Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.379

    Feedback: War Evening vom 18.01.2019

    Big Rig & Fight Club: Hachja, erste Szene der ersten Show des Jahres, das ist ja immer so eine ganz besondere Verantwortung^^. Mit Big Rig aber gleich ein schöner, stimmiger Einstand. Sind ja immerhin die reinsten Faces der Liga (noch vor Crutch, ZK und LJ, die haben n paar mehr Kanten, möchte ich meinen). Also für die Zuschauer erst einmal ein schönes Bild. Das Gespräch mit dem Fight Club hat natürlich ordentlich Geschichte, die hier auch aufgegriffen wird, um den Main Event zu hypen. Alles sinnvoll und stimmig, passt also als normale Szene. Für eine erste Szene des neuen Jahres halt aber natürlich zu unspektakulär

    Rob Gossler: Macht da weiter, wo er aufgehört hat. Ein wenig die verlorene Seele, fühlt sich nirgends wirklich wohl. Nochmal drüberlesen hätte der Szene hier definitiv geholfen, inhaltlich aber wieder eine gute Charakterdarstellung. Wie es mit der Chefetage nu weiter geht, das wollen wir doch mal sehen. Ich denke nicht, dass es direkt gegen JBD geht, aber ich hoffe, dass da was dahintersteckt und sich Rob nicht nur alibimäßig beschäftigen muss

    Cardansage: Sehr ausführlich und schön die ganzen Ansetzungen erklärt, analysiert, begründet. Mir war es vielleicht einen Ticken zuuu sehr auf die Vergangenheit bezogen anstatt auch einen kleinen Ausblick auf die Zukunft zu geben. Immerhin geht ja hiermit das neue Jahr los. Aber so wie es ist, kann ich mich auch gut damit anfreunden

    Steel & Lombardi: Neue Teams sind immer gut und damit auch offiziell willkommen zurück Steel...und halt Pietro (ich weiß, das ist nicht der Name). Die Einführung des Bruders war jetzt erstmal der klassische Weg, kleines Interview mit Ansage, wo man herkommt, was man vorher so macht und die Gruppendynamik wird vorgestellt. Quasi alles da, was reingehört, auch wenn es eher Standardkost ist. Schauen wir mal, wie sich das Duo entwickelt, wenn sich Felix hier nur auf die beiden und nicht noch 14 weitere Charaktere konzentrieren muss

    Beyond good and evil: Soll doch der offizielle Name der beiden werden, oder? So deute ich den Abschluss der unendlichen Geschichte mal. Ich war erleichtet, als ich am Horizont die Youtube-Einbindung von Manowar sah, nachdem hier ewig schwadroniert wurde und dabei sogar noch die Ankündigung kommt, dass gleich noch im Ring weitergeschwafelt wird^^. So, jetzt reicht es aber erstmal mit Negativität, reden wir mal ordentlich. Mir gefällt das Grundprinzip, dass LJ eher das Negative der Zusammenarbeit sieht und ZK mit ihm zusammenarbeiten will. Beide Seiten sind nachvollziehbar, mir taugts. So ähnlich liefs damals ja auch bei Paynekiller, wenn ich mich nicht irre. Dabei hätte ich es gerne belassen und dann wird ein wenig Überzeugungsarbeit geleistet. Was dann aber passiert, killt für mich das Segment. Warum auch immer stört Mäc Müll und LJ wiederholt 1 zu 1, quasi alles, was die beiden schon gesagt haben und Mäc ja anscheinend auch hörte. Und obwohl LJ seit Title Nights einen Monat lang so sicher über seine Entscheidung war, reicht ein Frohes Neues von ZK und schon ist LJ Feuer und Flamme für die Idee. Mäc geht, beide sagen, dass sie sie zuversichtlich sind und bumms...für mich halt alles ziemlich überstürzt und gedrängt leider

    JBD & Crutch: Interessanter Auftritt des Königs^^. Es ist ein krasser Cut im Gimmick, aber es ist stimmig. Hätte mir aber gewünscht, dass JBD da noch ein bisschen mehr drauf herumreitet und sich ein bisschen mehr selbstbeweihräuchert, bevor Crutch rausstürmt. Die Wutrede von Jason passt, hier finde ich sogar mal die Privateinbindung sinnvoll verwendet. Mir gefällts und JBDs Rolle als Champion udn böser Boss könnte unterhaltsam werden

    Alex Hansen: Hmm ok, eigener Stil ist meistens was Gutes, aber zumindest bei der generellen RP-Struktur vom Format her, wärs gut, wenn du dich da auch an den Standard hältst, das macht den allgemeinen Lesefluss szenenübergreifend angenehmer, wenn man nicht bei jedem umdenken muss, möcht ich behaupten. Inhaltlich gibts halt noch nicht viel zu sagen. Das erste Interview wird schon noch kommen, wo er sich nochmal vorstellt. Hier sieht man ihn und sein Name wurde gesagt – passt. Achja, und die gesamte PWX-Einleitung gab mir halt leider nix, weil ich mich nicht um andere Ligen schere. Wenn es dir wichtig ist, meinetwegen, aber für Außenstehende ist es halt vermeintlich irrelevant.

    ZK vs Infinity: Starkes Match und sehr starker Sieg für Infinity. Klar mit Eingriff, aber auch sonst halt ein sehr ausgeglichenes Duell. Interessant auch, wie sehr hier auf die „Technikkenntnisse“ Drakes eingegangen wurde...ZK durfte mit Nehmerqualitäten glänzen

    ZK: Joa, wurde ja in der Whatsapp-Gruppe angekündigt, dass es die Szene gibt. Ich fand sie vom Zeitpunkt her scheiße gewählt, weil’s Drakes Sieg die Bedeutung nimmt, wenn 10 Sekunden später der Verlierer auf der Matte steht und ohne mal durchschnaufen zu müssen einfach runterrattert „Das soll jetzt keine Ausrede sein...aber ich habe nur verloren, weil ich traurig bin“. Trauer ja, aber das hätts auch vorher im Interview getan, wenn es da eh schon angesprochen wird. Oder halt im Entrance-Video wieder, so wie bei Linkin Park oder wem auch immer. Aber mei, so sei es

    Dominaton & Bronzed Brothers: Hoppala, hier kam auch viel. Sehr schön, wie hier gezeigt wurde, dass Domination nicht nur im Schatten Players steht, sondern eben auch eine eigene Stimme hat. Ist mir wichtig. Auch Players Ansage und Begründung für Titlte Nights war für mich stimmig. Dass die Brüder dann hinauskommen, knüpft natürlich ideal an Title Nights an, auch ohne Murk. Das Tag Team Match kommt ein wenig aus dem Nix, aber schön, dass der Schwung der Goldrausch-Zeit mitgenommen wird und es gleich so weitergeht. Natürlich wird da etwas Fieses im Match passieren. Nur das Ende der Szene wirkt so ein wenig nach schnell hingebastelter Blinddarm. Mir gefällt die Ansetzung Gossler vs Player gut...aber wie komisch das jetzt hingeklatscht wurde, nachdem mit dem Tag Team Match vorher ein Kracher angekündigt wurde...hmm, ne, das zieht bei mir nicht so

    Domination vs Bronzed Brothers: Hui, also mit dem Ausgang hätte ich nicht gerechnet. Interessanter Weg und schön, um auch nochmal JBDs neue Art hervorzuheben. Dazu gleich noch ein stimmiges Debut für Fredo. Schwächt das Match Domination? Nicht unbedingt, die können im nächsten Match ja wieder auftrumpfen. Sollten jetzt aber nicht unbedingt nur unterliegen. Was mir übrigens sehr gut gefällt, ist der klassische Stil beider Teams. Einfach simple Aktionen, kein großartiger Schnickschnack. Viele andere Matches werden ja mit Manövern zugespammt, da finde ich es schön, wenn es auch mal bodenständiger zu Werke geht

    Ricksenburg & Infinity: Joa, Ricksenburgs Geschichte lief das letzte Jahr nicht wirklich so, wie wir es uns mal ausgekaspert haben. Ich hoffe aber, ihr konntet mit uns trotzdem was anfangen. Die Szene jetzt ist halt auch ein etwas nüchterner Abschluss, den ich aber eigentlich ganz stimmig finde. Die Abschlachtung durch Nemesis fand ich dann wirklich stark umgesetzt, da kommt die Brutalität und Bedrohung gleich rüber

    Alex Hansen & Dr. Dick: Ah, noch ein wenig mehr als nur das Backstage-Ding, gut...ja, wie auch vorhin, der PWX-Teil muss für mich nicht unbedingt sein (will man sich quasi als „deprimierter Verlierer“ vor den Zuschauern vorstellen?), aber die kleine Herausforderung, joa, passt schon. Es dauert einfach immer ein wenig, bis man sich so wirklich warmgeschrieben hat. Sollte da gleich ne Fehde mit Dr. Dick entstehen, hast du ja auch gleich nen verdammt erfahrenen Kerl an der Seite, der dir hier und da weiterhelfen kann, wenn du Fragen hast, das kann fast nur gut sein. Der Dr. lässt sich ja auch nicht lumpen, pöbelt ein wenig, bringt mehr oder minder feine Beleidigungen (Sullivan zieht bei einem Neuling quasi gar nicht, der kennt ihn ja nicht^^) und der Auftritt ist einfach sinnvoll. Ja doch, mir taugts

    Hansen vs Dick: Was ist mir wichtig in nem Match? Das Größenverhältnisse und Stile respektiert werden. Wurde gemacht. Dass eine Geschichte erzählt wird. Wurde gemacht. Der Neuling gibt einfach nicht auf und übertölpelt den arroganten Champ. Drittens (geht quasi mit 2. Hand in Hand): Kein vogelwildes Aneinanderspammen von „krassen“ Aktionen. Wurde quasi gemacht. Also jo, als erstes Match sehr guter Einstand...nur die Farben von Pete und Sven nochmal überarbeiten^^

    Ricks vs Gossler: Ah schade, doch kein Entrance von Rob mehr. Naja, und ich war halt tot^^

    Main Event: Huiui, der Fight Club schlachtet sich zurück in jedermanns Gedächtnis. Aber so eine Zerstörung war auch wichtig und richtig, um sich selbst wieder bedrohlich darzustellen. Wohin die Reise für die beiden geht, das wird man sehen müssen. So auf Anhieb bietet sich nicht unbedingt jemand an, außer es geht noch weiter gegen Beyond Good and Evil (was gut möglich wäre, die hängen sonst genauso im Nix). Und Big Rig schadet die Niederlage nicht, sie sind jetzt halt eh die Edeljobber vom Dienst, nach Jacks Quasi-Abgang nochmal umso mehr

    Gesamtfazit: Es geht wieder los, sehr schön...und es sieht teilweise auch schon ziemlich geplant aus, wohin es gehen soll. Mal mehr mal weniger offensichtlich. Ich bin gespannt, wie sich die nächsten Wochen entwickeln. Positiv ists auf jeden Fall schonmal, dass anscheinend jeder Titel (und auch sonst jeder) in eine Story eingebunden ist. Hansen bringt sich direkt ein, ja doch, das Jahr beginnt zufriedenstellend.

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    1.034
    Jason Crutchs Superrant
    Back in black - und los gehts"!

    1.Im Parking Lot kommen Big Rig an. Der Fight Club kommt zufällig auch an. Es gibt Trashtalk, es wird an die alte Storyline der beiden Teams erinnert und so weiter und so furz. JCs Opinion: 0815-Segment unsererseits, das man an jeder Tanke kaufen kann.

    2.Backstage wird Rob Gossler klar, dass er heute antreten muss. Da swaggt Al Simmons um die Ecke und Robbie fracht mal nach, weil er dachte, nix mit Wrestling, da Schulter-Aua. Doch Simmons meint, so schlimm isses doch nicht. Schon ist Simmons weg. Da taucht ein Männlein auf und gibt Simmons einen Brief von der Geschäftsleitung. Darin steht, dass Gossler gefälligst Gas geben soll in diesem Jahr, sonst is Essig mit seinem GFCW-Vertrag. JCs Opinion: Unfreiwillig komisch, dass in Zeiten von Whatsapp, Mond- und Saturnfahrten die GFCW ihren Mitarbeitern noch per Brief Infos zukommen lässt. Unfreiwillig komisch, dass in Zeiten von bespielten Commissionern (Dan aka JBD anyone?) Nic immer noch der einzige ist, der irgendwie immer Al Simmons auspackt. Und NUR Nic. Das wirkt immer irgendwie – weiß nicht, als würde Rob Gossler in seiner eigenen Parallelwelt spielen, während alle anderen Spieler mit JBD kommunizieren. Oder…spielen…WIR ALLE IN DER FALSCHEN WELT?!? Mir hat’s irgendwie nicht getaugt wegen den genannten Punkten.

    3.Cardbesprechung ist top.

    4.Bei McMüll steht mit Steve Steel parat und dem Haubentaucher, den wir noch von TN 2018 kennen. Er stellt sich als Fredo Lombardi vor. Er ist Steve Steels Bruder und stammt aus einer italienischen Artistenfamilie. Er war anno dazumal Cheftrainer im Steel Cage, der Wrestlingschule Steels Daddys. Und er hat einen GFCW-Vertrag als Popcornverkäufer unterschrieben. Ne, Moment…AH! Er hat KEINEN Vertrag als Popcornverkäufer, sondern als Wrestler. Jetzt ergibt’s Sinn. JCs Opinion: Joa mei, es ist halt schön, dass Felix wieder da ist. Wie’s aussieht. Ich hoffe, er zieht‘s durch mit dem Tag-Team hier.

    5.ZK bedankt sich bei Lionel Jannek, dass es bei Title Nights so super geklappt hat mit der Zusammenarbeit gegen den Fight Club. LJ meint, dass man gewonnen habe, OBWOHL man ein Team gebildet hat. LJ meint, dass sie keine Zukunft als Team hätten und er wünscht ZK viel Erfolg und dass man sich nicht mehr über den Weg läuft. ZK sieht das völlig anders und versucht gar Überredungsarbeit bei Jannek, denn er denkt an eine riesige Zukunft als Tag-Team, vielleicht sogar als größtes Tag-Team aller Zeiten?! McMüll stößt hinzu. Und hierbei ändert sich nach einigem Hin und Her Janneks Meinung. ZKs Ausblicke auf Titelgold zeigen Wirkung und Jannek ist dem Gedanken an ein gemeinsames Tag-Team nicht mehr abgeneigt. Er plädiert sogar dafür, dass sie die No 1 Contender sein müssten, immerhin haben sie und die Domination ihre Tag-Team-Matches bei TN 2018 gewonnen. LJ hängt aber noch dran, dass ZK mal bisserl langsam machen soll. Denn LJ hat zwei Bedingungen: ZK solle sich an Absprachen beteiligen und zeigen, dass er es 2019 immer noch drauf hat. ZK ist einverstanden. Und wirft auch grad mal einen evtl. Teamnamen in den Raum: Beyond good and evil. JCs Opinion: Ich hatte Sorge, dass wir ZK und LJ nicht weiter als Team sehen werden, bin aber nun positiver gestimmt. Man kann darüber streiten, ja, ob das nun so gut gelöst wurde. Zunächst meint LJ noch, dass ein Team aber mal überhaupt nicht in Frage kommt, dann ist McMüll da und der Rest wirkt wie ein anderes Segment, in dem er dann plötzlich einverstanden ist. Das Ergebnis ist absolut in Ordnung, der Weg dorthin durchaus fragwürdig. Ich bin nur froh, dass wir LJ und ZK (hoffentlich!) länger als Team sehen werden und nicht gleich von Anfang an meine Blase zerstört wurde.

    6.Der neue GFCW-Heavyweight-Champion kommt als König heraus und lässt sich zum Ring tragen. Dort meint er, dass Jason Crutch bewiesen habe, dass er kein Champ-Material ist, weil wer würde sich schon von einem Mann übertölpeln lassen, der nicht mal auf der Card steht? Recht viel weiter kommt er nicht einmal, weil dann schon Jason Crutch zum Ring stürmt. JBD sucht das Weite und kann sich hinter Azrael und seinen SecurityLeuten verstecken. Crutch ist wütend, enttäuscht. JBD habe ihm das Herz gebrochen. Er sei ihm bloß wegen dem Championgurt in den Rücken gefallen, obwohl er sein Trauzeuge und Taufpate seines Sohnes sei. Er habe all das weggeworfen wegen dem Gürtel. Jason Crutch verkündet, dass er diesmal GANZ OBEN in der GFCW-Chefetage war. Denn er will seinen Titel schnellstmöglich zurück. Und so ist ihm sein ihm zustehendes Rematch für War Evening in zwei Wochen zugesagt worden. GFCW-Heavyweight-Championtitelmatch in two weeks, Baybay!

    7.Alex Hansen kommt in der Halle an und wir erfahren etwas über sein verlorenes Match. Da sind auch zwei GFCW-Fans, die sein Match gesehen haben und so. JCs Opinion: Ich mach’s kurz: Ich habe das Segment zu lesen angefangen aber dann bald schon abgebrochen. Das hat zwei Gründe: Erstens: Es ist ganz schlecht formatiert. Bitte auf Absätze achten und nicht nach jedem Satz schon einen neuen Absatz beginnen. Es ist total unübersichtlich und verdammt schwer zu lesen. Zweitens kann ich mit dem Inhalt nix anfangen. Es interessiert mich null, was in der PWX passiert ist. Wenn man das in einem Satz abhandelt: „Er ist mürrisch gelaunt, weil er nicht mehr der PVX-Champion ist“ oder „er ist grimmig, weil er nicht PCW-Champion geworden ist“ oder so – okay. Aber ich brauch keine Details, weil ich all diese Leute sowieso nicht kenne. Folglich war mein Interesse bald weg, als es nicht mehr aufhörte.

    8.Drake Infinity vs Zereo Killer
    Ein äußerst umstrittenes Finish, bei dem Luna keine unbeträchtliche Rolle spielt. Am Ende siegt Drake Infinity tatsächlich durch Pinfall. Wie gesagt, äußerst umstritten.

    9.Im Nachgang meint ZK, dass evtl. der Tod Mean Gene Okerlunds zur Niederlage beigetragen hat. JCs Opinion: Och, das hätte es jetzt nicht gebraucht. Manu hätte Okerlund, wenn ihm das wichtig ist, auch anders in die Show bzw. in seine Segmente einfließen lassen können als mit „ich weiß, was zum Teil dran Schuld trug, dass ich verloren habe“.

    10.Im Ring erklärt uns Player, dass SIE uns verarscht haben (Anm.: jo, haben sie). Von Anfang an war alles geplant, als man ihm sagte, dass man nicht mit ihm für Title Nights plant. Doch genug damit, seine Gäste sind die GFCW-Tag-Team-Champions, Azreal und Savior, die Domination. Die erzählen, dass niemand an sie geglaubt habe bei TN, sie seien die Underdogs gewesen, dennoch haben sie sich gegen die Deppn, Big Rig und Ricksenburg durchgesetzt und stehen nun hier als neue Tag-Team-Champions. Da unterbrechen plötzlich Steve Steel und sein Bruder Fredo Lombardi. Es entbrennt Trashtalk, wobei Player darum bittet, dass die Steel-Brüder den Ring bitte wieder verlassen sollten. Nach dem Trashtalk setzt die Domination ihre Tag-Team-Titel freiwillig aufs Spiel gegen die Bronzed Brothers (also Steel und Lombardi). Es rennt bereits ein Referee zum Ring – aber Player redet einfach weiter und sucht sein neues Opfer. Rob Gossler taucht auf und bietet sich als Opfer an. Also nicht als Opfer, sondern…also…ihr versteht? JCs Opinion: Diese Konstellation gefällt mir. Das könnte was Nettes werden, da ich Felix‘ und Chris‘ Stil mag. Ulkig wirkte lediglich, als die vier Männer inkl. Referee im Grunde schon kampfbereit stehen, als Player einfach seine Playtime weiter fortsetzt. Gossler vs Player könnte auch ansprechend werden. Die Hintergründe bzw. der Aufbau (A: „Ich suchen Gegner“, B kommt raus: „Ich dein Gegner sein!“) haut mich jetzt nicht vom Hocker, aber was soll’s? Lassen wir Fünfe grade sein.

    11.Domination (Player+Azreal) vs Bronzed Brothers (Steve Steel+Fredo Lombardi)
    Die Bronzed Brothers siegen hier und es gäbe so gesehen nen Titelwechsel. Habe jetzt den Zusatz „GFCW-Tag-Team-Titelmatch“ aber weggelassen, weil es hinterher von JBD annulliert wurde. Immerhin macht niemand einfach so Titelmatches aus. Ich wüsste ja gerne, ob das in irgendeiner Weise so mit Dan vereinbart war (muss es ja, sonst hätte er hier keinen Auftritt). Aber ob es wirklich so geplant war, dass er Titelwechsel zurückgenommen wird oder ob ein Titelwechsel geplant war und jemand hat sein Veto gegeben. In jedem Fall ist jetzt natürlich Feuer drin und das bringt Storyline-Potenzial. Fein gemacht!

    12.Uh, Leute, kniet nieder, denn Antoine Schwanenburg aufm Weg zum Geviert. Ja, der Beau, der sich und seinem Partner die Tag-Team-Titel bei Title Nights versaut hat. Schwanenburg erinnert daran, dass Alex Ricks ihm den Gewinn seines zweiten GFCW-Heavyweight-Championtitels versaut hat. Ricksenburg sei von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen (Anm.: Nun joa…), da Ricks sich stets damit zufrieden gegeben hat, nur Antoines Sidekick zu sein. Dann sagt Antoine, man könne ihm viel vorwerfen, aber er lebt für die GFCW. Wofür lebt Alex? Antoine bezeichnet sich als denjenigen, der die Liga zu alter Größe geführt habe usw. Da kommt Alex Ricks daher. Er erklärt uns, dass er alles für das Team getan habe. Ricks habe sich bei TN 17 um Ackley gekümmert, damit Schwani sich um Randall kümmern konnte, er hielt Frank fern, damit er sich um Steel und Crutch kümmern konnte, er war bei Claude Booker, um Schwani bei GFCW zu halten usw. Ricks wirft seinem Ex-Partner vor, dass er nie Interesse an Ricksenburg hatte, sondern lediglich via Blankovertrag auf den großen Preis geschielt habe. Schwanenburg kontert noch einmal, denn er habe Alex bereits geschlagen und Ricks hätte jederzeit wieder gegen ihn antreten können, wenn er gewollt hätte usw. Ricks sei ohne Schwanenburg egal. So werde es geschehen, wenn er nun die GFCW verlässt. Antoine schreitet die Rampe zu Ricks hoch, als der Mathematiker plötzlich von jemandem attackiert wird. Es wird hier als „Fackelübergabe“ von dem scheidenden Schwanenburg verkauft. Gerade als Ricks sich wehren kann, springt ein zwei-Meter-Hüne mit blauem Iro über die Barrikade mit Baseball-Bat und unterstützt den ersten Angreifer. Dann tauchen noch Drake Infinity und Luna auf. Drake stellt die beiden Angreifer als die Brüder von Luna vor, Finn und Damian Rosario – und sie alle sind Nemesis. JCs Opinion: Junge, ist da viel platziert! Also zuerst mal: MUST-READ No 1 ganz klar. Nicht nur der Part mit Schwanenburg und Ricks, sondern auch danach. Der Angriff und die Ansprache hinterher war schreiberisch ganz, ganz stark, wie ich finde. Ich freue mich auf ein weiteres Tag-Team, eine frische junge Gruppierung und halleluja, was für ein Impact? Wie Ricks jetzt mit drei Leuten fertig werden will, wo Schwanenburg ja wohl left the building, ne? Find ich im Übrigen immer noch schade, aber Jack kennt die Gründe besser als wir alle (außer vielleicht Flo). Nach dem, was bei TN geschehen ist, kam es für mich überraschend, dass er Schwanenburg rausnimmt. Aber nun ja. Egal, was ich hier schreibe, ich werde es nicht ändern können. Hammer-Segment, das ist wichtig!

    13.Alex Hansen kommt raus, offensichtlich als Face, und verkündet nochmal, dass er hier gerne als ein World Champion gestanden wäre, er es aber verkackt habe und dadurch etwas demotiviert ist. Nichtsdestotrotz erinnert er an seine Open Challenge. Und der amtierende Intercontinental-Champion Dr. Dick (Anm.: WER HÄTTE DAS GEDACHT??? Bitte also derlei Dinge nicht mehr in Whatsapp spoilern) kommt heraus. Dr. Dick talked Trash in bester Dr. Dick Manier, einfach herrlich. Er akzeptiert die Challenge. JCs Opinion: Das war jetzt besser. Wenigstens habe ich alles gelesen, wenn mir auch immer noch die Formatierung Augenkrebs verursacht. Hansen kommt als solides Face rüber, wenn auch ruhig noch mehr Intensität rein kann da. Dass Manu gleich den Doktor rausschickt ist ja fast schon n Ritterschlag.

    14.Alex Hansen vs Dr. Dick
    Huch, und Hansen schafft den Upset-Sieg gegen den amtierenden Intercontinental-Champion. Ach, wisst ihr? Dr. Dick tut das nicht weh. Dem tut NIX weh. Und für Hansen ist es natürlich gleich n lecker Ding um in der nächsten Show mit dicken Eiern anzugeben. Also von daher.

    15.Alex Ricks vs Rob Gossler
    Alex Ricks ist natürlich vor dem Match noch kaputt, so dass Rob Gossler hier den Sieg davonträgt.

    16.Big Rig vs Fight Club
    Der Fight Club verwendet eine Stahlkette, um Big Rig schachmatt zu setzen und gewinnt durch Submission. Hinterher hat der FC noch nicht genug und fertigt Big Rig ordentlich ab. Holy-moly, das war sogar mir fast zu krass. Evtl. weil ichs net selbst geschrieben hab, da liest es sich brutaler irgendwie.

    FAZIT: Mei…die Zusammenstellung ist diesmal völlig misslungen. Die erste Hälfte ist voller Segmente, und hinten raus gibt es drei Matches am Stück. Komisch, dass sich niemand gefunden hat, der da hinten noch Segmente stellen wollte. Aber das ist halt blöder Zufall. So vom Gefühl her, wäre das Segment mit Ricks/Schwanenburg mit der Attacke von Nemesis n richtig geiler Abschluss der Show gewesen. Aber jetzt zu den Segmenten: Besagtes Skit ist natürlich das Highlight der Show und es ist schade, dass nach der Explosion Ricksenburgs Schwani geht. Aber Ricks hat gleich den nächsten Gegner gefunden mit Infinity, und das kann heiß werden. Toll natürlich, dass wir mit Nemesis und den Bronzed Brothers gleich neue Tag-Teams hinzugewonnen haben. ZK und LJ sind vorerst auch mal fix. Hansen führt sich mit nem Upset-Sieg ein, Crutch und JBD geht jetzt natürlich erst richtig los. Die Deppn wollte ich jetzt nicht mit irgendnem sinnfreien Segment in die Show packen, es ist also eine „geplante No-Show“, keine Sorge. Ich spiele die weiter. Mehr gibt es, denke ich, nicht zu sagen. Eine solide Show, aber mehr auch nicht. Wir müssen wohl alle erst noch aus dem Winterschlaf aufwachen. Ich bin selbst noch UNFASSBAR MÜDE!

    Men of the Show: Schwanenburg+Ricks+Infinity

    Quote of the show…ich hätte evtl. EINES, aber das erschien mir zu billig. Also lass ichs.

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    222
    So Freunde, hat lang genug gedauert, aber mein Audio-Feedback ist da.

    DISCLAIMER: Ich habe es an verschiedenen Tagen aufgenommen und dann zusammen geschnitten. Hatte leider nie genug Zeit, alles an einem Stück zu machen, deswegen habe ich an insgesamt 3 Tagen mir ein paar Minuten genommen, um aufzunehmen und zu bearbeiten. Deshalb kann es zu unterschiedlichen Ton-Qualitäten kommen, das bitte ich zu entschuldigen.

    DISCLAIMER2: Ich habe die zweite Show noch nicht gelesen, um davon nicht beeinflusst zu werden.

    Hier also die MP3. Für YouTube und Co habe ich derzeit leider keine Zeit.

    WE 18 01 19 REVIEW


    Ich bin insgesamt unzufrieden mit der Soundqualität und hoffe, dass ich es in Zukunft besser hinkriege. Ich hoffe, dass es dennoch passt. Neues Mikrofon ist bestellt

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2019, 00:57
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2019, 22:26
  3. No 1 Contendermatch in 1. WE-Show in 2019
    Von Jason Crutch im Forum GFCW
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.10.2018, 23:53
  4. Feedback: War Evening 26 05 17
    Von JackBobo im Forum Feedback
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.2017, 15:55
  5. Feedback War Evening 25.01.14
    Von PwiePhisto im Forum Feedback
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.02.2014, 18:15