Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    1.043

    Feedback War Evening 19.07.2019

    Jason Crutchs Superrant

    Macht euch auf die irrsten, ungewöhnlichsten Raumschiff-Segmente in "THE HISTORY OF GFCW" gefasst! Und wir starten gleich mit einem:

    1.Vor der eigentlichen Veranstaltung hat wohl noch eine Veranstaltung stattgefunden, bei der Chris den Fans die Wartezeit verkürzen wollte und bei der er demonstrieren wollte, wieviel Kraft Kris hat. Wir erfahren dabei, dass es sich um einen Worlds Srongest Man Wettbewerb handelt. 15 Teilnehmer und 6 Disziplinen. Er Gewinner bekommt 15 Punkte, der Letzte einen. Und Kris gewinnt alle Disziplinen mit absoluter Bestzeit und-hast-du-nicht-gesehen. JCs Opinion: Es ist endlos lang. Für eine Eröffnung von War Evening sehr ermüdend, weswegen ich zwar ein paar Zeilen gelesen habe, aber schon während der ersten Disziplin zu lesen aufgehört habe. Es wurde kurz Rob Gossler erwähnt, ob er evtl. in den Zuschauern gesessen ist. Hier wurde die Gelegenheit versäumt, das Segment tatsächlich von einem anderen Wrestler crashen zu lassen. Mr. XY kommt heraus und attackiert den neuen Mr. Universum. Oder disst ihn! Oder gewinnt ihm sogar eine Disziplin vor der Nase weg. Oder betrügt ihn. Oder oder oder…ZACK – Fehde. So wird einfach nur runtergerattert (natürlich mit sehr viel Aufwand und Liebe fürs Detail, das möchte ich an der Stelle schon lobend erwähnen!), dass Kris stärker als He-Man ist – und der war WIRKLICH stark! Mag sein, dass das Segment an anderer Stelle, evtl. bei Flo, mächtig Anklang findet und er sich vor Spannung bepisst hat. Mich hat es leider gleich zu Beginn verloren. Schade.

    2.“Dem Office wurde ein weiteres Video aus der Nervenheilanstalt zugeschickt, in welcher sich Alex Hansen aufhält.“…So beginnt das nächste Segment und ich stocke sogleich und frage WHAT? Ein „weiteres Video“? Ich habe noch nicht mal ein erstes gesehen! Und seit wann ist uns Lesern bekannt, dass sich Alex Hansen in einer Nervenheilanstalt befindet??? Aber, ich fresse es und lese mal weiter. Und WHAT? WER IST ONSLAUGHT?! WANN HATTE HANSEN EINEN BLACKOUT?! Ich verstehe nichts. Wirklich nichts! Spätestens als Isabella Frost – so heißt die Therapeutin hier – Alex Hansen ohrfeigt, weil sie wohl dessen zweites Ich herauskitzeln will, lache ich. Und ich lache wirklich laut! Aber mal weiter in dieser Komödie. „Hansen lässt seinen Kopf auf den Tisch fallen“. Dann kommt Onslaught heraus. Dr. Frost braucht Hilfe und weint, weil sie wohl jemand misshandelt. Onslaugt nimmt sie in den Arm. Sie will ein normales Leben führen, weswegen Onslaught sagt, sie soll ihn zu ihm führen. JCs Opinion: HERRLICH! Jetzt weiß ich, wie das gewesen sein muss, Nightmares, Strong Ollis oder Savans Segmente LIVE miterlebt zu haben! Ist das hier Trash pur, or what? Bitte weiter so! Ich weiß jetzt, worauf ich mich einlassen muss und lass mich darauf ein!

    3.Der Fight Club sucht Tylers Büro auf und fordert so mir nichts, dir nichts, dass ihr Match gegen Bloodline mit einem Sieg durch Nichtantretens für den FC gewertet wird, da Bloodline nach ihrer Trennung gar nicht mehr existiert. Tyler ist nicht begeistert, das Problem ist aber auch, dass Bloodline nur per Brieftaube erreichbar sei, weil Whatsapp is nich und das daher so kurzfristig nicht mehr möglich sei. Der Fight Club akzeptiert also widerwillig, macht aber klar, Bloodline ordentlich zu verdreschen, weil sie’s können.

    4.Backstage kommt Damien Sideways an, der immer noch nicht vom Gesetz verfolgt wird und bedroht nun noch McMüll mit der alten Messer-an-die-Kehle-Geschichte. Sideways erzählt ungefragt, dass er Soldat bei diversen Special Forces war, denn ER WAR DER BESTE! Und bevor hier IRGENDJEMAND auf die Idee kommt, dass man Sideways FÜR IRGENDWAS BELANGEN kann, HAHA, ihr Deppen: Er erklärt das nämlich so, und jetzt MUSS ich das einfach kopieren:

    „Ich habe Immunität. Als ich entschlossen habe mich „selbstständig“ zu machen schreckte ich such nicht davor zurück meine ehemaligen Arbeitgeber, Kollegen, Freunde als Ziel zu akzeptieren. Irgendwann schickten sie dann ihre Leute, um mich zu neutralisieren. Es wurde sehr, sehr hässlich. Also wurden dutzende Regierungschefs auf mich aufmerksam und schließlich kamen sie auf die Idee mir eine saftige Abfindung zu garantieren und Immunität, solange ich keine Aufträge mehr annehme, die mit dem Töten zu tun haben. Ich habe also angenommen und dem Töten abgeschworen. Ich kann allerdings weiterhin alle anderen Aufträge annehmen, wie z.B. Verstümmelung, Raub, Sabotage etc. Hauptsache es geht dabei keiner drauf. Denn sonst war es das mit der Immunität und mein Fahndungslevel wäre höher, als bei GTA.“

    Ist das geil, was?
    JCs Opinion: Ok, ich lass mich jetzt auf das ein, denn man kann es eh nicht mehr verhindern. Wie sind damals eigentlich die Leute mit Strong Ollis oder Nightmares Segmenten verfahren? Also ich lache mich hier schlapp und bin froh, dass ich solche Gimmicks und solche Schreibe auch mal miterleben darf! Herrlicher Trash! Mit Wrestling hat das natürlich überhaupt nichts zu tun, das ist klar. Aber zur Hölle, es ist einfach zu geil! Vielen, vielen Dank dafür! Und ich will JETZT SCHON bei Title Nights Onslaught vs Sideways sehen. Entweder das oder we riot!

    5.Spätestens bei der Cardbesprechung habt ihr ein Rohr in der Hose und ich gebe euch hiermit die Ständer-Garantie 2.0!

    6.Die eigentliche Show beginnt dann mit Antoine Schwanenburg und meckert ein bisserl an seiner Niederlage herum, wie das Heels so tun. Danach macht er etwas Eigenwerbung und wendet sich dann an Alex Ricks, dem er zum Titel gratuliert. Dann mäkelt er aber an Tyler rum, der ihm das Titelmatch verwehrt hat, obwohl er sein letztes Single Match im März 2017 verloren hat. Dazu eine Anmerkung, liebe Kinder. Antoine Schwanenburg ist ein Heel, d. h. er muss lügen, SOLL sogar lügen. Hier aber verdreht er die Tatsachen etwas. Er kommt nämlich auf 868 Tage ohne Niederlag ein einem Einzelmatch, aber dazu unten mehr. In jedem Fall weist er uns aber darauf hin, dass eine Art Abschiedstournee bevorsteht. Drei Daten stehen zur Verfügung, wo er sich herablässt, anzutreten. Und bei Brainwashed will er eine Entschuldigung, warum auch immer. JCs Opinion: Mich haben die 868 Tage, die seine letzte Niederlage her sein soll, stutzig gemacht. Und da mir speziell eine davon sehr in Erinnerung blieb, musste ich da mal nachforschen. Seine letzte Niederlage in einem Einzelmatch war am 27.04.2018. Nun kann man sagen: „Okay, Antoine ist Heel und verdreht die Tatsachen. Das Match am 27.04.2018 war nämlich ein Leitermatch, ok. Antoine übergeht es deswegen, da kein 1-2-3.“ Dann haben wir aber die DQ-Niederlagen vom 16.03.2018 und 02.03.2018 gegen Alex Ricks und Frank Bobo. Nun kann man wieder sagen: „Okay, Antoine ist Heel und verdreht die Tatsachen. Das waren DQ-Niederlagen, ok. Antoine übergeht es deswegen, da kein 1-2-3.“ Die Pinfall-Niederlage am 02.02.2018 kann man dann aber nicht mehr übergehen. Und wenn man dann noch sieht, dass er seit seinem letzten Einzelmatch (das er verlor) am 27.04.2018 genau 1 (EIN) Einzelmatch hatte (gegen von ihm erwähnten Drake Infinity an Finest Hour) und ansonsten nur Tag-Team-Matches bestritt, war ja die Wahrscheinlichkeit nicht gerade groß, dass er ein weiteres Einzelmatch verlieren würde und das relativiert sich natürlich etwas. Er verlor aber auch das. Nie und nimmer kommt man aber auf 868 Tage ohne Niederlage. Aber, Antoine ist Antoine. Glauben muss man ihm aber trotzdem nicht alles. Ne, der gute Jack ist ja selbst auch sehr genau mit den Statistiken und wird sich da wohl einfach nur verhauen habe, denke ich. Absicht glaube ich steckt nicht dahinter, weil selbst wenn ein Heel lügt oder sich die Tatsachen zurechtlegt, wie er will: die Tatsachen KOMPLETT zu verdrehen ist nicht Schwanenburgs Stil. Heften wir es bei „ooops!“ ab.

    7.YES! YES! YES! Es geht weiter mit Onslaugt und Dr. Frost! Man kommt am Haus an und ich öffne meine Popcorn-Tüte, denn das.wird.gut! Ehemann sitzt zuhause, fotzt Frauchen an, guckt mit Bier Fussball! Oh Mann, ist das gut! Dann wird es handgreiflich. Ehemann-Dude ist total pissed, weil sie ihm den Fernseher abschaltet. Er packt sie…ABER DA IST…Nein, es ist nicht der Teufel in Person von Max Mustermann, es ist viel schlimmer, es ist ONSLAUGHT! Onslaught verteilt Headbutts und Elbows wie an Fasching Süßigkeiten und bricht dem Ehemann die Arme! Der Dreckskerl, das hat er jetzt davon! Pfui, du Ehemann! Gerade will Onslaught den Kopf des Ehemannes zertreten, da sagt Dr. Frost, dass sie das tun will. Und sie zertritt ihm das Gesicht mit den Schuhen, die er ihr kurz vor der Hochzeit geschenkt hat. Die Schuhe waren ihr zu klein, und er wusste das. Aber trotzdem musste sie sie immer am Geburtstag und am Hochzeitstag tragen (heute ist zwar nicht ihr Geburtstag oder ihr Hochzeitstag, aber sie trägt die Schuhe wohl trotzdem, weil sie wusste, dass sie ihrem Mann jetzt das Gesicht zertreten wird – oder so, keine Ahnung! Mit Fantasie bekommt man das schon hin!). Der Mann stirbt an zertretenem Gesicht. Später im Segment wird noch seelenruhig (quasi VOR LAUFENDER KAMERA!!) darüber sinniert, dass Dr. Frost ja jetzt ein Alibi braucht und was man sagen wird (ICH HALTS NICHT AUS!!!). Und wenn ich das richtig verstehe, wird sich Dr. Frost später noch bei Onslaught mit einem Blowjob oder so bedanken. JCs Opinion: Leute, ihr MÜSST diese kranke Scheiße lesen! Ihr hebt ab und landet nie wieder auf Mutter Erde. MUST-READ No 1 Das Segment hat meine Erwartungen bei WEITEM übertroffen. Nichts, was Nightmare oder Savan geschrieben haben, war so wie das hier!

    8.McMüll ist bei den Rosario-Brüdern und Luna. Es geht um das Tag-Team-Turnier. Es gibt bisserle Matchhype und dass Drake Infinity wohl, wenn es gegen Alex Ricks geht, alleine antreten wird, ohne Nemesis-Kollegen. JCs Opinion: Ansonsten ist das ein absolutes Meh-Segment, wo ich nicht wüsste, inwieweit ich mich morgen noch dran erinnern sollte. Oder in 2 Stunden…Interessant, by-the-way: Die letzten beiden Sätze von Sven und Pete gehören wohl noch zum Schwanenburg-Segment…!

    9.Zereo Killer hat Schmerzen und quasselt mit Luna, ah, Laura, ah, Lara! Jetzt! Der Doktor habe ZK gesagt er solle sich ruhig verhalten, aber LJ und das Turnier…! Aber Lara meint, dass LJ im Grunde ein gutes Herz (!) habe, ansonsten würde SIE mit ihm sprechen. Und wenn’s is, springt sie ein, sie is ja schon im Training. JCs Opinion: Ja…

    10.Tag-Team-Turnier
    Jake Robinson & ??? vs Fight Club (Drake Ackley & Jasper Randall)
    Jake Robinson und ??? tauchen nicht auf, weswegen der Fight Club gewinnt durch Nichtantritt bzw. Count-out. Man könnte nun meinen, das ist (gerade, wenn man das Fight Club Segment von zuvor im Hinterkopf hat) DIE Mörderstoryline. Es würde passen wie die Faust aufs Auge! Fakt ist aber leider, dass die Bloodline einfach genoshowed hat, niemand weiß, wo sie sind und die Brieftauben sich wohl auch irgendwo verflogen haben. So be it, so let it be!

    11.Drake Infinity hält die Promo der Unfassbarkeit und müllt dabei Antoine Schwanenburg zu, der ihm in allen Punkten unterlegen sei, außer im Ring vielleicht, aber da habe er ihn gar nicht erwischt, sondern vorher schon. Außerdem erwähnt er die Schwanenschmiede und disst auch die arg, außer „Gino“ und „Henry Phoenix jr“, die nicht nach seiner Pfeife tanzten. Er wird die Liga ins Chaos stürzen und bei Brainwashed holt er das große Gold. Da ist Alex Ricks, der Champion. Drake habe ihn besiegt, und Schwanenburg, und habe die Titelchance verdient usw. Aber er sei nicht der Wunderheiler, er habe z. B. Gossler nicht umerziehen können, nicht Frank Bobo, er habe ihn nicht umerziehen können usw. Aber er wird ihn bei Brainwashed besiegen. Und Infinity kontert nochmal, dass er ihn besiegen wird. Er will nicht den Gürtel des Gürtels wegen oder um zu beweisen, dass er der beste Kämpfer ist. Das missfällt ihm. Vielmehr will er all das, was der Titel mit sich bringt. Macht und so. Aber was würden die Sponsoren oder Kinder denken? Alex Ricks sieht das etwas misstrauisch. In jedem Fall wird er kämpfen – oder so. Und da kommt auch Jack White von der Contrast Collission, der die Herausforderung gerne annimmt, denn das hatten sie ja bereits seit Anfang an angekündigt, Herausforderungen anzunehmen und passt auch zum Segment der letzten Show, wo sie nach „mehr Herausforderungen“ riefen, wieso also nicht gleich den Champion? Ja, DAS macht Sinn! Infinity ist Gastkommentator. JCs Opinion: Gut, es wurde etwas lang. Vielleicht schon zu lang. Aber es ist das erste direkte Aufeinandertreffen der beiden IN DIESER KONSTELLATION (Infinity Challenger, Ricks Champion). Also kann man das auf Teufel-komm-raus schon mal so machen. In der nächsten Show dann bitte etwas mehr. Immerhin wissen wir jetzt, was sich Infinity davon erhofft, Champion zu sein. Noch sehe ich aber nicht, was das großartig ändern sollte. Wir gehen also noch unbeschwert in die Kiste rein.

    12.Backstage stehen die Rosarios und gucken sich das etwas argwöhnisch an. Sie sind wohl nicht ganz zufrieden mit Infinitys Bodenhaftung und so. Luna kommt wieder mit zum Ring. Das erfahren wir hier. JCs Opinion: Ja.

    13.GFCW-Heavyweight-Championtitelmatch
    Alex Ricks (c) vs Jack White
    Durch Submission gewinnt der Champion. So muss es sein. Dem Neuling White tut das natürlich nicht weh und Ricks bringt gleich den nächsten zum Abklopfen.

    14.Chris und Kris schauen sich einen Kampf von Marshal T. Davis aus irgendeiner Liga an. Kris ist dennoch zuversichtlich. JCs Opinion: Sind Chris, Kris und T. Davis derselbe Spieler? Ich bin verwirrt. Woher diese Informationen über Davis‘ Gegner (der „Monster-Heel Frank Zilla“), die Liga und hast-du-nicht-gesehen? Wurde das hier einfach erfunden oder kommen diese Infos vom Marshal-Spieler?

    15.Steve Steel kommt heraus und verkündet wie folgt: Dr. Dick tritt gegen ihn und Player in zwei aufeinanderfolgenden Shows an. Gewinnt er beide Matches, hat er frei. Verliert er gegen einen von ihnen, muss er gegen diesen den Titel verteidigen. Verliert er aber BEIDE Matches, muss er den Titel bei Brainwashed gegen beide NACHEINANDER verteidigen (das ist mal innovativ, nicht Triple Threat, sondern nacheinander. Gut überlegt!). Natürlich kommt Player heraus (wieder ohne Bryan), der einige Fans auf seiner Seite hat mittlerweile, weil er den Doktor hart disst, weil „wir“ es satthaben, dass der Doc sich hinter seinen Bitches versteckt und immer Lücken findet, um sich rauszuwieseln. Er ist mit Steve Steels Idee einverstanden, zumal es ihm TIERISCH gefallen würde zu sehen, wie Doktor Dick machtlos zusehen müsste, wie er und Steel um „seine“ Continella antreten. Deswegen bittet er Steel, dass er es BITTE nicht versauen sollte und ihm hinterher BITTE nicht die Ohren vollheulen solle, wenn ER der IC-Champion ist. Dr. Dick kommt hinzu, disst BEIDE und lehnt natürlich ab! Dann provozieren Steel und Player ihn etwas, woraufhin Dr. Dick erneut ablehnt. Also muss Commissioner Tyler herauskommen und „Fred“ maßregeln (ich vergaß, dass der Doktor „Fred“ heißt und muss bei jeder bloßen Erwähnung schmunzeln wie Seuche. Nein, ich lache sogar. Herrlich! Und sorry an alle „Freds“ und „Freddys“ dort draußen). Tyler macht den Bums fix und hier ist Essig. JCs Opinion: MUST-READ No 2 Segment der Show. Isso. Bleibt so. Ändert sich nicht! Loblieder? OK: JEDER spielt seine Rolle PERFEKT! Steve Steel lebt wieder! Und Felix scheint so Spaß am Schreiben zu haben wie nie zuvor. Player ist wohl gerade so interessant wie NIEMALS zuvor in seiner GESAMTEN (!) GFCW-Karriere. Da steckt LEBEN drin! Man kann gar nicht glauben, dass das derselbe Spieler ist, der Domination spielt! Dr. Dick hier mal ausnahmsweise sehr, sehr böse, weniger komödiantisch, aber auch an dieser Stelle PERFEKT, weil er sich natürlich um jeden Preis drücken will. Und auch Tyler passt super als Grinse-Smiley-GM (erinnert mich hier seeeehr an den Mick-Foley-Commissio-ner, was verdaaaaaaaammt positiv gemeint ist!). Ich liebe das Segment, ich liebe die Storyline, ich liebe alles! Macht bitte, bitte weiter so!

    16.Backstage hat Damian Rosario tierisch Bammel. Er hat Versagensängste, weil Finn ihn sein ganzes Leben schützt. Aber was ist, wenn er heute versagt? Sie haben immer auf so eine Chance gewartet usw. Finn bringt ihn dann wieder in die Spur und Luna zieht ihn etwas auf, weil er nervös ist. JCs Opinion: Hm. Also ich werd ja mit den Rosarios nicht warm. Hat mich Drake Infinity schon längst überzeugt, hab ich mir die Rosarios einfach anders vorgestellt. Irgendwie ist das nichts Halbes und nichts Ganzes. Selbstzweifel-Segmente sind auch immer so ne Sache. Zu den total bösen Buben, die Chaos stiften und erst Massenschlägereien provoziert haben und mit Baseballschlägern ihre Opfer platt machten, passen sie aber nun mal gar nicht. Zumindest JETZT noch nicht, dafür haben sie noch zu wenig Profil, denn sind wir ehrlich: großartige Sprechrollen haben sie erst seit ein, zwei Shows. Zuvor seeeehr rar gesät. Irgendwas fehlt mir hier einfach noch. Nicht nur hier in dem Segment, sondern bei dem Team im Allgemeinen. Sorry dass ich das sagen muss, aber leider hat mich Nemesis bislang im Turnier am meisten enttäuscht, da große Erwartungen. Wohl zu große Erwartungen. Aber keine Sorge: bei dem Tempo wie mit Infinity bin ich spätestens im Winter 2020 überzeugt

    17.Contrast Collission stehen am Catering, als die Deppn und Walter einmarschieren und sich erst einmal vorstellen. Sie grooven ab, dancen und spacken herum wie sondersgleichen. Sie bauen den Laptop auf, wo ein Mitglied Der Agentur zu einem Match für die nächste Show einlädt, weil die Deppn gerade auf einem Höhenflug sind. Für Contrast Collission sei es eine Bewährungsprobe usw. Diese akzeptieren, auch, weil sie von dem mongohaften Auftritt der Deppn irgendwie überrollt wurden.

    18.Tag-Team-Turniermatch
    Domination (Savior & Azreal) vs Nemesis (Damian & Finn Rosario) (/w Luna)
    Die Nemesis gewinnt, einfach, weil auch die Domination nicht aktiv war und ich verstehe einfach nicht, wieso Chris alles abschenkt. Wieso nicht den Arsch hochkriegen bei Ankündigung des Turniers, die Chance nutzen und durchstarten? Ich habe ja (leider) kaum noch Kontakt zu Chris, aber ist er hier einfach nur bockig gewesen? Oder was war der Grund? Er hat keine Storyline gefunden für die Tag-Team-Titel, also haben wir ihm mit dem Turnier eine auf dem Silbertablett serviert! Besser geht’s nicht, so seh ich das zumindest. Hier wurde soviel verschenkt. Er schickt Player nun auf IC-Titelkurs und wenn alles perfekt läuft, hätte er bei Brainwashed ein Stable reformieren können, das sich Domination nennt und die Tag-Team-Titel UND den IC-Titel halten könnte…! Im Idealfall wäre das einfach perfekt gewesen. So wurde ALLES verschenkt, wegen Lustlosigkeit oder Sturheit oder keine Ahnung. Es ist einfach so verdammt schade! So, das musste nochmal raus. Hab dich lieb, Chris! Und Nemesis? Immerhin dürften sie mit 6 Punkten aus zwei Matches schon sicher in der nächsten Runde stehen, der Erfolg gibt ihnen also Recht.

    19.Gegenüber Lionel Jannek zeigt Zereo Killer ungern Schwäche, aber er muss zugeben, dass er leicht verletzt ist. LJ ist sauer, weil er extra noch gesagt hat, er soll auf sich achtgeben. Ob er nicht mehr wisse, worum es heute geht? ZK könne froh sein, dass LJ die richtigen Ärzte in Wien kennen, die haben ihn wieder hingebogen. ZK meint, LJ könne sich auf ihn verlassen. LJ piesackt seinen Partner so sehr, dass dieser sein Feuer findet. Und das legt dieser ihm positiv aus. Dann disst LJ die Gegner und verwendet dabei den „Ich-tu-so-als-kenne-ich-den-Namen-meiner-Gegner-nicht-und-erfinde-deswegen-einen-total-unkomischen-anderen-Namen“-Gag (Rosenbusch, nicht Rosenthal, ahahaha!).

    20.Und, oh mein Gott, GFCW hat wohl den größten Coup gemacht und Dolph Ziggler verpflichtet! Nein, es ist Alex Hansen, der mit Dr. Isabella „Blowjob“ Frost zum Ring kommt (was hier von Kneipenschlägerei, Blackouts, Paketboten-verprügeln und Nervenheilanstalt erzählt wird, ist für mich alles neu. Ich habe davon nie gehört. Hat das in Whatsapp stattgefunden?! Keine Ahnung, ich bin jedenfalls raus). Aber Leute: ICH…WILL…TOTE SEHEN!! Was total verrückt ist, die Fans feiern Alex Hansen wie einst Mick Foley bei seinem ersten Titelgewinn. Silverberg ist der Gegner von Alex Hansen und spricht mehr, als dieser selbst. Sorry, Silverberg. War schön, dich gekannt zu haben. JCs Opinion: Die Oddness geht weiter, es ist soooo paralleluniversummäßig, Leute!

    21.Silverberg vs Alex Hansen (/w Dr. Isabella „Bumsmaus“ Frost)
    Während des Matches zerlegt Hansen den Referee mit Headbutts, den Ringsprecher ebenso wie den Timekeeper, den Popcornverkäufer, die Security, den Hallenbesitzer in der ersten Reihe, die ganze Halle und Donald Trump. Dann spricht er als Onslaught und wendet sich an Dr. Dick, weil den will er eigentlich zerfetzen, weil der ihm sein Gesicht zerfetzt hat. Auch wenn sich Dr. Dick erst mit Player und Steve Steel rumschlägt, er wird auf ihn warten und ihn dann headbutten! Oder so.

    22.Antoine Schwanenburg wird von McMüll befragt, was er gerade in Commissioner Tylers Büro wollte. Dort habe Schwanenburg nochmal darauf hingewiesen, dass er großartige Gegner für seine Tour wünsche. Immerhin komme ein Sieg über ihn der Hall of Fame Aufnahme gleich, oder so. Evtl. sei aber ER sein Gegner, sagt ER, und wir sehen Henry Phoenix jr. Der Referee-Sohn solle nicht zu weit gehen, er habe wohl Höhenkoller und fantasiere, so circa, meint Schwanenburg. Der Grund, wieso er ihn und Obelix nicht hier plättet, ist, weil der Sturz von einer höheren Sprosse der Leiter noch mehr weh tut (er will sie quasi erst emporkommen lassen, damit er ihnen mehr wehtun kann, versteht ihr?). Hell or High Water lässt Schwani gewähren, doch der Tag würde kommen, meint Henry. JCs Opinion: Joa. Im Grunde auch ohne Wertung. Das Segment dient halt dazu, dass wir nicht vergessen, dass da ja noch eine offene Geschichte is, immerhin haben Phoenix jr. und der schweigende Gino ihn betrogen. Auch an der Stelle: ich werde mit Hell or High Water ebensowenig warm wie mit den Rosarios. Phoenix jr. funktioniert so halbwegs langsam, aber ein schweigender Wrestler funktioniert auf Dauer ohnehin nicht (Gino). Ich habe das damals mit Ackley versucht, ging nicht lange. Flo wollte Ricks am Anfang auch nichts sprechen lassen. Irgendwann bricht der Damm ohnehin, wieso ihn nicht schon jetzt einreißen, der Moment kommt sowieso? Ansonsten glaube ich nicht, dass das auf Dauer funktioniert mit dem Team, da Gino so im Grunde keinerlei Profil hat. Und das ist fast tödlich für das Team.

    23.Backstage spielen Marshal T. Davies und Rob Gossler ne Runde Risiko. Dabei haben sie sich Kris‘ Demontage der Jobberriege der letzten Show angesehen. Man ist beeindruckt vom Isländer, aber Rob disst seinen neuen Buddy etwas freundschaftlich. Wird schon schief gehen, ne? JCs Opinion: Ach, sind sie nicht süß, die beiden? Beim Risikospielen im Backstage ist die Welt halt noch in Ordnung.
    Die nächste Partie aber bitte unbedingt mit Alex „Borömbölbö“-„Onslaught“-„Nicht-von-dieser-Welt“ Hansen, Dr. Isabella „Hoch-die-Röcke-rein-die-Pflöcke“ Frost und Damien „wenn-du-den-Zug-nicht-zurück-nimmst-schieß-ich-dir-in-die-Kniekehle“ Sideways spielen. Für dieses Segment würde ich wohl sogar Geld bezahlen.
    Mal sehen, ob es Marshal T. Davies nachher gelingt, „Island zu erobern“. Oder so.

    24.Marshal T. Davies vs Kris
    Also zunächst: Eigentlich müsste Marshal T. Davies das Match schon alleine wegen seiner Entrance Theme gewinnen. Man muss den Dude einfach lieben! Da hier aber nicht die Entrance Themes bewertet werden und wir uns anstrengen müssen, ist T. Davies gezwungen, noch ne Promo zu halten. Aber so arg isses gar net, weil das Match ohnehin durch DQ endet. Rob Gossler plättet Chris und Kris mit einem Chairshot, dafür bekommt der Psychopunk aber die Quittung vom bösen Isländer. JCs Opinion: Debütmatch nicht clean gewonnen, weil man die Storyline so startet. Na ja, besser hätte ich immer noch den Strongest World Dingens Wettbewerb als Fehdenstart gefunden (auch da hätte Gossler ihm den Stuhl über den Detz hauen können), denn nun war der völlig für die Katze. Aber was soll’s. Alle haben ne Storyline am Start, also macht. Spassiger als alles andere!

    25.Backstage steht der geduschte Fight Club. Man ist froh über die sechs Punkte und Randall will feiern gehen, die Kack-Halle hinter sich lassen. Aber Ackley starrt gebannt auf den Bildschirm, will den Mainer gucken. Immerhin gibt es da evtl. die übernächsten Gegner zu sehen. Randall ist zunächst etwas pissed, muss aber insgeheim eingestehen, dass sein Partner-Dude Recht hat und guckt das Match auch.

    26.Und Marshal T. Davies ist nicht zufrieden mit Robs Eingreifen. Er will seine Kämpfe selber bestreiten, dabei wollte Robby ihn nur davor schützen, in seine Einzelteile zerlegt zu werden. Rob meint nur okay, aber er solle nicht mehr erwarten, dass er ihm helfe, wenn er das nächste Mal einem Rollstuhl näher ist als einem Titel. JCs Opinion: Oh schön, auch hier gleich die Erklärung und eine nette Anekdote. Darauf kann man aufbauen. Es kriselt etwas. Bzw. weiß ich noch gar nicht, wohin das führt, auch in Bezug auf Kris. Nice, mir gefällt das. Und ein Gossler-Fan war ich sowieso schon länger. Und Hölle, bin ich froh, dass Davies was zu tun hat!

    27.Tag-Team-Turnier
    Unrivaled (Zereo Killer & Lionel Jannek) vs Arthur Rosenthal & Damien Sideways
    No-show von Rosenthal die Zweite. Who cares? Ich nicht. Is mir furzegal. Unrivaled gewinnt natürlich und bleiben die Favoriten auf den Sieg ihrer Gruppe.

    Man of the show: Ohne darüber nach zudenken: Player! Ich fand das Gesagte super, konnte mir das Ganze auch hervorragend bildlich vorstellen (der eigentliche Heel, der aber auch immer so seine Fans hat, nun losgelöst vom Manager, der selber nun mehr facig spricht und die Fakten – Dr. Dick, das Wiesel, wieselt sich immer raus, WIR wollen sehen, wie du untergehst usw – klar darlegt und seine Pops abholt). Er war auch durch dankbare Mithilfe von Steve Steel, Dr. Dick und dem es komplettierenden Tyler am Segment der Show beteiligt. Die Fehde, auf die ich mich am meisten freue (schon bei der letzten Show). Player hat hier mit wenig Aufwand am meisten gesagt, wie ich finde.

    Gesamtfazit: Enttäuschend die Noshow von Rosenthal und Bloodline, die, soweit ich das richtig im Kopf habe, ein- und derselbe Spieler sind. Wieso ich DAFÜR die Deppn geopfert habe in dem Abkauf-Segment, das werde ich wohl wieder länger büßen. Rosenthal kam in der letzten Show noch mit zerknittertem Hemd heraus. Wieso, wissen wir auch nach dieser Show noch nicht. Etwas ernüchternd auch der Rosario-Auftritt. Da fehlt mir einfach noch soviel. Es ist aber auch schwierig, da man ja innerhalb des Turniers nicht unmittelbar mit jemandem fehdet, aber der Rosario-Spieler (ich weiß deinen Real-Namen immer nie) ist eindeutig besser, wenn er MIT jemandem skittet. Evtl. würde ihm das auch bei den Rosarios mal wieder nicht schaden. Im finalen Match vielleicht ein Segment mit den Gegnern, evtl. zündet das dann besser? Bei Ricks/Infinity ist jetzt auch net der Teufel passiert, aber es ist ja noch Zeit. Was war noch? Ja, Schwanenburg hängt so bisserle in der Luft. Diese Schwanenburg-Tour-Matches, so nenne ich das jetzt mal, ist zwar mal was Neues, aber wo soll das genau hinführen? Noch fehlt mir da n bisserle der Anreiz, das interessiert verfolgen zu wollen. Denn ob er die Matches nun gewinnt oder verliert – spielt das eine Rolle für irgendwas? Kris+Chris hat sich etwas im Zaum gehalten, und schon war’s besser. Gut, das erste Segment war jetzt ENDLOS lang, aber insgesamt hat es sich im Rahmen gehalten. Passt also.
    Und zum Schluß bleibt nur Hansen mit seinen Raumschiff-Segmenten! Ob nun Hansen oder Sideways, heilige Scheiße, das ist so übler Shit in Sphären, die ich (noch) lustig finde. Solange das auf dem total Trashfaktor bleibt und irgendwie in seinem eigenen Universum spielt, finde ich das amüsant. Aber irgendwo weiß ich gar nicht, wie ich mit diesen Nightmare-Savan-Strong Ollig Gschichten hier umgehen soll, von daher nur WHAT?! Aber im Grunde hat er mit genau diesen Segmenten die Show unvergesslich gemacht. Von daher: Tolle Show mit n Haufen Nonsens, der so abgehoben ist, dass er schon wieder lustig ist.

  2. #2
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.388
    CVC: Findet es noch jemand nervig, wenn man für eine Wrestlingshow einschaltet und dann sieht man eine halbe Stunde (hier dürfte das ganze Segment mindestens gute 15min gedauert haben) lang Reise nach Jerusalem oder sonstigen NXT-Staffel-1-Kram? Mir wars für die mittlerweile bekannte Botschaft „Krystofer ist stark“ eindeutig viel zu lang und fad, auch wenn die Idee schon ganz nett war



    Onslaught: Ein schizophrener Hansen, warum nicht? Ist von der Art her natürlich trashig, aber wenn das Gimmick am Ende gut ausgespielt wird und auch in Zusammenarbeit mit anderen funktioniert, warum dann nicht? Es wird sich zeigen, wie sich das Ganze entwickelt. Ich hoffe allerdings, dass sich Hansen dann auch endlich mal findet und nicht in einem Monat wieder einen neuen Charakter hat

    Fight Club & Tyler: Schön bedrohlicher und bestimmter Auftritt. Das Turnier tut dem Fight Club gut, mal wieder ein wenig ernstzunehmender zu wirken. Und ihre Beweggründe sind auch verständlich. Jup, fand ich stark


    Damian Sideways: Joa…da wird eine Erklärung reingestopft, um die letzte Szene zu rechtfertigen. Mich lässt der Charakter kalt. Selbst wenn das irgendwie “rechtmäßig” sein sollte, was er da treibt, ist dieses Segment hier trotzdem so ziemlich lieblos hingeklatscht und wirkt auf mich einfach nur so, als wurde da nachträglich was aus den Fingern gesaugt, weil die Kritik mit dem Knieschuss so deutlich war. Aber naja…schauen wir doch mal, was hier noch kommt




    Cardansage: Teilweise deutliche Worte und quasi ein verstecktes Feedback. Gefällt


    Antoine Schwanenburg: Naja, seitdem er sich von Ricks getrennt hat, hapert es mit der Mathematik^^. Diese Fakten waren am Ende halt leider so deutlich falsch, dass damit auch nicht wirklich Heat aufgebaut wird. Diese „Ich stehe über allem“-Rolle Schwanenburgs kommt aber dennoch gut rüber. Auch der Anfang gegen Drake passte gut, wobei es halt schon ein wenig sehr nach dem Abhaken von Checklistenpunkten wirkte



    Onslaught: Bullshit Szene mit Ankündigung im Chat. Kann ja quasi den Text von letzte Show bei Sideways wiederholen


    Nemesis: Was haben Pete und Sven denn da gefaselt?^^ Solides, faciges Interview der Geschwister. Sprudelt nicht über vor Informationen aber es war ein passendes Segment zur aktuellen Lage im Turnier und auch gut, dass Nemesis im Turnier auch wirklich eigenständig wirkt, ohne zu sehr in die Infinity-Geschichte involviert zu sein

    ZK: Bloß gut, dass das Datum eingeblendet wurde…auch wenn es ziemlich falsch sein dürfte^^. Ne ernsthaft, nettes Ding zum Einstieg. Man muss nur aufpassen, dass die Story sich hier jetzt nicht zu sehr mit Nemesis deckt, aber da warden die beiden schon drauf geachtet haben. Ist ein netter Anfang in der Show und Laras Training wird auch warm gehalten, noch dazu die letzte Show gesellt, passt




    Fight Club vs Jake Robinson: Match des Jahres…hatte für den Fight Club gestimmt, aber es war natürlich unglaublich knapp


    Infinity, Ricks, White: Ok, es war verflucht lang und verknüpfte irgendwie 5 Dinge. War vermutlich nicht gerade unsere Glanzleistung, aber zumindest haben wir den Stein wieder ins Rollen gebracht, nachdem unsere Fehde ja n Weilchen pausierte. White durfte sich auch n bissl präsentieren, aber da würde ich gerne an anderer Stelle nochmal wirklich zusammenarbeiten



    CVC: Guter Matchhype, unterstreicht noch einmal die Manager-/Taktikerrolle CVCs. Krystofer wirkt weiter stark aber bekommt auch n bissl Tiefgang. War gut und durch das Knie war ja auch noch ein wenig Bezug zum Showbeginn gegeben. Bascht



    Steel, Player, Dick: Sehr schöne Regel, um einem Triple Threat aus dem Weg zu gehen. Auch ein unterhaltsames Segment, wobei ich aus Steels Anfang nicht schlau wurde. Mir war nicht klar, ob das nur sein Vorschlag ist oder ob er da schon den Segen von Tyler irgendwo inner Hosentasche hatte. Alle drei machen sich ein wenig rund, jeder bringt einige sinnvolle Punkte an und Tyler segnet es am Ende ab. Passt wunderbar. Herausstechen konnte jetzt für mich aber keiner der drei, das wird beim PPV n heißer Tanz, falls bewertet wird



    Nemesis: Wird jetzt fast schon ein wenig zuuu weinerlich facig, das ist dann doch n krasser Schritt zum Lebenszerstörer vorm PPV (wobei Damian ja schon immer so ein wenig das "schwache" Glied der Kette war, was Emotionen angeht. Passt also schon irgendwie). Es passt also schon irgendwie, wirkt aber halt auch ziemlich befremdlich, Nemesis so zu sehen, da brauche ich noch ein paar Eingewöhnungssegmente. Und ich bin auch mal gespannt, ob das jetzt eben nur bis Brainwashed so geht oder doch ne längerfristige Geschichte wird

    Deppn & Contrast Collision: Wäre eine gute Einstiegsstory für die beiden, wenn es was Längerfristiges wird. Auch sicherlich hilfreich, wenn hier mit jemandem Erfahrenen zusammengearbeitet wird. White und Rexas hätten hier gerne noch ein wenig mehr beitragen können, aber das kann ja in der nächsten Show noch kommen. Ich fänds schön, wenn Rexas und White noch n bissl mehr Abwechslung in ihre Beschreibungen reinpacken. Vielleicht die Leute noch ein wenig mehr beschreiben, damit man nicht immer den Namen wiederholen muss. Und die Deppn sind halt die Deppn, da gibts selten wirkliche Ausreißer nach oben oder unten



    Nemesis vs Domination: War ja sogar n richtiges Match^^. Sieger war natürlich klar. Aber schön genutzt, um Nemesis im Ring weiter zu präsentieren

    Unrivaled: Ein paar Nicklichkeiten und am Ende Entschlossenheit, die Aufzählung der Erfolge und die Erklärung, dass da noch mehr Erfolge kommen. Ein klassisches Unrivaled-Segment. Erfindet das Rad nicht neu, überzeugt aber normalerweise und so eben auch hier. Ich finds nur interessant, dass ZK quasi sagt, dass er ohne Gesichtsbemalung besser ist. Warum pinselt er sich denn dann trotzdem immer an?^^


    Onslaught: Pete, wieso hattest du denn Hoffnung, dass mit Hansen wieder alles ok ist, wenn er vor ner halben Stunde noch mitmordete?^^ Er ist jetzt halt der scharlachrote Rächer, meinetwegen. wie gesagt, es steht und fällt damit, wie es in Fehden umgesetzt wird. Bisher bin ich dem gegenüber jedenfalls ziemlich negativ eingestellt. Zumindest die Präsentation als Monster im Match überzeugte



    Schwanenburg & Henry: Henry wird wirklich gut aufgebaut und ja, auch wenn Antoine in letzter Zeit eigentlich nix vorzuweisen hat, wirkt er trotzdem noch wichtig und mächtig. Gino bleibt weiterhin relativ profillos, aber ist zumindest immer dabei und auch durch das Stehen im Hintergrund ist er trotzdem präsent. Also insgesamt kam hier doch jede Rolle passend rüber



    Gossler & Davis: Gute Harmonie, schöne, entspannte Stimmung und nebenbei noch ein wenig das Match gehyped und jeden entsprechend präsentiert. Simpel aber gut


    Davis vs Valtyrsson: Gutes Match, was zum vorher Gesagten passt. Der Eine ist stark, der andere erfahren. Interessant, dass Gossler am Ende seinen neuen Kumpel rettet. Da kann sich was Gutes daraus entwickeln, wenn die drei da ihre Köpfe zusammenstecken


    Fight Club: Passt. Ackley ist der Kampfeslustige und will schon einmal schauen, was als Nächstes aufgetischt wird und Randall ist halt wie so oft genervt von allem. Einfach ein gutes Team


    Gossler & Davis: Ok das seelenruhige Sitzen Gosslers nach diesem Matchende ist halt No-selling und daher recht kotig. Da kann man sich besser absprechen. Das Gespräch hatte aber eine interessante Dynamik. Davis ist weiterhin der gute Weise, der Gossler auf den rechten Weg bringen will. Die Paarung bietet Potenzial, da Gossler auch gut drauf eingeht und mitgeht. Ich bin gespannt, wie sich das Ganze entwickelt


    Main Event: Rosenthal existiert ja anscheinend nicht mehr, also klare Kiste.


    Gesamtfazit: Es gibt viel Licht in Form interessanter und unterhaltsamer Geschichten (IC-Titel, Deppn/CC, Gossler/Davis/Valtyrsson, Schwanenburg/Henry), ein bissl Nebel (Drake/Ricks rollt laaangsam an, Nemesis entwickelt sich deutlich) aber auch einiges an Schatten (die Hälfte der Teilnehmer am TTTTT, wo waren JBD und Crutch?, Onslaught bisher). Durch die Liga weht in letzter Zeit wieder ein etwas frischerer Wind durch die Neulinge, ich hoffe mal, das bleibt auch so und die Shows gewinnen wieder ein wenig an Energie. Ich fands schon unterhaltsamer als so einige Male in der Vergangenheit.

Ähnliche Themen

  1. Feedback: War Evening vom 07.06.2019
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.06.2019, 19:46
  2. Feedback: War Evening 10.05.2019
    Von ADB im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2019, 14:16
  3. Feedback: War Evening vom 26.04.2019
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2019, 21:33
  4. Feedback War Evening 12.04.2019
    Von Jason Crutch im Forum Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2019, 14:45
  5. Feedback War Evening 15.03.2019
    Von Jason Crutch im Forum Feedback
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2019, 20:33