ist für mich n bissl gemischt einzuschätzen, weil ichs einerseits gut finde, um alle Hintergründe nochmal zu erklären, es andererseits aber auch problematisch finde, weil es der gewöhnliche Fan in der Halle ja nicht wirklich sieht, was in Parns Kopf vorgeht. Insgesamt aber auf jeden Fall unterhaltsam und nochmal n Hype für den wahnsinnigen Dalmi

    Dalmi vs Parn: Gut, um nochmal zu unterstreichen, was er für ein Tier ist. Jup, passt, tut, was es soll

    Morbeus & Amelie: Guter Auftritt der Commissionerin. Souverän aber offen für Kompromisse, taugt so. Morbeus bringt seine Punkte gut und nachvollziehbar rüber und es ist insgesamt eine recht frische Storyidee. Ja, doch, mir gefällts gut

    Crutch, Big Rig & Sheen: Schöner Matchhype der 4 und gute Erklärung, wie Sheen sich geändert hat und wie sie wieder zueinander fanden. Alle hatten ihre Momenteund die Ansage an FFFF war auch deutlich. Runde Sache

    Schelo & FFFF: Ähnlich wie das Segment mit PCM vorhin. Ich wollte einfach irgendwie in der Show auftauchen und n lockeres Segment mit wem haben, Bauer und Ökos bot sich da an. Auch dieses Segment reißt keine Bäume aus und bringt auch nichts wirklich voran, aber joa, hoffe, es reicht als simple Auflockerung der Show

    Fight Club, StAn & MED: Stimmige Promo vom Fight Club und eine gute Herausforderung. Gossler und Sid dann auch mit der passenden Antwort und überraschenderweise kommt MED dazu und macht beide Teams zur Sau, wirkt in der Wortwahl dabei irgendwie wieder heeliger als zuletzt und warum Ill Menit heute so sauer ist, weiß ich immer noch nicht^^. Egal, das Match beim Jubiläum ist jedenfalls fix und die Stipulation ist auch nachvollziehbar

    MED vs StAn & Leviathan: Match war gelungen und wurde clevererweise auch dafür genutzt, den Bar Brawl aufzubauen. Mir stellenweise ein wenig zu sehr ins Gesicht gedrückt wie hart dieses Match denn wird, aber so ist der Fight Club halt. Die härteste; Typen der Liga. Sieger geht in Ordnung, ich hatte zum Bewerten nur das Backstagesegment der beiden Teams, wo mich keine der beiden Seiten sonderlich überzeugen konnte. Deswegen hatte ich tatsächlich ganz langweilig für Unentschieden gestimmt..Die Promos von MED und Leviathan nach dem Match waren wirklich stark von beiden Seiten und haben das Match mächtig angeheizt, auch wenn MEDs erstes Argument irgendwie komisch klang in der Aussage „Wir werden gewinnen, weil wir zusammen besser verlieren“, aber es war ja klar, wie das gemeint war. Auch schön, dass MED am Ende mal wirklich zurückschlagen konnte. Wirklich gut

    IC Szene: Auch hier nochmal ein wirklich guter Aufbau für das Match. Player mit einer starken Ansage und einer Promo, die ihn nochmal als Face der Liga festigt. Auch der Brawl danach war stimmig sowie die Rückkehr vom German Dragon. Kann man ankreiden, dass die ehemaligen Champions im Ring nur so Mini-Auftritte hatten? Irgendwen störts vielleicht, ich fand es so aber genau richtig, das hier sollte Players Auftritt sein und der war es auch

    ZK & Breads: Auch hier nochmal ein guter letzter Matchhype und ein netter kleiner Vorgeschmack auf das Match. Hat mir gefallen. Den Auftritt von Godlike hätteich aber nicht gebraucht, hätte es lieber „geheim“ gelassen, wie gut Breads im Ring noch ist. Außerdem war die Fehde auch so schon persönlich genug ohne dass da jetzt kurz vor knapp noch schnell der Bruder getötet werden musste. Dass ZK da nach dem Tiefschlag einfach so mirnichtsdirnichts wieder backstage geht und seinen Bruder ins Verderben schickt, hat das Segment für mich tatsächlich eher etwas heruntergezogen und das Match selber zeigte Breads jetzt halt nochmal von der gefährlichsten Seite, aber er war ja auch vorher schon der absolut größte Heel der Card

    Ricksenburg: ist ewig. Halt n kleiner Anheizer für das Match und ein Aufeinandertreffen der beiden bei Antoines letzter Show MUSS es ja eigentlich geben

    Maurice & Slay: Gutes Gespräch der beiden und ja, die Erklärung, warum Maurice sich der FFFF anschloss, kann man nehmen…auch wenn keiner der vier Gegner da jetzt auch nur ansatzweise in Titelnähe ist. Aber passt schon, das ist ein wichtiges Match und wenn er da den Sieg holt, empfiehlt er sich für Titelmatches, so denkt er bestimmt^^…was ist eigentlich aus dieser Stimme geworden, die er bei Title Nights hörte?

    Ricksenburg: Ich mag es nicht, Matches zu schreiben und das hier musste ich sogar auf nem Tablet schreiben, kann also sein, dass da manche sehr seltsame Satzkonstruktionen drin sind, weil ich irgendwo mit meinen Wurstfingern was falsches drückte

    LJ: Simples aber gutes Mittel, um sich weiter als arrogantes Arschloch zu etablieren. Jo, fands gelungen und auch nett, dass die Verletzung vor dem Match gegen Drake nochmal aufgegriffen wurde Dazu noch ein wenig Matchhype für das Match gegen ZK, wobei es ja doch eigentlich schon eher in Richtung PPV ging. Rundes Ding

    Cornelius & Joe: Ich checke die Ansetzung nicht^^. Also die Stipulation meine ich. Das erste Match ist verloren und Geld ist Cornelius eh egal. Genauso wenig interessiert Joe das Geld. Warum brauchte es also die Erweiterung Double or Nothing? Aber egal, nachdem es im Mittelteil zwischen den beiden ein wenig Leerlauf im Hin und Her gab und ich das Gefühl hatte, man tritt ein wenig zu lange auf der Stelle gab es am Ende ja doch ein gut aufgebautes PPV Match, das ist das Wichtige

    Schwanenburg & Rickson: Starkes letztes Gespräch und ich mag diese ruhige, respektvolle Grundstimmung. Es gibt halt keinen großen Schnickschnack, es ist ein großes Abschiedsmatch und die beiden tauschen Ansagen aus. Simpel aber gekonnt und auch eine nette Spielerei mit dem verprügelten Spind

    Ultima Ratio Regio: Sehr schön Corps Nobilis auch mal wieder zu sehen, Emilio bringt die alten Gesichter zurück und rollt komplett seine Vergangenheit auf. Das ist stimmig. Hier wird er jetzt als9 ein wenig zum Nachdenken getrieben und es wird ein wenig in die Richtung gelenkt, ob Emlios Läuterung denn wirklich so eine richtige Entscheidung ist. War ein rundes Ding. Das Match gegen Gordon muss ja nicht sonderlich gehyped werden, eigentlich geht’s ja eh nur um die Frage, ob Fernandez sich wirklich geändert hat

    Bartholomäus & Puppenspieler: Das ist mal eine Überraschung, wenn man dran denkt, dass der Puppenspieler vor zwei Wochen ja noch PCM ärgerte. Also nochmal auf die falsche Fährte gelockt, wobei ich mich ein wenig frage, was PCM jetzt beim PPV zu tun hat außer Würstchen vom Grillfest zu verdauen. Auf jeden Fall eine gelungene Hypepromo von Rufus um nochmal zu zeigen, was Bartho doch für ein Viech ist und dann ein atmosphärischer Auftritt vom Puppenspieler. War gut

    German Dragon: Willkommen zurück. Gleich mal eine Kampfansage an den Champion und nochmal offiziell die Teilnahme am Turmoilmatch verkünden. Das Argument „Heutzutage sind alles Memmen“ ist jetzt natürlich keine Kreativwunderkerze (wieso musste der GD früher eigentlich häufiger als alle 14 Tage antreten? War er zur Zeit von Chaos Night aktiv?) aber bei Player stimmt es ja sogar tatsächlich, er ist ja nicht gerade der aktivste Champion im Ring. Also passts

    Oakland & Maurice vs BnB: Gar kein Zwischenfall mit Cleven überrascht mich. Dachte, da kommt wieder was. Ansonsten passendes Weekly Match, guter Sieg für BnB, damit sie auch mit möglichst viel Hype ins Match gehen und die FFFF nochmal mehr kochen. Passt

    Main Event: Guter Abschluss vor dem PPV, möchte ich meinen. Gutes Drama im Match selber, das mal wieder zeigte, wie abartig zäh ZK ist und Jannek weiterhin als Bösewicht festigt. War vielleicht nicht die eleganteste Lösung den PPV Main Event so zu entscheiden, aber es wäre halt auch mies gewesen, irgendwen vor dem PPV noch irgendwie großartig zu schwächen. Denke, das passt so schon. Die Promos von LJ und Ricks gefielen danach hoffentlich auch und ich denke, wir haben doch noch ganz gut Stimmung für das Match gemacht. Bin insgesamt zufrieden

    Gesamtfazit: War ne volle aber gute Show und es freut, dass (fast) alle bis zum PPV durchgezogen haben. Ich habe auf jeden Fall Bock aufs Jubiläum und es liest sich so als ob es auch den meisten anderen so geht. Schön so. Und eine Card mit vielen offenen und interessanten Matches
    Geändert von Dynamite (20.03.2021 um 15:40 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    26.06.2013
    Ort
    9ter Kreis der Hölle, Herrschersuite
    Beiträge
    867
    Zitat Zitat von J.T.K. Beitrag anzeigen
    StAn& MED: Ganz nett von StAn (ok, die Abkürzung ist leicht vorbelastet, aber ich bin schreibfaul^^)
    Die Abkürzung ist leicht vorbelastet? Die ABKÜRZUNG?! Ahm, okay, aber DER GANZE NAME IST VORBELASTET! Die "vorbelastete Abkürzung" stand schließlich auch damals für xxx, jene Kampforganisation der xxx, von daher ist es auch völlig egal ob du den Namen abkürzt oder ausschreibst, weil das Gleiche dabei herauskommt. Und mir ist es auch recht unverständlich wieso man den Namen für eine gute Idee für ein Team hält, aber hey..
    Geändert von Dynamite (20.03.2021 um 16:42 Uhr) Grund: Abgesprochen mit dem Autor

  4. #4
    Registriert seit
    26.06.2013
    Ort
    9ter Kreis der Hölle, Herrschersuite
    Beiträge
    867
    Nachtrag: Im Grunde stellt sich hier sogar schon die Frage, ob nicht gar ein Verstoß gegen § 86a StGB vorliegt, da es sich dabei um den Namen einer verfassungswidrigen, in Deutschland seit 1945 verbotenen, Organisationen handelt und das Gegenüber Dritte, die als Nicht-Eingeweihte das Team nicht im Detail kennen, beim bspw. Lesen der Card, des Feedbacks oder sonstiger Newsartikel auf irgendwelchen Foren als Werbung/Propaganda für eben jene Organisation verstanden werden kann. Aus gleichem Grund darf man sich bspw. auch nicht xxx als Buchstabenkombi auf einem Nummernschild verwenden.

    Das ist auf jeden Fall ganz dünnes Eis, das im schwersten Fall sogar mit einer Geld- oder gar Gefängnisstrafe von bis zu 3 Jahren für den Seitenbesitzer enden könnte.
    Geändert von Dynamite (20.03.2021 um 16:42 Uhr) Grund: Abgesprochen mit dem Autor

  5. #5
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.090
    Danke für den Hinweis, Sebastian. Den Tag Team-Namen habe ich gleich überall geändert. Das ist uns leider nicht aufgefallen.

Ähnliche Themen

  1. Feedback War Evening vom 12.02.2021
    Von Emilio Fernandez im Forum Feedback
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2021, 13:22
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2021, 23:18
  3. Vorschau auf War Evening am 12.02.2021
    Von Fight Club im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2021, 09:22
  4. Feedback War Evening vom 29.01.2021
    Von Emilio Fernandez im Forum Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2021, 20:22
  5. Feedback War Evening v. 15.01.2021 (JBD-Tribute)
    Von Johnboy Dog im Forum Feedback
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2021, 20:10