Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    07.09.2020
    Beiträge
    12

    Feedback: War Evening vom 20.11.20

    1. Sid: Die Pre-Show beginnt mit einem Lebenszeichen einer GFCW-Legende. Sid, the Scum. Der Oberpunker hat sich in den letzten Jahren wohl jeglichem Change-Management verwehrt und macht da weiter wo er aufgehört hat: saufen, saufen, saufen. Zusätzlich fühlt er sich noch verfolgt und führt Selbstgespräche….das wird spaßig.
    2. Das Trinity Project ist auf dem Weg zur Show, PCM sitzt nach wie vor im Rollstuhl. Das Intro ist mal wieder so lang, wie sonst nur bei Toto – Africa, aber als man dann auf Rufus von Greifenstein trifft, nimmt die Story etwas Fahrt auf. Endlich passt das TP mal einen Zeitpunkt ab, in dem Rufus den dreien quasi hilflos ausgeliefert wäre. Man versucht ihn zu erpressen, es geht wohl um einen ominösen handgeschriebenen Zettel. Nach diesem Segment ist dem Zuschauer vermutlich schon klar, dass ein normales Match am heutigen Abend nur schwerlich zustande kommen wird.
    3. Rob Gossler lässt uns in seine Gedankenwelt eintauchen. Seine Probleme mit dem Alkoholentzug sind vortrefflich beschrieben, Ökö-Zampano Morbeus mit seinen Drohgebärden und seinem ganzen Veggie-Kram gehen dem Psychopunk tief unter die Haut. Für mich das beste Gossler Segment seit ich in der GFCW bin, das ist sehr plastisch und verständlich geschrieben, Top.
    4. Ökö-Prinz Morbeus hält Backstage ein Interview mit Mac Müll. Seine Business-Assistentin Carola Birkenstock wird eingeführt, die zukünftig die Morbeus Foods GmbH mit aufbauen soll. Morbeus untersteicht dann noch seine Ambitionen und fordert Gossler am Ende offiziell zum One-on-One bei TN heraus. Wer das Segment im Forum „No Chill in Eckernförde“ gelesen hat, wird nun ein paar Vermutungen anstellen können, was in den nächsten Shows wohl passieren wird.
    5. Cardansage.
    6. Jannek und Gossler besprechen ihr Match gegen Player und Morbeus. Guter Hype drin, da auf die jeweiligen Fehdenpartern gut und z.T. auch humorvoll eingegangen wird. Die beiden könnte man sich auch als Team vorstellen….
    7. Cornelius van Leeuwen zeigt sich im Ring und ruft seine 5-Minuten-Challenge aus. Leider kommt keiner und er verkloppt einen Dummy. Tja, also als Zuschauer in der Halle oder am Fernseher hätte ich ihn vermutlich ausgelacht, wirkte etwas vertrottelt. Der Mann braucht richtige Gegner, das ist sonnenklar.
    8. Sid & Rob reden über Alkohol. Die beiden Punker sind ein „Match made in Heaven“, ich würde mich sehr über viele weitere Segmente der beiden freuen. Das hätte echt Potential.
    9. Alex Ricks fristet seinen Vasallen-Dasein in den prachtvollen Räumen der herrschaftlichen Schwanenburg-Villa und wird dort mit unwürdigen Aufgaben des Kaiers und seiner Gattin behelligt. Dieses Mal: Die Vorbereitung eines Treffens des Kaisers. Atmosphärisch toll geschrieben, man kann nur Mitleid mit dem Zahlenkünstler haben.
    10. Match: Levy vs. Duran. Levy zermalmt Duran und zeigt DNV, dass das für ihn bei TN eine ganz hässliche Auseinandersetzung werden wird. Levy würde gar sein Leben geben, Freunde werden Levy und DNV vor Jahresfrist wohl keine mehr…
    11. Morbeus und Carla treffen Backstage Player und wollen ihn als Testimonial für Morbeus Veggie-Produkte gewinnen, prallen beim IC-Chamo aber auf Granit. Dann bespricht man das kommende Tag-Team Match, aber die höchste Meinung scheinen beide nicht voneinander zu haben, dann zieht der IC-Champ ab. Tjo.
    12. Match Gossler/Jannek vs. Morbeus/Player. Morbeus kommt mit neuer Entrance-Musik und neuem Logo zum Ring. Leider gab es einen Copy-Paste-Fehler und der gleiche Entrance- Youtube-Link ist zweimal drin, doof gelaufen. Leider der einzige Entrance im Match, alle anderen sind schon im Ring – noch döfer gelaufen. Das Match ist dann recht kurzweilig, am Ende wird Morbeus gepinnt und Gossler/Jannek holen den Sieg. Kann man insgesamt so werten.
    13. Bartho und PCM versuchen gegeneinander zu catchen, klappt aber wieder nicht und alles wird kurz und klein geschlagen. Also mehr oder weniger eine Wiederholung von letzter Woche. Dann kommt Dye raus, der merklich den Kaffee auf hat. Er setzt für Title Nights ein ASYLUM MATCH der beiden an! Tja, hört sich jetzt sehr brachial für mich an, macht storytechnisch auch viel Sinn – ich weiß allerdings leider nicht, was das ist 😉. Match in Zwangsjacken? Oder in einem Verlies? Eine kleine Erklärung wäre zumindest hilfreich gewesen. Danach lernen wir noch den Inhalt der mysteriösen Botschaft von PCM an Rufus kennen. PCM weiß um das Geheimnis von Rufus. Also noch ein Cliffhanger für TN.
    14. Morbeus läuft wieder durch die Katakomben und fragt FOAB nach seinem Veggie-Produkt aus, also eine Storyfortführung der letzten Show. Aber auch hier kommt Morby nicht weiter.
    15. Vertragsunterzeichnung Breads vs. Zereo. Die beiden machen da weiter, wo sie in den letzten Wochen aufgehört haben. Liest sich für mich gut, tolles Mic-Work, ist aber auch weiterhin nichts neues dabei.
    16. Schwanenburg empfängt Rickson in seinem Palast. Nach gutem alten „Rheinischen Klüngel“ legen die beiden selbstherrlich schon mal den Main Event für die 20. Jahrs-Show im März 2021 fest. Als Zuschauer kann man da nur abkotzen. Peoples Champion Alex Ricks sieht das wohl auch so und verpasst dem Guest-Referee Rickson dann eine Clothline, das Segment endet. Hat mir ausgezeichnet gefallen und ist ein toller Hype für den TN-Main Event.
    17. Morbeus wieder. Dieses mal das Werbe-Spielchen mit den TAG-Champions. Der Ausgang bleibt auch der gleiche, keiner will Morbeus-Geld. Und dabei müssten doch auch Profi-Wrestler der GFCW aktuell nur auf Kurzarbeiter-Geld sein. Hat für Morby alles nicht so geklappt wie vorgestellt…
    18. Das 8-Mann Tag-Team Match geht hin und her, Spotlight und Nemesis geben es sich richtig. Ansonsten ist es, wie erwartet, sehr chaotisch. Das Match gewinnen dann Big & Quick und Spotlight durch Pin gegen Damian. Danach wieder wilde Prügelei, sodass Dye wieder als Korrektiv auftreten muss. Nun kündigt er ein 8-Mann-Elimination Match für Title Nights an. Man wusste offenbar nicht, was man sonst machen soll und dann einfach jeder gegen jeden. Abpfiff!


    Show-Awards:

    • Segment der Show: Rickson, Schwanenburg und Ricks hat mir sehr gut gefallen. Die Umsetzung widerlicher Charakterzüge wurden unheimlich gut umgesetzt.
    • Überraschung der Show: Da habe ich zwei. Zum einen die Rückkehr von Sid the Scum in das GFCW-Universum und die Segmente von Rob Gossler, das war wirklich gut und ging auch mal in die Tiefe.
    • Verlierer der Show: Morbeus. Kam trotz Mitarbeitern mit seinen Produkten nicht vom Fleck und dann handwerkliche Fehler beim Entrance.

  2. #2
    Registriert seit
    04.10.2020
    Beiträge
    4
    Schade anscheinend hast du mein Segment nicht ganz verstanden..
    Ich warte mal weiteres Feedback ab, ob es an meiner Umsetzung lag oder woran sonst.

  3. #3
    Registriert seit
    07.09.2020
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von CvL Beitrag anzeigen
    Schade anscheinend hast du mein Segment nicht ganz verstanden..
    Ich warte mal weiteres Feedback ab, ob es an meiner Umsetzung lag oder woran sonst.
    Beim erneuten durchlesen meines Feedbacks zu deinem Skit fällt mir auf, dass die gewählten Worte etwas zu drastisch formuliert worden sind. An deiner Stelle wäre ich auch, ich sach ma...."not amused". Mea culpa.
    Die ausgerufene Challenge ist natürlich erst für TN terminiert, das hatte ich etwas überlesen. Warum dann aber diese Art der Promo gemacht wird, verstehe ich dennoch nicht so ganz...

  4. #4
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.431
    Sid: Unterhaltsam und etwas anders. Also alles wie immer^^. Taugt mir und ich nehme einfach mal an, der Kameramann hat seinen Job wieder und das Video ist deshalb in der Show gelandet. Die unbekannte Stimme macht natürlich neugierig, soll da wirklich SCH gemeint sein? Wäre eine gewaltige Überraschung. Aber schauen wir mal, was passiert. Mein Interesse ist geweckt

    MED & Rufus: Unterhaltsam und die ganzen kleinen Spielereien innerhalb MEDs machen die Segmente nochmal lebendiger. Taugt mir und das Interesse, was auf dem Zettel steht, ist definitive geweckt. Ist insgesamt ein ganz netter Fehdenaufbau. Dass Bartholomäus nicht einfach so backstage gezeigt wird, hilft auch dabei, ihn weiter als Mysterium darzustellen. Jup, fands gelungen

    Rob Gossler: Ein Tag im Leben des Psychopunks. Unterhaltsam und kreativ, aber leider halt auch in einem Paralleluniversum, wo Hotels Frühstück servieren und Fitnessstudios geöffnet sind. Kann ein Versehen sein, aber es ist halt irgendwie dem Rest der Liga blöd gegenüber, wenn alle versuchen, Szenen entsprechend der aktuellen Coronaregeln realistisch zu halten und dann wird das hier so gesprengt. Habe ich vor zwei Wochen ja auch schon bei diesem Untergrund Boxclub bei MED gemeint, ist hier quasi das Gleiche. Davon abgesehen taugts mir auf jeden Fall, wie der “Entzug” umgesetzt wird

    Morbeus: Gute Promo, da war alles drin. Matchhype, Herausforderung, Aufarbeitung der Forumsszene und eigene Charakterentwicklung. Schönes Ding

    Cardansage: Fein fein fein

    LJ & Gossler: Nettes Gespräch unter Zwangspartnern. Hyped das Match, spricht die beiden Fehden nochmal kurz an und geht auf Vorgeschichten ein. Hat alles gepasst, aber jetzt auch keine Bäume ausgerissen. War von Gossler aber mal was gut Gehaltvolles…aber sollte er nicht durch das Sixpack schon n bissl zufriedener sein?^^

    Cornelius: Es ist schade, Potenzial ist auf jeden Fall da. Der Schreibstil passt, die Umsetzung des Gimmicks passt. Aber wenn sich hier keiner meldet bzw. kein Fehdenpartner gefunden wird, dann hat diese ganze Geschichte keine wirkliche Überlebenschance. Nette Idee mit dem Dummy trotzdem

    Gossler & Sid: Die Punks vereint und mit dem Plan sich gegen Morbeus aufzulehnen. Gefällt mir, auch wenn ich simmer wieder schade finde, dass Gosslers Gimmick oft auf “er trinkt Alkohol und nimmt Drogen” beschränkt ist, hier passt es. Und Sid ist dazu der perfekte Partner

    Ricksenburg: …ist ewig. Auch weil wir unsere Liebe zueinander mit Kostümen im Schlafzimmer am Leben halten

    Zane vs Duran: Starkes intensives Ding. Da musste nicht mehr viel gesagt oder getan werden. Aber die Worte und Aktionen waren wunderbar intensiv und nicht unnötig verschwurbelt. Mich hat das Segment voll überzeugt und ich bin jetzt echt auf die Schlacht gehyped ohne eine Ahnung zu haben, wer gewinnen wird

    Player & Morbeus: Netter Matchhype und nebenbei vielleicht auch ein erster Teaser für eine mögliche Fehde? Ich hätte Bock drauf. Hat mir gefallen, war unterhaltsam, aber natürlich auch nicht übertrieben reich an Inhalt. Warum Player aber Werbung für ZK macht, mit dem er am Ende nicht mehr allzugut Kirschen essen war, muss man nicht so ganz kapieren. Ok, wollte Morbeus halt ein wenig ärgern, aber trotzdem, meeeh

    LJ & Gossler vs Player & Morbeus: 3 Jobber-Entrances? Muss das sein? Ich konnte übrigens nicht bewerten, bin gerade gut im Stress, hätte nach bisherigem Stand aber für Morbeus und Player gestimmt. Der Entrance macht hier tatsächlich gut was aus, aber auch ansonsten überzeugte mich Morbeus bisher heute am meisten, wie man in den einzelnen Szenenmeinungen nachlesen kann. So, aber ein guter Sieg für Gossler & LJ, wobei das Ende irgendwie ein wenig lange dauerte, bis Morbeus da wirklich gepinnt wurde. Schwächt ihn wenig mehr als nötig, finde ich. Ansonsten passendes Match und nett, dass weiter Uneinigkeit bei Player und Morbeus angedeutet wird

    PCM & Bartholomäus: Schön hart weitergeführt und die logische Fortsetzung der bisherigen Geschichte. Da wird nicht viel rumgeschnackt, es ist so einfach und heftig, taugt mir. Auch die Matchansetzung ist sinnig. Ich freue mich auf’s Match
    PCM: Ohoo, ein dunkles Geheimnis von Rufus. Die Geschichte bleibt spannend. Das Geheimnis wird gelüftet, wirft aber eigentlich noch mehr Fragen auf, macht Spaß so

    MED & Morbeus: Ok, hmm, das war jetzt unnötig und eher negativ, dass Morbeus so kurz nach dem Match schon wieder über seine Werbungen quatscht, nachdem er gerade von seinem ersten echten Feind in der Liga auf den Sack bekommen hat. Und um das zu rechtfertigen hat die Szene einfach zu wenig Inhalt. Ne schade, aber das war für mich nichts

    ZK & Breads: Schön durchgezogen, wobei halt immer noch nicht so ganz klar, was das Ganze eigentlich soll. Es wirkt halt definitiv nicht so groß, wie es eigentlich ist. Klar, das liegt an Breads‘ Art, aber es hat halt trotzdem ein irgendwie komisches Gefühl. Und ja, so ganz klar geworden, was sich ZK jetzt Besonderes ausgedacht hatte, um Breads zum Unterschreiben zu bewegen, ist es mir wirklich nicht. Naja, was soll’s. Das Match steht und es wird sicherlich gut. Aber mir kochte das alles irgendwie zu sehr auf Sparflamme

    Ricksenburg & Rickson: Tjoa, ich hoffe, es kam gut rüber, dass Ricks weiter übergangen und missachtet wird und damit einen recht seltsamen PPV-Aufbau erlebt. Ich hoffe, es taugt der Menschheit. Ich hatte auf jeden Fall meinen Spaß an der Szene und Schwanenburg und Rickson sind halt herrlich arrogante Mistkerle^^

    Morbeus & Big & Quick: Ok, ne, die Entscheidung für LJ und Gossler war vorhin richtig. Dieses komplette Ignorieren des Matches durch Morbeus ist schon sehr unschön und zieht seine Leistung in der Show für mich doch arg runter, gepaart mit dem Overkill, wobei das ja sogar noch passt. Er soll ja eben gerade dieser nervige Kerl sein, der jeden für sich gewinnen will. Das stört mich also eigentlich gar nicht, unterhaltsam ist es ja immer. Hier ja auch, Big & Quick war nett dabei, hat das Ganze ganz routiniert gemacht. War ein „okayisches“ Segment

    Main Event: Gutes Chaos, wo sich die Teams stellenweise mehr miteinander beschäftigten. Am Ende auch noch der Sieg für Big & Quick, der storymäßig vielleicht der sinnvollste ist. (Dass Spotlight mitgewonnen hat, ignorieren wir jetzt mal kurz^^). Danach dann noch die Promo von Dynamite zur Standardauflösung aller Tag Team Fehden. Einfach alle in einen Topf schmeißen und am Ende werden dann diejenigen Champions mit den wenigsten No Shows…von daher schonmal Glückwunsch zum Titelgewinn MED. Es wäre hoffenswert, dass eine Tag Team Fehde irgendwann mal wirklich bis zu einem PPV am Leben bleibt

    Gesamtfazit: Title Nights ist eine mächtig offene Show und das macht mich neugierig. Ich habe Bock auf den Jahresabschluss und bin gespannt, was da noch so passiert. Das große letzte Ausrufezeichen wurde nur sehr selten gesetzt, es war aber durchweg mindestens solide. Stimmt mich positiv

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2020, 20:21
  2. Feedback: War Evening vom 15.07.11
    Von fabischumi im Forum Feedback
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:29
  3. Feedback: War Evening vom 09.04
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 21:52
  4. Feedback: War Evening vom 12.03.10
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 17:07
  5. Feedback War Evening 25.9.09
    Von Tobt im Forum Feedback
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 18:27