Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.336

    Feedback: War Evening vom 03.08.2018

    Cardansage: Los geht’s mit den Hitzesprüchen und Witzen. Ich werde mal die Szenen zählen, wo das nicht thematisiert wird^^…ansonsten natürlich gut und stimmig für den Anfang und am Ende noch die Ankündigung, dass Player auch da ist. Passt, macht Laune

    Rob & JBD: Ok, eigentlich ja nur JBD und Spawn. Die Szene sollte nach hinten verschoben werden, vorher sollte sich JBD noch offiziell als Commissioner outen, aber inhaltlich passt das schon. Gossler ist talentiert aber so nicht tragbar, also muss man eben was machen. Ja doch, passt. Nur war mir Simmons ein wenig zu „verzweifelt“ bzw. zumindest unsicher. Er ist der fiese Chef, der sagt einfach „reiß dich zusammen oder du fliegst achtkant raus!“. Aber für die Story ist die Therapiekiste schon ein interessanter Ansatz

    Drake & Rob: „Brother Gossler, I knew you’d come!”…war doch Anspielung der ersten Ansage oder? Egal. Schade ist natürlich, dass die Szene davor schon zu Rob gehörte, wobei man loben kann, dass zumindest auf den Psychologen eingegangen wird. Auch ists schade, dass es ja vor kurzem erst eine Fehde gab, wo jemand vom anderen lernen wollte. Hier läuft alles allerdings unter komplett anderen Vorzeichen und generell gibt es eigentlich keine Ähnlichkeit, von demher ist das für mich eher positiv, weil es eben doch abwechslungsreich ist. Zumindest die Grundfassung. Wir werden sehen, wohin das Ganze führt. Das Szenario stimmt. Wie sinnvoll alles am Ende ist, nun, da müssen wir uns noch ein wenig gedulden

    Ricksenburg: Ich fahr, großteils dem Wetter geschuldet, ziemlich unmotiviert für die Show. Dürfte man spätestens beim Match erkennen. Aber nachdem es ja für Ricksenburg in letzter Zeit so viele Anlaufstellen gab an Leuten, mit denen man irgendwas zu tun hatte, dachte ich, so ein Rundumschlag böte sich an. So ganz zufrieden bin ich mit dem Endergebnis nicht, aber das bin ich sowieso nie. Und die Matchänderung von Tyler zu Daniel, ja, das war auch irgendwie ein wenig Hü-und-Hott

    JBD: War ja eben durch die Szene zuvor schon bekannt. Wäre aber auch sonst gar nicht so dramatisch gewesen, wie man es theoretisch hätte machen können. Es war halt (leider) eher eine Ankündigung nach Schema F, was passiert ist und jetzt passieren wird. Sonderliche Emotionalität kam dabei nicht rum, aber ok, es war ja auch ein wenig aus der Not heraus geboren. Auf jeden Fall willkommen zurück JBD und dann hoffen wir doch mal alle, dass der Posten wieder so gut ausgefüllt wird wie im vergangenen Jahr….Szenen ohne Hitzespruch – 1 (eigene Segmente zähle ich nicht)

    Rob & Drake: Schöner „Entrance“ mit dem Countdown. Man konnte wirklich ein wenig mitfiebern, wie sich der Punk präsentieren wird. Bisher scheint ja alles positiv zu laufen.

    Rob vs JBD: Ok, der Start klingt halt ein wenig holprig wegen der Szene dazwischen, aber das ist ja wurscht. Das Match war dann kurz und knapp, aber auch stimmig inhaltlich. Gossler hält schon deutlich besser mit als noch vor zwei Wochen und Luna/Drake beeinflussen die ganze Zeit. Nur das Ende kam irgendwie plötzlich und warum reicht denn ein Powerslam? Der Finisher hätte es da quasi schon sein können, so viel musste Rob ja vorher nu auch nicht einstecken.

    Rob & Drake: Hmm…das feiere ich jetzt nicht. Es wirkt einfach irgendwie willkürlich. Soll sich Rob für Drake jetzt an der ganzen Menschheit rächen? Weil die Menschheit Gossler nicht aus der Gosse half? Klingt halt erstmal nach Quatsch, vor allem wurde Rob doch zuvor noch vorgeworfen, dass er sich mit Drogen, Alkohol, pipapo, etc. selber ruiniert, oder? Also in mehr als 50% der Auftritte ist das System irrelevant und jetzt soll auf einmal ein Niemand leiden, weil er zum System gehört? Hmm ne, also für mich war das jetzt leider konfus und unbegründet. Da hoffe ich, dass das beim nächsten Mal wieder einleuchtender aufgebaut wird…achja, Szene 2

    Ackley & ZK: Aktuell die beste Fehde der Show. Auch hier spielen beide Seiten ihre Rollen auch wieder perfekt aus. Alles wunderbar aufgebaut, das Gespräch, das Spielen mit den Erwartungen, der (offensichtliche^^) Twist…alles stark. Bisher die Szene der Show

    RPC & Deppn: Ui, ich habe die Szene durch und die Hälfte schon wieder vergessen…entweder das oder es gab wirklich nicht viel Inhalt^^. Beide Teams tauschen halt Nettigkeiten aus, die RPC erklärt sich unschuldig und Crutch vermutet, seinen Titel gegen Player verteidigen zu müssen. War schon alles grundsolide, ging aber auch nie über diese Prädikat hinaus. War halt…ok

    Duo, Payne & Frank: Am Ende fehlte die Zeit? Zumindest war das doch sehr plötzlich abgebrochen. Bis dahin war es aber sogar recht unterhaltsam. Es stimmt zwar, dass Sullivan im Grunde nix Neues sagte, dass Payne eigentlich auch nur vor sich hinpöbelte und Frank quasi nur das klassische „Ich werde alles geben“ auspackte…aber irgendwie war es am Ende doch halbwegs unterhaltsam. Die Fehde braucht ja auch nix weiter. Es ist ja gut, dass der Gürtel im Mittelpunkt steht und nicht irgendein anderer Fehdengrund herbeigezaubert wird. Ich hoffe allerdings, dass die 3 (bzw. 4) irgendwann noch einmal wirklich miteinander agieren werden und nicht einfach nur jeder einzeln seinen Text sagt und am Ende alles aneinandergetackert wird

    Ricks vs Daniel: Ja, wie gesagt, ich war recht unmotiviert und offensichtlich auch sehr verpeilt. Ich ging irgendwie davon aus, dass das Match das Nächste nach dem Interview von vorhin wäre. Und dass ich den Entrance der RPC schreiben müsste, wusste ich auch nicht. Deswegen auch der unvorbereitete Ricks und die Aussagen, dass er keine 5 Minuten zum Planen hatte etc. Generell bin ich mit dem Matchverlauf nicht wirklich glücklich, Ricks wirkt hier ein wenig zuu trottelig und untaktisch, egal welche Umstände das Match hat. Naja, die nächste Show wird vermutlich nicht viel besser, aber zum PPV hin versuche ich mich wieder zusammenzureißen.

    Gefangener: Vielleicht kommt er ja auf gute Führung los. Ne, ernsthaft, Atmosphäre und Stimmung passt. Mal schauen, wer dahintersteckt

    Ricksenburg: Antoine ging es übrigens ähnlich wie mir^^

    Frank vs Sheppard: Jobber-Entrance von Sheppard? Oder kann man hier auch den Matchschreiber beschuldigen?^^…wie auch immer, das Match war auf jeden Fall unterhaltsam und mit der ständigen Regie-Klappe wird es da ja mit Sicherheit auch noch irgendein Nachspiel geben. Der Sieg geht für Frank auf jeden Fall in Ordnung und lässt ihn stark aussehen, schwächt durch die Klappe Sheppard aber auch nicht. Wobei der im Titelmatch wirklich nur wie ein überflüssiges Anhängsel bei den anderen Dreien wirkt. Da müsste noch sehr viel passieren, dass er als ernstzunehmender Gegner aufgebaut wird. Ich glaube da nicht dran. Er soll halt nur Sullivan noch ein wenig stärken

    Ricks vs Jones: Die Commissioner-Geschichte kam natürlich unerwartet, könnte die ganze Blanko-Check-Kiste aber nochmal um einiges unterhaltsamer machen. Diese Änderung war, glaube ich, sogar ein wenig ausführlicher geplant als alles andere^^. So haben wir 4 dann ja auch gut ineinandergearbeitet. Dieses zweite Match ist übrigens auch der Grund, warum mein erster Auftritt so plötzlich endete. Ich wollte halt nachvollziehbar hier noch ziemlich fit sein und „problemlos“ ein zweites Match bestreiten und gewinnen können, ohne die Deppn wie die letzten Deppen aussehen zu lassen (höhöhö). Storytechnisch ist das Ding astrein, sogar der Auftritt von Antoine im Match selbst wurde eingebaut, den hatte ich schon längst wieder vergessen^^. Also alles fein

    Player & RPC: Oooh, Domination hatte ich jetzt auch nicht erwartet (wurden die nicht aus Enttäuschung gefeuert?). Es passt aber wunderbar, eine Überzahl für Faces sieht halt immer komisch aus. Die Guten sollen sich doch gegen jede Widrigkeit beweisen können. Das war also eine schöne Überraschung und auch diesmal wieder ein passendes Showende. Grundsätzlich finde ich es auch gut, dass die Fehde in der Show nicht so überpräsent aus. So wirken die Auftritte einfach wichtiger. Player wirkt halt einfach wie eine große Nummer auf mich, weil er eben nicht ständig zu sehen ist. Insgesamt muss ich aber leider das kritisieren, was ich bei der IC Fehde mag…hier geht es überhaupt nicht ums Gold. Es sind einfach nur heimtückische Angriffe und Alliiertensammlung in jeder Show. Dass sich die AwA mehr mit Player unterhalten als Crutch selbst, tut da auch noch sein Übriges. Hier hoffe ich einfach, dass man sich irgendwann noch einmal drauf einigen kann, dass es beim PPV spätestens wirklich nur um Crutch vs Player geht.

    Gesamtfazit: Es war heiß, ich glaube, ich hatte selten weniger Lust, die Show überhaupt zu lesen^^. Am Ende war sie aber trotzdem durchaus kurzweilig, immer solide und stellenweise wirklich gut. Entgegen der Ankündigung aus der Cardansage (wenn ich mich recht erinnere) wird es wohl nicht als beste Show aller Zeiten in die Geschichte eingehen…aber für Brainwashed geht es auf jeden Fall voran.

    EDIT: Das mit dem Hitzezähler habe ich übrigens recht früh wieder gelassen, nachdem es am Ende ja doch gar nicht sooo relevant war

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    993
    Jason Crutchs Superrant
    Keine Gnade. Aber lest selbst.


    1
    .Cardbesprechung – läuft.

    2.Im Büro reden JBD und Al Simmons auf Rob Gossler ein, dass sie sehr enttäuscht von ihm sind (wegen der Kotzerei im Ring und so – Lapalien eben) und Simmons räumt sogar ein, dass er Gossler besser nicht eingestellt hätte. Sie drücken ihm den Zettel eines Therapeuten in die Hand, dessen Name ihm sogar etwas sagt. JBD stellt in einer kleinen Rede dar, dass Gossler früher IC-Champ war. Das könnte er wieder packen. Die GFCW habe in ihn investiert, aber langsam sollte auch was bei rumkommen. Heute Abend tritt Gossler gegen einen fähigen Mann an, und er muss ihn nicht schlagen, aber er sollte wenigstens an seine Grenzen gehen. JCs Opinion: Joah, dass JBD hier schon Commissioner ist, aber dieser sich erst später als solcher vorstellt…das darf einfach nicht passieren, Himmel Herr Gott! Jetzt habt ihr’s, ich bin sauer. Fällt mir nämlich oft genug auf, dass manche Leute gar kein Interesse daran haben, sich über Skitplatzierungen zu unterhalten. Aber auch DAS gehört dazu. In diesem Fall ist es jetzt (wahrscheinlich) nicht so brisant, weil (wahrscheinlich) eh schon jeder wusste, dass Dan den Commish-Posten wieder übernimmt, aber es hätte ja auch um was anderes gehen sollen. N Titelwechsel z. B. Ach, was soll’s. Zum Segment: Mir gefällt JBDs Rolle des Motivator hier irgendwie. Kommt sehr geschäftsmäßig rüber die Sprache. Dass Al Simmons mal wieder einfach so auftaucht, finde ich einmal mehr bescheuert, Nick greift aber im Grunde (auch als einziger) immer wieder auf Simmons zurück. Sei’s drum.

    3.Irgendwo im Wald steht ein Wrestlingring. Nett. Hier sitzt Drake Infinity mit Luna und raucht Wasserpfeife, als Rob Gossler um die Ecke swagt. Willkommen zur Umformierung des Rob Gossler, so ungefähr, denn Drake Infinity will jetzt aus ihm einen besseren Menschen machen, weswegen es jetzt keinen Alk, keine Kippen aber auch kein Koffein mehr gibt. Gossler weiß eigentlich gar nicht, wieso er gekommen ist, Angst vor Infinity hat er aber schon mal nicht, wieso auch? In jedem Fall wird gerannt, geliegestützt und geboxt. Infinity haut Gossler um, der widersetzt sich etwas, aber letztlich sagt Infinity, dass er keine Rebellion duldet. Dann bricht Gossler das Training ab. JCs Opinion: Schwankt etwas zwischen Comedy und was-weiß-ich. So überzeugt mich das noch nicht, dieses Rocky-Gedächtnis-Training. Ich hatte mir da jetzt etwas anderes erwartet, als einfach nur Rennen, Liegestütze und Boxen. Aber das kann (und hoffentlich WIRD) ja noch kommen. Und ach ja, so ne richtige Heel/Face-Verteilung sehe ich hier auch nicht. Soll ich für den drogenabhängigen Punk sein oder für den arroganten Pisser, der ihn mit seinen skurillen Methoden wieder aufpeppeln will? Sympatisch ist mir keiner der beiden, was schlecht ist für den neutralen Beobachter, weil ich so gesehen keinen Grund habe, die Fehde verfolgen zu wollen. Aber schauen wir mal, was noch geschieht.

    4.Backstage ist McMüll bei Alex Ricks, der dartet. Ricks erklärt sich, denn sie wollen die Tag-Team-Division aufbauen. Dabei disst er diesen und jenen und irgendwie alle und ich weiß gar nicht so recht wieso. Dann sabbelt auch Antoine Schwanenburg drauf los. Und er verkündet dass Tyler durch Daniel ersetzt wird. JCs Opinion: An Lustlosigkeit nicht zu unterbieten. Alex Ricks redet ohne Punkt und Komma. Seit wann denn dieses? Alex Ricks war der stoische, kalkulierende Mathematiker, der nur spricht, wenn es einen Grund gibt. Sicher, das kann man auf Dauer nicht durchziehen. Wollte ich mit Ackley auch, aber es geht nun mal nicht. Aber hier? Es gibt keinerlei Grund für Ricks, eine Moralpredigt zu halten. Das alles klingt so unfassbar bocklos und liest sich fast schon so, als wäre da irgendein Frust auf das Roster, sich selbst oder das Fantasy Wrestling im Allgemeinen der Grund dafür. Also Ricks‘ Teil verstehe ich überhaupt nicht. Und Schwanenburgs Monolog erschließt sich mir auch nur wenig. Besprochen war, dass das Austauschen von Daniel durch Tyler oder umgekehrt so verkauft wird, dass er dem neutralen Zuschauer wenigstens vermuten lässt, wieso (durch das Bevorteilen Ricks‘, da er seinen Gegner kennt, die Gegenseite sich aber auf einen anderen Gegner eingestellt hat. Zumindest war das mein Wissen darüber). Aber hier „jetzt kämpfen zwei ehemalige IC-Champs gegeneinander und ich mach das so – Punkt“ – das ist mir zu wenig. Es lief von Haus aus nicht so, wie wir das ursprünglich geplant hatten, das stimmt schon. Diese Änderungen waren nämlich so eigentlich gar nicht vorgesehen, als die Card festgelegt wurde. Evtl. wäre es einfach besser gewesen, die Card zu ändern. Das wäre ein leichtes für Danny gewesen und hätte uns diesen ganzen Mist erspart. Aus Fehlern lernt man.

    5.JBD tritt auf und erzählt uns nochmal vom Ausscheiden der gesamten New Breed und dass die Täter gesucht werden – so richtig abkaufen tut man ihm das nicht. Ferner informiert er uns darüber, dass Percy Addams auch weg ist und er nun Commissioner ist. Punkt. Und ach ja, Rob Gosslers Gegner ist er selbst. JCs Opinion: Lustlos-Segment Nr. 2. Der alte Commissioner verlässt die Bühne, ein neuer Commissioner betritt die Bühne. Wie wird das gefeiert? Wie wird das verkauft? Indem der „neue“ Commish einfach rausgeht und das verkündet. Wow. Zwanzig Mal habe ich Dan und Felix gefragt, ob sie sich was überlegt haben, wie man Percy Addams rausschreibt. Ok, vielleicht war’s auch nur neunzehn Mal. Und dann ist das eingetreten, was ich nicht wollte und was ich befürchtet habe. „(…)dass auch Percy Addams seinen Verpflichtungen zur Zeit nicht nachgehen kann.“ – Ich hoffe, und ich hoffe INSTÄNDIG, dass daraus noch was gemacht wird. Spielraum lässt es ja noch offen, Spekulationsspielraum ohnehin. Wir haben einen „Tag-Team-Commissioner“, der irgendwie Entscheidungen treffen darf oder doch nicht und nun auch einen richtigen Commissioner, der (von wem eigentlich und überhaupt?) inthronisiert wurde. Ich HOFFE, dass da noch was kommt. Der Glaube fehlt mir, einfach, weil ich die Lustlosigkeit schmecken kann. Es wurde versäumt, sich was zu überlegen, und jetzt haben wir den Salat. Liege ich falsch? Ich hoffe es! Ja, verdammt, ich hoffe es wirklich sehr!

    6.Luna und Drake Infinity sind da und warten auf Gossler. Luna sagt: „Er (= Gossler) ist genau, wofür wir hier sind“ – wieso sagt sie das? Ist das das Bigger Picture? Bin ja gespannt, ob das nochmal aufgegriffen wird. Dass Infinity eigentlich gar nicht wrestlen will, sondern nen abgehalfterten Typen zum Top-Guy pushen? Wer weiß. So deute ich das erst mal. Denn sonst würde ich nicht verstehen, was diese Aussage…aussagen soll. Und Gossler ist da, scheinbar stocknüchtern. Na, da hat das Rocky-Training ja super funktioniert. JCs Opinion: Viel zu schnell. Das ging viel zu schnell. Zweimal Liegestütze-machen mit Drake Infinity und du bist straight edge? Also entweder kommt hier noch was und es wird gezeigt, dass Gossler heimlich doch was eingepfiffen hat oder den Leutchen ist die Zeit davongelaufen und die PPV-Uhr tickt. Schauen wir mal, was bei rumkommt.

    7.Rob Gossler (/w Drake Infinity & Luna) vs Johnboy Dog
    Johnboy Dog siegt mit…einem…Powerslam? JCs Opinion: Find das eigentlich mal ganz erfrischend, dass ein stinknormaler 0815-Move reicht. Aber ob das nicht einen Hintergrund hat?!

    8.Drake Infinity haut den Zeitnehmer um und packt ihn in den Ring. Der hat nämlich das GFCW-Logo da und repräsentiert jetzt die Gesellschaft, die nun verantwortlich für Gosslers Niedergang sein soll. So verstehe ich die wirren Worte des Infinity. Er gibt Gossler einen Stuhl und der haut den Zeitnehmer damit. Gossler und Infinity sind jetzt ein Team – denkt man. Dann aber doch wieder nicht, weil dann Luan Gossler umhaut, weil ja „jeder dein Feind ist“. JCs Opinion: Ich komm nicht mit. Einmal mehr sage ich: Sei’s drum bzw. warten wir einfach mal ab. Dass man zunächst einen Zusammenschluss zelebriert, nur damit man ihn dann zwei Sekunden später wieder kaputtmacht, verstehe ich einfach nicht. Wrestling sollte jetzt auch nicht zu kompliziert sein. Was soll’s, machen wir mal weiter.

    9.Zereo Killer kommt mit Arm in der Schlinge traurig zum Ring und verkündet, dass er sein Comeback schon wieder abbrechen muss, denn Ackley hat ihn übelst niedergemacht in der letzten Show. Drake Ackley lässt sich das nicht nehmen und kommt zum Ring, um den Moment auszukosten. Er feiert sich natürlich selbst und sagt, dass sich ZK das selbst zuzuschreiben habe. Seine Witze und T-Shirts scheinen ihm jetzt im Halse steckengeblieben zu sein. ZK solle sein Zeug packen, seine Stadt verlassen und niewieder kommen. ZK droht Ackley, doch der sagt, dass ZK viele Rekorde innehabe, und nun auch den Rekord für das kürzeste Comeback aller Zeiten. Letztlich, so Ackley, sei die Three-minute-of-fame zwar beendet. Und sie habe nur einen Mann berühmt gemacht, nämlich Ackley selbst! Denn er habe ZKs Karriere ein für alle Mal beendet. Dann kommt, was kommen muss: ZK donnert Ackley den Gips über den Schädel und zerlegt ihn dann. Alles nur gefaked. ZK revanchiert sich für den Beatdown der letzten Show und setzt Ackley nun hart zu.

    10.Backstage wird die Raging Protection Crew interviewt. Sie verleugnen, dass sie die New Breed verprügelt haben, obwohl sichs jeder denken kann. Crutch meint, Kharma sei ne Bitch, denn (das sag ich jetzt) Bösen widerfährt Böses. Crutch werde sich in einem evtl. Titelmatch bei Brainwashed nicht mehr die Blöße geben. Dann werden Tyler und Daniel bzgl. der Tag-Team-Titel befragt und irgendwann tauchen die Deppn auf, die sich angesprochen fühlen. Es entsteht ein kleiner Disput zwischen den Animals with Attitude und den Deppn. Ende. JCs Opinion: Ja, es ist lang. Aber in meinen Augen sind es zwei Segmente. Einmal wird die Attacke auf die New Breed verkauft und die Storyline Crutch vs Player gepusht, im zweiten Teil ist es ein Segment zwischen den RPC und den Deppn zwecks Aufbau Tag-Team-Storyline. Wollten da mal ein direktes Segment machen. Ob das jetzt großartig Sinn macht, außer nochmal herauszustellen, dass die Deppn Schwanenburg ganz ganz toll finden, und dass sich die AwA und die Deppn definitiv auch nicht grün sind, möchte ich bezweifeln. Sollte es aber auch nicht.

    11.Im Ring steht Killian Sullivan und spricht über Michael Payne, dem er unterstellt, Frank Bobo nur deswegen ins Boot geholt zu haben, damit er bessere Chancen auf eine Titelverteidigung habe. Dann kommt Payne heraus, der das natürlich abstreitet und Zwietracht zwischen Sullivan und Sheppard streuen will. Frank taucht auf und drescht auch noch ein paar passende Phrasen, denn er hat schon alle irgendwie besiegt und sich hochgearbeitet. Und jetzt will er sich dann auch noch den IC-Titel krallen und in den Sonnenuntergang fahren. Michael Sheppard stellt dann klar, dass er gegen die AwA und die Deppn versagt hat und kein Beef mit Sullivan hat, denn er verdankt ihm viel. Er wird alles dafür tun, dass der IC-Titel nach Brainwashed bei Duo Infernale weilt. Das Schlusswort hat Payne, der nochmal Zwietracht säen will. Segmentende. JCs Opinion: Is mir bis jetzt das angenehmste Segment. Hier hat irgendwie alles gestimmt. Ein Hoch darauf! Selbst Frank hat mir hier erstmals in dieser Konstellation gefallen und ich habe mich mit ihm in der Vierergruppe abgefunden. Sheppard spricht (erstmals so richtig?) und alles macht Sinn. Es ist Spannung geboten, und irgendwie feiere ich dieses Match nun doch sehr, weil viele Konstellationen möglich sind. Und ehrlich gesagt, kann ich mir jeden der vier als Sieger vorstellen. Gut gemacht!

    12.Alex Ricks vs Daniel (/w Tyler)
    Daniel siegt, weil sich Ricks hier etwas von Tyler ablenken, der auf ihn einquasselt. Als er sich umdreht, stolpert er in den Hazard.

    13.Das Segment mit dem Gefangenen. Der will immer noch wissen, wieso er verhaftet wurde. Die Polizisten wollen es ihm aber nicht sagen. Aber am 31.08. erfahren wir es. JCs Opinion: Ok, ich gebe es zu, ich bin gehyped!

    14.Backstage stellt Antoine Ricks zur Rede und will Gründe, wieso er verloren hat. Der gibt unter der Blume zu, dass es ihm recht gewesen wäre, Antoine hätte ihn auch am Ring unterstützt. Oder er hätte gerne erfahren, dass er den Gegner tauscht. Tyler habe ihn abgelenkt und fertig. Schwanenburg meint nur platt, Ricksenburg gewinnt immer. Es gäbe zwei Sorten: die, die auf den Etappensieg gehen. Und die, die auf den Gesamtsieg gehen. Sie seien die dritte Sorte: sie würden auf beides gehen! Ricks verteidigt sich und sagt, dass niemand eine Siegquote von 100% habe. Selbst der beste habe einmal einen schlechten Tag. Antoine aber werde sich etwas überlegen. JCs Opinion: Schreiberisch schon viel besser als vorher, wirkte auch nicht mehr so lustlos. Deutliche Steigerung. Ich hatte nur das ganze „Umbooken“ der Matches in der Planung völlig anders verstanden als das hier dargestellt wurde – zumindest bei dem ersten Match.

    15.Frank the trucker vs Mike Sheppard
    Während des Matches hört man immer das Klacken einer Filmklappe und auf dem Titan Tron wird ein leerer Regiestuhl gezeigt (Anm.: fälschlicherweise hat der Matchwriter hier immer wieder von „Apron“ gesprochen, ich gehe aber stark davon aus, dass Titan Tron gemeint ist, da ja wohl kaum ein Regiestuhl auf dem Apron erscheint und wieder verschwindet usw). Das ganze Prozedere passiert mehrmals, und jedes Mal lässt sich Sheppard ablenken, so dass Frank the trucker auch den zweiten aus dem Fatal Four Way Match besiegen kann.

    16. Antoine Schwanenburg (/w Alex Ricks) vs Derek „Flamingo Boy“ Jones (/w Anthony Monroe)
    Den Main Event ändert ein angepissert Antoine Schwanenburg ab auf
    16.Alex Ricks (/w Antoine Schwanenburg) vs Derek „Flamingo Boy“ Jones (/w Anthony Monroe)
    Das past Alex Ricks aber mal so überhaupt nicht in den Kram und er ist angepisst. Und Derek Jones ist total traurig und niedergeschlagen, weil er sich so gefreut hatte, gegen sein Vorbild Antoine Schwanenburg antreten zu dürfen. Da tritt Johnboy Dog auf! Und weil Antoine hier wohl Machtspielchen spielen will, kann er das haben, denn JBD gibt dem Referee frei und ernennt kurzerhand Anthony Monroe zum Special Referee.
    16.Alex Ricks (/w Antoine Schwanenburg) vs Derek „Flamingo Boy“ Jones
    Special Referee: Anthony Monroe
    The Mac ist nicht begeistert, weil er es mit dem Bis-drei-zählen nicht so hat. Aber Derek Jones und die Fans zeigen ihm nochmal, wie das geht. Während des Matches klettert Schwanenburg in den Ring und blickt Derek Jones an. Der rollt sich daraufhin zusammen. Dann verlässt Schwanenburg den Ring und Alex Ricks besiegt Jones. JCs Opinion: „Antoine gibt seinen Gegnern durch bloßen Augenkontakt das Gefühl, dass sie niemals mit ihm mithalten können.“ Ist das wirklich die Botschaft dieses Matchendes gewesen? Ich habe noch nie zuvor gesehen, dass sich ein Mann bloß nach Augenkontakt mit Schwanenburg schlafen gelegt hat Herrlich. Ich liebe Comedymatches. Und das zählt ja definitiv dazu. Ich stell mir das gerade cartoonmäßig vor: Schwani guckt böse wie der Hausmeister in Scrubs und Jones rollt sich zusammen wie ein Gürteltier.

    17.Im Main Event Segment kommen Player und Bryan heraus und rufen einmal mehr Jason Crutch und die Animals with Attitude heraus. Die kommen und machen sich noch ein bisschen über das Fehlen der New Breed lustig. Crutch meint, bei Brainwashed werde es keine miesen Tricks mehr gebe. Bryan aber meint, dass das Ausschalten der New Breed Player überhaupt nicht stört. Aber wieso? Weil hinter Player mehr Leute stehen, als sie denken. Und ob Crutch wirklich glaube, dass Player alleine hier rausgekommen wäre? Und, Tadaaaa, Azreal und Savior tauchen plötzlich auf! Eine Prügelei entsteht, die die RPC gleich mal verlieren. Showende.

    GESAMTFAZIT: Geht’s nur mir so? Grauenvoll. Wahrscheinlich liegts an der Hitze, dass wir so liefern wie wir liefern. Oder es war gar nicht mal so schlecht, sondern ich habe es nur so empfunden, weil mich diese dauernde Hitze langsam aggressiv macht? Kann auch sein. Mir macht die Story mit Zereo Killer irre viel Spaß, die Geschichte mit Player entwickelt sich, wie ich finde. Auch das Fatal Four Way Match ist fast schon das Match, auf das ich mich am meisten freue. Ich bin der Meinung, alle arbeiten da toll zusammen und selbst Sheppard bekommt jetzt Profil (ich weiß nur überhaupt nicht mehr, wie der Typ ausschaut. Ebenso bei Sullivan. Da wäre zwischendrin immer mal wieder ein kleiner Nebensatz ala „er fährt sich durch sein langes, blondes Haar“ ganz nett. Machen ja andere auch immer mal wieder). Gossler vs Infinity finde ich sehr schwer zu beurteilen. Ich bin wohl der einzige, der sich noch irre schwer tut mit dem Charakter des Infinity. Ich blicke immer noch nicht dahinter, aber nach so vielen Monaten erwarte ich das eigentlich. Aber ich habe mich nicht aufgegeben. Ich gebe mir noch das ganze Jahr über Zeit, Infinity zu verstehen oder was ihn überhaupt bewegt. Schwanenburg vs Ricks schwelt immer noch auf kleiner Flamme, obwohl es langsam schon krasser wird. Evtl. bekommt Schwanenburg ja langsam den Höhenflug. Ricks muss ja jetzt schon ordentlich am Beißen sein, wenn Schwani ihn zweimal am Abend bookt und ihn im ersten Match sogar noch übers Ohr haut, weil er ihm scheinbar nichts davon erzählt hat, dass er den Gegner ändert (wovon ich ja unseren Planungen zufolge ausgegangen bin. Hintergrund wäre dann eben gewesen, dass Ricks zwar seinen Gegner kannte und sich darauf vorbereiten konnte, während die Gegner das nicht konnten, weil sie kurzfristig geändert wurden. SO dachte ich, verkaufen wir das. Und nicht einfach so: „Ja, ich ändere das, weil ich das kann und da grad Bock drauf hab, nebenbei würge ich meinem Partner einen rein“). Glaub, das war’s eh schon. Das Jahr 2018 ist ein ganz maues Jahr, und ich sehe nichts kommen, was das ändern könnte. Man of the show gibt es nicht.
    Geändert von Jason Crutch (06.08.2018 um 16:55 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    26.11.2017
    Beiträge
    86
    JBD & Rob: Ich finde JBD ist hier fehl am Platz. Rob zu therapiere sollte die Aufgabe von jemand Anderen sein. Eine Nebenrolle wäre okay, aber dass es hier von ihm ausgeht finde ich unpassend. Simmons, wer? Und Rob kommt langweilig rüber..

    Rob & Drake: Drake passt hier deutlich besser rein. So hätte ich mir das damals mit Defiant gewünscht, kam aber leider nicht dazu. Ich hoffe Drake kann sich hier richtig entfalten und stellt endlich eine richtig geile Fehde auf die Beine, Ansätze waren in der Vergangenheit ja immer wieder da.

    Ricksenburg: Schwierig. Nicht jeder kann immer 100% geile Scheiße kicken, aber das fand ich schon schwach. Anstatt auf andere Charaktere einzugehen reden sie nur drum herum. Sie stellen sich als Mittelpunkt der Liga dar, aber das stimmt nicht wirklich. Es gibt schon dein ein oder anderen Charakter der an sie ran kommt. Und nun stecken sie auch noch in der „toten“ Tag Team Szene fest und kämpfen gegen Nobodys. Das sollte eigentlich nicht deren Anspruch sein. Zumindest in meinen Augen. Die Beiden haben ohne Frage die größte Story am laufen, aber momentan schwächelt es aufgrund der Umsetzung.

    JBD: Ein aktive Führungsfigur ist natürlich was tolles und der alte Hund macht seinen Job gut, aber mir schmeckt es überhaupt nicht, dass er aktiv in den Ring steigt. Ich hätte mir hier tatsächlich jemand anderes gewünscht. Warum wurde hier z.B. nicht Dynamite eingesetzt. Nach seiner Aktion mit Antoine hat er das ein oder andere zu erklären und man hätte für die ein oder andere schöne Kontroverse sorgen können. Nun ja..

    Drake, Luna und Rob:
    Dieses Skit ist eine Achterbahnfahrt. Es gibt Stellen die gefallen mir und wieder Stellen die in meinen Augen totale Aussetzer sind.

    ZK & Ackley: Sehr schönes Ding. Fand den Anfang nicht so stark und eine Verletzung vorzutäuschen ist jetzt nicht wirklich eine Face-Taktik, aber alles in allem eine starke Fehde.

    RPC & Deppen: Mir reicht es langsam. Woche für Woche die gefühlt selben langweiligen Skits von Crutch und den Animals. Ich meine wenn es euch Spaß macht diese Schiene zu fahren okay, aber damit seid ihr weit von einem World Champion entfernt. Wie können wir bitte von Schwanenburg zu so etwas verkommen? Ganz ehrlich? Ich hoffe Player gewinnt das Ding beim PPV. Ich war noch nie so wirklich ein Fan von dem Charakter und ich die Idee irrelevante Jungs mit noch irrelevanteren Jungs zu ersetzen finde ich echt kacke. Warum holst du dir kein Ackley ins Boot? Oder Rob? Oder Infinity? Alter du hättest mich fragen können, ob Sullivan und Player GFCW zusammen regieren. Aber egal. Wenn Player es schafft an das Segment anzuknüpfen, was Crutch eigentlich geschrieben hat, dann könnte das ein interessanter Run werden. Ansonsten hoffe ich, dass Payne oder ZK nach ihren Fehden den World Titel anpeilen, was ich kann mit Crutch momentan so gar nichts anfangen. Und das obwohl er beim Feedback immer so nett zu mir ist <3

    Knastbruder: Warum bei WE vor dem PPV? Wobei dann kann man beim PPV noch etwas mitnehmen. Allerdings hat mich das Ganze diesmal eher weniger gehyped. Und warum kommt sowas nicht in den Rp-Bereich?

    Antoine & Alex: Was Kleines für zwischendurch. Aber mir hat's getaugt, denn Alex kontert das was Antoine sagt klasse.

    Main Event: Wurden da Namen falsch geschrieben und aktuelle Geschehnisse vertuscht? Paul Heyman und Brock Lesnar sind nämlich nun Teil des GFCW Roster und das, obwohl sie sich bei WWE erst getrennt haben. Nun ja was soll ich noch großartig sagen? RPC gefällt mir halt immer noch nicht und Player macht sein Ding dann doch eher langweilig.

    Gesamtfazit: Puuuuuuuuh. Ganz ganz schwierige Kiste aktuell. Bei den Jungs und mir gab es Verständigungsschwierigkeiten, aber inhaltlich bin ich zufrieden, jeder hat seine Rolle in der Fehde gefunden. JBD muss sich mMn langsam entscheiden, Wrestler oder GM?! Infinity soll endlich den Arsch hoch kriegen und kontinuierlich sein Ding finden und am Ball bleiben der Charakter hat so viel Potential, vielleicht klappt es jetzt mit Rob. Ricksenburg lebt aktuell zu sehr im eigenen Kosmos, GFCW bietet genug Leute die sich euch stellen würden, nutzt dies doch?! ZK und Ackley taugen mir eigentlich, weiter machen. Die Deppen machen auch nicht wirklich etwas falsch.
    RPC und Player samt Gefolge wünsche ich aktuell irgendwie das selbe Schicksal wie der Spirit Squad damals, ab in eine Kiste und zurück zur Entwicklungsliga. Und beim Knastbruder muss man halt gucken was daraus wird.
    Ich hoffe einfach, dass es nach dem PPV endlich runder laufen wird. Gewisse Leute müssen sich dann einfach finden, ansonsten sehe ich echt schwarz..

Ähnliche Themen

  1. Feedback: War Evening vom 06.07.2018
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2018, 11:48
  2. Feedback: War Evening vom 08.06.2018
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2018, 09:34
  3. Feedback: War Evening vom 16.03.2018
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2018, 16:30
  4. Feedback: War Evening vom 02.03.2018
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.03.2018, 18:41
  5. Feedback War Evening 19.1.2018
    Von The Gothminister im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.2018, 21:22