Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.447

    Feedback: Finest Hour vom 19.06.2016

    Fight Club: Geile Eröffnung, schön, dass gleich eines der wichtigsten Matches noch einmal beleuchtet wird. Der Einstieg selbstverständlich auch sehr feierbar (ich mag die Szene im Film) und die Promo von beiden einfach gut und vielseitig. Da wurden einige Themen abgehakt, ohne langweilig zu werden. Joa, sehr schöner Einstieg


    Jason Crutch & Zeus: Grandios. Ich finds hervorragend...die dramatische Promo von Crutch am Anfang (auch wenn da vieles schonmal gesagt wurde) und dieser stetige Aufbau bis zum alles entscheidenden Satz...und der darf dank Zeus dann eben nicht kommen, womit der gleich nochmal mehr als neuer Top-Heel etabliert wird. Und dann schlachtet er Crutch so ab, ohne A) sich selbst großartig zu verausgaben (hat ja später noch ein Match) und B) Crutch zu schwächen (der wurde ja unfair geschwächt). Sehr geil und ich hoffe auf eine Rachestory, das wird großes Kino


    ZK & S1margl: Bot sich ja schon irgendwie an, so eine Szene zu bringen. Ist auf jeden Fall auch mal was verdammt Kreatives, den Aufbau sieht man nicht alle Tage, von demher gefiel mir das schonmal verdammt gut. Der Anfang war für meinen Geschmack recht zäh, dieses Friede-Freude-Eierkuchen mit der Familie ist einfach verdammt uninteressant. Das Angebot von S1margl reizt mich dafür umso mehr. Schöne Promo vom Hund, ich bin mal gespannt, wie das weiter geht


    Jhon & Don Sheen: Hmm, das Interview mit Mäc Müll war irgendwie ein kleiner Rückschritt von Jhon, zumindest in Sachen Schreibstil. Das war wieder alles so gequetscht. Sehr schick fand ich allerdings den Mini-Rückblick, dass der Opener als Sprungbrett dient. Das Gespräch mit Sheen war dann auch wieder ganz gut. Die Fehde ist ja in den letzten Wochen irgendwie ein wenig abgeflacht, aber es wird heute wohl schon noch zu einem Ende gebracht. Danach dann eine Story um Lisa? Wir werden sehen


    Puppenspieler: Ah, ok, genau das hatte mich ja in der letzten Show irritiert. Schön, dass das nu aufgegriffen wurde. Keine Ahnung, wie ernstzunehmend diese Drohung ist, theoretisch kam dadurch schon noch einmal mehr Feuer ins Match. Aber das Ganze wurde irgendwie zu beiläufig und hektisch gemacht, als dass ich es wirklich ernst nehmen kann


    Streetman & Zereo Killer: Also dieser Streitgrund ist so unglaublich bescheuert, dass er eigentlich schon wieder gut ist^^. Die Aufregung an sich war auch gut und es wurden jetzt Weichen für eine Szene nach dem PPV gestellt, die dann vermutlich deutlich intensiver wird, als es jetzt so auf's Erste klingt...auf das Segment bei War Evening freu ich mich, diese Szene hier ist für mich aber auch wieder ein Paradebeispiel für etwas, was ich bei nem PPV nicht sehen müsste


    Shinya Kensuke: Tryout 2015? Interessant...ansonsten frage ich mich im Moment noch, wie viel Inspiration durch Shinsuke Nakamura hier im Namen steckt^^...ansonsten ein sehr guter Einstand und auch generell ein interessantes Interview. Dieses ehrenhafte hat schon so gewisse Gemeinsamkeiten mit Alex Ricks, da könnte in Zukunft ein Tag Team entstehen, wenn Ricks nicht so ein Menschenfein wäre^^. Ansonsten hoffe ich einfach mal, dass der Japaner auch nach dem Tryout noch bleibt, Potenzial ist definitiv einiges vorhanden.


    Jhon vs Puppenspieler: Ok, Sven sagt es am Anfang, dann war die Drohung von Spawn doch ernst gemeint. Das Match an sich? Hmm munteres Draufhauen ohne jeglichen Aufbau oder irgendwas, da gibt’s einfach von Anfang bis Ende „krasse“ Aktionen. Taugt mir nicht, aber zumindest das Ende war dann wieder sehr interessant. Mit sowas hätte ich nu gar nicht gerechnet und ich habe auch nicht die leiseste Ahnung, wohin das führen soll. Ich lasse mich überraschen


    Jimmy Maxxx & Fight Club: Zusammengefasst: Wir werden siegen und regieren. Fixt mich für das Match an, ist genau das, was ich lesen will, finde ich sehr gut


    Tag Team Match: Habe ich eigentlich schonmal gesagt, dass ich es mag, dass da immer genau hervorgehoben wird, wer gerade im Ring ist? Ansonsten war das Match überraschend...naja...unspektakulär. Also, es war halt einfach ein normales Match, was am Ende nicht so wirklich von der Spannung lebte, sondern eher noch einmal eine Machtdemonstration des Fight Clubs war. Passt bei Handicap-Match aber auch. Ich finds gut, aber mich überrascht es trotzdem. Was bedeutet das jetzt für die GFCW? Es wird interessant.


    Jhon, Boye & Puppenspieler: Das Ganze könnte noch recht unterhaltsam werden, auch wenn ich keine Ahnung habe, wohin das führen soll. Ansonsten kann man zu dem Segment eigentlich nicht viel sagen. Boyes Psychokrise kam in Grundzügen ganz gut rüber, das hätte man aber noch ein wenig ausschmücken können. Für das, was es war, fand ichs aber ok


    Pheasant Warrior, Streetman, Zeus: Klingt in den ersten Sätzen so, als hätte es die Szene schon ein bissl eher geben sollen^^. Ansonsten ein nettes Plaudern mit Streetman was ich eigentlich schon als nichtssagend und unnötig abtun wollte....tja und dann kam Zeus und Streetman bewies mal wieder, warum er da zurecht mit nem Gürtel durch die Gegend spaziert. Herrlich, dass er da nochmal Welkey ausgräbt und dieses Gespräch der beiden hat mich auch nochmal richtig fürs Match angefixt. Schon eine sehr starke Leistung, wie intensiv die Fehde doch innerhalb von nur 2 Shows wurde


    Jhon vs Rick Murk: Nochmal ein überraschendes Matchergebnis! Und auch hier interessiert es mich jetzt, wie es weiter geht. Wobei...ok...es interessiert mich so einigermaßen. Die Fehde lebte zuletzt halt leider nur noch vom anfangs erzeugten Interesse. Das Match an sich war ganz gut, auch wenn ich es gerade in einem Käfigmatch schwachsinnig finde, dass ein Ringarzt durch die Konstruktion kraxelt. Zumal er ja eigentlich keine wirkliche Bedeutung hatte oder?


    Zeus & Zereo Killer: Pete: „Ein paar, Sven, ein paar. Das ist der Knackpunkt.“ Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Unnötig wie sonstwas, das Segment. Aristides sagt nochmal, dass Zeus geil ist. Das stimmt zwar, sagt er aber eben schon seit 2 Monaten. Absolutes Vakuum an neuen, halbwegs interessanten Dingen, die gesagt werden. Dass das schreiberisch hervorragend ist, bestreite ich nicht. Bringt nur bei leerem Inhalt einfach nix. Dann kommt halt ZK und ist wütend und liefert dafür theoretisch den Grund, warum diese Szene überhaupt existieren soll. Das Problem? ZK hat gleich ein Match. Sollte eigentlich alles dafür tun, dass er zumindest dieses eine Gold noch behalten kann. Aber es ist ihm scheißegal, er erwähnt es mal in nem Nebensatz. Jhon und der Fight Club sind starke Beispiele dafür, wie man auch alleine eine Story noch halbwegs über die Runden bringt...Zereo Killer ist ein Paradebeispiel, wie man es absolut nicht machen sollte. Tut mir Leid, ich fand's Segment nutzlos, auch wenn's in Zukunft sicher eine gute Story werden kann


    Michael Payne & S1margl: Was zur Hölle war das für ein Gefasel von Payne?^^ Wahnsinniges Sektenmitglied? Irgendwie sowas in der Richtung? Es war auf jeden Fall völlig konfus und die ganze Szene war durch die gleiche Farbe für beide Sprecher auch gleich noch ein wenig unübersichtlicher. Aber naja, nu wurde ein Match für die nächste Show ausgemacht. So kam am Ende ja was dabei rum, auch wenn mich die Methodik beim PPV Matches für stinknormale Shows (anstatt umgekehrt) anzukündigen jetzt nicht gerade vom Hocker reißt.


    Zereo Killer vs Ryder: Ok, Spannung war ja gleich 0, aber das Match hat da einiges wieder wett gemacht. Ryders Verletzung gut verkauft, das Match stimmig aufgebaut. Das Ende war ein schnieker Move, nur eine Sache stört mich gewaltig als Englischlehrer....I have never seen ANYTHING like that....achja, Glückwunsch zur Titelverteidigung, meine Überraschung hält sich in Grenzen^^


    Jhon: Joa...kann anscheinend doch sein^^


    Streetman vs Zeus: Glückwunsch zur Titelverteidigung. Zum Match braucht man ja nix sagen, das war aus der Not heraus geboren. Passt schon so weit. Ich sag's ja immer wieder, wenn keine wichtigen Storyelemente darin vorkommen, interessieren sie mich eh nicht.


    Gesamtfazit: Der PPV an sich ist eigentlich ziemlich uninteressant, aber durch Enden und diverse Andeutungen könnten die nächsten Wochen jetzt einfach verdammt unterhaltsam werden. Das stimmt mich positiv für die Zukunft. Nebenbei bemerkt hoffe ich aber mal, dass das Finest Hour Turnier zumindest in dieser Form nicht mehr durchgeführt wird. Die Card hat halt schon ziemlich zusammengeramscht gewirkt, weil einfach kaum jemand wirklich eine Fehde aufgebaut hat. Insgesamt aber eine gute Show, vor allem auch dank der angenehmen Länge, bedingt durch wenige unnötige Segmente

  2. #2
    Registriert seit
    02.03.2016
    Beiträge
    150
    Zitat Zitat von J.T.K. Beitrag anzeigen
    Jhon und der Fight Club sind starke Beispiele dafür, wie man auch alleine eine Story noch halbwegs über die Runden bringt...Zereo Killer ist ein Paradebeispiel, wie man es absolut nicht machen sollte.
    Danke dafür. ^^

    Ansonsten kann ich das restliche Feedback eigentlich auch genau so annehmen, wie es da steht. Und ich werde weiterhin versuchen Feedback so gut es geht anzunehmen und Verbesserungen vorzunehmen. Allerdings werde nach der nächsten WE dazu nochmal etwas genaueres sagen.

    Und was meine Storys angeht, ich finde es gut, dass die anscheinend nicht so durchschaubar sind. Müsst ihr wohl abwarten und Tee trinken. ^^

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 20.06.2016, 22:51
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.04.2016, 16:50
  3. Feedback Finest Hour 14.06.2015
    Von Jason Crutch im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 11:33
  4. Bericht / Feedback zu Finest Hour 2014
    Von PwiePhisto im Forum Feedback
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 22:39
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 15:30