Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    15.06.2011
    Ort
    Wien - MEIDLING
    Beiträge
    153

    Home of Hardcore - Ausgabe 1

    Wer jetzt gerade eingeschalten hat, ist noch rechtzeitig dran, denn aktuell wird noch ein kleiner Werbefilm des Senders abgespielt. Nachdem dieser mit einem Spendenaufruf für schwer-kranke Kinder endet, sieht man anschließend einen schwarzen Bildschirm. Im nächsten Moment ist plötzlich Chris Van Core zu sehen, welcher in Under Armour Trainingskleidung und mit einem Mikrofon ausgestattet in einer Umkleidekabine steht.

    CVC: „Hallo und herzlich Willkommen im Home of Hardcore! Ich möchte euch Heute in der ersten Ausgabe von „Home of Hardcore“ auf eine kleine Tour mitnehmen. Ich werde Euch bei dieser Gelegenheit die Trainingshallen zeigen, ein paar meiner Schüler vorstellen und am Ende gibt es auch noch einen Kampf in unserer Veranstaltungshalle zu sehen.“

    Die Kamera zoomt nun ein wenig hinaus, wodurch eine Person rechts von Chris Van Core ins Bild gerückt wird. Es handelt sich um einen Schüler von CVC, welcher ebenfalls in Trainingskleidung neben seinem Mentor steht. Für die Zuschauer allerdings ein durch und durch unbekanntes Gesicht zu diesem Zeitpunkt. Chris klopft nun seinem Schüler kurz auf die Schulter, während er ihn vorstellt…

    CVC: „Hier, rechts von mir, sehen sie eines der vielversprechenden Talente aus dem Home of Hardcore! Er ist 185cm groß und hat ein Kampfgewicht von 108kg… Geboren wurde er 1989 in Dublin - Irland und hört auf den Namen „Conor O`Hoolihan“. Conor trainiert seit knapp über einem Jahr bei uns im Home of Hardcore und ist am besten Weg, einen Vertrag in der GFCW zu unterschreiben. Aktuell ist er hier im Home of Hardcore, meiner Meinung nach, einer der besten Techniker und High-Fligher!“

    Nun zoomt die Kamera wieder etwas hinaus, wodurch eine andere Person links von CVC ins Bild gerückt wird. Chris klopft nun auch dem anderen Schüler kurz auf die Schulter, während er auch ihn vorstellt…

    CVC: „Hier, links von mir, sehen sie ein weiteres vielversprechendes Talent aus unserer Talentschmiede. Er ist wie Conor ebenfalls 185cm groß und hat ein Kampfgewicht von 105kg… Geboren wurde er 1988 in Mumbai - Indien und hört auf den Namen „Paagal“, was übersetzt so viel wie „Verrückt“ bedeutet. Paagal kam mit Conor damals zeitgleich in unser Home of Hardcore, weswegen auch er seit knapp über einem Jahr hier ausgebildet wird. Auch er ist auf dem besten Weg, einen Vertrag in der GFCW zu unterschreiben. Sein Name beschreibt, meiner Meinung nach, auch seinen Kampfstil sehr genau. Paagal ist ein verrückter Draufgänger, der den Schmerz liebt, ein beinharter Brawler eben… und nebenbei erwähnt auch ein hervorragender High-Fligher.“

    Die Hardcore Legende macht nun einen Schritt in Richtung der Kamera, während er mit der freien Hand nach ihr greift und ein wenig nach rechts drückt. Zu sehen ist nun die offene Türe der Umkleidekabine… und wenn man genauer hinsieht, kann man auch schon einen kleinen Teil der Trainingshalle erkennen. Der Kameramann bewegt sich nun in Richtung der Trainingshalle, welche er nach ein paar kurzen Schritten erreicht hat. Als er damit beginnt durch die Halle zu filmen, erklärt CVC dem Zuschauer nebenbei, einige interessante Details über die Halle.

    CVC: „Wie sie sehen können ist das Home of Hardcore mit 3 Ringen ausgestattet, welche von unserem Hausmeister nach jeder Session gesäubert und gewartet werden. Hinter jedem dieser Ringe befindet sich jeweils ein Becken, welches vom Umfang her einem Ring entspricht. Diese Becken gehen ca. 5 Meter in den Boden hinein und sind bis oben hin mit Schaumstoffschnipseln gefüllt. Sie werden gerne von den Athleten für das High-Flying Training genutzt, egal ob Sie nun High-Flyer sind oder aber nur den ein oder anderen Move einstudieren wollen.“

    Chris Van Core deutet nun auf einen Gang, auf welchen der Kameramann so gleich auch hinzoomt…

    CVC: „Dieser Gang führt in unsere Hochmoderne Kraftkammer, wo unseren Athleten alle gängigen Geräte zur Verfügung stehen. Hier absolvieren unsere Athleten mehrere Stunden pro Woche ihr Krafttraining. An die Kraftkammer angeschlossen, in einem weiteren Raum, befindet sich auch ein Wellness Bereich, um unsere Athleten in der Ruhephase bestmöglich zu unterstützen.“

    Als gerade einer der Trainer vorbeigeht, deutet Chris auf diesen, damit die Kamera ihn einfangen kann…

    CVC: „Selbstverständlich kann ich mich im Home of Hardcore nicht um alles Alleine kümmern, weswegen mich die bestmöglichen Trainer bei der Ausbildung unserer Talente unterstützen. Man erkennt sie an den schwarzen T-Shirts mit der Aufschrift „CREW“. Das Trainerteam besteht komplett aus ehemaligen Wrestlern, welche all ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die Athleten weitergeben. Zudem haben wir hier auch einige Sportmediziner engagiert, welche sich um die Ernährung der Athleten kümmern und so gleich auch ihre Gesundheit im Auge behalten. Zu ihren Aufgabenbereichen gehört daher auch, sich um unsere verletzten Athleten zu kümmern, damit diese so schnell wie möglich wieder fit sind. Unterstützt wird dieses Team von den Besten Ärzten die wir für Geld finden konnten. Außerdem haben wir noch Sport-Masseure engagiert, welche nach jeder Trainingseinheit gerne von unseren Athleten aufgesucht werden…(lächelt) aber auch vom gesamten Trainerteam.“

    Chris bewegt sich nun auf einen der Ringe zu, wo gerade einer der Trainer mit zwei Schülern des Home of Hardcore eine Trainingssession abhält. Der Kameramann folgt CVC nun auf Schritt und Tritt.

    CVC: „Hier sehen wir zwei unserer jüngsten Schüler, Justin und Sergej. Beide 18 Jahre alt! Mein Bruder Matt ist gerade dabei, ihnen diverse Grundlagen beizubringen… Und er macht seine Arbeit richtig gut! Matt hat einen sehr guten Draht zu ihnen und ist für die meisten hier ebenfalls wie eine Vaterfigur. Eine seiner stärken ist es die Jungs zu motivieren, zu pushen… Weswegen sie auch keine einzige Trainingseinheit verpassen wollen.“

    CVC bewegt sich nun auf den nächsten Ring zu und erklärt…

    CVC: „Hier zum Beispiel sehen wir gerade zwei unserer fortgeschrittenen Talente bei einem Kampf. Hauptaugenmerk muss man hier aber auf den Referee legen, denn auch diese werden hier von uns ausgebildet, genauso wie wir auch unsere Hauseigenen Kommentartoren ausbilden. Da unsere Schule zudem an die Wiener Wrestling Liga „EFW“ angeschlossen ist, können somit all unsere Talente erste Erfahrungen vor einem Publikum sammeln, bevor sie ihre ersten Verträge unterschreiben. Wie die meisten von Euch ja wissen, finden die wöchentlichen Samstag Shows der EFW in Halle 2 statt… Halle 2 kommt auf eine Fläche von 1100 Quadratmetern und bietet bis zu 3500 Gästen Platz. Hier können unsere Athleten auch optimal an ihren Mikrofon-Skills arbeiten und diese verbessern, dass Feedback der Fans lässt hier auch nicht auf sich warten.“

    Immer wieder begrüßt CVC nebenbei vorbeigehende Wrestler und Mitarbeiter des Home of Hardcore, wodurch sich der Eindruck erhärtet, dass hier allgemein eine sehr Familiäre Stimmung herrscht. CVC bewegt sich nun auf den letzten der drei Ringe zu, wo gerade einer der Talente halbherzige Aufwärmübungen macht. Da er alleine im Ring steht, freut sich CVC und sagt…

    CVC (lacht böse): „… Ich werde mich jetzt mal in den Ring rollen und unseren Shane hier unter Druck setzen. Schließlich müssen meine Schüler auch mit solchen Situationen umgehen können… Und meine Schüler wissen, dass wenn ich sie irgendwo halbherzig und alleine sehe, ich mich diabolisch darüber freue.“

    CVC rollt sich nun wie angekündigt in den Ring und der Kameramann filmt das folgende geschehen natürlich mit. Chris, nun in seiner alten In-Ring-Rolle, stürmt auf seinen Schüler zu. Shane bekommt dies aber zu spät mit und findet sich nun in einer Situation wieder, wo er von CVC in die Ecke gedrückt wird. Nach einem harten Aufprall in der Ecke, fixiert CVC nun Shane mit Schlägen und Tritten. Dieser weis noch nicht so recht wie ihn geschieht und versucht daher, sich erstmal etwas Platz zu verschaffen, indem er CVC mit beiden Händen wegdrückt. Doch CVC lässt nicht ab und keinen Augenblick später setzt er seinem Schüler Shane weiter zu. Abwechselnd hagelt es Schläge, Tritte und Ellenbogen. Sichtlich gezeichnet geht Shane zu Boden, er sitzt nun in der Ring-Ecke lehnend am Boden. CVC nimmt nun etwas Abstand von Shane… Aber nur um Anlauf nehmen zu können. Chris stürmt nun auf Shane zu und zeigt einen Dropkick gegen Shane, welcher daraufhin benommen zu Boden geht.

    CVC: „Nun komm schon Shane Blade, ist das etwa alles? Wie lange warst du Gestern munter? Du bist müde und langsam…“

    Shane Blade, noch immer benommen, versucht sich gerade mit Hilfe der Ringseile wieder hochzuziehen, doch CVC gibt ihm keine Verschnaufpause. Als es Shane fast wieder geschafft hat sich aufzurichten, kommt CVC mit einem wuchtigen Dropkick angeflogen. Dieser befördert Shane zuerst in die Ring-Ecke, ehe er gleich wieder durch die Wucht zu Boden geht.

    CVC: „Jetzt kontere… kontere mich aus… Reiß dich zusammen!“

    Chris schnappt sich nun seinen Schüler und zieht diesen zu sich hoch. Er setzt nun zu einem Piledriver gegen Shane an und kann diesen auch, ohne großer Gegenwehr seines Schülers, ausführen. Regungslos bleibt Shane nun liegen… Aber CVC gönnt ihn immer noch keine Pause, denn Shane wird von seinem Mentor nun an den Füßen gepackt und in die Ringmitte gezogen. Keinen Augenblick später bearbeitet CVC das linke Bein von Shane mit Tritten und Elbow-Drops, ehe er den Figure 4 Leglock ansetzt. Dieser dürfte Shane Blade wieder aufgeweckt haben, denn dieser brüllt nun vor Schmerzen.

    CVC: „Wie willst du da jetzt raus Shane?“

    Man merkt das Shane irgendwie Antworten möchte, allerdings aufgrund seiner Schmerzen und seiner Schreie nicht dazu kommt.

    CVC: „Wie oft habe ich dir schon gesagt, dass du ausreichend schlafen sollst? Wie oft habe ich dir schon gesagt, dass du dein Potenzial vergeudest, wenn du bis in die Früh um die Häuser ziehst und am Saufen bist?“

    Chris erhöht nun sogar die Intensität, denn er wirkt wütend… Aber auch ein wenig so als möchte er Shane eine Lektion erteilen.

    CVC: „Warum zum Teufel wolltest du Wrestler werden? Wieso lässt du dich von deinen „sogenannten“ Freunden vom Weg abbringen?“

    Als Shane Blade nun zum wiederholten Mal vergeblich abklopft, lässt CVC wohl aus Mitleid von ihm ab und steht wieder auf. Shane allerdings bleibt benommen und mit schmerzverzerrtem Blick am Boden zurück.

    CVC: „Verschwende nicht unsere Zeit! Entweder du möchtest ein Wrestler werden oder du lässt es bleiben. Ich werde nicht dabei zusehen wie du dein Talent und unsere Zeit verschwendest. Pack dich zusammen, spring unter die Dusche und geh Nachhause. Schlaf Dich aus!“

    Etwas wütend rollt sich CVC anschließend wieder in Richtung des Kameramannes aus dem Ring. Ohne auch nur annähernd schneller zu atmen oder mit der Wimper zu zucken, ganz so als wäre nichts gewesen, sagt CVC in die Kamera…

    CVC: „Dieser Junge hat so verdammt viel Talent, kommt aber fast jeden Tag unausgeschlafen und mit einer Vodka-Fahne zum Training. Ihr solltet den wirklich mal nüchtern und fit erleben… Ich kann nicht fassen, wie jemand sein Talent so sehr verschwendet, wie Shane Blade!“

    Chris lässt nun ein lautes Pfeifen mit Daumen und Zeigefinger durch die Trainingshalle schallen, was auch gleichzeitig das Zeichen für die beiden Wrestler ist sich in Halle 2 zu begeben. Auch die Ring-Crew, darunter ein Referee, zwei Kommentatoren und der Ringsprecher machen sich nun auf den Weg. Ebenfalls mit dabei ist ein Techniker-Team, welches sich hinter dem Vorhang um Entrance, Licht und Lautstärke kümmert. Während CVC sich nun auch in die Halle begibt, folgt ihm der Kameramann wieder auf Schritt und Tritt. CVC blickt nun wieder in die Kamera und richtet folgende Worte an die Zuschauer…

    CVC: „Wir schalten gleich LIVE in Halle 2 des Home of Hardcore, wo wir für euch Heute eine EFW Übertragung vorbereitet haben. Zu sehen sind Conor O´Hoolihan und Paagal, in einem klassischen Falls-Count-Anywhere Match. Ursprünglich treten die Beiden in der EFW als Tag Team an, wo sie aktuell auch die Tag Team Gürtel halten. Allerdings sind die Beiden auch immer wieder mal als Einzelkämpfer unterwegs. Let the Show begin…“

    Da wird auch schon das Intro der EFW Live Show eingespielt. Das Intro wird wie immer musikalisch von Steve Vai mit dem Final Guitar Solo unterlegt, während eine Abfolge an Highlights der besten EFW Kämpfe gezeigt werden. Am Ende des Intros sieht man einen lachenden Chris Van Core mit den Worten „Let`s Get Extreme“. Anschließend wird man auch schon von den beiden Kommentatoren Steve und Otto begrüßt.

    Otto: „Hallo und herzlich Willkommen zu einer speziellen Ausgabe von EFW Live.“

    Steve: „Wir zeigen euch Heute im Rahmen der ersten GFCW Ausgabe von Home of Hardcore das Duell zwischen zwei der erfahrensten EFW Athleten.“

    Otto: „Für zusätzliche Spannung wird die Stipulation Falls-Count-Anywhere sorgen. Wer diese beiden Athleten kennt, der weiß, dass es heute ans Eingemachte geht.“

    Steve: „Dem nicht genug, sehen wir Heute die Beiden EFW Tag Team Champions gegeneinander antreten. Zwei Leute also, welche sich auswendig kennen, wie man so schön sagt.“

    Otto: „Da der Kampf spontan und extra für die erste Ausgabe von GFCW Home of Hardcore stattfindet, findet der Kampf unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.“

    Steve: „Genügend Platz also für Conor und Paagal in diesem Falls-Count-Anywhere Match.“

    Otto: „Du sagst es Steve! Ich bekomme gerade das Zeichen, dass es jetzt losgeht.“

    Da ertönt auch schon die Theme der EFW Tag Team Champions, The Warrior Code, von den Dropkick Murphys. Als erstes sehen wir Paagal zum Ring kommen, welcher seinen Tag Team Champion Gürtel im Backstage-Bereich gelassen hat. Er trägt heute seine Trainingshose und seine Wrestling-Schuhe. Da es diesmal auch keine Fans in der Halle gibt mit welchen er abklatschen könnte, gestaltet sich der Entrance kurz und bündig.

    Andy Marek: „Auf seinem Weg zum Ring, mit einer Größe von 185 cm und einem Kampfgewicht von 105kg, geboren in Mumbai - Indien….. PAAAAAAGAAAL!“

    Als der Ringsprecher Andy Marek ausgesprochen hat, betritt Paagal auch schon den Ring. Paagal beginnt sich gerade mit den für Wrestler typischen Bewegungen im Ring aufzuwärmen, während sein heutiger Gegner zum Ring kommt. Da wird die Theme der Tag Team Champions erneut eingespielt, denn jetzt kommt Conor zum Ring. Genau wie sein indischer Tag-Team-Partner hat auch er seinen Tag Team Gürtel Backstage gelassen, allerdings kommt er in seiner Kampfkleidung zum Ring. Conor trägt wie immer einen seiner bunten Ganzkörperanzüge, welche oben zwei klassische Träger aufweisen und ihm unten bis zur Mitte seiner Oberschenkel reichen.

    Andy Marek: „Auf seinem Weg zum Ring, mit einer Größe von 185 cm und einem Kampfgewicht von 108kg, geboren in Dublin - Irland… COOOONOOOOR OOOO`HOOOOOOLIIIIIIHAAAAN!“

    Auch Conor ist Heute schnell im Ring angekommen, denn auch für ihn fällt Heute das interagieren mit der fanatischen EFW Crowd weg. Im Stil eines Boxkampfes, bittet der Referee Günther Hartmann, nun die beiden Kontrahenten in die Mitte. Es werden noch kurz die Regeln abgeklärt, ehe sich beide Kontrahenten noch schnell die Hände reichen und sich wieder in ihre Ecken begeben. Und da hört man auch schon die Ringglocke… DING! DING! DING!

    Beide stürmen sofort aufeinander los und gehen in einen Lock-Up, welchen Conor ziemlich schnell für sich entscheiden kann, denn er schafft es Paagal in den Headlock zu nehmen. Doch dieser braucht nicht lang, um mit seinem Kopf herauszuschlüpfen, ehe er Conor seinerseits in einen Headlock nimmt. Conor schafft dies umgekehrt nicht, weswegen er seinem Gegner einen starken Ruck in den Rücken gibt um einen Whip-In zu provozieren. Dies gelingt auch, denn Paagal läuft nun in die Seile. Conor macht sich gerade bereit, um über Paagal drüber zu springen, was auch gelingt. Doch Paagal kennt seinen Partner sehr gut und bleibt direkt stehen, nachdem Conor über ihn drüber gesprungen ist. Conor dreht sich nun in der Erwartung um, dass Paagal wieder auf ihn zugelaufen kommt. Als er sich umdreht wartet allerdings ein grinsender Paagal, welcher seinem Tag Team Partner zu verstehen gibt, dass er schon früher aufstehen muss, um diesen zu überlisten.

    Otto: „Na das kann ja spannend werden!“

    Steve: „Hast du denn etwas anderes erwartet?“

    Conor nickt nun so, als würde er Paagal recht geben und einsehen das er sich da schon mehr anstrengen muss. Beide Athleten belauern sich nun gegenseitig, während sie sich langsam im Kreis durch den Ring bewegen. Plötzlich wieder ein Lock-Up, den diesmal Paagal für sich gewinnt. Er schafft es Conor in einen Armdrag zu nehmen, bei welchem er den Iren, den Arm schubweise weiter verdreht. Conor rollt sich jetzt plötzlich aus dem Griff, zieht Paagal nun zu sich und setzt wieder zu einem Headlock an. Er versucht nun seinen Tag Team Partner in die Seile zu schicken, doch zieht er den Inder gleich wieder zurück und trifft ihm mit einem Short Arm Spinning Kick.

    Otto: „Tolle Aktion, am besten gleich nachsetzen.“

    Steve: „Dieses Gegenseitige auskontern ist ja ganz nett zum Anschauen, allerdings habe ich mich Heute auf einen guten Kampf gefreut.“

    Otto: „Du sagst es Steve!“

    Conor setzt gleich nach und zieht seinen leicht benommenen Tag Team Partner wieder zu sich hoch. Er schnappt sich nun den linken Fuß vom stehenden Paagal und zeigt einen Spinning Heelkick. Der Inder bleibt nun erstmal benommen am Boden liegen. Conor nutzt nun die Gelegenheit und läuft in die Seile, ehe er einen technisch perfekt ausgeführten Rolling Thunder zeigt… mit dem Schwung der Aktion steht er aber auch gleich wieder auf, springt auf das oberste Seil und setzt mit einem Springboard Moonsault nach. Der Ire hält sich nun mit leicht schmerzverzerrtem Gesicht die Rippen, ehe er im nächsten Augenblick den ersten Pin-Versuch zeigt.

    Referee: „ONE… TW…“

    Kick-Out von Paagal!

    Steve: „Das war wohl nichts.“

    Otto: „Er hat zwei schöne Aktionen gezeigt, direkt hintereinander. Ich kann den Pin-Versuch verstehen.“

    Steve: „So früh? Er müsste hier Paagal aber besser kennen!“

    Conor lässt keine Sekunde vergehen und zieht seinen Gegner nun in die Ecke, so das Paagal schräg vor der Ring-Ecke liegt. Er nimmt nun ein paar Schritte abstand… läuft an, springt über seinen Gegner und zeigt einen wunderschönen Split-Legged Moonsault. Der Ire gönnt sich keine Verschnaufpause und rollt sich nun aus dem Ring. Er hebt nun die Ringabdeckung in die Höhe und findet offensichtlich auch gleich wonach er gesucht hat. Im nächsten Augenblick zieht Conor einen Tisch unter dem Ring hervor und schiebt diesen auch gleich unter dem untersten Ringseil in den Ring. Er schnappt sich aber zusätzlich noch einen Stuhl, ehe er sich mit diesem bewaffnet wieder in den Ring rollt. Paagan scheint noch immer benommen zu sein, weswegen Conor ihn nun wieder zu sich hochzieht. Er nimmt nun den Inder in die Ausgangsposition des Bodyslams und trägt diesen so in die nächstgelegene Ring-Ecke. Der Ire platziert nun seinen Gegner so, dass dieser mit dem Kopf nach unten in der Ecke hängt. Im nächsten Moment schnapp er sich den Stuhl und stellt sich damit in die Ring-Ecke, ehe er auch schon Anlauf nimmt… BOOOM! Chair Assisted Dropkick! Paagal fällt drauf hin benommen aus der Ringecke und bleibt stark benommen liegen... Sofort der nächste Pin-Versuch von O`Hoolihan.

    Referee: „ONE… TWO… T…“

    Kick-Out!

    Otto: „Na, wie siehts jetzt aus Steve? Jetzt hättest du doch auch einen Pin-Versuch gezeigt…“

    Steve: „Selbstverständlich, hast du denn Aufprall gehört? Das Ding hat voll gesessen!“

    Conor verfolgt weiterhin strickt seine Strategie und lässt nun wieder keinen Augenblick vergehen. Er schnappt sich nun den Tisch und baut diesen waagrecht zur Ringecke auf. Ein, zwei tiefe Atemzüge gönnt sich jetzt der Ire, ehe er mit Tritten gegen den Kopf von Paagal nachsetzt. Ein paar Augenblicke später zieht er den geschwächten Paagal nun in Richtung des aufgebauten Tisches. Nun zieht er den Inder zu sich in die Höhe, um ihn mit ein paar Schlägen direkt auf den Tisch zu befördern, was ihm auch ohne große Gegenwehr von Paagal gelingt.

    Otto: „Offensichtlich möchte er das Match schon beenden.“

    Steve: „Er klettert zumindest schon einmal auf den obersten Turnbuckle in der Ring-Ecke.“

    Conor schaut sich nun kurz um und sucht den Kameramann. Als er diesen auch gleich gefunden hat, deutet er tatsächlich an das er den Kampf mit seinem Finisher beenden möchte. Conor springt zum Five Star Frog Splash in die Höhe und… verfehlt das Ziel! BOOOM! Paagal konnte sich im allerletzten Moment noch vom Tisch rollen und lässt somit Conor O`Hoolihan alleine durch den Tisch krachen. Beide Athleten liegen nun regungslos im Ring.

    Otto: „Was für ein Konter von Paagal… Im allerletzten Moment!“

    Steve: „Damit hat er die Karten wohl neu gemischt.“

    Otto (seufzt): „Mir gehen unsere Zuseher gerade richtig ab, stell dir vor was jetzt bei voller Hütte los wäre!“

    Steve: „Da muss ich Dir recht geben!“

    Nach einiger Zeit ist es nun Paagal, welcher es wieder als erster auf die Beine schafft… wenngleich etwas wackelig. Conor ist im selben Moment gerade noch dabei sich mit Hilfe der Seile wieder auf die Beine zu kämpfen, als Paagal ihn packt und zu sich in die Höhe zieht. Der Inder setzt nun zum Texas Piledriver an… Er packt dazu seinen Gegner nun in Hüfthöhe mit beiden Händen an der Kampfkleidung, zieht ihn in die Höhe und… BOOOM! Texas Piledriver! Sofort der Pin-Versuch von Paagan.

    Referee: „ONE… TWO… THR…“

    Kick-Out im letzten Moment von Conor O´Hoolihan!

    Otto: „Das hätte es schon sein können, vielleicht sogar müssen!“

    Steve: „Erst kracht er mit voller Wucht durch den Tisch…“

    Otto: „…und dann muss er auch gleich den Finisher von Paagal einstecken.“

    Steve: „Ein harter Hund der viel einstecken kann, so kennen wir den Iren.“

    Paagal nimmt nun seine Kraft zusammen, um gleich wieder nachzusetzen. Er zieht den stark benommenen Conor zu sich in die Höhe und zeigt einen Whip-In in die Ring-Ecke, wo sein Gegner auch erstmal angelehnt bleibt. Paagal schnappt sich nun den Stuhl und stellt diesen mit etwas Abstand vor Conor auf. Der Inder begibt sich nun schnell in die gegenüber liegende Ring-Ecke, ehe er Anlauf nimmt und einen harten Springboard Leg Lariat, mit Hilfe des Stuhls zeigt. Conor sackt nun benommen auf den Boden, aber kein Pin-Versuch von Paagal. Dieser rollt sich nämlich aus dem Ring, um jetzt seinerseits einen Tisch unter dem Ring hervorzuziehen. Anders als Conor schiebt er diesen aber nicht in den Ring oder baut diesen auf… Der Inder schnapp sich nämlich den Tisch und legt ihn ungeöffnet, so wie er ihn hervorgezogen hat, mit einem Ende auf die Absperrung und mit dem anderen Ende auf den Ring-Apron. Im nächsten Moment rollt er sich auch schon wieder in den Ring, packt den Iren und zieht diesen in die Ring-Ecke, welche dem Tisch nun am nächsten ist. Paagal verpasst Conor nun ein paar weitere sehr harte Schläge, ehe er seinen Gegner auf den obersten Turnbuckle hebt. Der Inder packt nun die Füße von Conor und hebt diese nun über das oberste Ringseil nach draußen, so das O`Hoolihan noch immer am Turnbuckle sitzt während er in Richtung des Tisches schauen kann. Paagal schnappt sich nun nochmal den umgefallenen Stuhl und stellt diesen wieder auf. Im nächsten Moment nimmt er ein wenig Abstand. Kurz darauf nimmt Paagal Anlauf, springt vom Stuhl auf das oberste Ringseil und von dort auf den Iren. Er setzt zur Hurracarrana an und… schafft es nicht! Conor hingegen schafft es seinen Tag Team Partner in Höhe des Beckens festzuhalten und am Turnbuckle sitzen zu bleiben. Langsam und mit aller Kraft versucht er nun Paagal wieder zu sich in die Höhe zu heben, was gerade so gelingen mag.

    Otto: „Er wird doch nicht seinen Tag Team Partner…“

    Steve (gespannte Stille): „…“

    Conor O`Hoolihan setzt nun tatsächlich zur Powerbomb an und… BOOOOOOOOOM!!! Powerbomb durch den Tisch!!!

    Steve: „OOOOH MEEEEIIIIN GOOOOOOOOTT!!!!!“

    Beide bleiben bewusstlos liegen. Conor hat aber das Glück und ist auf seinem Tag Team Partner gelandet, was der Referee als Pin-Versuch völlig korrekt anzählt.

    Referee: „ONE… TWO… THREE!“

    DING! DING! DING!

    Sofort kommen Ärzte zum Ring gelaufen, um nach den Beiden zu sehen, hier könnte durchaus schlimmeres passiert sein. Nun wird auch die Entrance Theme der Beiden abgespielt, während der Ringsprecher den Sieger verkündet.

    Andy Marek: „Sieger durch Pinfall… COOOONOOOOR OOOO`HOOOOOOLIIIIIIHAAAAN!“

    Otto: „Was für ein unfassbares Ende… Ich bin sprachlos!“

    Steve: „Bei einer Powerbomb von dort oben, DURCH EINEN TISCH, ist die Frage, ob sie bei der nächsten EFW Show ihre Titel verteidigen können oder doch abgeben müssen.“

    Otto: „Die Beiden sind Vollblut-Wrestler… Also von ganzem Herzen. Da wird sich nichts geschenkt!“

    Steve: „Das stimmt schon… Aber durch so eine Aktion, könnten die Beiden ihre Gürtel mit einem Schlag verlieren. Oder noch schlimmer!“

    Otto: „Ich vermisse die Stimmung in der Halle, denn genau deswegen kommen die Leute zu und oder kaufen die Shows Online!“

    Steve: „Heute sind wohl Alle auf ihre Rechnung gekommen, hoffen wir nur das den Beiden tatsächlich nichts Schlimmeres passiert ist.“

    Es wird nun das Logo und Copyright der EFW eingeblendet, was bedeutet das die Show nun Off-Air geht!

  2. #2
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    8
    Ha! Erster!

    Ich kann mit Wrestlingabfolgen in Textform nicht viel anfangen, kann dir aber sagen, dass ich deinen Schreibstil und Qualität deiner Delivery für sehr gut halte. Ganz besonders, wenn man bedenkt, welche Mengen an Text du hier produzierst. Mir persönlich sogar etwas sehr viel, wenn es nach meinem Geschmack geht, aber das ist jetzt Meckern mit Niveau.

    Gut gemacht!

  3. #3
    Registriert seit
    15.06.2011
    Ort
    Wien - MEIDLING
    Beiträge
    153
    Danke für`s Feedback Marshal T

    Diese Idee zum Segment hatte ich schon länger, habe deswegen Gestern mal damit angefangen. Wie du ja inzwischen weißt, resultiert die Überlänge daraus, dass ich einfach nicht zum Schluss gekommen bin... Es aber unbedingt vor dem Schlafen gehen fertig haben wollte ... Und jetzt sitze ich in der Arbeit und bin hundemüde

Ähnliche Themen

  1. Wolff - Mr. Hardcore
    Von Wolff im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 13:48
  2. Home sweet home!!!
    Von Zereo Killer im Forum Cards
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2015, 21:58
  3. Welcome Home Hero..
    Von Ghost im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 03:03
  4. Hardcore Division
    Von The Gothminister im Forum GFCW
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 14:12
  5. Training @ home
    Von HHH im Forum Bodybuilding - Fitness
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 20:54