Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    1.031

    Feedback Dooms Night 2019

    Ist es ein Flugzeug? Nein. Ist es ein Vogel? Nein. Es ist

    Jason Crutchs Superrant!!!

    1.Ein Agentur-Mensch lässt den Deppn immer wieder die Szenen vorspielen von der Go-Home-Show, als Nemesis Monroes Schädel mit einem Baseballbat zertrümmert haben. Der Agentur-Mensch hatte eigentlich erwartet, dass sich die Deppn dabei motiviert fühlen und ihren Hass ob der Bilder auf die Nemesis projizieren. Das Gegenteil ist der Fall, nun haben sie noch mehr Angst. Aber keine Sorge, Agentur! Denn die Deppn haben einen Mordsplan zurechtgetüftelt, wie man der Aggressivität der Nemesis begegnen kann. Dem Agentur-Menschen gefällt zwar nicht, dass sie von nix wissen, doch er wird einfach abgewürgt. Die Deppn sind zuversichtlich.

    2.Im Parkhaus kommt gerade Jason Crutch an, da schnappt ihm doch glatt jemand den Parkplatz weg. Und als wäre das noch nicht genug, ist derjenige doch glatt Tyler! Ausgerechnet! Was aber noch schlimmer ist: Aus dem Auto steigt auch Johnboy Dog aus! Ja, gibt’s das denn?! Macht der Unparteiische in seinem Match um den Titel heute etwa also doch gemeinsame Sache mit seinem Gegner Johnboy Dog?

    3.Alex Hansen in einem Hotelzimmer, oben ohne, sinniert über seinen bisherigen Karriereverlauf. Da kommt (Dirty) Mary aus der Dusche. Dabei denkt Hansen über Dick nach und fragt sich selbst, ob er etwa Empathie für ihn entwickelt, da er ihm die Bitch ausgespannt hat. Dann küssen sich Hansen und Mary und Schicht im Schacht. JCs Opinion: Schreiberisch finde ich das schon mehr als ordentlich, well done. Hansen gefällt mir soweit. Die Story mit Dick ohnehin. Und das hier ist ein schön abwechslungsreiches Segment aus dem Innenleben der Beziehung Hansen/Mary.

    4.IRGENDWO schläft Parn neben einer Frau und träumt. Wir lesen nun Auszüge des Traumes. Darin geht es um ein Streitgespräch zwischen ihm und ThunderSteel, da sie ein Tag-Team-Titelmatch verloren hatten. Es droht ein Unfall, doch da wacht Parn rechtzeitig auf. JCs Opinion: Interessant, auch wenn ich noch nichts damit anfangen kann. Das wird sich wohl erst noch auflösen. Traumsegmenten stehe ich zwiespältig gegenüber. Sie können natürlich gut geschrieben sein. Aber wie soll man sich das Ganze als TV-Zuschauer vorstellen? 90% der GFCW-Spieler bauen die Shows ja immer wie eine TV-Show auf mit gewissem Realismus, ich selbst ja auch. Ich selbst habe mal einen Traum von meinem Wrestler Jason Crutch lebhaft erzählen lassen. Sah das als ordentliche Notlösung an, die man eben auch in einem TV-Produkt darstellen kann. Naja, es bleibt das ewige Streitthema. Manche finden‘s gut im FW, manche nicht. Ich find‘s eher semigut, kann mich aber drauf einlassen. Negativ würde ich sowas nie auslegen, falls es jetzt ums Bewerten gehen würde irgendwann.

    5.Nemesis (Finn und Damian Rosario) vs Deppn (Anthony Monroe und Derek Jones) (/w Walter)
    Ein herrrrrliches Match! Ganz, ganz großes Kompliment an Infinity hier für das Matchwriting! Da sind so viele tolle, spaßige Absätze drin – einfach schön zu lesen! So muss das, so war das gedacht. Könnte mir vorstellen, ein netter Auftakt für den PPV. Die Nemesis gewinnt natürlich, trotz der genialen Deppn-Taktik, sich komplett in Luftpolsterfolie eingewickelt zu haben und mit Helmen und Baseballschlägern angetreten zu sein. Ach ja, witzige Anekdote: Der Referee Jack Bobo hat sich während des Matches in Frank Bobo verwandelt. Ach, es passte einfach zu dem Match! Großartig!

    6.Eine Villa in Wien. Carina Valentina und Lionel Jannek! Früher das Verhältnis Angestellte-Boss, bis sich herausstellte, dass Carina Lios Schwester ist. Seitdem hat sich das Verhältnis gebessert. In einem Gespräch stellt sich raus, dass Lio zu anderen Leuten außer Carina nicht nett ist, weil sie es nicht verdient hätten. Carina erinnert uns daran, dass sich Lio hochgearbeitet hat und dabei wohl vielen Menschen „weh“ getan hat und die Liebenswürdigkeit etwas zu kurz geblieben ist. Das musste auch sie zu Anfang feststellen, als sie nur Lios Sekretärin war. Lio streitet total ab, dass er und Zereo Killer funktionieren könnte. Carina hingegen meint, dass sie überzeugt ist, sie könnten sogar Freunde sein. In Lionel Jannek rattert es, während sie daran appelliert, er solle auf sein tiefstes Inneres hören. JCs Opinion: Auch hier ein starkes Segment. Mir gefällt die Schreibe, mir gefällt das, nun ja, ZWIE-Gespräch ist fast übertrieben, zwischen den beiden Geschwistern. Das Ganze treibt nun die Story ZK und LJ – miteinander oder gegeneinander, voran. Es zeigt auch mal den eigentlichen Lionel Jannek und wie er sein kann, abseits vom Ring. Das ist auch ganz interessant.

    7.Nun sind wir, schön parallel gesetzt, in Zereo Killers Wohnhaus, das ja auch eine Villa ist. Und auch hier ein ZWIE-Gespräch, diesmal zwischen Mike McKenzie und seiner Tochter Lara. Er traut LJ auch nicht, gibt zu, dass er sich nicht ordentlich vorbereiten konnte, weil er nicht weiß ob mit oder gegen LJ. Hier ist es ebenso die Frau in Form von Lara, die auf ZK einredet und das Gute in Lionel Jannek sieht, aber ZK ist zwiegespalten. ZK meint aber hinterher entschlossen, dass er in den Ring steigen wird und sich mit Lio aussprechen wird. JCs Opinion: Weiß net, ob’s abgesprochen war, aber wenn war das ein Geniestreich. Einmal im Grunde das gleiche Segment zu bringen mit einem „Seelsorger“ in Form von einmal Carina und einmal Lara auf den jeweiligen Seiten. Und zum anderen, die beiden Segmente direkt hintereinander zu bringen. Fand das super-passend und hat, auch wenn sich die Segmente natürlich ähnelten, was sie ja auch SOLLTEN, die spätere Konfrontation tatsächlich nochmal angeheizt. Ich kann mir echt beides vorstellen, bin aber, wie ich schon oft gesagt habe, ein totaler Fan des festen Tag-Teams Zereo Killer und Lionel Jannek und hoffe nun inständig, dass sie gemeinsam antreten bei DN. Nur gegen wen?!

    8.Backstage hypt die Domination das anstehende Tag-Team-Titelmatch. JCs Opinion: Es ist halt nur ein 0815-„Wir werden gewinnen“-Segment. Ja, mich packt‘s halt einfach nicht die ganze Geschichte. Weil es keine Geschichte gibt. In Single Matches haben die Bronzed Brothers gewonnen. Das war’s. Da war nix sonst. Keine bewegenden Segmente, keine Intensität, nix. Wenigstens kam noch IRGENDWAS beim PPV, um nicht zu noshowen. Warten wir mal ab, was Felix noch Episches raushaut.

    9.Cardbesprechung ist sahne und totally insane, holt der Writer (Sascha?) da gar bei JBD eine Statistik über Matchlängen heraus, die zwar wohl erfunden ist, da wir ja nie Matchlängen angeben, aber dennoch super in die Cardbesprechung passt und Pete als absoluten Statistik-Oberboss dastehen lässt.

    10.Backstage will sich Jason Crutch n Käffchen gönnen. Dumm nur, dass der Kaffeeautomat gerade besetzt ist wie es die Schulbänke freitags gerne wären. Als der Kaffeeautomat-besetzende-Halunke sich umdreht, besudelt er auch noch versehentlich Crutch TEILWEISE mit dem brühheißen Kaffee. Es stellt sich heraus, dass es Tyler ist! Ausgerechnet! Crutch is auf 180, wittert Absicht, um JC aus dem Match nehmen zu können wg den Verbrühungen. Zum Glück besitzt JC eine pantherhafte Agilität wie Captain Kirk und konnte dem schlimmsten aus dem Weg gehen, dennoch wettert er ordentlich gegen Tyler. Er konfrontiert ihn damit, dass er gesehen hat, wie Tyler und sein Daddio gemeinsam angekommen sind und wirft ihm alles vor, Verrat, Niedertracht, sogar die alleinige Schuld am Klimawandel (Spaß – daran sind allein die Deutschen Schuld). Tyler rechtfertigt sich, JC kann sich beruhigen, anstatt dem Commissioner eine zu ballern, ist aber sichtlich verunsichert. Dennoch DROHT er: Wenn er sich irrt und Tyler ist unparteiisch, wird er sich bei WE im Ring bei ihm entschuldigen. Wenn aber nicht, wird er „ihn holen kommen“.

    11.Aus Tylers Büro kommend (ja, kommt jetzt etwas blöd, weil Tyler gerade noch am Kaffeeautomat stand, aber man kann net alles koordinieren, außer man erstellt die Show) sind ThunderSteel (ja, sie sind live in der Arena – das könnte noch von Bedeutung sein – ODER???) etwas pissed, weil sie ein Match forderten für heute. Entweder gegen den Fight Club, oder in einer 8-Man-Tag-Kombi, doch da ist einfach nichts zu machen. Und, ach herrjemine, da steht auch noch der Fight Club himself, der ThunderSteel mit der alten „ihr seid Dinosaurier und keiner erinnert sich an euch“-Masche disst. Ein Match gegen so Legenden wie den Fight Club fordert man nicht, man verdient sie sich usw. Doch ThunderSteel disst ordentlich zurück, aber sowas von. Das lässt so manche Ohren schlackern. Der Fight Club bleibt etwas gedemütigt zurück. Doch in Jaspers Augen funkelt schon ein Plan, doch zunächst gehe es darum, sich Daniel und seinem Untergang zu widmen.

    12.GFCW-Tag-Team-Titelmatch
    Domination (Savior und Azreal) (c) vs Bronzed Brothers (Chevy Rambler und Steve Steel)
    Kein Segment von Felix? Na ja. Oft ist nix besser als Schrott, oder? Evtl. keine Ideen? Ich weiß es nicht. Schade find ichs trotzdem. Und wenn er die Bronzed Brothers lediglich beim Einölen gezeigt hätte. Macht so n Match (Anm.: um nen Titel, wohlgemerkt!) noch lebloser…Damn it, hier passiert etwas Eigenartiges (wobei die Frage auftaucht, ob Referee Joe Dordano ein Sohn JBDs ist, meines Wissens JA, ne?). Die Bronzed Brothers tauchen nicht auf. Joe Dordano rennt backstage und da liegen Steve Steel und Chevy Rambler zusammengeschlagen. Dordano fragt, was los war usw. Nachdem Steve Steele sämtliche Comic-Geräusche ala „Ächz! Keuch! Stöhn!“ untergebracht hat, um die Schlechtigkeit seiner Gesundheit glaubhaft darzustellen, will er uns gerade sagen, wer sie attackiert hat. Es war nicht die Domination. Es war…TO BE CONTINUED! Während bei Steve Steel nun endgültig die Lichter ausgingen, zieht die Domination im Ring ab mit den Worten „wie es aussieht, haben wir hier nichts mehr verloren. Gute Nacht, Hamburg“. JCs Opinion: SWERVE IM QUADRAT UND ÜBERHAUPT! Und schon haben sie mich gekriegt, Christian und Felix! Absolut geniale Wendung in einer Storyline, die weniger als 0 war. Und plötzlich drehen sie das hier upside/down und schon geht’s! Bin sehr gespannt, wer die Angreifer waren. Tipp habe ich nur, dass Christian noch zwölfzig Mitglieder der Domination raushaut – oder es der Demon of Death ODER Rider McKnight ODER Ryder ODER Midnight Ri(y)der ODER so war. Schöne Überraschung, schöner Twist, Chapeau! Ach ja, No Contest hier!

    13.Inring-Konfrontation Zereo Killer/Lionel Jannek
    ZK kommt raus und erinnert uns an all die Dinge, die er geleistet hat, die Ringschlachten, die er ausgetragen hat usw. Joa, das kann man mal machen. Und ZK hat das eh scho lang nimmer gemacht, also jut so. Vor allem, weil es Sinn macht in Anbetracht dessen, worauf er hinaus will. Denn nun steht er, zwar fit to compete, hier, aber er hat keinen Gegner. Das gab’s noch nie. Da kommt aber auch schon Lionel Jannek heraus. Der fasst gleich mal die Umstände zusammen, dass das Umfeld, die Fans usw usf eine Zusammenarbeit evtl. wünschen würden, sie beide aber wohl wissen, dass es dazu nicht kommen kann. Zu unterschiedlich seien sie. Und ZK hat bei seiner Aufzählung denkwürdiger Matches wohl absichtlich ihre Matches verschwiegen, weil ZK ihn nie besiegen konnte (Anm.: weiß ich gar nicht mehr). Da steigt ZK ein, der nochmal darauf hinweist, dass seine Tochter Lara vielleicht doch Recht hat mit ihrem festen Glauben, sie beide könnten miteinander arbeiten. Huch, und da tauchen ThunderSteel auf! Die sind super gut drauf, wie auf Ecstasy und wollten eigentlich n Match mit Daniel in irgendeiner Form, in jedem Fall halt gegen den Fight Club, doch damit is Essig! Tyler kam aber nochmal auf sie zu, er würde ein Match genehmigen, wenn sie willige Gegner finden würden. Und TA-DAAAA! Und ThunderSteel meint sogar noch, damit würden sie ZK und LJ ihre Entscheidung erleichtern, denn wenn sie gewinnen – top! Aber wenn sie sogar gegen ThunderSteel verlieren, dann brauchen sie es gar net als Team versuchen, weil ich meine, hey: wer verliert schon gegen ThunderSteel (Anm.: So kam die Ansage rüber, also eher unfreiwillig komisch)? Jannek stimmt zu. JCs Opinion: Oioi. Es begann total super. Nur was mich doch arg stört: ZK und LJ, uneinig bis dorthinaus, sie zweifeln und zweifeln, sie haben Carina und Lara und überlegen, und denken, und grübeln und zweifeln nochmal. Dann kommt ThunderSteel. Und mit einem einzigen Satz akzeptiert Lionel Jannek, wird umgestimmt – und alle Zweifel sind vergessen? OK, das wird sogar in einem Satz selbst thematisiert („Jannek hat sich damit erstmal weitere unangenehme Gespräche mit Zereo erspart“) – aber so ganz zufrieden stellt mich das nicht. Und es kann ja noch sein, dass das später noch einmal aufgegriffen wird. Sollte Jannek allerdings als Heißsporn, der sich in seiner Ehre verletzt fühlt durch ThunderSteels Worte und deswegen so kurz angebunden akzeptiert, rüberkommen, wurde es nicht stark genug herausgestellt. Aber auch egal, ich bin erstmal froh, dass sie MITEINANDER antreten (und ganz ehrlich: was anderes wäre ja auch fast schon unsinnig gewesen).

    14.Lionel Jannek und Zereo Killer vs ThunderSteel (Thunder und Lord of Steel)
    Am Ende wandelt LJ ein Inside Cradle gegen ZK in einen Pin zugunsten seines Teams um und LJ & ZK gewinnen. Die Zusammenarbeit scheint funktioniert zu haben, auch wenn LJ ohne seinen Partner abrauscht.

    15.Aber da!!! Männer, haltet eure Frauen fest! Kinder, haltet eure Lollis fest! Der Fight Club ist da und attackiert ThunderSteel übelst, weil die sie vorhin so bloßgestellt haben. Das kann doch alles nicht angehen!

    16.McMüll zeigt uns im Backstage ein Interview mit Rob Gossler und Player, allerdings getrennt voneinander. Dabei wird nochmal ihre Geschichte erzählt, durch Rückblicke untermalt, als Player einen neuen Gegner gesucht hatte. Abschließend sagt Player nur noch, dass er gewinnen wird usw. JCs Opinion: Och, war jetzt auch nicht berauschend. Die beiden versuchten hier mal etwas anderes und dafür gibt’s Pluspunkte. Besser als gar nix. Das passt schon so. Ich mag ja auch ungern was Schlechtes über Chris und Nic sagen.

    17.Rob Gossler vs Player (/w Bryan)
    Der Referee hat nicht gesehen, dass Players Bein beim Pinfall Gosslers unter dem Seil war. Egal. Gossler pinnt Player.

    18.Tammy fängt den Fight Club ab und will Antworten, wieso sie ThunderSteel attackiert haben. Der Fight Club antwortet in seiner gewohnt pampigen und bedrohlichen Art und Weise, dass ThunderSteel respektlos ihnen gegenüber war. ThunderSteel spiele nicht in derselben Liga wie der FC, sie hätten schon alles gewonnen, Rekord-TT-Titelrun, gemeinsame IC-Champs, Title Nights headlinen usw. ThunderSteel könne nun nachhause an ihre Wrestlingschule kehren und ihren Schülern erklären, dass sie nachhause gehen können, weil sie ihnen nix beibringen können, denn der Fight Club ist die wahre Macht. Hintendran geht es um Daniel und seinen Gegner. Für den Fight Club spielt es aufgrund aller Arroganz keinerlei Rolle, wer Daniels Partner ist. Weil eine Hälfte des Teams immer noch aus Daniel besteht. Und Abgang!

    19.Daniel und ??? vs Fight Club (Jasper Randall und Drake Ackley)
    Der Partner ist Parn, oh Wunder! Der FC nutzt alle Tricks, gegen Ende geht der Referee k.o. und man will auch Waffen einsetzen, da Parn und Daniel Oberwasser haben. Zur Rettung eilt ThunderSteel! Die Jungs geben hier ihre große Revanche für die Attacke vorher und zerlegen den Fight Club ihrerseits, so dass Parn und Daniel den Sieg davontragen können.

    20.Ein Promospot für „Alkoholist Rob Gossler“ (neuer Nickname?), der an der Stelle nur deswegen Erwähnung findet, weil er neu ist.

    21.First Blood Match um den GFCW-Intercontinental-Championship
    Dr. Dick (c) vs “Spotlight Stealer” Alex Hansen
    Ach, viel Story während des Matches. U. a. geht es um Mary, oder Eva soll dem Doktor mit ihren High Heels den Sieg bescheren, Alex Hansen holt eine KETTENSÄGE hervor!!! Und während ich mit dem Schlimmsten rechne, entblößt sich der Witz: HAHA, die GFCW hat das Ding nicht aufgetankt! Das kranke Match, das mich mehr unterhält als eine Dosis Astrohappy, gipfelt darin, dass Mary die Leuchtstoffröhre, die Hansen zum Sieg nutzen will, nicht Alex zuwirft, sondern Doktor Dick! SWERVE!!11elf111!!! Der Doktor verteidigt seine Continella!

    22.Ein Promospot für ThunderSteel wird eingespielt, der an der Stelle nur deswegen Erwähnung findet, weil er neu ist.

    23.Jason Crutch steht backstage und erzählt uns seine Sicht der Dinge bzgl. Johnboy Dog und Tyler und versucht nochmal ALLES, um das Match in die Stratosphäre zu hypen – und hat damit mehr getan als JBD

    24.Alex Ricks vs Drake Infinity
    Oh?! Da kam gar nix mehr…? Kein Ricks, kein Infinity? Dabei dachte ich, das wäre das so ziemlich wichtigste Match auf der Card? Ok, das überrascht dann doch. Die Nemesis-Typen greifen mehrfach ins Match ein, so führen sie auch das Ende dann doch entscheidend herbei. Am Ende siegt Infinity, nachdem er Ricks totgetreten hat und seinen Kadaver pinnt. Die Nemesis-Leute kommen in den Ring und in einer Art Zeremonie wird Ricks präsentiert, weil Infinity scheinbar mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist. Er will noch mehr. Aber da kommt in einem Moment der absoluten Unfassbarkeit ANTOINE SCHWANENBURG zurück, als wäre er schon zwanzig Jahre weg, dabei isses erst drei Monate oder so her. Der Bewahrer von Kultur sagt zu Infinity, dass er ein Versager sei, weil er nicht geschafft hat, was er schaffen wollte. Den „wahren“ Ricks zu wecken und so. Es gab scheinbar vor 9 Jahren schon mal ein Stable (Anm.: Die Achse) rund um Rebell called Hate, die ähnliches vorhatten wie Nemesis jetzt. Damals habe er aber (Anm.: wohl noch als Brainpain) einen Fehler gemacht, denn er sei ihnen nicht gegenübergetreten. Schwanenburg hat sich also zum Ziel gemacht, die Nemesis zu brechen, bevor sie groß werden kann. Antoine Schwanenburg glaubt, dass ER der wahre Beweggrund von Alex Ricks ist, zu wrestlen, essen, atmen, keine Ahnung, zu allem eben. Schwani sagt, Ricks solle sich aufrichten und gegen Nemesis kämpfen, dann würde er „bekommen, was er will“ (Anm.: Schwanenburg im Ring). Und Ricks kontert und befreit sich von der Nemesis. JCs Opinion: Huch, da ist ja ne Menge passiert. Aber die Geschichte wurde echt gut gelöst, wie ich finde. Das Comeback von Schwanenburg wurde nicht zuuuuu sehr überraschend dargestellt, immerhin war er ja grad noch da, das hat also gepasst. Die Niederlage von Ricks geht in Ordnung, so, wie sie geschrieben wurde. Überhaupt ist das alles hier schreiberisch schon allererste Sahne, da findest du kaum (keine) Rechtschreibfehler. Alles liest sich flüssig, in einem Fluss, angenehm und intensiv. Man fühlt sich rein. Starkes Match (wer hat das geschrieben?), starkes Aftermath (von Jack geschrieben?). Würde mich nur interessieren, denn wenn das Infinity war, dann halleluja, das war wohl seine beste „Arbeit“, die ich bislang lesen durfte. Und ich PERSÖNLICH bin froh, dass das Mysterium jetzt schon gelöst wurde, weil es mich bald gelangweilt hätte. Zeitpunkt war richtig. Jetzt kann es in die nächste Runde gehen! Frage ist: Tut sich jetzt Ricksenburg nochmal zusammen, um Nemesis zu kontern? Oder geht es 1 vs 1 vs 4. Und nochmal die ernst gemeinte Frage: Was ist der Unterschied zwischen Nemesis und Hydra?

    25.Backstage feiert Dr. Dick wie ein echter Pimp im pinken Slip und seinen Bitches. Aus Mary wurde wieder Dirty Mary und alles ist easy! Dr. Dick feiert sich selbst, denn ALLES war nur ein Spiel. Von vorneherein ausgedacht, um die Galaxy zu bitchen. Und das ist gelungen! Dabei – und das feiere ich so abgöööööttisch – meint Dr. Dick noch, dass der Anwalt NICHT sein Bruder war, das hat er sich zwecks Dramaturgie nur einfallen lassen Ich liebe dieses (versteckte?) Eingehen auf Kritik im Feedback. Dafür darf sich Manu von mir lachend auf die Schulter geklopft fühlen. Also alles war gespielt, ähnlich wie damals gegen den DoD, nur mit mehr Personen. Am Ende glaubt McMüll ernsthaft, er sei zu Dr. Dicks Sexparty eingeladen und will sich schon ausziehen. Doch - zum Glück - rechtzeitig bitcht (Anm.: die Wortwahl des Doktor färbt ab) Dr. Dick McMüll aus der Kabine. JCs Opinion: Ich mag Segmente der Beteiligten NACH ihrem Match. Und das hier ist einfach herrlich. Manu spielt Dr. Dick so genial und es scheint ihm echt immer mehr Spaß zu machen, und das merkt man dann eben auch an den Segmenten. Ich habe auch für Dr. Dick gevotet. Alex Hansen hat seine Sache echt gut gemacht und mir gefällt der Charakter. Wir brauchen eh n paar Faces in der Liga, er soll bloß dran bleiben und jetzt nicht gleich alles über den Haufen werfen. Das hat schon gepasst. Gegen Manus Dr. Dick hat es dann aber noch nicht gereicht, dazu ist Manu (Dr. Dick) einfach zu sehr Manu (Dr. Dick). Aber bravo an beide, sie haben ne coole kurzweilige Story geschrieben. Frag ich mich aber doch: Was wäre mit Dirty Mary geschehen, hätte Alex Hansen gewonnen?

    26.3-out-of-5-Match um den GFCW-Heavyweight-Championship
    Jason Crutch vs Johnboy Dog (c)
    Da kam also wirklich nix von Dan? Schade Nun ja.
    1:0 JBD wird gleich zu Beginn wegen Eiergrapscher disqualifiziert
    1:1 JBD pinnt Crutch nach dem Game’s over, nachdem sich der wie ein HB-Männchen (Anm.: Danke, Dan ) über einen nicht gezählten Pinfall aufregt. Ist Tyler doch parteiisch?
    1:2 JBD rollt Crutch auf
    2:2 JBD klopft im Camel Crutch ab
    3:2 JBD wird nach zwei Equalizern gepinnt. Sieger damit Jason Crutch
    Übrigens auch danke für die von der Hallendecke regnenden Crutchips. Man muss ihn einfach lieben. Tyler war also DOCH neutral.

    GESAMTFAZIT: War doch ne geile Show, ihr Nasen?! Was gibt’s zu meckern? Ja, fangen wir damit an, mit dem Bullshit: No-Show vom Spieler der Bronzed Brothers und von der Figur JBD nerven etwas (Infinity und Ricks zähle ich aufgrund des Aftermathes ihres Matches nicht mit, dürfte klar sein). Ja, da hätte schon noch eine Ansage kommen können in Richtung Crutch vonwegen „Du Pisser! Mein Titel, du Arsch! Geh weg!“, wie ich finde. Aber gut. Wie oben schon mal gesagt: Oftmals isses besser man hält die Klappe, bevor nur Müll rauskommt. Das war’s im Grunde schon mit der Scheiße.
    Geil waren: Dr. Dick, das Ende vom Ricks vs Infinity-Match inkl. Schwanenburg-Ansprache, das herrrrrrliche Pre-Show-Match und die Story um das Tag-Team-Titelmatch. Mir persönlich hat auch die kleine Storyline Fight Club vs ThunderSteel die ganze Show hindurch gefallen, und mir haben die Crutch-Segment und das Fight Club Interview mit Tammy Spaß gemacht. Ja, Eigenlob stinkt. Aber dann gebt gefälligst selbst Feedback, dann könnt ihr auch mal eure eigenen Eier kraulen! Zum Abschluss noch zwei urige Quotes. Chapeau an die, dies rausgehauen haben. Oh, war nur einer…(nehme an, Manu hat das Dr. Dick Match geschrieben).


    QUOTE OF THE SHOW:
    Pete während des Dr. Dick Matches:,,Wow, schau mal das ist die Stihl MS 170 mit 1,6 PS, 1,1mm Treibgliedstärke, 3/8“P Kettenteilung und 44 Treibgliedern oder anders gesagt, ausgestattet mit einem 30cm Schwert, perfekt für's Entasten, Brennholz machen oder um ein First Blood Match zu gewinnen…“

    Dr. Dick: (…) Ich liebe Dirty Mary… und Eva… und die Vintage B!tches… Pinot Noir und Chardonnay lerne ich noch zu lieben… doch das ist unser Leben, das ist unsere Liebe, genauso und nicht anders! (…)
    Geändert von Jason Crutch (02.04.2019 um 16:04 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.377
    Deppn: Ich bin gespannt^^…ein nettes lockeres Segment für den Einstieg in den PPV. Passt auch gut in die Pre-Show, tut da keinem weh. Jo, mir taugts, Tiefgründigeres sollte man bei dem Trupp sowieso nicht erwarten

    JBD & Crutch: Kurz, aber voller Inhalt. Schöne Beschreibungsarbeit hier. So wird auch ohne das direkte Sagen in Promos die Botschaft bestens rübergebracht. Und die Spannung für den Main Event steigt. Die Involvierung von Tyler ist da echt ein interessanter Twist, finde ich gut, wie das umgesetzt wird

    Hansen: Hmm, ich weiß nicht, ob das hier mal ein wenig Herumprobieren war, gedanklich so „poetisch“ zu schreiben, aber auf mich wirkte der Redeteil da leider zu hölzern, gestelzt und unnatürlich. Gerade Hansen hat man bisher als niemanden kennengelernt, der so spricht. Von demher war das für mich leider eine etwas befremdliche Szene, die nur ab und an durch Mary wieder zurück in die „Normalität“ gebracht wurde. Ne, tut mir Leid, aber das ging für mich ein wenig vorbei

    Thundersteel: Als Szene an sich eigentlich wirklich gelungen, inhaltlich auf jeden Fall mal deutlich interessanter als noch bei War Evening…ABER, ich bin halt, wie bekannt, eher ein Logikfreund, auch beim Fantasy Wrestling, weswegen ich mit einer Traumsequenz leider nicht allzu viel anfangen kann. In einem Film gerne, in einer Wrestlingshow für mich leider unpassend. Ein altes Video (warum auch immer damals ne Kamera dabei hätte sein sollen) hätte für mich genauso funktioniert und mir mehr zugesagt

    Deppn vs Nemesis: Gute Taktik^^…Netter Opener, hat getan, was er sollte: Nemesis pushen und die Deppn nicht komplett chancenlos lassen (auch wenn sie deutlich verlieren sollten). Dazu noch ein wenig Witz, ohne zu klamaukig zu sein. Jo, fein

    LJ: Hype fürs Gespräch…Janneks Schwester redet ihm gut zu, Jannek hört es sich and und zweifelt an sich, an ZK, an Gott, der Welt und allem drumherum. Passend für die Pre-Show. Es gibt ein wenig was zu LJs Geschichte (bzw. eigentlich ja nicht, es sind halt so allgemeingültige Aussagen „Weißte noch, wie tragisch damals alles war?“ – „Klar doch“, aber tut, was es soll). Insgesamt also, bueno

    ZK: Natürlich ideal, dass beide Szenen gleich nacheinander kommen. Inhaltlich sind sie ja quasi identisch. Die Frau im Leben versucht jeweils einen der beiden gut zuzureden. Deswegen ist mein Fazit hier auch identisch mit dem darüber

    Domination: Nicht schön, aber effektiv^^. Also klar, man kann die Szene ausschmücken, kann ein wenig Mimik, Gestik, LEBEN reinbringen, aber die Aussage der Promo ist stimmig. Domination ist besser, so simpel ist das. Der Inhalt taugt mir also, auch wenn nicht viel mehr als Standardkost ist

    Cardansage: „Parntner“ ist ein Traum^^…Generell eine sehr schöne Analyse, lässt ein PPV hält einfach größer und wichtiger wirken. Dazu waren wohl auch die Off-Gimmick-Kommentare gedacht, die kollektiv verpeilt wurden? Schönen Dank für die Mühe

    Jason Crutch & Tyler: Ein schönes Ding, was das Feuer des Main Events weiter anheizt. Wirklich kreativ, wie hier die Rolle von Tyler infrage gestellt wird. Was mir an der Szene nicht passt, ist der Moment in der Show. Als PPV-Beginn leider meeeh. Nach dem ersten Match? Perfekt. Direkt nach der Cardansage? Nope

    Thundersteel & Fight Club: Hätte ich auch lieber zu einem anderen Zeitpunkt gesehen…und die Hälfte davon gerne gar nicht^^. Mir taugt die Geschichte grundsätzlich. Schön, dass beide Teams eine Beschäftigung haben und die Grundprämisse mit Daniel ist auch durchaus interessant. In einer Promo gegen den Fight Club den Fokus dann aber auf Mami-Witze zu legen, ist halt leider deutlich zu platt für mich. Klar, Spencer-Hill-Zitate sind immer schön, aber auch die haben hier nur die Hälfte der Zeit zur Situation gepasst. Mir wollte Thundersteel hier zu verkrampft „witzig“ sein und das klappt selten…und der Fight Club wusste ja auch wirklich nicht, wie er da jetzt reagieren sollte. Aber aufs Match bin ich gespannt

    Domination vs Bronzed Brothers: Dardano ist JBDs Sohn? Und Ringrichter suchen selber ihre Kämpfer? Insgesamt halt leider dann doch sehr enttäuschend, weil es als Opener halt die PPV-Stimmung ziemlich killt. Die Leute wollen ja Matches sehen. An anderer Stelle hätte es da nicht so gestört, aber das müsste halt bei der Cardbesprechung schon geklärt werden. Für die Story interessant, vor allem wenn es wirklich nicht die Domination war. Wird sich ja wohl bei War Evening zeigen

    LJ & ZK & Thundersteel: Hoppala, das kam überraschend. Und ich bin positiv überrascht. Das Gespräch der beiden lief gerade Gefahr, sich ein wenig totzulaufen. Beide haben ihre Meinungen vertreten (alles war nachvollziehbar, konnte man allerdings auch schon ein paar Mal lesen, deswegen hatte es mich nicht so umgehauen) und dann kommt plötzlich Thundersteel. Ich war nervös. Wollte auf keinen Fall, dass dieser „wichtige“ Moment durch Klamauk kaputt gemacht wird, aber der Auftritt war komplett angemessen und stimmig. Und so wurde das Ganze wirklich schön gelöst. Gefällt mir

    LJ&ZK vs Thundersteel: Schönes, abwechslungsreiches Match. Das Wichtige war ja die Story um das ungleiche Duo und jo, das Team konnte sich zusammenreißen. Schön gemacht inklusive der Abschlussszene

    Fight Club & Thundersteel: Schön, wie es sich durch die Show zieht. Und Respekt, wie relevant Thundersteel generell in der Show dargestellt wird. Das habe ich in der Vergangenheit schon deutlich anders erlebt

    Gossler & Player: Gute Idee für einen letzten Matchhype. Insgesamt verpuffte aber der gute Fehdenstart leider ziemlich. Diese Szene jetzt fasst noch einmal gut zusammen, was zwischen den beiden passiert ist. Ich bin aufs Match gespannt und hoffe ein wenig, dass es danach noch weiter geht und nochmal wirklich aufdreht. Eigentlich passen die beiden schon recht gut zusammen

    Player vs Rob: Ok, da wird Bryan mal eben Hopps genommen, hat auch was^^…Abwechslungsreiches und gelungenes Match mit einer heißen Schlussphase. Und das Ende schreit nach einer Fortsetzung der Fehde. Zu meiner Bewertung: Robs Arbeit (so sehr es mich auch nervt, dass er manchmal einfach alle Tasten gleichzeitig haut und stehen lässt, was dabei passierte (anders kann ich mir manche Sätze nicht erklären^^)) war in den letzten Monaten deutlich konstanter und „denkwürdiger“. Das lag zwar großteils an dieser seltsamen Kinderschläger-Story, deren Sinn noch immer nicht so wirklich klar ist, aber für mich war der Sieg hier gerechtfertigt

    Fight Club: Eine Ansage des Fight Clubs. So nötig wäre sie jetzt für mich gar nicht gewesen, aber unterstreicht natürlich nochmal die Badassigkeit der beiden. Guter Inhalt also und auch am Ende noch ein wenig auf Daniel eingegangen, das geriet ja mittlerweile tatsächlich n bissl in Vergessenheit, dass ER ja eigentlich der Gegner ist, nachdem es in den letzten Auftritten zum Match eher um den Matchwunsch von Thundersteel ging. Also gut

    Fight Club vs Daniel & Parn: Also doch Parn, war ja quasi zu erwarten. Hmm, ich weiß nicht, was mit dem Fight Club noch passieren soll, aber der Matchausgang ist schon sehr bitter für sie. Eigentlich eh mittlerweile schon recht irrelevant, verlieren sie jetzt auch noch gegen ein Team aus Jobber und Edeljobber. Da ist wirklich wieder einiges an Aufbau nötig. Zumal ich für das Parn/Daniel-Duo auch keine wirkliche Zukunft bzw. einen wirklichen Sinn sehe. Die beiden verbindet eigentlich nix

    Dick vs Hansen: Da hat die halbe Liga ja im Voraus auch mal wieder tatkräftig mitgeholfen, das Gimmickmatch möglichst unbedeutend zu machen, wenn ohnehin jeder zweite Typ in der Show blutig geschlagen wurde^^. Mir gefiel die Matchstory mit der Einbindung der versammelten Damenschaft. Auch das Ende war gut gelöst, könnte mir durchaus vorstellen, dass es hier auch noch weitergeht. Zu meiner Bewertung: Ich bin wohl mit einer von Dicks größeren Kritikern (Spaß, es gibt ja sonst eh nur Markus und der mag ihn^^), aber auch ich habe ihn ja in den letzten Shows wirklich gelobt. Hansen lieferte ein paar starke Anfangsmonate und soll bitte weiter so am Ball bleiben, aber der Dr. war nochmal eine Stufe drüber

    Jason Crutch: Ein letzter Hype, aber…ich hätte ihn nicht gebraucht. Nicht in dieser ausufernden Ausführlichkeit. Es wurde quasi schon vorher alles gesagt, was gesagt werden musste und irgendwie verstehe ich auch den Zeitpunkt nicht. Es ist nur noch ein Match bis zum Main Event. Was will Crutch JETZT damit bewirken? Sollte er sich nicht aufwärmen? Denkt er, JBD wird sich das jetzt noch anschauen/anhören? Wäre für mich in der Pre-Show stimmiger gewesen. Inhaltlich wars schon gut…aber halt auch mittlerweile schon oft gelesen

    Ricks vs Infinity: Joa, taugt hoffentlich. Ich habe ja immer einen Matchstil, bei dem eigentlich verhältnismäßig wenig passiert, da wirkt das Ende nochmal undramatischer als ohnehin schon. Aber alles danach war ja wohl eindeutig: Fertig sind wir noch nicht^^

    Dr. Dick: Der Psycho taugte mir mehr^^. Er feiert sich und erklärt ausführlich, dass alles nur ein Plan war. Nebenbei werden natürlich noch diverse Anspielungen gemacht. Joa, mei, geben wir ihm die Feier. Er hat ja den Sieg ehrlich errungen. War schon irgendwie passend

    Main Event: Tyler blieb brav^^…Es war ein gelungener Main Event, hatte für mich jetzt aber nicht den ganz GROSSEN MOMENT, wo Tyler im Zwiespalt war oder wo JBDs Kondition auf dem Spiel stand. Nachdem das ja zwei große Aufhänger fürs Match waren, fand ichs n bissl schade, aber was solls. Gratulation jedenfalls an Crutch und nu hört das Hin und Her hoffentlich auf^^

    Gesamtfazit: War doch ganz unterhaltsam. Die Matches und Ankündigungen hielten quasi durch die Bank weg, was man sich so ungefähr erwartet hatte. Von demher bin ich da doch insgesamt zufrieden. Für die Zeit danach ergeben sich jetzt so einige Möglichkeiten. Schaun mer mal, wie wir in Richtung Sommerloch starten

Ähnliche Themen

  1. GFCW Dooms Night 2019 - Exclusive After-Show Interview
    Von drakeinfinity im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2019, 23:36
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2019, 22:30
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 16:21
  4. Theme für Dooms Night 2012
    Von Psychopunk im Forum GFCW
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 20:29
  5. Feedback: Dooms Night 2010
    Von Rebel called Hate im Forum Feedback
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 22:25