Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    1.012

    No 1 Contendermatch in 1. WE-Show in 2019

    Was haltet ihr davon, dass wir in der ersten War Evening Show in 2019 gleich den No 1 Contender auf den Heavyweight-Title für Dooms Night 2019 suchen? Je nach Teilnehmerzahl soll in einem Single Match, in einem Triple Threat Match, einem Fatal 4 Way, zwei Triple Threat Matches usw. der nächste No 1 Contender ermittelt werden, und das natürlich unabhängig davon, wer nach Title Nights GFCW-Champion ist.

    Wieso?
    Weil die Mehrheit, wenn nicht sogar jeder einzelne (außer mir, sonst hätte ich nicht gegen die jeweiligen gefehdet), mit den vergangenen Challengern während Crutchs Title Run nicht zufrieden war (Steve Steel, Player). Michael Payne scheint ja als Challenger wieder nicht nach dem Geschmack der anderen zu sein, so habe ich das Gefühl. Aber dann sollte auch mal überlegt werden, wer denn sonst noch in Frage gekommen wäre, da alle anderen in Storys stecken. Und wenn ich ehrlich bin, nervt mich das auch etwas, weil sich ja sonst keiner ins Spiel gebracht hat, der sich selbst für geeigneter empfunden hat. Hinterher ist es dann natürlich leicht, über die Challenger zu meckern, was ich auch denjenigen gegenüber ungerecht finde. Es sollte eigentlich nicht sein, dass der Champion ständig nach Herausforderern suchen muss, da keiner Bock hat.

    Wenn erst in 2019, wieso dann schon jetzt darüber diskutieren?
    Ganz einfach deswegen, da man so früh genug verhindern kann, dass im Januar schon wieder jedermann in Storys verstrickt ist und ein Challenger auf den Heavyweight-Title blockiert ist. Man kann in aller Voraussicht planen. In der 1. Show finden die Contender-Matches statt. Ab der 2. Show können dann die Ausgeschiedenen sich ihre Storys suchen bzw. die geplanten Fehden dann angreifen, und der Champion kennt auch seinen Herausforderer und die beiden können dann ihre Story beginnen.

    Grundsätzlich bin ich ein großer Fan von No 1 Contender Matches, die gerne auch mal von Claude Booker (= Danny) oder dem Cardschreiber (= Jack i.d.R.?) festgelegt werden können, sofern einer nicht ausdrücklich auf Nachfrage sagt, er kann nicht, weil er in einer Story steckt. Vereinbar mit Plänen sollte das dann schon sein. Ich verstehe natürlich auch, dass das nicht immer möglich ist, weil i. d. R. die Leute ja verplant sind.

    Überlegt einfach mal, was ihr davon haltet. Und nochmal, wir sollten das unabhängig davon machen, egal, wer nach TN Champion ist. Außer Marcus hätte dann völlig andere Pläne, dann muss ich das natürlich respektieren

    Mir würde ja grad noch ne Idee einfallen (nicht innovativ, aber hatten wir evtl. in der Form noch nicht @Danny?): Eine "interne Liga". Die Interessenten treten jeder gegen jeden einmal an. Dabei muss JEDES Match bewertet werden, es gibt keine Ausnahmen. Für einen Sieg kriegst 3 Punkte, sollte es unentschieden bewertet werden, nur 1 Punkt. Am Ende wird abgerechnet. Der Sieger ist dann neuer No1 Contender. Diese Liga würde natürlich über mehrere Shows gehen, ist klar. Vielleicht wäre das mal ein Konzept für Finest Hour. Im Detail könnte man das verfeinern, z.B. mit einem Finale der beiden Wrestler mit den meisten Punkten. Das Finale wird dann bei Finest Hour ausgetragen.
    Geändert von Jason Crutch (05.10.2018 um 09:22 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    201
    Also ich persönlich fände ein 'richtiges' (fake haben wir ja zu Genüge) No 1 Contender Match schon soweit ganz gut, nur scheitert das ja meistens, was ich auch verstehen kann.

    Beispiel: Alex Ricks und Antoine Schwanenburg sagen sich beide: Ja, geil, hab ich bock drauf. Klingt auch erst mal ganz cool, dass sich zwei finden um gegeneinander anzutreten, aber das Problem ist: Einer verliert halt. Das Verlieren selbst ist nicht mal das Schlimmste, aber im Zweifel ist danach jeder verplant und plötzlich stehst du mit heruntergelassener Hose da und dümpelst bis zum PPV ohne gescheite Story rum. In letzter Zeit ist es ja quasi immer so gewesen, dass alle recht weit im voraus ausgebucht waren (was ich auch gut so finde), aber das sorgt halt dafür, dass ungewisse Matchausgänge ein zu hohes Risiko bürgen können. Aber generell fände ich es cool, wenn sich da was finden würde. Das letzte Mal, als wir nach mehreren Contendern gesucht haben war vor Finest Hour 2017. Wer weiß noch, wer sich da gemeldet hatte? JBD war Champ, Alex Ricks (verdient) meldete sich, Schwanenburg (umstritten zu dem Zeitpunkt, da gerade wieder neu in der Liga) war dabei, Daniel (IC-Champ zu dem Zeitpunkt) und der LA Dragon (neuer Char). Na ja, was ich damit sagen will, es ist halt nicht leicht ^^

    Zur Liga: Da ich Vorsitzender des Anti-Bewertungskomitees bin, bin ich kein Freund dieser Idee. Ich meine, wenn da die Mehrzahl Bock drauf hätte, dann würde ich wahrscheinlich auch einen Char zu beisteuern, aber ich sehe uns da nicht wirklich. Wie ich die Liga einschätze ist das 'Miteinander' in den letzten Jahren viel stärker gewichtet, als das 'Gegeneinander' und das ist eine Entwicklung die ich sehr begrüße. Wenn ich mich an meine Anfänge erinnere, wo wirklich jedes einzelne Match immer bewertet wurde... da blieb halt so einiges auf der Strecke. Du musst DICH in den Fokus nehmen, darfst KEINE Angriffsfläche bieten und deinen Gegner NICHT gut aussehen lassen. Ich kann dir jetzt schon versichern, dass ein eloquenter Heel jeden Face vernichtet ohne mit der Wimper zu zucken. Charaktere wie Dick oder Frank funktionieren ja eigentlich nur, WEIL Heels ihnen auch den Spielraum geben. Wenn Drake Infinity ohne Bandagen gegen Frank im Wortduell antritt, sieht Frank einfach kein Land. Das gibt sein Char nicht her. Wenn die Beiden jetzt in einer Bewertungsliga antreten, wo es vielleicht auch um was geht überlegt sich ein Drake zwei Mal, ob er sich von Frank auf die Mütze geben lässt. Und wofür sorgt das im Zweifel? Ich sage direkt im Vorfeld Nein zur Konfrontation und mach eher mein eigenes Ding. Das ist schlecht für die Qualität und macht auch keinen Spaß zu bewerten. Aber ich bin offen dafür, wie es der Rest sieht. Ich würde mich nicht verschließen, wenn es dazu käme.

    Und zur Gegnerwahl: Also ich persönlich bin jetzt nicht unzufrieden mit der Auswahl von Steel, Player und Payne. Man muss halt nehmen, was da ist und finde es auch nicht schlimm, wenn die Leute in den Positionen sind. Nur WENN man dann in einer solchen Position ist, muss man dann halt auch eben liefern und das war in den beiden ersten Fällen ja leider nicht der Fall. Klar ist es einfach zu sagen: "Tja, ich hab's ja vorher gesagt!", aber dennoch... wir reden über das höchste Gut der GFCW. No room for error, wie man so schön sagt und dass es Kritik gibt, wenn man nur Mittelmaß ist, ist auch logisch und vollkommen richtig. Wenn man über Player und Steel (Payne nehme ich noch raus) sagt: "Ja, die verdienen ja nicht da oben zu stehen" dann ist es euer Job das Gegenteil zu beweisen. Aber in beiden Fällen wurde das gleiche Mittelmaß geliefert, wie in der Midcard. "Da war ja nicht mehr drin" ist dann nur schwer zu akzeptieren, denn ich denke schon, dass in beiden Fällen mehr drin war.

  3. #3
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    54
    Grundsätzlich schließe ich mich da Jack an.
    Ich habe FW wegen Storywriting und nicht wegen Konkurrzenz angefangen und eine gute Story mit guter Kommunikation braucht keine Bewertung und darf sie auch nicht haben. Die Option zu bewerten ist eine wichtige, wenn es Streitigkeiten gibt oder man einfach mal sich freundlich herausfordern will.
    Ich bin ein starker Gegner davon. Da sag ich nicht mehr zu man siehe Jacks Post dazu ^^

    Bzgl der Contender bin ich zwar mit den Resultaten auch unzufrieden, aber gebe Markus da exakt keine Schuld, da er 100% recht hat. Wer hätte es sonst machen sollen? Auf der anderen Seite wirkt der Titel aktuell einfach - und das will ich ehrlich sagen - 0,00 wie die Hauptattraktion der Liga. Nicht mal so, als sei er sonderlich wichtig. Und das ist ein ganz großen Problem. Ich bin selbst ganz ehrlich: Beim aktuellen Standing dieses Dings würde ich das Match nur geschenkt nehmen. Und leider gibt es nur eine Option aus dieser Schleife rauszukommen und das ist die, dass mal wieder ne World Title Fehde richtig zünden muss.

    Es ist n bisschen n Teufelskreislauf und ich hoffe wir kommen irgendwann raus...

  4. #4
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.651
    Es ist n bisschen n Teufelskreislauf und ich hoffe wir kommen irgendwann raus
    Nein kommen wir nicht weil....

    Es sollte eigentlich nicht sein, dass der Champion ständig nach Herausforderern suchen muss, da keiner Bock hat.
    Das hier ein Dauerzustand der GFCW ist, vorallem seid viele Stammspieler ausgestiegen sind. Habe ja praktisch 1zu1 das was Markus oben schreibt auch schonmal rausgehauen. Was aber schonmal damals ein Kampf gegen drehende Mühlen ist.

    Die meisten in der GFCW sind nur hier um irgendwelche lustigen kleinen Szenen und Geschichten zu schreiben und das man ihre in den Szenen verfassten Gedanken liest ( was man ja auch am Feedback Verhalten mit sieht ) und interessieren sich kaum bis gar nicht für den Wrestling Aspekt des ganzen. Ich glaube oder vermute sogar das es viele gibt in der GFCW die eher einen Charakter mit Wrestling Background spielen und keinen Wrestler im direkten Sinne. Was wohl auch mit in diese Problematik fällt. Was sich ja auch mehr als oft genug wiederspiegelt auch durch die Aussagen wie die von Infinity

    Ich habe FW wegen Storywriting und nicht wegen Konkurrzenz
    Darum ein Tipp auch an dich Markus, einfach abschalten und nicht drüber nachdenken. Lasst es gleich mit irgendwelchen großen Turnieren, Konzepten und Co. Ist bisher eh immer alles in die Hose gegangen in der GFCW. Siehe Finest Hour oder auch das jetzt schon wieder gemutmaßt wird das Sullivan nach seinem Titelgewinn sich rar machen wird

  5. #5
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    54
    Wenn das mal nicht der Optimismus und Elan ist, den ich vom potenziell Nächsten Champ haben will

  6. #6
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.651
    Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?!?!? Man kann aber auch wild interpretieren...

  7. #7
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.359
    Naja...so ein festes Contendermatch ändert ja an der Grundprämisse auch erstmal nix. Wer keine Lust auf ein Titelmatch hat und andere Stories plant, der schiebt das Match halt. Siehe IC-Titelmatch Brainwashed 2018. Da haben gleich 2 Leute den Weg freigemacht und die Bewertung war am Ende nur noch eine Alibi-Kiste. Ich verstehe, dass es bitter ist, wenn man Champion ist und es eigentlich keinen Herausforderer gibt. Hatte ich selber schon oft genug mit diversen Charakteren. Man kann es ja trotzdem schaffen, eine unterhaltsame Geschichte zu erzählen, denn das interessiert mich einfach mehr. Und dann hat der Titel für mich auch Relevanz. Natürlich ist es schön, wenn beide Schreiber ebenbürtig sind. Wenn das aber nicht so ist, wie jetzt beispielsweise in den letzten beiden GFCW Titelfehden (wobei ich Player und auch Steel keineswegs Talent abspreche. Ich verstehe immer noch nicht, warum Player bei TN gegen ZK verlor), weil einer der Beteiligten einfach wenig Arbeit leistet, dann ist das für mich ein Problem.

    Meinetwegen muss nicht immer der beste Schreiberling Champion sein. Ich würde Leute belohnen, bei denen man merkt, dass sie mit Elan dabei sind. Wenn man Matches bewerten lassen will, gerne. Ich finde allerdings auch "geschobene" Titelwechsel gut, so lange sie gerechtfertigt und kayfabemäßig nachvollziehbar sind.

    Und eben dieser Elan und die "Arbeitsmoral" ist etwas, was einigen Leuten wohl auch bei Payne sauer aufstößt. Hier ist nämlich das Problem, dass ein Charakter ein Titelmatch bekommt, der in den letzten Wochen kaum Enthusiasmus gezeigt hat in seinen Auftritten (es war oft Schema F, 08/15) und es gibt generell kaum Zusammenarbeit mit der Liga. Kein Match-Schreiber, kaum Initiative was die Card angeht. Das kann man auch nicht auf die Whatsapp-Gruppe schieben, denn auch per Facebook oder Forum kann man sich einbringen. Ich weiß, dass Payne in meinen Augen mehr drauf hat, als ich die letzten Wochen von ihm gesehen habe. Er hat ja nicht umsonst Ricks den Titel abgenommen (und damals wurde bewertet), ich will es nur gerne wieder sehen, dass er auch überzeugt, dann kann die Fehde mit Crutch auch unterhaltsam werden.

  8. #8
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.651
    Zitat Zitat von J.T.K. Beitrag anzeigen
    Und eben dieser Elan und die "Arbeitsmoral" ist etwas, was einigen Leuten wohl auch bei Payne sauer aufstößt. Hier ist nämlich das Problem, dass ein Charakter ein Titelmatch bekommt, der in den letzten Wochen kaum Enthusiasmus gezeigt hat in seinen Auftritten (es war oft Schema F, 08/15) und es gibt generell kaum Zusammenarbeit mit der Liga. Kein Match-Schreiber, kaum Initiative was die Card angeht. Das kann man auch nicht auf die Whatsapp-Gruppe schieben, denn auch per Facebook oder Forum kann man sich einbringen. Ich weiß, dass Payne in meinen Augen mehr drauf hat, als ich die letzten Wochen von ihm gesehen habe. Er hat ja nicht umsonst Ricks den Titel abgenommen (und damals wurde bewertet), ich will es nur gerne wieder sehen, dass er auch überzeugt, dann kann die Fehde mit Crutch auch unterhaltsam werden.
    Dagegen sage ich ja auch nichts, ich habe das ja auch bereits eingeräumt gehabt. Ich war halt einfach mit Führerschein- und Berufsprüfung beschäftigt. Habe daher nur ein paar kleine Segmente gemacht um nicht der Champion zu sein der nur No Showed.

    Aber zu behaupten das meine Abneigung ( die ja anscheinend hier auch zum Teil geteilt wird ) gegen irgendwelche größeren Pläne welche ich aufgrund von Fakten die in der Vergangenheit passiert sind meine Arbeit an der Story mit Crutch wiederspiegeln ist einfach Quatsch.

    Gerade du oder auch Crutch müssten verstehen warum ich das so gesagt habe, bisher war es jedesmal so das wir irgendwas angefangen haben und die halbe GFCW viel Versprochen hat und am Ende sind Leute in Turnieren oder ähnliches einfach hängen lassen, es wurde geschoben und ähnliches für Storys und Co weil diese wichtiger waren als das Turnier oder die Titel. Das hat nichts mit Elan zu tun, das sind einfach Fakten über die vergangenen Geschehnisse der GFCW.

    Und alles was ich Markus geraten habe war, sich weniger den Kopf wegen irgendwelchen Kritikern zu zerbrechen und mit irgendwelchen Plänen zu kommen die am Ende eh für ihn vielleicht nur zur Enttäuschung werden und genau wie der Rest einfach sein Ding machen, mehr habe ich ja gar nicht gesagt.

  9. #9
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    54
    Dann ruder ich auch gerne zurück und entschuldige mich.
    Ich hatte das als "Lass es lieber mit denen kriegst du eh nix hin" verstanden.

  10. #10
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    1.012
    Ok, die Argumente von Infinity, Jack und eben auch Flo kann ich verstehen. Ich habe mit der Idee auch versucht, diesen Wettbewerb-Charakter wieder etwas mehr in den Vordergrund zu stellen. Dass das in letzten, ja, Monaten in den Hintergrund gerückt ist, ist mir natürlich aufgefallen. Ich bin, wenigstens was Titel betrifft, eher noch der Verfechter, dass Titelmatches bewertet werden SOLLTEN. Warum dann also auch nicht entsprechend die No 1 Contender Matches, weil dann eben die Leute/Leser/Fans entscheiden, wen sie um den Titel kämpfen sehen wollen? Bevor es dann wieder jemand wird, den man ÜBERHAUPT nicht darum sehen will. Die Mehrheit entscheidet. Ist doch gut, oder? Ansonsten sehe ich das aber ganz genauso! Gescriptete Matches finde ich immer gut, IMMER besser sogar, weil man so seine Storys toll durchplanen kann, und darum solls ja gehen, ne? Als ich anfing, war die GFCW noch ne reine Bewertungsliga. Das hat sich aber mittlerweile eh schon längst geändert. Warten wir einfach mal ab, wer sich noch so alles zu dem Thema äußert. Wenn es ohnehin nicht gefragt ist, dann können wir uns das alles eh auch sparen. Vielleicht sollte man aber auch direkt grundsätzlich überlegen, ob Bewerten überhaupt noch Sinn macht. Könnte damit auch sehr gut leben. Wobei: Eine Option sollte das immer bleiben, sofern sich evtl. manchmal die Leute nicht einigen können.

Ähnliche Themen

  1. THE LAW AND ORDER SHOW ~ YouTube Show by Baron Rhodes
    Von Dean Burns im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2017, 17:40
  2. No Show...Sorry...
    Von Stryfe im Forum GFCW
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2016, 14:08
  3. No Show von mir
    Von cashew im Forum GFCW News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 13:36
  4. TNA Show Berichte
    Von Tobt im Forum Wrestling
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 14:29
  5. Show is Over
    Von Tobt im Forum Wrestling
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2006, 10:15