Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.430

    Feedback: War Evening vom 06.11.2020

    MED: Vom Schreiberischen und Atmosphärischen her vielleicht das Beste und Stimmigste, was ich von den beiden bisher gelesen habe. Hat mir wirklich gut gefallen, hat das Team gepusht, gleichzeitig aber auch die ganze Tag Team Szene gehyped. Wunderbar. Was mir halt immer ein paar Bauchschmerzen bereitet, ist, wenn im Wrestling TV etwas offensichtlich Illegales gezeigt wird und die Logik da zu sehr gebrochen wird. Hier jetzt also eine illegal Veranstaltung in Zeiten von Corona. Dass bei uns aktuell Fans noch in der Halle sind, ist ja schon Quatsch genug, aber hier müsste jetzt halt eigentlich auch die Polizei in der nächsten Show die Liga dicht machen, weil wir illegal Versammlungen fördern. Jaja, ich weiß, Wrestling hat seine eigenen Gesetze, mich nervt sowas aber immer

    Cardansage: Fand ich gelungen, wunderbar und danke dir

    Morbeus: Ich finde die Idee und die Mühe grandiose und finds auch nett, dass das Forum da mit eingebunden wird…hier war das Segment aber ein wenig zu wenig Spektakel für einen Auftritt von Dynamite leider. Wenn der Präsident kommt, erhoffe ich mir etwas Besonderes, ein inhaltliches Feuerwerk. Das hätte das Onlineportal sein können, wenn es noch ein wenig mehr gehyped worden wäre und nicht gefühlt 3 Sätze später Platz für einen Gossler-Shoot machen müsste. Mir war hier einfach leider zu viel zusammengeschmissen, anstatt den einzelnen Punkten genug Raum zum Wirken zu geben. Die Idee bleibt aber geil

    Ricks & Zane: Tjoa, müssten andere einschätzen. Mir war nur wichtig, dass Ricks auch mal wieder ohne Antoine auftritt, trotzdem klar wird, dass er eigentlich nur tut, wie ihm geheißen wird. Und Zane war ein logischer Gesprächspartner, auch wenn ich ihm ja nicht gerade viel zum Arbeiten gab

    Breads & ZK: Schöne Intensivität ZKs, was nochmal unterstreicht, dass Breads ja recht hat und genau weiß, welche Knöpfe er drücken muss, um noch weiter in ZKs Kopf vorzudringen….nohomo. Dass dieses Bild da jetzt solch eine Wirkung hat, wirkt ein wenig unnötig, aber mei, passt schon. Das Ende wirkte aber ein wenig widersinnig zum Rest der Szene. Breads erklärt doch die ganze Zeit, dass er eigentlich nie auftreten muss, wenn er nicht gerade will. Wenn er also nichtmal zu einem TN-Match gezwungen werden kann…warum sollte er dann bei der Vertragsunterzeichnung auftauchen müssen? Da fehlt doch ein Logikschritt, oder spinne ich? Aber egal, Breads erzählt das ja eh nur, um ZK zu reizen. Dass er das Match will, ist ja klar, sonst wäre er ja nie bei Brainwashed gewesen. Also, gutes Ding von beiden Seiten, wobei ich ZK etwas überzeugender fand (abgesehen vom Ende)

    Cornelius: Netter Auftritt, unterstreicht die Arroganz, Überheblichkeit und den Wohlstand des Holländers. Hat mir gefallen, ich hoffe nur, dass da auch schon ein etwas längerfristiger Plan dahintersteckt bzw. eine Idee, wie die Geschichte interessant bleibt, auch wenn sich nicht sofort ein Fehdenpartner meldet

    Ricks vs Zane: Joa, keine Ahnung, warum die Matchzusammenfassungen bei War Evening wieder untergingen. Ich bin ja bekanntermaßen matchschreibfaul, deswegen hier nur mal wieder eine Zusammenfassung

    DNV: Starke, intensive Promo und eine sinnige Stipulation für Title Nights. Hat mir wunderbar gefallen auch von der Länge her.

    Trinity & Morbeus: Unterhaltsam aber auch sehr konfus durch die ständigen Themenwechsel ohne einer klaren Linie zu folgen. Das macht die Szene lebendig und wirkt auch wie ein reales Gespräch, aber es macht es einfach schwieriger, dem Ganzen manchmal zu folgen. Also ok, MED will auch ins Werbegeschäft, PCM meint irgendwie, dass Morbeus eher ein Problem mit Bartholomäus als mit Gossler hat und nebenbei finden alle Schwanenburg irgendwie noch sympathisch. War unterhaltsam aber irgendwie insgesamt auch alles etwas viel

    Spotlight & Nemesis: Mensch, Finn, lass Hansen doch erstmal sagen, dass er überhaupt n Titelmatch will, bevor du sagen kannst, dass es dreist von denen ist, ein Titelmatch zu fordern^^. Aber egal, fand’s schön, dass der Angriff eher „beiläufig“ aufgelöst wurde und kein großes Tamtam drum gemacht wurde. Beide Teams pushen sich gut und am Ende steht dann das Match zu einer Herausforderung, an die ich mich nicht erinnern kann. Passt

    Spotlight vs Nemesis: Sinnvoll, dass es so ein schnelles, hektisches Match ist und auch der Double Count Out passt am Ende. Joa, alles richtig gemacht für meinen Geschmack

    Gossler & Rufus: Ok, joa, das war halt nur n kleiner Lückenfüller und Matchhype. Tut niemandem weh, tut aber auch nicht mehr als das Minimum

    LJ & Player: Fand ich stark. War am Anfang skeptisch, weil ich befürchtete, dass LJ da schon wieder so eine „Ich fasse mal kurz die Vergangenheit zusammen“-Szene bringt, aber das hatte ja einen wirklich sinnvollen Grund mit der ersten Begegnung. Gute Promo von Jannek, aber auch Player mit einer wunderbar stimmigen Antwort, die auch nochmal unterstreicht, wie sehr er in seiner Rolle gewachsen ist. Das Wegnehmen von Mikro und Stift sind nette kleine Details und die Einbindung von Spawn zwangsläufig durch das Fehlen von JBD mit der Entdeckung der beiden auch nett begründet. Wirklich rundes Ding

    MED vs Nemesis: Hier war es manchmal doch noch Infinity statt DNV, das wird vermutlich noch ein, zwei Shows dauern, bis sich der neue Name wirklich bei allen eingebrannt hat. Ansonsten wars ein stimmiges Match. Nemesis hält gut dagegen, aber Luna ist einfach zu schmächtig und alleine kann sich Drake auch nicht gegen die beiden behaupten, MED ist schließlich kein Fallobst. Hätte mir noch irgendwas nach dem Match gewünscht, aber der Kampf an sich war stimmig

    GFCW Spot (und auch die restlichen Spots): Wirklich großes Lob für die Idee und die Arbeit dahinter, mir taugts bislang mächtig, dass das Gimmick eben auch wirklich auf diese Weise ausgespielt wird…12€/Monat ist aber schon ein stolzer Preis

    Rob Gossler: Eine lockere Szene, die zum Punk passt und zumindest beiläufig auch die Fehde mit Morbeus antreibt. Insgesamt steckt da aber leider nicht allzu viel dahinter, weswegen auch diese Szene jetzt nicht allzulange im Gedächtnis bleibt

    Antoine & Rickson: Ich halte mich mal raus, habe ja nicht allzu viel beigetragen. Erstmal freut es mich mächtig, Rickson wieder in der Show zu sehen und auch bis TN ja zumindest mit einer Aufgabe dabei zu haben. Finde beide Rollen hier auch gut gespielt und fands auch richtig und wichtig, dass man Rickson hier das Rampenlicht gibt und nicht irgendeinen Konflikt direkt aufzwingt oder so. Für mich hat das Segment funktioniert

    Main Event: Ok, fand ja eigentlich nicht statt, was ich ein wenig schade fand, nachdem es ja quasi 2 „Taktikbesprechungen“ vorher gab, die beiden Schlägereien waren dann aber auch nett. Warum stand dann am Ende aber JBD da rum? Wurde er nicht aus den Shows geschrieben? Dann würde der Auftritt Spawns halt doch keinen wirklichen Sinn ergeben. Also irgendwas lief hier schief. Naja, aber die Ansetzung ist trotzdem nett

    Gesamtfazit: Eine insgesamt wirklich gut lesbare Show, alles wurde für den PPV weiter aufgebaut…wobei…alles? Nicht ganz. Die Tag Team Titel bereiten mir (mal wieder) etwas Bauchschmerzen, weil die drei möglichen Herausfordererteams zwar anscheinend Bock haben, Big & Quick selber zuletzt aber nur das Nötigste zeigte und in dieser Show noch nicht einmal das. Gabs da ne Info vorher, die ich vergessen habe? Davon abgesehen haben wir aber ne durchaus gute TN-Card. Bin jetzt mal gespannt, ob Cornelius für den PPV auch noch was findet, was kein Jobbermatch ist…wäre ansonsten aber auch nicht schlimm

  2. #2
    Registriert seit
    07.09.2020
    Beiträge
    11
    Feedback zu WE


    MED: MED doing MED-Things. Dieses mal sucht man in Kiel eine Spielunke auf und trifft auf einen mysteriösen Unbekannten. Die Szene hat einen Cliffhanger und PCM soll aus der Sicht des Unbekannten als nächstes folgen. Atmosphärisch hat mir die Szene sehr gut gefallen, aber wat dat wieder soll frag ich mich


    Cardansage: Kann man so schreiben, war ja auch von mir, höhö. Na ja, da ich das kurzfristig übernommen habe und wenig Zeit hatte, waren da leider ein paar Schreibfehler drin, die nicht drin sein sollten.


    Dynamite&Morbeus: Dynamite stellt die GFCW-App inkl. Streaming-Portal vor, welcher GFCW-Fan würde sich da nicht freuen? Morbeus hat seinem Chef wohl ein Floh ins Ohr gesetzt und zusätzlich werden jetzt jede Menge vegane Nahrungsmittel feil geboten. Die Fanseele kocht!


    Levy&Ricks: Atmosphärisch großes Kino. Levy versucht an Ricks Fassade zu kratzen, aber der lässt sich nicht in die Karten schauen.


    Breads & Zereo: Da ich Breads nicht selbst miterlebt habe, bin ich mit seinem Storytelling bisher noch nicht so vertraut. Aber man merkt doch recht schnell, warum der HoF zu den einflussreichsten
    Fantasy-Wrestlern der letzten Jahre gehört. Überragendes Mic-Work, sehr vergnüglich. Zereo lässt sich das natürlich nicht bieten und es entsteht die Legenden-Diskussion auf Augenhöhe. So ganz sind mir die Beweggründe Breads zwar noch immer nicht klar, aber das wird dann wohl noch kommen. Für Title Nights bin ich schon etwas hyped, aber da geht wohl noch einiges mehr.


    Van Leeuwen: Nach einem Skit im Forum nun also der erste Auftritt bei War Evening des Neuzugangs. Arrogante Holländer sind mir persönlich ja die Liebsten und dann noch ein junger Yuppie, Typ: Ohrfeigengesicht. Super herübergebracht. Auch er hat wieder einen Butler/Diener im Schlepptau. Das scheint ja mittlerweile usus zu werden. Trinity Projekct hat einen, Antoine hat einen, Rufus und Bartho und nun auch Cornelius. Die ausgerufene Challenge finde ich sehr spannend. Hoffentlich wird das auch was. Ich bin gespannt, wer sich die Herausforderung in der nächsten Woche stellen wird...


    Match: Ricks/Levy: Alles andere als ein Sieg von Ricks hätte im Hinblick auf TN wohl keinen Sinn gemacht.


    DNV/Zane: Guter Matchhype für den PPV, der ehemalige Dominator Drake bleibt in einer Art GFCW Mid-Life-Crisis, alles wie immer sehr gut lesbar. Dieses mal für meinen Geschmack mehr „on point“ als in den Shows zuvor.


    PCM/Morbeus: Wildes Segment, das Gespräch ist sprunghaft und erinnert ein wenig an ne Kneipendiskussion. Es sollte deutlich werden, dass mit PCM selbst eine relativ einfache Konversation kaum möglich ist. Ansonsten sind ja ein paar ganz brauchbare Schoten mit eingebaut worden und ich hoffe es hat unterhalten.


    Spotlight/Nemesis: Spotlight sind jetzt wieder da, Nemesis steckt wohl hinter der Auszeit. Insgesamt alles gut erzählt, aber den Ärger den Spotlight verspüren müssten, kamen mE nicht in aller Deutlichkeit rüber...das Tag-Team Race bleibt noch immer sehr unübersichtlich.


    Rob/Rufus: Weniger Content als bei PCM/Morbeus, eine langfristige Partnerschaft von Gossler und Bartho ist unbedingt auszuschließen.


    Jannek/Player: Ganz ganz tolles Segment, zwar mE etwas lang, gegen Ende aber sehr on point. Das kann man sich beim PPV auf ein tolles und würdiges Title-Match freuen, womit der IC-Titel auch aufgewertet werden könnte...Ich finde es nur schade, dass Player seit Brainwashed nicht mehr aktiv im Ring zu sehen war. Es muss ja nicht zwingend eine Titelverteidigung sein. Oder aber man verpflichtet alle Titleholder zumindest einmal zwischen zwei PPVs den Titel zu verteidigen. Berechtigterweise wird ja oft die lange Historie der GFCW on Gimmick immer wieder bemüht und bspw. Tage einer Regentschaft gezählt und die dann in den historischen Kontext gesetzt. Wenn es aber schlicht kaum Titelverteidigungen bei War Evening gibt, ist das dann meines Erachtens etwas witzlos.


    Werbespots: Danke für das Verständnis/Mithilfe einzelner Spieler. Insbesondere der Spot mit dem sogenannten „GFCW-Shop“ ist tendenziell so zu verstehen, dass da dann auch immer neue „Fanartikel“ angeboten werden können. Das ist natürlich nur ne nette Spielerei, aber vllt. finden diese Themen ja auch kurz Einklang im RP des ein- oder anderen in den nächsten Shows.


    MED vs. DNV/Luna: Nächster Nackenschlag für Drake, aber mit Luna war es dann doch zu schwierig gegen MED zu bestehen, quasi ein halbes Handicap-Match für Drake dessen Misere erstmal nicht gestoppt werden konnte. MED mit einem Ausrufezeichen in Richtung Title-Shot...sach ich jetzt mal. Aber wer weiß, was in TT-Divison noch passiert.


    Rob Gossler: Morbeus wohnt schon in seinem Kopf, mietfrei!


    Antoine: Atmosphärisch wieder einmal dem Kopf einer Franchise mehr als würdig. Rickson wurde, für jemanden der ihn nur von der Titel-Historie-Liste kennt, toll „eingeführt“. Wie bei Breads ist sein ehemaliger Main Eventer-Status schnell deutlich. Ich finde es insgesamt ganz toll, dass man Spieler/Charaktere aus der illustren Vergangenheit der GFCW reaktivieren kann. Schafft für FW-Verhältnisse eine ungeahnte Flexibilität. Spannend wird es, ob das dann nur ein Cameo-Auftritt wird, oder man auch noch neue Geschichten zur Legacy der Hall of Famer kreiert. Ich hoffe von Rickson kommt dann in der nächsten Show noch etwas mehr, wie bei Breads bleiben die Beweggründe einer Rückkehr noch nebulös, zumindest On-Gimmick-


    ME: Wilde Brawlerei, Barthos ungezähmter Monster-Charakter hat sich einmal mehr gezeigt. Die Rivalität Gossler/Morbeus hat sich weiter intensiviert und das Setting für die nächsten Shows dürfte mehr als klar sein. Warum jetzt Bartho und PCM bei der nächsten Show in Polen kämpfen sollen, währenddessen WE für Bremen terminiert ist, habe ich nicht verstanden. Vermutlich ein Versehen.


    Also ich bin ja noch nicht solange dabei, aber die Show war meines Erachtens mit Abstand die beste WE Ausgabe seit dem Sommer. Dementsprechend kann man hoffentlich einiges für die nächste WE-Show und den PPV erwarten. Weiter so!

  3. #3
    Registriert seit
    07.09.2020
    Ort
    Werne
    Beiträge
    9
    Moin,

    zu Morbeus Feedback zum Main Event:

    Kaotwice, Polen ist leider ein versehen. Hab wohl 2019 und nicht 2020 auf der Seite erwischt. Hab dann nicht mehr weiter aufs Datum geachtet und nur gesehen das Katowice als nächstes kommt.
    Mein Fehler^^

  4. #4
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    1.067
    Jason Crutchs Superrant


    Ei der Daus! Ei, schau an, macht er sich schon wieder ran? Lirum, larum, Löffelstiel, wer nicht fragt, der weiß nicht viel? Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät? Hier kommt Jason mit seinem Superrant. Schauen wir mal, wie ranzig das Ganze wirklich wird? Werdet ihr alle verflucht, verdammt und verteufelt? Werdet ihr alle schlecht gemacht, in der Luft zerrissen, in den Mund genommen und dann wieder ausgespuckt? Oder haben wir uns alle lieb? Lesen wir mal drauf los…

    1.M.E.D. betreten einen Fight Club, wo sie von einem Unbekannten empfangen werden. JCs Opinion: Echt jetzt? Really, die betreten nen Fight Club! Sie nennen das aber hier nicht so, weil der Schreiber mit dem Fight Club wohl nix anfangen kann, weil er ihn nicht mehr kannte. Hier ist es einfach nur ein Untergrund-Fight Club. Ich muss da echt mal gucken, ob ich Drake und Jasper wieder entstaube, nachdem es ja auch die Minutes-of-Fame-Challenge wieder gibt. Und nun das. Huch, da hätte man was draus drehen können. Segment passt.

    2.Die Cardbesprechung ist bombastisch, überragend, nicht von dieser Welt!

    3.Claude „Dynamite“ Booker gibt sich die Ehre. Und Morbeus. Booker sagt uns, dass Corona uns aaaaalle am Arsch hat. Also auch die GFCW. Claude schwafelt was von der neuen GFCW-App, außerdem gibt’s das neueste Video on Demand Portal and so. Ach, und weil die GFCW super hipp ist, gibt’s jetzt auch veganes Futter im Online-Shop. An der Stelle führt Morbeus einen unfassbar nervigen Monolog und erklärt uns die Welt, denn all die Produkte, für die die GFCW-Wrestler geworben haben, sind eklig und fettig und umweltvernichtend und hast-du-nicht-gesehen. Morbeus aber hat da (wohl?) dafür gesorgt, dass es nun das alles in vegan usw. gibt. Dann gibt’s noch etwas Trashtalk in Richtung Intimfeind Rob Gossler. JCs Opinion: Jo, ich als „Crutchips“-Lieferant war ja auch schon ein bisserle eingeweiht, was Morbeus geplant hat. Und auch wenn es das vor gar nicht allzu langer Zeit mit Daniel Bryan erst gab, find ich das für den Anfang natürlich mal ganz amüsant. Es ist zwar noch nicht ganz so ausgegoren (was hat Dynamite jetzt damit zu tun? Und wenn ER der Initiator des Ganzen ist (kann ja auch nur er oder Simmons sein, weil sonst keiner die Macht dazu hat), welche Rolle spielt dann Morbeus eigentlich noch dabei? Es gibt also noch einiges an Backgroundstory, die man auflösen muss. UND: wohin soll die Storyline führen? Ich hoffe ja, der Morbeus-Spieler weiß auch schon, wo das hinführt und was dabei rauskommt (mündet es in einen speziellen Fehdengegner z.B.). Und dass das nicht einfach der Storyline halber so gemacht wird und dann halbherzig aufgelöst wird. NOCH bin ich skeptisch, spiele das Spiel aber natürlich gerne mit. Anm.: Die Werbespots z. B. des Pi-Pie oder der Crutchips wurden jetzt mit kleinen „vegangen“ Zusätzen versehen.

    4.Backstage bereitet Alex Ricks das Abendessen für Antoine Schwanenburg zu, d. h. er rupft Trauben vom Strauch. Das ist also aus dem Mathematiker geworden – beschrieben ist diese Tätigkeit aber durchaus witzig. Und es nützt ja nix, denn Ricksy ist wie dereinst Shawn zu JBL oder Jason Crutch zu Don Sheen per Vertrag zu derlei Verrichtungen gezwungen. Als Zane Levy daherflaniert, sich ungeniert ein Träubchen zu Gemüte führt und sich unaufgefordert setzt, kommt der alte Lehrerchar zum Vorschein, denn Ricks donnert dem Flegel gleich mal eine. Zane versucht Ricks ins Gewissen zu reden, doch der nimmt das nicht an, weil: Ricks der Wendler is und „EGAL!“. JCs Opinion: Uff, ja. Ein Hypesegment, weil man halt sonst nicht wusste, was man bringen soll. Fantasy Wrestling 101.

    5.Robert Breads sitzt aufm Turnbuckle und sinniert. Der Mann im Übrigen, der die GFCW und alle, die damit zu tun haben, immer schlecht redet, aber sich dennoch dazu herablässt, nen Paycheck abzugreifen. Er dröselt bisserle die gemeinsame Vergangenheit mit Zereo Killer auf und lobt sich, wie einfach er ihn auf die Palme bringen konnte. Es geht weiter mit dem üblichen Heel-Blabla, ehe ZK hereinspaziert, der GLEICH VÖLLIG VON DEN SOCKEN IST! Er bitcht Breads an die Wand und spricht vom Match bei TN 2020, doch Bobbie weiß gar net, ob er da überhaupt Bock hat vonwegen „Parttimer“ und so. Doch ZK wird da einen Weg finden, weil Vertragsunterzeichnung in der Go-Home-Show und siehst du. JCs Opinion: Naja, mehr war da wohl nicht drin in dieser „Fehde“. Wahrscheinlich hatte Kai halt wirklich einfach „grad Zeit“ und „Bock“ bei TN mal wieder was zu machen und verschwindet dann wieder in der Versenkung. Denn zurückgekehrt ala „du, Digger, ich hab da ne tiiiiierisch geniale Storyidee, die MÜSSEN wir einfach bringen“ – das war ja hier wohl nicht der Grund für das kurze Comeback. Und so liefert man Show für Show ein bisserl Palaver hier, bisserl bitchysein da, bisserl Gezicke hier, bisserle Generfe hier und schon steht das Match. Könnt a cooler Opener sein. Denn ich erwarte nicht, dass dieses Match den PPV abschließt und nach dem Heavyweight-Championtitel auf der Card steht. Dafür steht hier schlicht und ergreifend NICHTS auf dem Spiel. Das würde sich auch nicht ändern, wenn sie bei der Vertragsunterzeichnung noch einfügen würden, dass Breads im Falle eines Sieges Lara entjungfern darf. Oder so. Naja. Höchstens, die Entjungferung würde vor laufenden Kameras DIREKT IM ANSCHLUSS stattfinden. Dann könnte man drüber reden.

    6.“Im Backstage-Bereich ist alles hergerichtet, zwei schwarze Ledersessel stehen bereit, umgeben sind diese von VIP Absperrkordeln. Gold und rot, der klassische Look.“ – der klassische Look wovon? Wie dem immer auch sei: Cornelius van Leeuween (mit seinem Butler William) ist wohl zu einem Interview geladen, doch er ist ziemlich pissig wegen der missratenen Location hier. Es wird Corona gedisst, weswegen die Location überhaupt erst so missraten ist. Nö, es wird kein Interview, Cornelius spricht zur Welt. Cornelius hadert, denn niemand hat auf seine Five Minute of Fame Challenge geantwortet, weswegen der nun Kohle auslobt für den Tüchtigen. JCs Opinion: Meine Vermutung ist, dass der gleiche Fehler wie schon unzählige Male zuvor gemacht wurde, dass in der Show eine ECHTE Challenge ausgelobt wurde – auf die dann überraschenderweise niemand reagiert, weil die SHOWS NIEMAND LIEST! Macht euch das mal bewusst, Leute! Ihr müsst Challenger für eure Challenges VOR der Challenge suchen. An die Möglichkeit, dass das alles hier zu einer Storyline gehört, glaube ich einfach nicht, weil das, wie gesagt, schon unzählige Male so gemacht wurde. In jedem Fall hoffe ich, dass daraus was wird. Auch wenn es die Idee mit genau diesem Namen schon gab, ist das wenigstens nicht der gewöhnliche Brei eines Neulings. Hoffen wir das Beste.

    7.Alex Ricks vs Zane Levy
    Ratzfatz macht Ricks Levy platt.

    8.Nach dem Match kommt Drake Infinity aka Drake Vaughn herbei und tötet Zane mit Baseballbatschlägen. Er disst und bitcht Levy, der das wohl gar nicht mehr mitbekommt, in einem längeren Monolog und will nur noch „i Quit“ hören – was soviel wie „I Quit Match bei Title Night“ heißen soll, ihr Leuchten.

    9.Backstage machen MED einfach ihre MED-Sachen, als Morbeus hinzukommt und ihnen gleich mal einen Auschnitt aus einem 2002-er-Match des FoaB, damals noch Tha Bomb, zeigt. Man amüsiert sich etwas und philosophiert dann über nen Matchplan für heute Abend. Apropos, wenn ich das richtig verstehe, arbeiten auch MED an nem Werbeprodukt, das aber im Labor noch getestet wird. Aber back to the roots: PCM bringt irgendwie die Dinge durcheinander, will er doch, dass Morbeus sich um Bartholomäus kümmern solle. Der Dialog mit PCM verwirrt auch sichtlich Morbeus. Am Schluss zieht Letzterer von dannen und kommt zu dem Punkt, dass der Plan sei, keinen Plan zu haben. JCs Opinion: Es ist zwar etwas langatmig. Gerade der Beginn, denn Freund Mario neigt gerne zu etwas laaangen Segmenteinführungen. Aber es ist in diesem Fall hier verziehen. Als aber Morbeus hinzukommt, nimmt das Skit endlich Fahrt auf und es ist tatsächlich witzig zu lesen, wie Morbeus immer weniger von PCMs Gefasel kapiert. Insgesamt finde ich total stark, wie Morbeus (der Charakter UND der Spieler) sich in den Kader eingefügt hat. Es wirkt schon fast so, „als wäre er schon immer da gewesen“ und ist in meinen Augen ein festes, ernstzunehmendes Mitglied des Rosters. Ein absolut solider Midcarder auf Augenhöhe. Er bringt Ideen ein, steckt in ner schönen Ausgangsstoryline drin und ich hoffe, dass die Vegan-Idee fruchtet. Für mich ist ja sowieso jeder Dude, der seine Lebenseinstellung, egal ob politisch, zwischenmenschlich oder auf jeder anderen möglichen Ebene aufzwingen will, ein Heel. Von daher läuft das hier gut an. Gefällt mir alles! Dem Award „Neuling des Jahres“ sollte nichts im Wege stehen.

    10.Und heyyyyyyy-hey-hey, Spotlight (Alex Hansen und Kevin Keller) is mal wieder am Start und schlendert wie übern Christkindlmarkt zum Ring. Die beiden Dudes mimen die Faces (bin ich froh, ein Faceteam) und reden…eh-eh! Sofort werden sie rüde von Finn von Nemesis unterbrochen. Dabei erzählt er, dass sie es waren, die Spotlight neulich ausgeschaltet haben. Beide Teams machen nochmal ihre Ansprüche auf die Tag-Team-Titel deutlich. Und bevor sich Nemesis verduftet, spricht Hansen noch ne Challenge aus und los geht’s. JCs Opinion: Schade, dass Finn uns hier „so nebenbei“ erzählt, dass die Nemesis es war, die Spotlight neulich ausgeschaltet haben. Hätte mir eine etwas knalligere Auflösung gewünscht, zumal sie auch von den Kommentatoren etwas lustlos bestätigt wird. Aber gut, man kann nicht alles haben. Irgendwie wirkt es bisserle so, als wurde den Teams hier etwas die Zeit knapp in Richtung TN oder Spotlight haben eine Show zuviel „gesellt“. In jedem Fall find ich die Tag-Team-Situation immer noch dufte. Auch wenn ich mir für TN gerne mal wünschen würde, dass die Tag-Team-Titel nicht in einem Multi-Team-Match unter allen aktiven Teams ausgekämpft werden, so kann ich diesmal erneut damit leben. Denn die einzige Tag-Team-Storyline scheint wirklich immer nur um die Tag-Team-Titel zu funktionieren. Leider.

    11.The Spotlight (Kevin „Revolver“ Keller & Alex Hansen) vs Nemesis (Finn & Damian Rosario)
    Ein Double Count-out beendet die Chose hier. Kluge Lösung an der Stelle, wobei hier keinem Team eine Niederlage geschadet hätte.

    12.In einem knappen Segment zwischen Rufus von Greifenstein und Rob Gossler macht Ersterer klar, dass das heutige Match lediglich eine Geschäftsbeziehung sei und Gossler Bartholomäus lieber nicht im Wege umgehen soll. Gossler ist damit einverstanden. JCs Opinion: Uff, ja. Ein Hypesegment, weil man halt sonst nicht wusste, was man bringen soll. Fantasy Wrestling 101. Kein Segment, das ich mir zuhause einrahmen würde.

    13.Al „Spawn“ Simmons bringt Player und Lionel Jannek im Ring zusammen zur wohl Vertragsunterzeichnung. Aber eine Vertragsunterzeichnung beim Wrestling wäre keine Vertragsunterzeichnung beim Wrestling, wenn nicht noch irgendwas passieren würde. Also labert zunächst Lionel Jannek los und lässt uns nochmal an den Anfängen von Players Karriere teilnehmen: Niederlage gegen Mr. Sicilian, erstes Aneinandergeraten mit Lionel Jannek. Dabei hat Jannek ihn damals wohl schon richtig eingeschätzt. Und er fasst das auch nochmal zusammen. Denn Player habe sein Potenzial nie richtig ausgeschöpft. Nun sei er wohl auf dem besten Wege dorthin, aber in gewisser Weise habe er das ihm, Lio, zu verdanken. Doch bei TN wird sich alles ändern. Jannek = Champion und so. Und Player gibt ein richtig geniales Face-Kontra. Er würde nicht in alte Muster zurückfallen, ob Lio seine Spielchen nun spiele oder nicht, damit würde er nichts erreichen. Er kümmert sich nicht um die Vergangenheit, was er verpasst hat, hat er verpasst, was geschehen ist, ist geschehen. Der einzige, der ihm seine Karriere prophezeit habe, sei er selbst und die Fans. Und bei TN werde er siegen, auch, weil es bisher nur ein Mann geschafft habe, ihn bei TN zu besiegen (das wird wohl stimmen), nämlich der Mann, dem er diesen Titel abgenommen habe, ZK. Das Segment endet mit den Unterschriften und Trashtalk. JCs Opinion: Ohne Kack: beim Lesen von Players Promo hatte ich gott.verdammte.Gänsehaut! Das war eine 1A-Facepromo! Und unterstreicht, wovon ich schon seit Monaten überzeugt bin: Für mich ist Player DAS Face der GFCW. Also von der Gesinnung her, und in der Richtung Aushängeschild, ihr versteht. Diesen Wandel von Player zu beobachten über all die Jahre, das ist einfach nur genial! Er hatte immer wieder seine Hochs (ich erinnere mich an seine erste Fehde gegen ZK, glaube, es war ein Match bei Dooms Night vor ein paar Jahren, wo er knapp an einem totalen Upset-Sieg vorbeischrammte). 2020 ist eindeutig (Achtung) „Player sein Jahr“. Denke, das kann man mit Fug und Recht behaupten. Er liefert bei jeder, wirklich JEDER Promo ab. Hier gibt es absolut nichts auszusetzen. Eine Promo, die mir persönlich unter die Haut ging und ich so bei mir dachte „Ja, sags diesem Arsch (Jannek)“, der hier aber nicht mal soooo heelig auftritt. Aber das muss er auch gar nicht. Ich freue mich tierisch auf das Match. In meinen Augen liegt Player noch vor Lionel Jannek. Aber Yannik darf man natürlich nie abschreiben. Mal sehen, was die beiden für TN geplant haben. Einzig negativ finde ich etwas den Aufbau. Zunächst wurde fast schon händeringend ein Herausforderer gesucht, und auch jetzt ist außer ner Vertragsunterzeichnung nicht genug Beef drin. Auch, dass Player seit Brainwashed kein einziges Match bestritten hat, egal, gegen wen, ist einfach viel, viel zu wenig. Dennoch: Ich freue mich auf ein normales Singles Match um den Intercontinental-Champion-Titel. Das wird großes Kino, Leute. Und selbst wenn Player das Ding verliert, muss das nichts Schlechtes bedeuten. Viele IC-Champs wurden ja kurz darauf Heavyweight-Champions…right??

    14.Kurzer Einwurf: Morbeus hat nun seinen eigenen veganen Sojadrink. „aaaaah. Veggielicious!“ „Morbeus Foods GmbH“ – aha…hey, ich bin hyped, worauf das hinausläuft…Morbeus hat also ne Firma gegründet…

    15.MED (Ill Menit & Father of all bombs) vs Drake Vaughn & Luna Rosario
    MED schaffen hier nen krassen Upset-Sieg gegen den ehemaligen Heavyweight-Champion und seine Begleitung.

    16.Erneuter kurzer Einwurf: WTF, ein GFCW-Werbespot? Nices Ding.

    17.Rob Gossler (UND SEIN BRUDER NORMAN wtf?! Rob hat nen Bruder, wieso sagt mir das keiner? Und wieso haben die beiden nicht längst ein Tag-Team gebildet und attackieren die GFCW-Tag-Team-Titel? Liegt wohl daran, weil Norman wohl aus seinen Sitzungen im Cheers immer noch nichts gelernt hat) sitzen zwischen leeren Bierflaschen und Stuff. Rob is total angenervt, weil Morbeus ihm Alk verbieten will und sowieso. Der Abschlussgag zündet aber dennoch, als Rob auf das Etikett seiner Plörre blickt (siehe „Zitat der Show“)…JCs Opinion: Herrlich! Absolut herrlich. Ich würde mir ja wirklich Rob Gossler und Norman als Tag-Team wünschen. So als Oktoberfest-Dudes, die besoffen zum Ring torkeln oder sowas. Oder kennt noch zufällig jemand „Drunken Master“? Keine Ahnung. Hm. Ne. Will ich das WIRKLICH sehen?

    18.Hohoho, Antoine Schwanenburg in seiner Funktion als Kaiser und Heavyweight-Champion „lässt sich herab“ und lädt Hall of Famer DANNY RICKSON ein. Wow, coole Aktion. Doch das nicht ohne Grund. Denn nach bisserle gegenseitigem Eierschaukeln akzeptiert Danny Rickson Schwanis Angebot, das Match bei TN als Special Referee zu leiten. Der natürlich akzeptiert, weil er dadurch auch wieder etwas Ruhm abbekommt. JCs Opinion: An der Stelle frage ich mich nochmal, aus welchem Grund Antoine selbst Referees einstellen kann, wie es ihm beliebt. Ohne dass die GFCW gefragt wird. Ohne dass Ricks gefragt werden muss. Oder sonst jemand. Die Frage hatte ich neulich schon einmal gestellt. Auch kommt es etwas aus der Luft gegriffen, wieso nun ausgerechnet Rickson. Und nicht Breads. Oder McMüll. Oder Michael Payne. Man macht es halt, weil man es machen kann. Das ist a bisserl des Geschmäckle. Aber für die Show selbst ist es natürlich cool, soviele alte Recken wie möglich begrüßen zu können. Das wertet die GFCW-Shows an sich natürlich auf. Und ein Schelm, der Böses dabei denkt, und in Bezug auf Breads und Danny Rickson evtl. schon in Richtung Jubiläums-Show liebäugelt…ich sehe vor meinem geistigen Auge: Der Nichtmehr-Champion Antoine Schwaniburg vs Danny Rickson im März 2021! Aber jeder darf natürlich selbst spekulieren!

    19.Phoenix C. Miller & Morbeus vs Rob Gossler & Bartholomäus (/w Rufus von Greifenstein)
    Ein Match kommt nicht zustande. Bartholomäus verteilt schon vor Matchbeginn Maulschellen, dann kommt es zu einer Massenkeilerei, wobei sich die Grüppchen aufteilen auf Morbeus vs Gossler und Bartholomäus vs PCM. Letzter (unterwegs als sein Alter Ego Simon) bekommt mithilfe dreier Stuhlschläge das Heft in die Hand, woraufhin er sich mit Bartholomäus in den Backstagebereich prügelt. Und auch Morbeus und Gossler geben es sich voll, wobei Gossler dem trockenen Alkoholiker Morbeus ne halbe Bottle Schnaps hinter die Binde kippt. Feines Brawling hier.

    20.Nach dem Cut in den Backstage prügeln sich Bartholomäus und Simon immer noch die Hucke voll, bis plötzlich JBD auftaucht und eine Armada Security Peoplez, die es tatsächlich schaffen, Godzilla und King Kong zu trennen. JBD meint, dass die Tag-Team-Geschichte ja nicht so gut funktioniert hätte. Und deswegen gibt es in der nächsten Show ein Single Match Phoenix C. Miller vs Bartholomäus! Jcs Opinion: Mir wurde von Dan auch gesagt, dass JBD rausgeschrieben wurde (habe das nicht mitgekriegt) und ich dachte eigentlich auch, dass ne andere Autoritätsperson gewählt würde. Wieso er sich dann doch nochmal für JBD entschieden hat, weiß ich leider auch nicht und passt nach Al Simmons Auftritt zuvor wirklich nicht so ganz, das stimmt. Also Dan, fühle dich von mir geschimpft, weil du das doch mit JBD gelöst hast. So.

    Fazit: Mei, es gab ein paar Glanzlichter. Morbeus gefällt mir verdammt gut. Ich hatte ja nicht damit gerechnet, aber diese Veggie-Geschichte fügt sich doch recht gut in die Shows ein. AUCH wenn hier noch einige Fragen unbeantwortet sind und hoffentlich noch geklärt werden. Von daher ist Morbeus schon ganz nahe dran an seinem ersten „Man of the Show“ Titel. Ich finde auch die Geschichte um die Tag-Team-Titel hübsch, auch wenn die Champions ruhig einen Auftritt gebraucht hätten. Unerklärte No Shows sind einfach Gift für jeden Championrun. Die „Rickson wird Referee“-Geschichte ist mir etwas zu weit hergeholt, auch wenn es natürlich schön ist, Rickson zu lesen, war er doch eher noch vor meiner aktiven Zeit. ZK vs Breads hingegen is irgendwie nix. Ich verstehe immer noch nicht, was Breads jetzt eigentlich hier will. Was richtig herausstach war natürlich Players Ansprache, weswegen

    Man of the show: Player! Ganz klar! Eine absolut geile Gänsehautansprache in meinen Augen, die so nicht besser gegangen wäre. Top!

    Quote of the show:
    Maaaann, es gab viel zu lachen! Hier ein paar Auszüge:

    Cornelius: „Ich dachte mir, was können die Menschen abgesehen von Toilettenpapier im Jahr 2020 gut gebrauchen?

    Rob: „ALSTERWASSER AUS ÖKOLOGISCHEM ANBAU?!!!! WILLST DU MICH VERGIFTEN?“

    „ROB HAU IHN KAPUTT“, „FRISS DEINE GEMÜSECHIPS SELBST, MORBEUS“ oder „WIR WOLLEN WIEDER BIER, IHR VOLLIDIOTEN“ ist lautstark zu hören.

  5. #5
    Registriert seit
    07.09.2020
    Ort
    Werne
    Beiträge
    9
    Autoritätsperson/JBD: Da muss ich zu sagen das es da ein kleines Kommunikationsproblem gab und der Fehler am Ende bei mir liegt^^ Verzeihung an JBD und die Autoritätsperson dahinter.

Ähnliche Themen

  1. Feedback: War Evening vom 28.08.2020
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2020, 12:57
  2. Feedback: War Evening vom 14.08.2020
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2020, 09:24
  3. Feedback: War Evening vom 05.06.2020
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2020, 14:23
  4. Feedback War Evening vom 14.02.2020
    Von Johnboy Dog im Forum Feedback
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2020, 23:08
  5. Feedback War Evening vom 28.02.2020
    Von Johnboy Dog im Forum Feedback
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2020, 17:08