Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    83

    Wie kann man die Matches in den Shows mehr in den Mittelpunkt bringen?

    Shalom zusammen! Ich habe im Feedbackthreat Marcus Kommentar gelesen. So wie ich ihn verstanden habe findet er es schade dass die Matches oft nebensächlich wirken und ich muss ihm recht geben. Die Storys von Vielen sind echt gut und schön nur gerät dabei die Ringaction doch schnell in Vergessenheit. Villt finden wir ja eine Möglichkeit dass zu ändern und das eigendliche Wrestling wieder mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Was sagt ihr dazu?

  2. #2
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.500
    Also ich hätte da eine Idee. Die stammt zwar nicht von mir, sondern so wurde das in meinen alten Ligen gemacht:
    Jeder Spieler schreibt ein RP für seine Segmente wie Interview, Backstageszenen usw. und noch ein zweites MRP (= Match-RP).

    Im Match RP sind Dinge wie der Auftritt, wie der Wrestler zum Ring kommt, dann das Match, dann das Ende des Matches. Und nach dem Match eine "Falls ich gewonnen habe"-Szene und optional "falls ich verloren habe"-Szene!

    Von beiden Matches werden dann die Szenen zusammengefügt und der Bessere hat halt gewonnen!
    Ich hoffe, ich hab mich klar ausgedrückt wie ich das mein?

  3. #3
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.653
    Also bevor das hier in die falsche Richtung geht, möchte ich erwähnen das unser geschätzter Psychopunk wohl mein Feedback etwas misinterpretiert hat und bevor es hier wieder in Streit und riesen Diskussion endet, lassen wir das lieber.

  4. #4
    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    83
    OK tut mir leid marcus. Trotzdem denke ich schon wir sollten die Matches mehr in den Mittelpunkt rücken, ob dass nun Marcus Worte waren oder nicht. Mein Vorschlag an sich wäre: man könnte auch einfach mal sehn dass man die Rps mehr aufs Match ausrichtet. Mehr als eine Promo kommt zum match ja meistens nicht (ich eingeschlossen). Wobei da ja die Schwierigkeit besteht den Spakat zwischen aktuellem Match und längerfristiger SL zu schaffen und beides interessant zu gestalten. Grundsätzlich finde ich die idee mit einem falls ich gewonnen / verloren habe RP gut

  5. #5
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.500
    Zitat Zitat von The Gothminister Beitrag anzeigen
    Also bevor das hier in die falsche Richtung geht, möchte ich erwähnen das unser geschätzter Psychopunk wohl mein Feedback etwas misinterpretiert hat und bevor es hier wieder in Streit und riesen Diskussion endet, lassen wir das lieber.
    Ich versteh nicht, wie so etwas in Streit und ner riesen Diskussion ausarten kann? Naja ich bin dafür wohl doch noch viel zu kurz dabei, um das verstehen zu können und aus der Luft greifen wirst du das wohl auch nicht?!

    Aber um es nochmal zu bekräftigen, würde ich die Idee von Psychopunk schon gut finden. Mich würde wirklich interessieren, was die Spieler von meinem Vorschlag halten wie ich es geschildert hatte?!

  6. #6
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.416
    Ich mache mit Eric in den Shows meistens darüber lustig, wie sinnlos zusammengewürfelt sind und das is auch mehr oder minder der Grund, warum ich deine Idee zwar ganz nett finde, aber trotzdem nich wirklich dafür bin.

    schlechtes Beispiel: Eric bekommt ein Match gegen Parn. Das Match ist komplett sinnlos. Beide hatten in ihrer ganzen Zeit noch nie etwas miteinander zu tun, also absolut kein Storyhintergrund. Es ist auch nicht wirklich ausgeglichen, man fragt sich also nicht, wer ist der bessere Spieler. Das Match würde am Ende nur aus einem Grund auf der Matchard stehen und zwar, damit beide Spieler etwas zu tun haben (ja ich weiß, Parn is ein Jobber, mir fiel nur gerade kein Name ein). da habe ich dann keine wirkliche Lust nach dem Match zu schreiben, dass ich mich über einen Sieg freue oder mich über eine Niederlage ärgere, weils eben nichtmal annähernd stimmt. Mir und auch Eric (wenn er denn eine echte Person wäre) geht so ein Kampf total am Arsch vorbei^^

    deswegen, mein Vorschlag: Die Matches sollen mehr in den Mittelpunkt? Dann müssen wir halt mal ein bisschen verünftigere Matchcards zusammenstellen, mit Kämpfen die auch wirklich Sinn machen. Wenn da ne Story oder was dahintersteckt, dann sind die Dinger von alleine interessanter....davon mal abgesehen, wäre es wirklich schöner, wenn die Leute mal alle schreiben, wie sie in die Halle kommen

  7. #7
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.653
    Ok ich erkläre mal nochmal für den PSychopunk und dem Zereo Killer das worauf ich hinnaus wollte. Mir geht es darum, das wir zwar viele gute Storys und Geschichten haben in der GFCW, aber die meissten von dennen keinen Bezug dazu haben, das die Charaktere Wrestler sind und in einer Fernsehsendung einer Wrestling Liga antreten. Die meissten Skits die ich lese in einer GFCW Show, lesen sich mehr wie ein Buch oder ein Film, aber nicht wie das Skript für eine Wrestling Promo.

  8. #8
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.500
    Ein Schritt in die Richtung, dass es mehr wie eine Wrestlingshow wirkt ist natürlich, dass die Matches besser ausgearbeitet werden. Wer wie seinen Charakter aus- bzw. aufbaut, bleibt doch jedem selbst überlassen, auch wenn es sich mehr nach Buch oder Film liest, denn das ist ja schließlich FANTASY-Wrestling. Und außerdem es werden eh oft Interviews geführt, das wirkt dann eh wie ne Show IMO. EDIT: Und einen Wrestler sowas wie "Ich hab hart auf dieses Match trainiert und werde mein bestes geben." Sowas kann man auch nicht immer bringen.

    @J.T.K.: Mir ist schon klar, dass wenn man gegen einen Jobber antritt, die Motivation eher nicht vorhanden ist. Dass man gegen einen Jobber sicher gewinnt, dürfte auch klar sein, also fällt da die gewinnen/verlieren Option weg. Aber ich für meinen Teil werde immer, wenn ich ein Match hab, ein bisschen was dazu schreiben, damit ich den Matchwriter hilf, wie ich das Match gerne führen würde bzw. welche Aktionen ich gerne zeigen würde. Ganz unabhängig vom Sieg oder Niederlage, gewisse Aktionen möchte ich gezeigt haben.
    Geändert von Zereo Killer (14.04.2012 um 17:10 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.653
    Es geht doch auch nicht darum das ich den Leuten vorschreiben möchte wie sie ihre Gimmicks spielen sollen. Darum gehts doch nicht, jeder soll machen was er will. Sondern es geht darum, das man sein Gimmick und seine Szenen, egal wie verrückt sie auch sind, mit kleinen Details mehr in Richtung Wrestling kriegen kann. Z.b in dem Mann mehr drauf eingeht, das Videos wie Corps Nobilis auf dem Campus nunmal Videos sind die auch in der Halle gezeigt werden. Oder indem man eben nicht wie bisher 50% der Spieler, nur Szenen schreibt die Außerhalb der Wrestlingsshow und der Halle spielen.

    Ich habe ja nicht gesagt das die Gimmicks also die Wrestler die jeder hier spielt scheiße sind, sondern halt nur das die Darstellung eben nicht zu einem Wrestling Konzept passt. Tut mir leid wen dich Zereo Killer das aufstößt aber es ist nunmal so. Und glaub mir es gibt genug andere Arten von Roleplay mit dennen ich das vergleichen kann. Aber wen wir uns hier nunmal entschieden haben Fantasy Wrestling zu spielen, dann muss man auch dem irgendwo treu bleiben und kann nicht einfach irgendwas machen.

    Es gibt Rollenspiele wie, Vampire The Masqurade oder Werwolf oder Space Gothic. Und bei diesen spielen muss ich mich auch ans Grundkonzept halten. Ich kann bei Vampire auch einen total verrückten Wissenschaftler spielen aus dem 2 Weltkrieg der alles im Jahre 2012 total spannend findet und ständig alla Sheldon von Big Bang Theory analysiert und nur in Wissenschaftler Sprache spricht was alle in den Wahnsinn treibt. Das ändert aber nichts daran, das er trotzdem ein Vampir ist, der sich nur Nachts bewegen kann und Blut trinken muss und sein Vampirleben nicht der normalen Gesellschaft preisgeben darf. Oder bei Space Gothic kann ich auch nicht einfach den Fakt weglassen das alles im Jahr 2931 oder so spielt und es außerirdische gibt und man mit Raumschiffen fliegt. Oder unser ehemaliger Spieler Rebel called Hate, der hat mir mal von einem Rollenspiel im Internet erzählt, wo man eine Person schreibt, die auf einem College Campus in Amerika lebt und den alltag dort beschreibt. Da kann ich auch nicht ankommen und sagen ich bin der Hans Peter Dietrich aus Buxtehude und habe nix mit dem College zu tun.

    Und wen ich nunmal mich für das Thema Fantasy Wrestling entscheide, muss mir auch klar sein das egal was ich spielen will, meine Skits bzw Szenen und mein Charakter irgendwo auch was mit Wrestling zu tun haben muss. Das kann ich nicht einfach hinten runterfallen lassen ( ihr kennt diese Redewendung bestimmt ).

    Versteh mich da also bitte nicht falsch oder versteht ihr mich da bitte nicht falsch. Es kann ja alles an Geschichten und Charakteren so verrückt, banal und seltsam weitergehen wie es zurzeit ist ( den die Geschichten machen echt Spaß ). Ich will nur drauf hinweisen, das wen es weiter so gemacht wird wie bisher, dann sind wir nunmal keine Fantasy Wrestling Liga sondern spielen nunmal stinknormale Rollenspiele.

  10. #10
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.500
    Es stößt nicht bei mir auf keine Sorge und ich hab das nicht so gemeint, dass du den Leuten ihre Gimmicks vorschreibst oder so, sry dafür, dass du das so verstanden hattest!

    Ich versteh jetzt schon wie du das meinst denk ich.

  11. #11
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Oberhausen (Baden)
    Beiträge
    354
    Genau das Thema was Marcus meint ist aber auch das, worüber ich mir schon Jahre lang hier gedanken machen. Und ich gebe Marcus schon recht. Es ist aber denke ich eine Frage, was die Liga will. Wollen wir die Shows so abhalten als wenn wir sie im Fernsehen sehen könnten, oder wollen wir die Shows so abhalten wie wenn sie in einem Buch stehen.
    Ich möchte hier niemand schlecht reden, um gottes willen, aber ich habe mich z.B. immer gefragt, wenn The H. (ist jetzt nur ein Beispiel, bitte nicht böse sein) seine Gedankenmonolge abfeuert, wie das im Fernsehen rüber kommen soll. Versteht Ihr was ich meine ? Ic will damit nichts agen das The H oder Breads oder wer auch immer das schlecht gemacht haben, um Gottes willen, das war immer gut geschrieben, aber irgednwie konnte ich mir da snicht live in einer realen Show vorstellen.

    Ich habe immer versucht meine RP so zu schreiben, das man Sie auch 1:1 in einer realen Westling-Show nachspielen könnte. Vielleicht habe ich auch eine falsche Vorstellung davon was die LIga in der Beziehung eigenltich will, also wie die Ausrichtung der LIga zu diesem Thema ist, oder ich habe sogar eine falsche Vorstellung von Fatasy Wrestling. Das weiß ich nicht....

    Die Idee von Zereo Killer finde ich grundsätzlich gar nicht mal so schlecht. Muss aber JTK teilweise wiederspreche und sage das man auch bei Matches gegen Jobber ein pre- und after-Match schreiben könnte. Wo er recht hat ist, das das natürlich nur bei logischen Ansetzungen sinn macht. Aber auch das von dir als Bsp- gesagte Match könnte Sinn machen, z.B. um eine Story zu beginnen, oder um einen Wrestler der gerade ohne Story ist die Möglichkeit zu geben doch ind er Show mit einem Match aufzu tauchen.

  12. #12
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.653
    Zitat Zitat von Davey Bulldog Beitrag anzeigen
    Es ist aber denke ich eine Frage, was die Liga will. Wollen wir die Shows so abhalten als wenn wir sie im Fernsehen sehen könnten, oder wollen wir die Shows so abhalten wie wenn sie in einem Buch stehen.

    Vielleicht habe ich auch eine falsche Vorstellung davon was die LIga in der Beziehung eigenltich will, also wie die Ausrichtung der LIga zu diesem Thema ist, oder ich habe sogar eine falsche Vorstellung von Fatasy Wrestling. Das weiß ich nicht....
    Und genau DAS mein lieber Herr Bulldog ist was ich hier anspreche. Genau das ist es was mich und auch J.T.K mit seiner Aussage zum PPV stört. Es ist genau das, das man eben das Gefühl hat das in der GFCW keinen roten Faden gibt. Das sich alle Szenen immer anders lesen, das es kein richtiges Grundbild GFCW gibt. Sondern das jeder macht was und wie er will.

    Genau das was du angesprochen hast, ist das was ich gerne möchte das hier in der GFCW einfach mal drüber nachgedacht wird. Wollen wie die GFCW sein, oder nur GF? Es muss einfach langsam mal ein Gewisses Bild her, etwas womit alle etwas anfangen können und sich jeder identifizieren kann. Weil bisher, ist es wie gesagt einfach nur ein wilder zusammengewürfelter ( und wie J.T.K schon sagte sinnloser ) Haufen von Skits und "Matches"

  13. #13
    Registriert seit
    19.10.2008
    Ort
    Oberhausen (Baden)
    Beiträge
    354
    Ja das meinte ich ja weswegen ich dir recht gebe!!

    Aber wir alleine könnend as so nicht entscheiden, denn es ist schließlich nihct unsere Liga sondern Dannys.

    Mitunter ist das auch mit ein Grund weswegen ich vorerst aufgehört habe, da die RP immer mehr in Richtung eines Buches gehen, und dadurch werden die Shows auch unsagbar lange... meiner Meinung nach!

  14. #14
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    209
    Mahlzeit,

    also zum "Wie" hätte ich einen einfachen Vorschlag: es würde vielelicht helfen, wenn Storylineplaner und Akteure von fehden tatsächlich ein wichtiges Ereignis in einem Match platzieren (SCHOCKMOMENT!!) um den Leser mehr doer weniger dazu zu bewegen auch die Kämpfe mit zu verfolgen.

    Wenn ich z.b. an meinem eigenen PN Kasten schon sehe wie sich Leute über sich über die Unlogik beschweren, das Claudia plötzlich in Pride Skits auftaucht nachdem PSychopunk im Match sehr schön einen TURN GEGEN ROB GOSSLER beschrieben hat...

    sorry... setzen, 6-!

    Im Wrestling ist es üblich die Geschichten über das Match zu erzählen und die Promos / Skits / Segmente sollen lediglich die Aufmerksamkeit auf das match lenken, sie bewerben und hypen. Daher ist der Gedanke angebracht sich als Schreiber selber zu fragen: Wie könnte ich mein Skit so schreiben, das der Leser auch wissen will WIE ich im Match vorgehe oder was ich mit meinem Match erreichen will.

    Hat man für sich deisen Teil geklärt kann man die PN öffnen und an dem Matschreiber eine Nachricht hinterlassen in der schlicht und einfach Ereignisse stehen die im Match nebenbei oder zielgerichtet geschehen sollen und wenn es nur ist das man z.b. einen Überraschungs Tag Team Partner für die kommende Show im Match als kurze Begleitung oder besucher auftauchen lässt.

    Es gibt zahlreiche kleine Überraschungen die man in einem Kampf platzieren kann und die einen Beitrag für eine Geschichte sein können.

    Wenn man allerdings die Geschichten stets ünabhänging der Kämpfe schreibt bringt das nicht viel, weil das nichts mehr mit Fantasy Wrestling zu tun hat.

    Was ich eben vorschlug wäre zumindest eine mögliche Option das Thema zu bearbeiten.

  15. #15
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    hinter dem PC
    Beiträge
    714
    ich wär ja für ne RP Begrenzung pro char....wenn so n charakter auftritte in 10 Skits hat, wirkt das einfach nur in meinen Augen lächerlich und nicht real.....selbst 5 sind in meinen Augen noch zu viel....
    das würde auch die qualität der einzelnen skits erhöhen glaub ich

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Immer mehr No-Shows
    Von The Gothminister im Forum GFCW
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 21:06
  2. Eure Wrestler in den Matches
    Von Pongo im Forum GFCW
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 14:38
  3. Matches
    Von Hellfire im Forum GFCW
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 10:34
  4. Pünktlichkeit der Abgabe von Roleplays und Matches
    Von Dynamite im Forum GFCW News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 21:23
  5. Derby del sud heute im Mittelpunkt der Serie A
    Von News im Forum Fussball International
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 09:31