Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.428

    Feedback: War Evening vom 25.09.2020

    Spotlight: Das is ne Ansage, die ich mir beim PPV gewünscht hatte. Auf das Match bezogen, auf ihre Wrestlingvergangenheit bezogen und trotzdem deutlich, wie gut die beiden befreundet sind. Gefiel mir viel besser und war ein schöner Matchhype. Nur verstehen anscheinend auch Spotlight nicht die Logik der Champions, wenn Hansen selbst innerhalb von 2 Absätzen sagt „haben unser bestmögliches getan“ und „Sie sind ebenfalls der Meinung, dass wir zu mehr fähig sind“. War es jetzt also bestmöglich oder nicht?^^

    Nemesis: Fand ich eine sehr schöne Aufarbeitung und Fortführung der Geschehnisse vom PPV und der letzten Nemesis-Monate und auch Fingerzeige für die Zukunft, fein….bis zum Ende von Luna, was mir dann ein wenig zu gezwungen und ominös „und Brüder, wie es mit uns weitergeht, seht ihr in der nächsten Show“, nachdem im Rest der Szene eigentlich schon immer recht klar gesagt wurde, was man jetzt denkt und wo man steht

    Cardansage: Fand ich unterhaltsam und gelungen, taugt mir…gibt es aber nicht überall Plexiglas?^^

    Player: Fast perfekt (die Verletzungen aus dem Match hätten ruhig noch ein wenig dargestellt werden können). Hatte sich nicht genau das Drake oder Jack im Podcast gewünscht? Einfach rauskommen, sich feiern lassen, sich nochmal als Face der Liga festigen und ZK für die Matchidiotie zur Sau machen mit wunderbar gewählten Worten. Am Ende noch den Schwenk zu Title Nights. Ich hoffe jetzt nur, dass es keine wirkliche Open Challenge ist, sondern insgeheim schon ein neuer Herausforderer steht. Dieses Momentum, was Player aktuell hat, muss einfach weiterbestehen

    Trinity Project: Schönes Ding und schön, dass es tatsächlich um Bartholomäus geht…aber wohl irgendwie gar nicht unbedingt als Gegner sondern vielleicht eher als Verbündeter? Auf jeden Fall wird durch diese Szene das Match gegen Bartholomäus deutlich interessanter bzw. ja eher das drumherum. Und ich finds ganz nett gelöst, dass hier schon vorher die Katze aus dem Sack gelassen wird, weil durch die Andeutung BAR wohl sonst jeder beim Match mit einem Eingriff gerechnet hätte. So wird das Interesse abgeändert. Mir taugts

    Morbeus: Eine logische Fortführung der Geschichte. Match 1 lief gut, aber man merkt, dass in der Liga heftigere Leute herumlaufen, also geht man wieder zum Trainer, dem man vertraut. Nachvollziehbar und stimmig. Hatte auch insgesamt eine vertraute Atmosphäre, dass sich die beiden schon lange kennen, so war es auch recht locker. Fand’s insgesamt stimmig und das Ziel wurde erreicht

    Bartholomäus vs Duran: Ging ja fix^^. Klare Ansage von Rufus am Ende und eine stimmige Drohung an alle. Wo kommt Bartholomäus aber her, wo es keine Herausforderungen mehr gab? Hab ich was vergessen? Kommt er nicht direkt ausm Heim, wo es eigentlich gar keine Herausforderungen gibt? Davon aber mal abgesehen, frage ich mich viel mehr, was aus dem PCM Plan wurde. Die Botschaft hätte doch trotzdem übermittelt werden können, das hätte Duran doch gleich als erstes gesagt als Geheimwaffe

    Morbeus: Solides Interview, nochmal Rundumschlag auf alle und Bartholomäus n bissl mehr und auch die Teilnahme an der Battle Royal angekündigt. Fand ich gut, aber sticht jetzt auch in keiner Weise besonders hervor

    ZK: Angeschlagen und sauer, verständlich. War eine gute Aufarbeitung des Matches und nochmal ein Unterstreichen, wie hart es war, aber dann eben auch auf Breads zu sprechen kommen. Schade, dass das Herausfordern am Ende so direkt verpufft, weil man als Zuschauer natürlich denkt „wenn er so sauer ist, warum ist er dann vorhin nicht bei Player rausgekommen?“, aber klar, ist unmöglich, alles so abzusprechen und untereinander abzustimmen. Finds auch nachvollziehbar, dass Player verdächtigt wird, der Junge ist ja vorbelastet genug in der Liga, was schmutzige Taktiken angeht…ein Glückwunsch an Player in irgendeiner Form hätte mir trotzdem noch mehr gefallen. Die Drohung „aber wenn ich rausfinde, dass du dahinter steckst, dann gnade dir Gott“ hätte ja trotzdem kommen können. Egal, insgesamt gut

    Drake Infinity: P….

    Drake & Damian: Ok, dann halt doch^^…fands sinnvoll. Was soll er auch großartig sagen? Infinity hat die vielleicht größte Niederlage seiner Karriere eingesteckt und sieht einen, den er für alles verantwortlich macht bzw. der ihm alles prognostizierte. Für mich funktioniert die Szene…das „Lachen“ mit Damian war vielleicht n bissl unnötig. Wenn Drake gerade noch so angespannt war, kann er dann 10 Sekunden später schon wieder Flachwitze reißen? Ist er etwa der Schreiber von Alex Ricks?^^

    Big & Quick vs Spotlight: Nur mal so, falls jemand ein „s“ sucht, bei The SpotlightS wird gerne eins dazugemogelt^^…aber ok, die Auflösung geht dann in Richtung dessen, was man sich erhoffte / dachte. Gute Promo von MED und n passender Angriff auf Spotlight. Wenn Big & Quick aber schon minutenlang rumsteht und MED reden lässt, dann kann man sie am Ende auch noch ausreden lassen, auf welche Bühne sie denn wollen^^. Naja, Tyler dann wieder recht selbstsicher, aber ich finde es ein wenig schade, wie das Segment dann endet. Tyler deutet an, dass JBD vielleicht was sagen könnte und alles löst sich einfach so in Wohlgefallen auf, hätte mir irgendwie klarere Worte von den Champions gegen ein Team gewünscht, dass dafür teilverantwortlich ist, dass der Bruder nicht mehr in der Liga ist. Vor allem, wenn man ja groß behauptet, gegen jeden anzutreten

    LJ: Willkommen zurück. Und ja, ich bin auch mal gespannt, was sich ergibt. Wenn er sich schon so auf die Tag Team Champions konzentriert (kann das mit dem Match in dieser Show ja nicht riechen), dann kann es ja eigentlich nur eine Option geben. Von demher bin ich überrascht, dass es hier in der Show keine Begegnung mit ZK gibt. Das Segment ansonsten war ganz nett, reißt aber natürlich niemanden vom Hocker. Egal, hauptsache, er ist wieder da. Mal schauen, was in der nächsten Show passiert

    Krönung: Sollen andere entscheiden, aber außer Einsicht auf Whatsapp, dass man feedbacken sollte, kommt ja selten was^^. Antoines Ansage zu Beginn war auf jeden Fall einer Championansprache würdig

    Battle Royal: Tjoa, da hat sich Antoine ein Ei gelegt, aber sehr gelungen am Ende. Hat gut unterhalten und ist eine schöne Entschädigung dafür, dass die restlichen beiden Matches eher minimalistisch waren. Starke Besetzung und ein insgesamt logischer Ablauf der Battle Royal. Noch dazu halt immer wieder Kommentare des Kaisers um die Arroganz und Überheblichkeit zu unterstreichen. Passt alles und hat einen Sieger, der dadurch hoffentlich gleich mal einen ordentlichen Push bekommt und in der nächsten Show erste Schritte in Richtung Title Nights geht. Einzig schade (aber halt auch unmöglich), dass jeder Teilnehmer charakterlich voll dargestellt wird, vor allem bei Bartholomäus fehlte halt das ganze Zusammenspiel mit Rufus, gerade das Gimmick lebt halt von der Darstellung. Was das In-Ring-Geschehen angeht, passt es ja wunderbar. Schönes Ding

    Gesamtfazit: Die Bartholomäus-PCM-Geschichte scheint es irgendwie immer nur zur Hälfte der eigentlichen Planung zu schaffen^^. So ging es mir in der Show irgendwie mehrmals, dass etwas nicht zu Ende erzählt wurde. Eine Begegnung ZK und Player fehlte mir genauso wie LJ ZK, genauso wie mehr in Richtung Nemesis jagt Zane bzw. Finn begegnet Drake. Vielleicht finde ich auch einfach nur Seite 3 nicht. Was ich las, taugte mir größtenteils und ich hoffe, dass die gute Grundlage sich bis Title Nights noch weiter entwickelt. Da stehen bislang sehr viele Fragezeichen auf der Card.

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    1.064
    Jason Crutchs Superrant

    So, hier kommt wieder meine kleine Showzusammenfassung, damit auch diejenigen, die die Shows nicht lesen, wenigstens ein bisschen up-to-date bleiben, was mit den anderen Charakteren in der GFCW so los ist und dazu mein gewöhnlicher Senf, sofern mir das möglich war.


    1.In einem Audi vor der Halle sitzen The Spotlight. Alex Hansen und Kevin Keller unterhalten sich darüber, dass sie ihre große Chance, das Tag-Team-Titelmatch bei Brainwashed, nicht gewinnen konnten. Das ist übel, war es doch seit sie klein waren, ihr großer Wunsch, Titelträger in einer großen Liga zu sein. Auch, weil gerade die Tag-Champs Big & Quick angemerkt haben, dass sie das Zeug dazu hätten. Aber sie werden sich durch die Niederlage nicht umwerfen lassen, vielmehr sind sie jetzt noch hungriger.Keller meint zwar, es sei nichts persönliches, aber er wolle nun Big & Quick ihre Köpfe von den Schultern treten. Aber sollten sie das dennoch irgendwie überleben, würde Hansen sie mit seinen Suplessen töten. Gut, dass es nichts persönliches ist…JCs Opinion: Mei, das war schon alles in Ordnung so. Knappe Aufarbeitung der Niederlage beim PPV und die Neufokussierung, dass man noch nicht fertig sei mit der Jagd auf die Gürtel. Man darf also gucken, ob es evtl. heute beim Rematch klappt.

    2.Außerhalb der Halle warten Damien und Luna Rosario auf ihren Bruder Finn. Es wird darüber sinniert, ob Drake Infinity auf dem Weg zum Championtitel und die Ära hindurch ihre Hilfe gebraucht hat oder nicht. Während Finn der festen Überzeugung ist, dass dem so ist, zweifeln Luna und Damien das an und gehen davon aus, dass Drakes Erfolg ihr aller Erfolg ist. Doch Finn sieht das anders, denn er will sich offensichtlich nicht mehr herumkommandieren wollen, weil Nemesis ohnehin keinen Anführer (mehr) habe und im Grunde ist jetzt sowieso alles scheiße und die Nemesis kaputt. Das Ganze geht noch eine ordentliche Menge Text lang weiter, und irgendwie schlägt sich Luna dann doch auf Finns Seite, aber doch auch irgendwie nicht so ganz, weil sie dann doch auch noch zu Drake hält (und Finn übrigens dann doch auch wieder). Dann erkennen die Rosarios selber, dass das ganze Segment irgendwie total verwirrend ist, weil man unter dem Strich jetzt gar nicht mehr weiß, wer jetzt überhaupt auf wessen Seite steht, weswegen Finn nur noch schnell erklärt, dass er die Battle Royal gewinnen will.

    3.Die Cardbesprechung ist exquisit, aber das ist sie doch jedes Mal, ist sie nicht?

    4.Der neue Intercontinental-Champion Player kommt zu einer Theme zum Ring, deren Verbindung Youtube abgelehnt hat. Während die Fans (und ich) laut „You deserve it! You deserve it!“ chanten, reißt er den Gürtel zur Feier des Tages erst mal ordentlich nach oben. Und es kommt eine unfassbar gute Ansprache, in der Player ZK dafür disst, dass es ihm nicht in erster Linie darum ging, den IC-Titel zu verteidigen, sondern einen Rekord im Tische-zerstören aufzustellen. Und als dann Robert Breads kam (ja, der kam übrigens bei Brainwashed zurück) habe ZK sich ablenken lassen und deswegen steht nun er, Player, hier als einzig verdienter IC-Champ. Danach kündigt er an, dass er in zwei Wochen seinen Challenger für Title Night erwarte. Es dürfe sich jeder bewerben. JCs Opinion: Die Ansprache war top, aber doch auch sehr kurz. Die Ankündigung, dass er „einen Challenger erwarte“, missfällt mir hingegen sehr. Ich ahne hier wieder das schlimmste auf uns zukommen, dass sich (wieder mal) niemand meldet. Deswegen flehe ich inständig: bitte meldet sich WIRKLICH jemand, der auch potenziell Champion werden kann. Ich bin sehr gespannt.

    5.Im Backstage bekommt Großmeister Duran Besuch vom Trinity Project (Phoenix C. Miller aka Simon, FoaB (Father of all bombs) und Il Menit). Sie überreichen dem Großmeister eines ihrer T-Shirts (das auf dem Rücken den Stinkefinger zeigt, er wurde also verarscht) und richten ihm eine Botschaft aus, die er später Bartholomäus in seinem Match überbringen soll. Als Duran weg ist, merken sie noch an, dass sie Duran nur verarscht haben und ihn ausnutzen. JCs Opinion: Wie ich in whatsapp schon schrieb erreichte mich dieses Segment viel zu spät und sogar erst kurz vor der Matchwriting-Deadline, ich hatte aber all meinen Shice bereits am Mittwoch abgesandt. Folglich konnte ich leider nicht mehr auf dieses Segment hier in meinem Matchwriting reagieren. Was schade ist, denn die Idee selbst fand ich sogar gut. Da hätte man was Witziges machen können.

    6.Ray „Morbeus“ Douglas fährt nach Eckernförde im nördlichsten Norden. Darüber kommen dann schon die Wikinger – so ungefähr. In jedem Fall erfahren wir in einem Nebensatz, dass Morbeus 2008 unfreiwillig seine Karriere beenden musste: Tabletten und Alk. Anm. der Redaktion: Schon komisch. Das ist irgendwie das Problem jedes gefühlt zweiten ehemaligen (aber auch aktiven…) GFCW-Wrestlers. Scheint irgendwie ein beliebter Grund bei den Spielern zu sein. Hm. Wieso ist das so? In jedem Fall besucht Ray Douglas einen alten Weggefährten, den kroatischen Dragan. Scheint sein alter Trainer zu sein. Und genau der Mann soll ihn jetzt wieder fit kriegen. Er empfiehlt gleich mal aus einem Top Rope Facebuster einen Top Rope ARABIAN Facebuster zu machen. DAS ist der Übershit! Training fertig, das wars, dat Ding is geloofen, wir werden Champ. Ne, Scherzken. Hier werden in jedem Fall Nägel mit Köppen gemacht, hier geht’s ab, hier geht’s rund. Und wir sind raus. JCs Opinion: Amüsantes Segment, das uns Morbeus auf dem Weg zurück in die Professionalität zeigen wird. Ich hätte ja, als Aufbau für den Charakter, gerne mehr so Dinger gesehen/gelesen. Morbeus beim Schneider beim Outfitnähen. Morbeus beim Friseur, wie er die neue Inring-Frise bekommt. Morbeus bei ner Band, die ihm seine neue Entrance-Theme einspielen. Dat wäre cool jewesen, ne?

    7.Bartholomäus (/w Rufus von Greifenstein) vs Großmeister Duran
    Wie erwartet squasht Bartholomäus den Gegner in Windeseile ins Nirvana.

    8.Im Aftermath ist Rufus von Greifenstein auch unfassbar fuchsig, dass ihm nach dem Sieg über Azrael und dessen Beendigung der neu gestarteten Inring-Karriere bei Brainwashed kein besserer Gegner vorgesetzt wurde. Rufus kündigt an, die Gegner künftig selber aussuchen zu wollen (auf IHRE Art und Weise), wenn nicht in zwei Wochen ein Gegner dasteht, mit dem Bartholomäus schön spielen kann.

    9.Morbeus bereits im nächsten Segment am Mic von McMüll. Ob Dragan ihn so schnell fit gekriegt hat? Oder war die Änderung des Finisher wirklich schon die Spitze des Eisbergs? Wir werden sehen. Morbeu disst in seiner Ansprache gleich mal den eben angetreten Bartholomäus, aber vergreift sich verbal auch gleich mal am Rest der Liga, denn nun ist ER ja wieder da und wird das stumpfe Haudrauf der anderen ändern. Deswegen wird er auch bei der Battle Royal des Kaisers mitmachen, alleine schon, weil JBD ihm das aus vertraglichen Gründen nahegelegt hat. JCs Opinion: Och, das ist doch ganz vernünftig. Das haut einen nicht gleich aus den Socken, aber alles tutti hier, würde ich sagen. Der „neue“ haut gleich mal aufn Putz und will groß auftrumpfen. Taugt mir.

    10.Zereo Killer kommt in bandagiertem Oberkörper humpelnd zum Ring. Seine Theme lässt er verärgert unterbrechen. Er brauche keinen Nebel, keine Theme, kein Feuerwerk usw. ZK lobt sich und Player für das großartige Match, seiner Meinung nach das MOTN bei Brainwashed. Sie haben gekämpft und sich ans Limit und darüber hinaus gepusht. Dann will er von Player bzw. von Breads antworten. Er vermutet gar eine Verschwörung der beiden. Irgendwann wird er seine Antwort bekommen, beide seien solange nicht vor ihm sicher. JCs Opinion: An eine Zusammenarbeit zwischen Breads und Player glaube ich nicht. Dass ZK pissed ist, ist klar. Mehr gibt es dazu aber eh nicht zu sagen. Hier wird (in meinen Augen) klar die Fehde gegen Breads weitergeführt bzw. erst so richtig begonnen.

    11.Der ehemalige GFCW-Heavyweight-Champion Drake Infinity kommt zum Ring, um sich zu erklären. Doch tut es nicht. Denn gerade, als er sprechen will, sehen wir im Oberrang Zane Levy stehen. Daraufhin verlässt Infinity den Ring wieder. Durch den Vorhang geschritten, fängt Damien Rosario Infinity ab. Er will mal kurz schnacken.
    JCs Opinion: Joa, auch hier Aufbauarbeit. Irgendwie lässt sich heute gar kein Segment so richtig bewerten. Das ist halt alles ganz solide. Glaube, wir hatten heute auch noch kein einziges Segment, wo zwei Spieler MITEINANDER geschrieben haben. Leute! Der Mindestabstand gilt nicht für das Versenden von eMails! Ihr dürft auch während Corona miteinander Segmente schreiben!

    12.Tag-Team-Titelmatch
    Big & Quick (Lonesome Tyler & Maurice “The Conquerer”) ( c) vs The Spotlight (Alex Hansen & Kevin “Revolver” Keller)
    Das Match soll eigentlich stattfinden…aber im Backstage sehen wir, dass Hansen und Keller ausgeschaltet am Boden liegen. Stattdessen kommen Il Menit & Father of all Bombs heraus ,die ehemaligen T’n’B (Titan & Tha Bomb).

    Anm.: Also Leute, wenn ich jetzt nochmal so in mich gehe und darüber nachdenke: das ist eigentlich schon irgendwie verdammt geil und das coolste überhaupt, dass wir hier das Tag-Team (und natürlich den Spieler dahinter) der verdammt ALLERERSTEN GFWC-Tag-Team-Champions zurück haben! Ich meine, einer von beiden ist immerhin der ZWEITE (!!) GFCW-Heavyweight-Champion ÜBERHAUPT! Ich denke, dass das in gewisser Weise noch viel zu wenig herausgestellt wurde! Das ist doch eine unfuckingfassbare geniale Geschichte, dass hier der Dude nach fast zwanzig (!) Jahren wieder auftaucht. Ein absoluter Hammer, wenn ich da nochmal so in mich gehe…Sorry für das offtopic, aber das musste ich gerade nochmal loswerden!

    Also, back to business: M.E.D. dissen die Tag-Team-Champions aufs unerträglichste und machen mal schnell klar, dass SIE hier der Übershit sind und NATÜRLICH als ERSCHAFFER der GFCW-Tag-Team-Titel diese Gürtel wieder haben wollen. Tyler winkt aber dann mal ab, und sagt, nicht zu ihren Konditionen, nicht hier und jetzt, zumal Spotlight da hinten noch rumliegen. Anm.: …OHNE DASS IRGENDJEMAND EINEN SCHEISS DARUM GIBT! JCs Opinion: Geil, geilo, geiler! Eine Tag-Team-Fehde! Eine Dreier(?)-Tag-Team-Fehde! Waren die Angreifer wirklich M.E.D.? Mir ist das fast schon zu offensichtlich. Oder wittere ich eine Verschwörung, wo es gar keine gibt? Oft ist das offensichtlichste die Lösung, sagt der Volksmund. Bin mir aber in Zeiten, wo Wrestler Attacken auf sich selbst vortäuschen, nicht sicher. Aber ihr seht: ich bin schon voll am Haken! Gefällt mir! Und nochmal: Ich liebe es, dass die allerallerersten Tag-Team-Champions hier sind! Was für ein geiler Shice!

    13.Backstage krallt sich McMüll Lionel Jannek. Der Österreicher stellt gleich mal klar (auf SEINE Art), dass er die kaiserliche Battle Royal für Bullshit hält und dachte, die GFCW hätte auf Clownshow umgestellt – oder so. Er habe sich nur das Tag-Team-Titelmatch angesehen und jetzt, wo es vorbei ist, könne er wieder gehen. Doch vorher stellt er noch klar, dass er wieder topfit ist. Er habe einen neuen Vollbart, neue gestylte Haare und außerdem stehe Title Night auf dem Programm, da MUSS er irgendwie drauf, um seinen neuen Haarschnitt zu präsentieren. Oder so ungefähr. Was die Zukunft bringt, wir wissen es nicht. JCs Opinion: Im Gegensatz zu Player/Chris mach ich mir bei Yannick weniger Sorgen, dass er schon ein Programm für TN hat. Yannick gehört eigentlich auch zu der Sorte Spieler wie meine Wenigkeit oder aber auch Jack oder Manu, die IMMER irgendwie einen Plan haben und IMMER irgendwie einen Gegner parat haben. Da mach ich mir jetzt weniger Sorgen. Der Heavyweight-Titel dürfte für TN schon verplant sein. Auf kurz oder lang wird es ohnehin auf Lionel Jannek um das große Gold hinauslaufen. Daneben würde ich mir jetzt mal wieder ein richtig geiles Solo-Programm von Jannek wünschen, wo es mal NICHT um einen Titel geht. Ich hoffe ja nicht, dass die kleine versteckte Anmerkung „ich wollte mir nur das Tag-Team-Titelmatch ansehen, jetzt kann ich ja gehen“ Absicht war – und damit eine Beteiligung an dem Angriff gegen Spotlight geteast war. Aber wieso sollte es das…Ne, abwarten. Es bleibt spannend, wer für Lionel Jannek bei TN bevorsteht. Ein Match gegen ZK fällt ja wohl leider flach (leider irgendwie), da der es ja wohl mit Breads zu tun haben wird (oder sogar seine Tochter?). Bleibt dran Leute, die nächsten Wochen bleiben spannend.

    14.Alex Ricks (mit Headset, alter Insider aus früheren, fast schon in Vergessenheit geratenen besseren Zeiten) präsentiert uns den güldenen Ring mit Mozart und allem möglichen Pipapo und dann wird er vorgestellt, der neue GFCW-Heavyweight-Champion Antoine Schwanenburg. Und mit dem heißesten Screenshot seit Einführung des Internets schreitet der Kaiser hinab und sein Leibeigener Alex Ricks darf ihm auch die endlos lange Robe abnehmen. Der Mann, der immer noch keinen Kopierer bedienen kann (ebenfalls ein Insider aus in Vergessenheit geratenen besseren Zeiten), erzählt uns, dass er Infinity beherrschte, dominierte, zerstörte .Und nun sei die Zeit der Kopflosigkeit (oh ja, das trifft es ganz gut), des Unvermögens und der Mittelmäßigkeit (joa, joa, stimmt auch) vorbei. Er ist Ying, er ist Yang, er ist Glanz, er ist Glorie, er ist Brot und Butter, Hinz und Kunz, Dick und Doof, er ist einfach ALLES, was schlecht gut ist auf dieser Welt. Und dann erfolgt die Krönungszeremonie, Zeremonienmeister Alex Ricks übernimmt das. Joa, und das müsst ihr alles selbst lesen, das kann ich einfach nicht alles so wiedergeben, ohne das gesamte Segment zu kopieren. Am Ende muss ich sagen, dass ich eigentlich ganz froh bin, dass NIEMAND dieses Segment unterbricht. Das wäre ZU einfallslos gewesen. Ne, einfach mal machen lassen. JCs Opinion: Ja, das Segment ist schon Bombe, da kann man nix sagen. Steckt sehr viel Liebe mit drin, ins Detail auch vor allem. Es kann langatmig werden, also MIR wars beinahe zuuu lang. Aber das bleibt auch schon der einzige Kritikpunkt. Auf eine (schön fiese, arrogante, übertriebene) Regentschaft, Prost! Was mir übrigens TIERISCH missfällt, ist, dass Alex Ricks‘ geiler, berechenbarer Mathematik-Charakter im Grunde tot ist. Das hier hat eigentlich nix mehr mit dem stoischen, kalkulierenden Ringfuchs zu tun. Er ist jetzt einfach nur ein Handlanger, der auch (zumindest) kaum noch an obigen Charakter erinnert. Mein Lieblingscharakter in der GFCW ist im Grunde leider tot. Schade für mich, aber da habe ich nun mal Pech gehabt. Ich meine, ein Blinder weiß, dass es ja IRGENDWANN noch einmal endgültig auf Ricks vs Schwanenburg hinauslaufen wird. Wobei: ich hatte auch geglaubt, es läuft irgendwann auf Jannek vs ZK raus. Es kommt, wie es kommt.

    15.„Kaiserliche“ 10-Man-Battle Royal
    Teilnehmer: Alex Ricks, Rückkehrer Rob Gossler, Finn Rosario, Joe Jobber, Jo Dardano, Silverberg, Henry Phoenix jr., Morbeus, Frank Bobo, Bartholomäus

    Bartholomäus eliminiert Silverberg
    Rob Gossler eliminiert Joe Jobber
    Bartholomäus eliminiert Jo Dardano
    Bartholomäus eliminiert Frank Bobo
    Ricks/Gossler/Finn/Phoenix jr./Morbeus eliminieren Bartholomäus
    Ricks eliminiert Henry Phoenix jr.
    Finn eliminiert Rob Gossler
    Morbeus eliminiert Finn
    Morbeus eliminiert Alex Ricks

    Sieger: Morbeus

    Antoine, als Gastkommentator am Ring, meint am Ende nur, dass es aufzuarbeiten sein werde, dass Ricks dieses Match nun nicht gewinnen konnte. JCs Opinion: Der Sieger geht in Ordnung. Darauf kann man aufbauen. Und man sieht ja anhand der aktuellen Card, dass da was in Richtung Großer Push geplant ist. Was mich dann doch etwas…“überrascht“?...hat, war, dass doch soooviele Jobber mit dabei waren. In whatsapp klang das noch so, als wüsste Jack nicht wohin mit den Leuten und ich hatte das so verstanden, als hätte er schon Leuten absagen müssen.

    Mann der Show: Ja, doch Antoine Schwanenburg. Die Krönung war erste Sahne, da kann man nix sagen. Ein MUST-READ hab ich nur nicht rausgehauen, weil es seeehr langatmig am Ende war. Aber, Leute: das SOLLTE es auch sein. Es SOLLTE nerven, das soll man auch nicht ganz außer Acht lassen.

    Gesamtfazit: Uff. Hätte ich das im TV gesehen, wäre ich wohl etwas angepisst: ein Squash-Match. Ein versprochenes Tag-Team-Titelmatch wurde nicht ausgetragen. Ein Krönungssegment, das mich, hätte ich es im TV gesehen, unfassbar genervt hätte und eine Battle Royal, die fast ausschließlich aus Jobbern bestand. GELESEN hat sich das natürlich anders. Aber dass die Card an sich VIEL besser hätte aussehen können, ist klar. Da haben sich dieses Mal arg viele Leute ausgeruht.

    QUOTE OF THE SHOW:

    Und dem Kaiser zu Ehren stammen meine Zitate der Show alle aus der Feder eines Schreibers:

    Antoine: „Die Zeit des Unvermögen, der Kopflosigkeit und schließlich und schlussendlich die, der Mittelmäßigkeit sind nun offiziell vorbei.“

    10-Mann-Battle Royal: Es ist Trucker Time, meine Buben
    Geändert von Jason Crutch (29.09.2020 um 16:27 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Feedback: War Evening vom 03.07.2020
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2020, 13:04
  2. Feedback: War Evening vom 05.06.2020
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2020, 13:23
  3. Feedback: War Evening vom 22.05.2020
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2020, 21:50
  4. Feedback: War Evening 500 vom 08.05.2020
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2020, 17:16
  5. Feedback War Evening vom 14.02.2020
    Von Johnboy Dog im Forum Feedback
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2020, 22:08