Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.388

    Feedback: War Evening vom 05.07.2019

    Nemesis: Joa, ok, kleine Statusansage…natürlich eine interessante Frage was passiert, wenn Finn nicht antreten kann. Das Segment war aber insgesamt irgendwie unnötig für mich. Die Info hätten quasi auch Pete und Sven bei der Cardansage anbringen können. So war es halt noch ein kleiner Kofferhype für Drake…ja, was hat er denn da?^^

    JBD: Auch nur ein kleines Segment zum Reinkommen, um die Show schonmal warm werden zu lassen, aber ich finde es interessant, wie hier Details und Nebensätze die Stimmung rüberbringen. Ist gut gelungen, möchte ich meinen

    Damian Sideways: Ich mag die Idee mit der griechischen Mythologie, weil ich die halt auch kewl finde^^. Ist für mich allerdings ein wenig verschenktes Potenzial, weil zwar die Geschichte erzählt wurde, aber außer den gleichen Namen da keinerlei Bezug auf das TT-Match genommen wurde. Was sind da jetzt die Gemeinsamkeiten? Wachsen Finn Köpfe nach? Will er einen der Rosarios in eine Spalte schubsen? (Inzest-Story mit Luna?) Auch das ganze Szenario mit dem Telefonat war für mich ein wenig verschenkt, weil eine Ausschmückung der Szene, des Geschehens noch mehr Verbildlichung bewirkt hätte. Mir hat es aber auf jeden Fall gefallen, dass man quasi mitten in die Geschichte mit Rick einsteigt, ohne dass alles vorher erklärt werden muss. Man wusste auch so, worum es geht. Klare Kritik aber: Ich will in einer Wrestlingshow niemanden mit einem Gewehr auf jemanden schießen sehen. Der Söldner soll Leute aufmischen, meinetwegen auch mit Schlagstöcken oder was auch immer…bei Schusswaffen ist meine Grenze zu Actionfilmen aber definitiv überschritten

    Cardansage, Crutch & Ricks: Sagt mir ruhig, dass die Cardansage deutlich beschissener war als sonst^^…ansonsten denke ich, dass Crutch und ich unsere Gedanken ganz gut rüberbringen konnten

    Steve Steel: Es war Werbung – Punkt^^. Einigermaßen unterhaltsam, aber es hat mich jetzt auch nicht übermäßig vom Hocker gerissen. Dazu war es einfach auch zu belanglos, auch wenn da nebenbei n bissl Interesse an Gold bekundet wird

    Themse: Welche Stunde wurde denn gefunden bei FINEST Hour?^^…wie auch immer, das Segment war soweit so durchschnittlich. Die bedrückte Stimmung kam einigermaßen rüber, aber insgesamt war es leider auch nicht mehr als eine knappe Abhandlung der aktuellen Situation. Viel kam halt nicht dabei rum

    Dr. Dick, Steel & Player: Ah ok, eigentlich dann doch eine recht kreative Art, eine Fehde ins Rollen zu bringen. Es hakt ein wenig daran, dass Steel aktuell noch absolut keinerlei Anspruch auf irgendein Gold hat, aber das könnte sich ja entwickeln. Das Gespräch der beiden war soweit so sinnvoll, Player passte dann noch wunderbar dazu, wobei ich da aber mit ihm mitgehe, dass ich es auch nicht sehen möchte, dass die Geschichte mit Gossler quasi noch einmal wiederholt wird…Das Ende überzeugte mich allerdings nicht sonderlich, wirkte irgendwie ein wenig so, als ob da niemandem etwas Besseres einfiel. Auch dass Steel sofort eine Idee hat, aber sie nicht verkündet, wirkt irgendwie ein wenig wie Zeitschinderei. Insgesamt bin ich aber trotzdem vorsichtig positiv gestimmt

    Unrivaled: Nettes Gespräch der beiden. Das Team harmoniert. Immer wieder wird Bezug auf die lange gemeinsame Vergangenheit mit JBD genommen und es wird in die Zukunft geblickt. Ist doch alles Mögliche drin im Segment. Mir taugts

    Contrast Collision vs Hunk & Silverberg: Ein Entrance, Hurra, damit schonmal Pluspunkte gesammelt, das ist ja hier auch nicht selbstverständlich leider. Match hat soweit gepasst, dass man schonmal einen Einblick in die typischen Aktionen der beiden bekommt. Klar, große Matchstories kommen dann, wenn man sich nicht mehr mit Jobbern bespaßt. Ich sehe schonmal ne Entwicklung, find ich schön

    JBD: Fand ich richtig stark. Er ist ein wenig geläutert, nicht mehr unbedingt auf dem Königstrip, der sich von allem benachteiligt fühlt und schon sind die Segmente wieder gehaltvoller. Und interessant, dass nochmal die Abschiedstour erwähnt wird, hatte das schon komplett aus den Augen verloren.

    Bloodline: Joa, aus der Situation noch eine nette Lösung herausgezaubert. Dass die Maskenmänner letztlich wirklich die Jobber sind, konnte man sich bei der bisherigen Logik schon irgendwie denken. Es war eine Heel-Promo von Benson, dann kommt Jake, sonderlich sympathisch kommt der aber auch nicht rüber. Ich bin zumindest niemand, der jubelt, wenn irgendwer Fremdes einfach mal als Schlampe abgestempelt wird. Das Match für nächste Show klingt so, als ob da mehr dahintersteckt, schaun mer mal. Das Erwähnen vom Turnier am Ende ist dann auch noch sinnvoll, dass es angesprochen wird, aber irgendwie auch komisch von der Umsetzung her. Warum beauftragt Tyler ausgerechnet eine Wurst wie Joe mit der Botschaft...aber ok, das ist Korinthenkackerei

    Nemesis & Henry Phoenix Jr: Alle Charaktere kommen gut rüber...außer Gino, was auch ein wenig die Krux an Hell or High Water ist. Henry etabliert sich aber gut und auch Nemesis bekommt hier weitere Facetten. Harte Mistkerle, die aber halt auch Leistung respektieren. Jup, war ne runde Sache

    CVC: Das sind mal mächtig viele Vorschusslorbeeren. Starker Hype für Kristofer, aber diese Rückkehreuphorie für CVC verpuffte mir fast schon ein wenig zu schnell bzw. es war irgendwie einerseites "groß" aufgezogen und dann aber gleichzeitig auch irgendwie sofort zum Tagesgeschehen. Egal, es ging um den Neuling und der wurde sehr gut eingeleitet. Jetzt will man Taten sehen

    Contrast Collision: Nette Aufarbeitung des Matches und schon ein wenig Hype für die nächste Show. Passt, so geht die erste kleine Story los, auch wenn es jetzt erstmal noch nicht nach Fehde aussieht. Aber das kann ja noch kommen. Ich finde jedenfalls, dass es sich hier schon in eine gute Richtung entwickelt. Gerne aber hier und da noch ein wenig ausschmücken

    Hell or High Water & Themse: Joa, das passte schon so irgendwie vom neuen Team, riss mich aber nicht gerade vom Hocker. Halt so eine Debütpromo, wo man sich selber irgendwie gut verkaufen will und muss. Es wirkte auf mich noch ein wenig hölzern und nicht soo authentisch, was mir Henry da verklickern will…aber ich denke, da muss man sich erst noch reingewöhnen. Ich finds schade, dass sie jetzt so problemlos schon auf eigenen Beinen stehen. Die ganze Emanzipationsgeschichte und schrittweise Abspaltung von Schwanenburg hätte ich interessant gefunden…Naja und irgendwie hat Themse sich ein wenig im Kreis gedreht mit den Aussagen. Da wurde schnell noch was gesagt, n bissl Hype aufgebaut (zumindest versucht), aber auf mich wirkte es jetzt nicht so, dass es nicht erst 5min vor Mitternacht geschrieben wurde

    HoHW vs Themse: Ich habe auch für HoHW gestimmt. Finde zwar, dass es als Team (noch?) nicht wirklich rund läuft und Gino zu sehr wie ein Nebencharakter wirkt, Henrys Auftritt bei Nemesis fand ich allerdings überzeugender als Themses Tanz zwischen Ernst und Spaß und Inhalt und Überflüssigkeit. Der Matchverlauf passte auch und es stellt sich weiter die Frage, wie es mit Themse weitergehen soll. Ja, das Turnier dürfte fürs Team durch sein

    Rob Gossler: Ok, so wirklich verstanden habe ich Tylers Beweggründe für das Match jetzt nicht. Will er bestrafen, erziehen, motivieren? Er will auf jeden Fall etwas bei Gossler erreichen und steckt ihn daher in das Match. Eigentlich gut, dass hier was aufgegriffen wird, was ja schon im Zusammenspiel mit JBD ganz interessant war…aber irgendwie wirkt das Ganze hier noch ein wenig zu sehr nebenher laufend. Und mir fehlt auch noch ein wenig die Konsequenz für Gosslers Verhalten in den einzelnen Shows. Aber mal schauen, vielleicht passiert im Match ja noch was

    Arthur Rosenthal: Na gut

    Kristofer & CVC: Ich mag es nicht, wenn Wrestler zu Jobbern wirklich Jobber sagen…so, das war das Negative^^. Ne, ernsthaft, die Bedrohung durch den Isländer wird erstmal gut weiter aufgebaut und dann darf er auch loslegen. Deftiger Auftritt, der gleich mal zeigt, was er für ein Viech ist. Mir hats getaugt und durch den Angriff auf die nicht mehr maskierten Maskenmänner bietet sich vielleicht auch gleich eine erste Story an? Wobei Benson die 4 ja eigentlich auch schon wieder „gefeuert“ hat. Schaun mer mal, wer sich dem Monster stellt

    Deppn vs Gossler: Jobber-Entrance vom Punk, meh. Ansonsten ein nettes Match, wo sich die Deppn durchsetzen können, wie es ja eigentlich auch sein sollte bei einem Handicap Match ohne besonderem Ende. Bzw…ok, doch, es gibt ein besonderes Ende, aber das kam ja erst nach dem Gong

    Gossler & Marshal: Hachja, Davis, der bisherige Unglücksrabe wenn es um Storypartner geht. Hier will er also wieder helfen (wie alt ist er eigentlich, dass er für alles und jeden den weisen Gandalf mimen kann^^) und Gossler hat mittlerweile auch ein wenig die Schnauze voll davon, dass sich jeder als sein Therapeut versuchen will. Schauen wir mal, ob das T Erfolg bei Rob hat oder ob es sich allmählich ein wenig totläuft mit der „Rob, du kannst mehr, ich zeige dir wie“-Story. Ich bin gespannt

    Kristofer & CVC: Ok, den Neuling vor anderen zu hypen, ist das Eine…das hier ist so ein wenig das unnötige Andere. Wozu erzählt CVC Kristofer, wie toll er ihn findet, wenn er nicht mit ihm ins Bett will? Aber ok, danach dann halt die Vertragsunterzeichnung, in der…nix passiert. Der Vertrag wird unterschrieben und Kristofer macht noch den letzten Jobber platt. War mir irgendwie zu viel…dass Pete und Sven die beiden so übermäßig feiern wirkt irgendwie befremdlich, passt aber auch zum Charakter, den CVC spielt. Also dahingehend alles wunderbar

    ZK & JBD: Gut, dass die Geschichte noch einmal aufgegriffen wurde, ist ein dankbarer Punkt, um das Match zu hypen. Dass die Wunden da immer noch so offen sind, ist vielleicht ein wenig überdramatisiert nach den Jahren (vor allem, weil ich mich an ein Segment erinnern kann, wo sich ZK schonmal bei Commissioner JBD entschuldigt hatte), aber mei, ZK ist halt einer von der emotionalen Sorte. Irgendwie plätscherte das Gespräch dann ein wenig vor sich hin. Es wurde sich gegenseitig Respekt bekundet und man freute sich auf das Match, aber man konnte halt auch eigentlich nix wirklich sagen, weil man ja seit drei Jahren auch nix mehr gemeinsam zu tun hatte. Passendes Ding aber trotzdem

    Nemesis: Gut, das ist mir jetzt schon fast ein wenig zu schnulzig und „auf in ein neues Abenteuer“-Boom-Fortsetzung folgt. Zumindest wenn man das mit den Auftritten der letzten Monate vergleicht. Wird interessant zu sehen sein, wie sich Nemesis so in der nächsten Zeit von der etwas „freundlicheren“ Seite präsentiert, aber das hier war für mich ein wenig zu viel des Guten…wortwörtlich^^

    Nemesis vs Rosenthal & Sideways: Ich habe für Nemesis gestimmt, nachdem mir das Sideways-Ding wirklich etwas gegen den Strich ging und der Wandel von Nemesis, wenn auch holprig, doch ganz interessant ist. Match so weit so stimmig

    Deppn: Oh, sie bekommen was zu tun? Immer gut. Allzu viele Teams gibt es ja aktuell nicht, die nicht schon im Turnier verbucht sind. Geht es vielleicht gegen die Contrast Collision? Wäre ein guter Einstand für die Neulinge. Schauen wir doch mal, wo es hingeht

    CVC & Kristofer: Sollte ich mich angesprochen fühlen bei den Namen?^^…mei, war halt da das Segment. Ja, CVC ist nett geworden, aber hätte es dafür das ganze Segment gebraucht? Meiner Meinung nach nicht und ich hoffe, das war jetzt dann auch mal alles der beiden für die heutige Show

    ZK vs JBD: Ich habe für JBD gestimmt, fand sein Gespräch mit Tammy wirklich gut und am Überzeugendsten von allen Auftritten der beiden in der Show…Im Match selber ist JBD weiterhin wieder freundlicher unterwegs, erkundigt sich sogar, wob ZK verletzt ist…Mächtiges Match, wäre definitiv ein mehr als würdiger Main Event gewesen. Unentschieden geht auch in Ordnung und die Szene danach war halt auch verdammt stimmig. Schön gemacht

    Main Event: Joa, meine Matches lesen sich halt undramatischer^^. Aber ich hoffe doch mal, dass das Ende mit Drakes „Überraschungsauftritt“ überzeugen konnte

    Gesamtfazit: War doch gut^^. Ne, hat wirklich getaugt, gab einige sinnvolle und interessante Entwicklungen, die Lust auf die nächsten Shows machen. Ich bin auf jeden Fall neugierig, wie es so weiter geht.

  2. #2
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8
    Er ist ca. 39, also schon ne Kante älter als die meisten. xD Er hat sogar den Gandalf-Rauschebart. Muahahaha

  3. #3
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    1.043
    Jason Crutchs Superrant

    Haut rein.


    1.Parkplatz. McMüll – und ihr wisst jetzt: es wird groooß! Oder doch nicht, denn bis auf einen kurzen, wortlosen Auftritt von Infinity erzählt uns McMüll eigentlich lediglich, dass noch nicht gewiss ist, ob Nemesis heute am Tag-Team-Turnier überhaupt antreten kann aufgrund der Verletzung von Finn Rosario. JCs Opinion: Ich finde diese kleinen Segmente, in denen immer nur kurz was erklärt wird, eigentlich immer groß. Jedenfalls größer als ich es in meinem zweiten Satz oben durchscheinen ließ. Ich finde einfach, dass es eine Show lebendiger macht. Kurze Kameraschwenks durch den Backstage-Bereich. Ah, da steht Steve Steel. Da kaut Damien Rosario auf einem Rosinenbrötchen rum. Oder wie bei Finest Hour, als Manu kurz beschrieb, wie eine Rutsche aufgebaut wird. Ihr versteht? Wir werden sehen, was mit Nemesis ist. Es wäre jetzt ein Graus, wenn Nemesis ausfallen würde. Aber das Tag-Team-Turnier lebt, wie ich finde.

    2.im Parkinglot (analog zu dem Segment zuvor, was n Zufall) kommt Johnboy Dog an. JCs Opinion: Ebenso! Nichts weltbewegendes, und wenn das Segment nicht da wäre, wäre es auch nicht schlimm, denn man verpasst nichts. Aber nochmal: lässt eine Show lebendig wirken! In eine Bewertung würde (und habe ich) das einfließen lassen. Wieso auch nicht? Nice also. Die Pre-Show lebt.

    3.Damien Sideways aufm Hotel. Er will jemanden abknallen und telefoniert mit seinem Kunden. Dabei erzählt er uns (immerhin tritt er ja in der Show gegen die Jungs von Nemesis an) eine griechische Story über die Hydra, was ich passend finde. Letztlich ballert er dem Opfer ins Knie und zerstört damit dessen Wrestlingkarriere (darum ging‘s wohl). JCs Opinion: Wenn DAS hier der Maßstab für die Wrestlingkarriere von Damien Sideways ist, sehe ich für mich schwarz für ihn. Dieser Charakter wird FÜR MICH (!!) nicht funktionieren, da mir derlei knallharte kriminelle Dinge, die noch dazu so offensichtlich vor der Kamera gezeigt werden, too much sind für eine Wrestlingshow. Das geht mir vom Realismus zu weit weg. Hat mir damals bei Niggahlicious schon nicht gefallen, die haben Peter Falk gekillt. Ja, wir sind fantasy und hast-du-nicht-gesehen. Aber selbst da gibt es für mich Grenzen. Eigentlich würde Damien Sideways jetzt verknackt werden und Ende. Wie soll man das in der nächsten Show erklären? „Hey, da ist der Typ, der anderen Typen ins Knie schießt oder, wer weiß, was noch abgeht, sie sogar tötet.“ Das würde gehen, wenn wir von haus aus eine Liga wie Lucha Underground hätten. Haben wir aber (noch) nicht. Nein, das klappt für mich nicht. Sorry, Hansen (du spielst Sideways doch, oder?).

    4.Alex Ricks kommt – noch VOR der Cardbesprechung – zum Ring und lässt sich als neuer GFCW-Heavyweight-Champion hoch leben. Die Fans werden auch immer wärmer mit ihm. Er spricht auch gleich Antoine Schwanenburg an, der auch gleich zum Ring…nein! Es ist Jason Crutch, der ankommt und gleich mal sein Rematch will. Er macht sich, obwohl in Regensburg, selbst als Bayer ein bisschen unbeliebt, weil er den Titelgewinn von Ricks nicht ganz akzeptieren kann. Er dröselt auf, dass er Ricks ersten Sieg über ihn (den Rollup) – der Ricks überhaupt erst ins Titelmatch befördert hat – als Zufall empfindet. Und er wurde bei Finest Hour nicht gepinnt. Ricks habe den Pinfall abgestaubt. Mit Crutchs großem Ego sei das nicht vereinbar. Er will sein Rematch JETZT SOFORT! Alex Ricks verlässt zunächst den Ring, nur, um sich seines Hemdes zu entledigen. Das Match soll steigen – doch Tyler macht nen Strich durch die Rechnung. Das Match wird in den Mainevent befördert.

    5.Die Cardbesprechung ist nicht von dieser Welt! Ab, lesen! Danke immer wieder an wen auch immer!

    6.Backstage hat Steve Steel seinen Fanshop aufgebaut und ist nicht zufrieden, denn: es kommt keine Sau! Ein GFCW-Mitarbeiter sitzt neben ihm und klärt ihn auf, dass sich backstage keine Fans aufhalten dürfen. Steve Steel is pissed, weil ihm das niemand gesagt hat und die GFCW ihn trotzdem den Stand hier hat aufbauen lassen. McMüll tanzt an und Steve Steel führt ihm sogleich mal seine völlig überteuerte Steve Steel Actionfigur vor, die gleich mal auseinanderfällt. Da is auch total propperes Zubehör dabei. Steve Steel kündigt an, bald ein Champion zu sein. JCs Opinion: Herrliches Segment! So liebe ich Steve Steel, und so scheint er Felix auch Spaß zu machen. Steve Steel 4 president, wenn ihr mich fragt. Ach, komm! Hau raus, den MUST-READ No 1 Aber auch nur ausnahmsweise!

    7.McMüll nochmal, diesmal bei Themse, also Daniel und Parn. Bei Finest Hour lief’s ja net so und so. Daniel und Parn denken aber, dass alles easy-peasy ist und so. Das wird schon. Sie haben gute Chemie, ne. JCs Opinion: Ich weiß nicht ob es Absicht war, lustig isses dennoch. Weil Dan immer von Findet Hour statt Finest Hour spricht. Herrlich amüsant. Amüsanter als das Segment, das irgendwie leidenschaftslos wirkt. Ich kann mir nicht helfen. Daniel und Parn waren zur Gründung heißer. Irgendwie ist das Feuer völlig verloschen. Es glimmt noch, wird aber wohl bald ausgehen. Leider.

    8.Im Ring wird es pink, und ihr ahnt es: es ist Zeit für E.F.A.! Dr. Dick dröselt seine Beziehung zu Continella auf, die wirklich sehr bewegt war. Dr. Dick disst, weil er gut drauf ist, den Heavyweight-Title und Crutchs Run, wobei er gar nicht mitbekommen hat, dass Alex Ricks nun der Champion ist. Das sei aber auch gar nicht wichtig, denn wichtig seie nur Continella. Man kommt auf Steve Steel, der Titelgold haben will, und tatsächlich taucht der Bronzed Adonis auf. Es droht handgreiflich zu werden, als zuguterletzt auch noch Player auftaucht –und ich feiere es! Wieso die Fehde gleich beenden? Nein, Player bringt sich nochmal ins Titelpicture! Und das verdammt intensiv! Es gibt einen superben verbalen Schlagabtausch zwischen allen dreien. Player ist noch nicht fertig, weil Dr. Dick sich die Titelverteidigung bei FH nur durch Dirty Mary erschlichen hat. Der Doktor schlägt ein No 1 Contender…nein, da mache Player nicht mehr mit! Er will das Titelmatch sofort, da aber wiederum klinkt sich Steve Steel wieder ein und JCs Opinion: Ich liiiiiebe es! Liebe, Liebe, Liebe! Für alle drei! Die Rollen wurden perfekt weitergespielt. Es war intensiv (mir gefällt der „neue“ Player ebenso wie der alte, sehr fein!), mir gefällt der dezente Humor, den Dr. Dick und Steel einstreuen. Hier wurde alles richtig gemacht in meinen Augen und ich freue mich VERDAMMT auf das nächste IC-Titelmatch. Wird es wieder auf ein Triple Threat hinauslaufen? Wahrscheinlich! Und wenn ALLE drei GENAUSO weitermachen, wird es ein verdammt heißer Tanz! MUST READ No 2

    9.Unrivaled im Backstage-Bereich. JBD wurde analysiert usw., doch ZK habe diesmal ein Anliegen: er und JBD haben gewisse History, we all know dat. Deswegen will ZK, dass LJ heute im Backstage bleibt. LJ schmeckt dies zwar noch gar nicht, aber dennoch zeigt er sich einverstanden. In jedem Fall droht LJ seinem Partner dennoch, er solle sich nicht verletzten oder so Zeug. JCs Opinion: Ja, die beiden sind ein Team. Und harmonieren mittlerweile richtig gut. Dennoch streuen sie immer wieder so kleine – wie soll ich es nennen? – Nicklichkeiten ein wie LJs Sprüche am Ende des Segments, das zeigt, dass die Verbindung auch jederzeit wieder explodieren könnte, weil LJ ein biiiig Ego hat. Klar, wir alle wissen, dass das irgendwann passieren wird. Der Tag ist aber noch ne Weile entfernt. Und so ist das hier ein solides Segment mit Hype auf den Co-Mainer der heutigen Show.

    10.Contrast Collision (Jack White & ReXas) vs Hunk & Silverberg
    Debüt. Squash. Nough said. Wieso übrigens Contrast Collision?

    11.Tammy interviewt Johnboy Dog. Und es ist ein geschmeidiges Interview, in dem uns der Hund von Finest Hour berichtet. Vom Ende, und er habe versagt. Er berichtet von den Gerüchten, dass er bei seiner Farewell-Show am 16.08. gegen Antoine Schwanenburg antreten will. Er berichtet uns von seiner Vergangenheit mit Zereo Killer und dass er nicht glaubt, dass Unrivaled einmal Tag-Team-Champions werden können, dafür seien sie zu verschieden. Jetzt aber gehe er erst einmal meditieren. JCs Opinion: Meine Zusammenfassung wirkt langweiliger, als das Interview war. ES ist aufschlussreich und toll geschrieben. JBD wirkt hier wirklich wie ein alter Hase mit seiner Ruhe und Gelassenheit. Mir hat nur eines missfallen: Dass er ZU brav wirkt. ZU gelassen. Ich hatte mir einen anderen Johnboy Dog vorgestellt nach dieser Fehde, den Turns, den unfairen Siegen, der Niederlage bei Finest Hour. Irgendwie passt dieses Auftreten nicht so ganz zu dem Johnboy Dog der letzten Monate. Abgesehen DAVON allerdings ist das hier ein richtig starkes Interview! 1:0 für JBD in meinen Augen gegen ZK.

    12.Im Ring steht Benson und er lüftet die Masken der vier Männer. Es sind Cereal Killer, Crusher, Destroyer und Grossmeister Duran, die Jobberriege. Weil sie den Job nicht gemacht haben (höhö) werden sie jetzt von Benson zerstört. Dann disst er Jake Robinson, weil der keinen Bock auf Deutschland hatte, ihm war es nicht wichtig wie ihm und er war bockig…dann kommt Jake Robinson herein. Er sagt, dass all das nicht wahr ist, denn Benson wollte nur nach Deutschland kommen um Kohle zu verdienen, weil er eine Braut geschwängert hat, die wohl hässlich wie die Nacht sein muss. Die beiden giften sich an, als Joe Jobber ankommt und uns mitteilt, dass er bei Commissioner Tyler das Match „Benson vs Joe Jobber“ fix gemacht hat, weil ihm alle so übel mitgespielt haben. JCs Opinion: Uff…ja, aber…die Bloodline…das Tag-Team-Turnier…wat? Also from the bottom of my heart finde ich es schade, dass der Bloodline-Spieler bislang nur mit sich selber spielt. War das Team Bloodline von Anfang an ein Missverständnis? Wurde er ihm überdrüssig? War das von Anfang an so geplant? Wird es jetzt mit Joe Jobber so weitergehen? Wieso ist das noch nicht abgeschlossen? Will der Spieler überhaupt mit anderen Spielern spielen? Fragen über Fragen. Auch wird hier so beschrieben, als wären Jake Robinson und Benson schon ewig im Business. Was sollen die Fans denken? Was denken wir als Leser? Für mich ist das alles hier neu. Wir werden sehen, wohin das führt. Es hat bei Chris auch ca. 1,5 Jahre gedauert, bis er mal mit uns anderen gespielt hat Und erst dann wurde er richtig interessant.

    13.Backstage is der Doktor of Thugonomics und checkt Finns Arm. Es scheint soweit alles in Ordnung, dass die Ringfreigabe kein Problem scheint. Wir erfahren, dass Finn Pillen einschieben musste, die ihn gefickt haben (wohl in Zäpfchenform genommen), aber nun ist alles fit und sie hauen in Sack. Aber da is plötzlich HENRY! Phoenix jr. und Gino (?) treten auch im Turnier an. Man hat sich gern, das merkt man, und Luna hatte wohl Vertrauen in Henry Phoenix jr. Henry stellt klar, dass sie zwar Außenseiter sind und andere sich die Favoritenrollen zuschieben können, das ändere aber nix, dass sie Ausrufezeichen setzen werden. Man sehe sich im Finale, meinen die Rosario-Dudes. JCs Opinion: Na, bin ich doch froh, dass die Nemesis antritt und hier nicht irgendeine B-Lösung gefunden wurde. Das erheitert mein Gemüt. Bei Henry Phoenix jr. und Gino (die dann ja wohl die bislang unbekannten Hell or High Water sind) bin ich skeptisch. Beide haben für mich immer noch keinerlei Profil und sind im Grunde nur in den Massenschlachten aufgetreten. Evtl. wurden sie im Forum oder in der Whatsapp-Gimmick-on-Gruppe vorgestellt, aber da bin ich nicht und kann daher nur bewerten, was IN DER SHOW passiert.

    Ich hoffe, das berücksichtigen auch alle anderen! Wichtig ist die Show! Nur Segmente, die in der Show zu lesen sind, fließen BEI MIR in Bewertungen ein (und so ist die ungeschriebene Regel). DAS ist die Grundlage für Bewertungen. Wenn ihr irgendwas in der Whatsapp-Gimmick-on-Gruppe schreibt oder sonst wo, sollte das in irgendeiner Form auch in die Shows miteinfließen/dort präsent sein/kopiert werden.

    14.Parking Lot. Limo. Chris van Core (der Spieler hat sich ja schon in Whatsapp vorgestellt). Ein Schon-mal-Dagewesener. Er scheint ein Face gewesen zu sein, weil die Halle jubelt und das Hallendach wegfliegt. Tammy steht auch gleich da. Van Core nennt gleich mal die Begriffe aus dem Real-Life wie Ruthless Aggression, Golden Ära usw. und disst die PG-Era, weil er ein alter Dude ist von früher, „wo alles besser war“. Dann ist die Rede von Kristofer Valtyrsson, ein Isländer, der wohl der Schützling von Chris van Core ist. Ah, sie sind hier, um ihre Verträge zu unterschreiben. Kris möchte alle Titel, soviel es gibt, so lange und alle und überhaupt halten, das ist das Ziel. Punkt. JCs Opinion: Ah, das ist also Chris van Core. Nice to meet ya. Ein laaanges Segment, ein laaanges Interview, zur Einführung kann man das aber natürlich machen (und denke aber bitte auch immer daran, dass es auch Leute, gibt, die Chris van Core NICHT kennen. Ich freue mich zwar für jeden, der sich noch an ihn erinnert, aber halte die Figur bitte auch für diejenigen interessant, die vor 10 Jahren noch nicht hier waren. Mir z. B. müsstest du van Core noch näher erklären, bin seit 2013/2014 hier und kenne ihn nicht. Nur so als Anmerkung. Ich würde mir auch wünschen, dass zwischen dem Gesagten etwas mehr Leben reinkommt. So ist das nur ein Runterrattern. Kris kenne ich noch gar nicht, hab ich nichts gelesen, nichts gesehen. Ich empfange die Tonight Show leider nicht. Er wird auch den Fans in der Halle sicherlich noch früh genug vorgestellt. Ansonsten noch wertfrei, da es ja das Comeback-Segment ist.

    15.Backstage regen sich ReXas und Jack White darüber auf, dass das keine richtige Herausforderung war heute. Sie wollen mehr und bessere Gegner. JCs Opinion: Achtung: Contrast Collision haben als klare Faces debütiert. Das hier macht sie aber nicht gerade sympathisch, klingt nämlich sehr arrogant. Man erwartet etwas mehr Demut von der Neulingen. Ich hoffe, wir erleben nicht nach zwei, drei Shows bereits den ersten Turn. Hat es alles schon gegeben. Wenn das natürlich von Anfang an so geplant war, my bad! Nur kommt der Kontrast zu dem Vorstellungssegment etwas krass rüber, das wollte ich damit ausdrücken.

    16.Vor dem folgenden Match machen Hell or High Water bzw. Themse Werbung für sich selbst. Das Stichwort lautet: KREDO! JCs Opinion: Ich habe hier auf Unentschieden gewertet. Das mach ich normalerweise nicht. Aber hier gab es für mich keinen eindeutigen Sieger. Richtig Feuer war bei keinem der beiden Teams drin, weder bei Henrys Konfrontation mit Nemesis, noch bei Themses „bleibt hungrig“-Segment. Und auch die Promo hier hat sich egalisiert. Für Hell or High Water ist das Turnier sozusagen als „Debüt“ ja nicht gerade ideal, immerhin haben beide noch kein richtiges Profil (außer das läuft auch irgendwo bei Whatsapp ab). Dennoch sind sie halt dabei. Da ich mich auf keinen Sieger festlegen konnte und nicht würfeln wollte habe ich unentschieden gewertet.

    17.Tag-Team-Turniermatch
    Themse (Daniel & Parn) vs Hell or High Water
    Hell or High Water gewinnen dat Dingens und setzen ein erstes Ausrufezeichen. Ich habe die Punkte gerade nicht im Kopf und weiß auch grad gar nicht, wer da noch in der Gruppe ist außer dem Fight Club, aber das sollte wohl das Aus von Themse sein…

    18.Rob Gossler ärgert sich, dass er verloren hat bei Finest Hour und kickt ner Bande Jugendlicher die Radiobox weg. Er sieht die Matchcard: Handicap-Match gegen die Deppn. So ein Fuck! Da ist Lonesome Tyler, der noch nachfragt, ob ihm die Matchansetzung gefällt. Commissioner Tyler sieht das Match als erzieherische Maßnahme, wie es vor ihm schon JBD versuchte. Ob Gossler nicht langsam erwachsen werden wolle? Er solle darüber nachdenken. JCs Opinion: Warum wird der arme Rob Gossler eigentlich immer so malträtiert und getriezt? Da würde ich mal die Mobbing-Aufsicht berufen. Was wohl dahinter steckt?

    19.Arthur Rosenthal kommt, zerzaust und mit zerknittertem Hemd, in der Halle an und hat keinen Bock auf das Kamerateam. JCs Opinion: Hach, wieder eines dieser Segmente, die die Show lebendig machen. Nice!

    20.Backstage steht Chris van Core und wartet auf Schützling Kris. Da taucht auch schon die Jobberriege auf, und es sind haargenau die gleichen vier, die bei 12. schon Benson zerlegt hat. Natürlich kommt, was kommen muss. Neiiin, nicht van Core zerlegt sie, sondern Kris. Der kommt nämlich dann geschniegelt her und verhaut die vier Jobber zum Einstand-of-doom. Und sofort setzen die WIKINGER-Chants ein und die Halle kocht und überhaupt! JCs Opinion: Na, Chris van Core war ja wohl der Überdude in seiner Prime, wa? Kris kennt zwar noch keiner, aber wird gefeiert wie dereinst Rocky Balboa in den 70ern. Das könnte man evtl. noch etwas zügeln, aber gut. Der Spieler ist ja total motiviert und in allen möglichen Foren und Netzwerken vertreten, von daher kann man darüber hinwegsehen. Jetzt wurde Kris also auch allen anderen gezeigt, jetzt fehlt eigentlich nur noch die Vertragsunterzeichnung.

    21.2 on 1 Handicap Match
    Deppn (Anthony Monroe & Derek Jones) (/w Walter) vs Rob Gossler
    Die Deppn siegen. Nach Robs Niederlage taucht Marshal T. Davies auf und hilft dem Unterlegenen zur Überraschung aller auf die Beine.

    22.Sofort backstage fragt Rob, wieso Marshal ihm geholfen hat. Er ist ein Arschloch und hat es nicht anders verdient. Marshal meint, er wisse Bescheid, denn da, wo Rob ist, war er auch dereinst, aber nun wisse er es besser. Es sei nicht zu spät, sich zu ändern. Gossler meint, ja, er müsse ein noch größeres Arschloch werden. Marshal meint, ohne Ehre im Leib gehe es nicht. Er werde noch sehen. JCs Opinion: Oh, das könnte interessant werden. Ich wünsche mir für Marshal, dass er endlich seine Nische findet. Denn nachdem er ja mit Hansen kein Glück hatte und auch die Storyline mit Bloodline bei Finest Hour (wahrscheinlich???) im Sand verläuft, hängt der Gute in der Luft. Mit Nick hat er nen erfahrenen Dude an der Hand, der einen net hängen lässt. Das könnte hinhauen. Ich hoffe bloß, dass sich daraus nicht wieder eine Story ala Infinity vs Gossler entwickelt, der ihn ja auch verbessern wollte. Rob muss auch zusehen, dass nicht jede Story nach demselben Schema abläuft. Die Dreiecks-Geschichte mit Player und Dr. Dick war ja schon ein Anfang.

    23.Im nächsten Segment dann die Vertragsunterzeichnung von Chris & Kris bei Tyler. JCs Opinion: Commissioner Tyler wird normalerweise von Dan gespielt und geschrieben. Ich sage das, weil mich die Schreibe von Tyler hier wundert und ich fast glaube, dass das nicht von Dan kommt. Ich kann mich aber natürlich auch irren. Ansonsten war es lang. Seeehr lang und ich hoffe, jetzt kommt nicht noch was. Drei lange Segmente von einem Char strengen fast schon an. Chris und Kris sind also Teil der GFCW und damit herzlich willkommen! Jetzt kanns losgehen!

    24.Zereo Killer und Johnboy Dog treffen sich backstage zufällig. In ihrem Gespräch – das im Übrigen sehr fein geführt wird, ruhig und entspannt mit ordentlich Respekt – sinnieren sie darüber, was dereinst geschah (dürfte Dooms Night 2016 gewesen sein), als beide Titel auf dem Spiel standen, ZK Heel turnte und zum ersten Doppelchampion in der Geschichte wurde (über den dann folgenden Heel-Run legen wir das Mäntelchen des Schweigens). ZK macht nochmal deutlich, wie sehr er diesen Schritt damals bereut und JBD macht klar, wie tief der Stachel immer noch sitzt. Am Ende aber macht er doch deutlich, dass etwas fehlen würde, wenn ZK nicht mehr da wäre. Und ZK verspricht ein faires Match. JCs Opinion: Ja, da steckt Beef dahinter. ZK vs JBD lief immer so im Hintergrund, an eine direkte Fehde kann ich mich eben nur in der Titel vs Titel Geschichte erinnern. Dennoch steckt da immer irgendwie Feuer drin. Das Segment selber ist toll, im direkten Vergleich sehe ich auch hier JBD vorne, weil mir ZK IN MEINEN AUGEN etwas zu sehr, nun ja…“rumheult“, fällt grad kein anderes Wort ein. Was mich hingegen etwas stört, ist, dass JBD ZK hier Cheapshot-Geschichten und hast-du-nicht-gesehen vorwirft, obwohl er bei Title Nights all dieses (und noch schlimmer) sogar seinem besten Freund selbst angetan hat. Und hier macht er auf Moralapostel. Ich muss mich erst an DIESEN Johnboy Dog dieser Show hier gewöhnen, denn eigentlich kenne ich ihn als arroganten König, der seine Freunde betrügt und dabei alle möglichen Tricks anwendet. Aber heute ist er der besonnene „Weise vom Berg“…so eine 180°-Drehung am Gimmick kann man schon machen, aber dann sollte man die Kommentatoren – oder den Erzähler – das in den Raum stellen lassen „was ist denn heute mit ihm los? Hat die Niederlage bei FH etwas an ihm verändert?“ – oder so. So was in der Richtung vermisste ich aber hier. Oder hatte es wohl überlesen, dann tut‘s mir leid und ich nehm’s zurück. Aber ansonsten feines Segment, das den Co-Mainer noch zusätzlich hyped. Und mir tut’s direkt leid, dass Flo und ich uns da noch vorgedrängt hatten. Blöder Zeitpunkt, sorry.

    25.Drake Infinity meint, dass Geld alles kaufen kann. Außer Stärke und Zusammenhalt – und Liebe. Vergesst mir bloß nicht die Liebe! Wobei: Stärke kann ich mir schon kaufen in Form von Anabolika und dem ein oder anderen Mittelchen. Zusammenhalt kann ich mir eigentlich auch kaufen. UHU oder Pattex kann ich da empfehlen. Aber, Moment…Liebe…Liebe…Fällt Sex mit ner Puffhure unter „Liebe“…? „Liebe machen“? Was ist Liebe überhaupt? Ich schweife ab, ihr wisst, was Infinity hier meint…! In jedem Fall geht er dann und lässt Finn und Damian allein, die sich noch zusätzlich pushen für ihr Match. JCs Opinion: Letztlich hätte es das Segment gar net gebraucht. Macht die Show jetzt auch net unbedingt „lebendiger“. Aber es tut auch keinem weh, von daher.

    26.Tag-Team-Turnier
    Nemesis (Finn & Damian Rosario) vs Arthur Rosenthal & Damien Sideways
    Nemesis gewinnt. Beine haben sie sich sicherlich nicht ausgerissen. Und wenn Sideways in meinen Augen mit diesem Killer-Gimmick net so übertrieben hätte, hätte er sich nicht von vorne herein ins Abseits „geschossen“ (höhö). Ich glaube, dass Nemesis beim nächsten Match ordentlich einen drauflegen muss, ihre Gegner werdens net immer so abschenken. Und wo war überhaupt Rosenthal? Bis auf „ich habe jetzt keine Zeit“ und ein „zerschlissenes Hemd“ habe ich in der Show noch nichts gelesen?

    27.Die Deppn sind voll ausm Häuschen, weil sie Rob Gossler geklatscht haben. Sie machen mit n paar Mitabeiter-Dudes PAR-TAY und kündigen an, in der nächsten Show ein Team herausfordern zu wollen.

    28.Schon wieder Chris und Kris. Schade, dass die Show bald zuende ist, sonst gingen bestimmt noch 20 Segmente. Aber nun ja, bisschen haben wir noch. Ich überflieg‘s jetzt nur, weil mein Interesse mittlerweile gen Null tendiert. Es ist irgendwas mit einem Kind namens Florian. JCs Opinion: Man kann es noch entschuldigen, weil der Spieler von Chris und Kris natürlich total übermotiviert ist, was man an seinen Auftritten in Whatsapp, im Forum und nun auch hier in der Show sieht. Aber mir sind das einfach viel zu viele Segmente in einer Show. Und es war jetzt auch nichts dabei, was UNBEDINGT DA SEIN HÄTTE MÜSSEN, was Mehrwert hat. Das wird sich sicherlich bald geben und auch Chris und Kris werden sich auf zwei, höchstens drei Segmente pro Show einpendeln. Und dann kann man die Sache auch erst richtig bewerten. Nun sei es vorerst verziehen. ABER: Die Show ist noch nicht zuende. Evtl. kommt ja sogar NOCHMAL was.

    29.Zereo Killer vs Johnboy Dog
    JBD wird hier im Match gefeiert wie DAS Face schlechthin und ich verstehe die Welt nicht mehr. Wurde hier also quasi der Face-Turn JBDs im Match vollzogen? Oder hat Manu die letzten 6 Monate keine Show gelesen? Ich weiß es nicht. Ich speichere es jetzt mal als Face-Turn ab und protokolliere JBD für mich nun als reines Face. Am Ende gewinnt JBD durch…Countout? JCs Opinion: Wieso nur durch Countout? ZK hätte eine Pinfall-Niederlage sicherlich nicht geschadet nach Monaten der Siege und JBD hätte ein klarer Sieg auch mal wieder gut getan. Aber wie dem auch sei, der Sieg geht so auch in Ordnung.

    30.Kurzes Aftermath, in dem ZK JBD applaudiert.

    31.GFCW-Heavyweight-Championship Match
    Alex Ricks (c) vs Jason Crutch
    Alex Ricks zwingt Jason Crutch zur Aufgabe – und damit ist nun auch dem letzten Eumel klar, dass Alex Ricks der verdiente Champion ist.

    Im Aftermath gibt es dann jetzt auch doch den Handshake, den man bei Finest Hour vermisst hatte und Jason Crutch hat nun keinerlei Argumente mehr.

    UND im Afteraftermath kommt Drake Infinity mit seinem Schminkköfferchen heraus und Laura verkündet uns, dass Commissioner Tyler Infinity zum nächsten No 1 Herausforderer auserkoren hat, da Schwanenburg sein einziges Match verloren hat und Infinity der Besieger war und even Ricks schon besiegt hat. PPV-Mainer steht, Ladies and Gentlemen, und ich freue mich drauf!

    Man of the Show: Uh, das ist schwierig. Also mit am besten hat mir das Dreier-Segment im IC-Titlepicture gefallen. Das Steve Steel Ding war ziemlich amüsant, aber ob das zum Man of the show gereicht? Ich glaube, am ehesten würde ich sogar Johnboy Dog als Mann der Show bezeichnen. Die Segment mit ihm waren super, da er eine sehr ruhige, besonnene, in sich gekehrte Rolle eingenommen hat. Manko sehe ich, weil das eine Kehrtwende um 180° war in meinen Augen. Für mich war JBD ein klarer Heel, der seinen besten Freund betrogen hat, um sich selbst zum Champion zu machen und jeden Kniff benutzt hat, um sich den Gürtel wiederzuholen. Dieser Wandel wird für mich von 0 auf 100 vollzogen und ich kann noch gar nicht erkennen, WIESO. Dennoch finde ich das Gimmick interessant und die Schreibe war auch dementsprechend. Man könnte was draus machen. Ich hoffe, ähnlich wie bei Zereo Killer in der letzten Show, dass das jetzt nicht so ein Ausrutscher war und man völlig das bisherige Gimmickplay vernachlässigt, als hätte es das nicht gegeben.

    Gesamtfazit: Puh, momentan rennen ja viele neue Charaktere rum. Fast könnte man meinen, es wurden Talente von der Entwicklungsliga hochgenommen Man muss sich da erst daran gewöhnen, und wir, die wir schon länger da sind, hoffen ja, dass die auch bleiben. Wir haben ja schon viele kommen, dann für zwei Shows hier gesehen und dann wieder gehen sehen. Die ganzen Namen und die zugehörigen Spieler muss man sich auch erst mal einprägen. Im Grunde bin ich mir bestimmt bei der Hälfte net sicher, wer jetzt von wem gespielt wird. Einige Letdowns gabs, die ich nochmal zusammenfassen möchte: Rosenthal hatte im Grunde kein Segment. Er hatte n zerknittertes Hemd. Wieso? Wir wissen es nicht. Das ist okay, das kann man aufbauen. Man braucht sich aber dann nicht wundern, wenn man damit ein Match klar verliert. Es hätte hier mehr gebraucht als nur sowas, um überhaupt eine Chance zu haben. Nemesis haben jetzt auch nix rausgehauen, was mich umhaut. Aber da auch Damien Sidways für mich eine Grenze überschritten hat (die Darstellung einer klaren Straftat, die selbst in der Welt des Fantasywrestling nicht straffrei sein kann und so im Grund ein der nächsten Show der Big Boss Man auftauchen sollte), war der Sieg der Nemesis klar. Marshal T. muss seine Rolle UND seinen Platz in der Show noch finden. Man kann ihm nur wünschen, dass er jetzt einen Partner hat, auf den er sich verlassen kann. Motiviert kommt mir der Spieler immerhin vor. Beim Thema MOTIVATION landen wir dann auch bei Chris und Kris. Der Spieler ist natürlich motiviert wie…das habt ihr noch nicht gesehen und ist immer und überall für ein Segment gut. Hier wurde natürlich auch die Haltestelle verpasst. Das war einfach too much. Auch ist der Hype der Kommentatoren too much. Man kann schon was raushauen, aber hier wurde es so dargestellt, als würden wir den Erfinder des Wrestlings begrüßen. Und Kris kennt man noch nicht mal. Das Tag-Team-Turnier nimmt Fahrt auf. Einige wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, andere haben mächtig abgestunken. Alex Ricks ist nun der Champion und hat Crutch nun auch klare Kante gegeben. So war’s ein halbes Jahr lang geplant, so wurde es gemacht und auch Ricks vs Infinity geht nun nochmal so richtig los – auch so, wie’s geplant war. Und ich freue mich, dass ich den Titel an den abgeben durfte, der ihn in meinen Augen als einziger verdient hat aufgrund konstant starker Leistungen und hervorragendem Gimmickplay. Das war’s. Mehr fällt mir grad net ein, und ich hab jetzt auch keinen Bock mehr. Eine meh-Show, in der jetzt nichts passiert ist, woran man in einem Monat noch denkt. Gelesen und vergessen.
    Geändert von Jason Crutch (15.07.2019 um 08:01 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Feedback: War Evening vom 07.06.2019
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.06.2019, 19:46
  2. Feedback: War Evening vom 24.05.2019
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2019, 15:52
  3. Feedback: War Evening 10.05.2019
    Von ADB im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2019, 14:16
  4. Feedback: War Evening vom 26.04.2019
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2019, 21:33
  5. Feedback War Evening 12.04.2019
    Von Jason Crutch im Forum Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2019, 14:45