Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    1

    Der Rummenigge hat gut reden

    Hallo zusammen,

    der Rummenigge hat gut reden.
    Nicht jedem Verein geht es so gut wie dem FCB. Die Vereine müssen aber alles geben um erstklassig zu bleiben und um auch im nächsten Jahr noch gesicherte Einnahmen zu haben. Irgendwie ein Teufelskreis.
    Wie seht Ihr das?
    Gruß

    Herrmann

  2. #2
    Registriert seit
    25.09.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.532
    was nützt es den kleinen verein wenn er diese und nächste saison in der 1. liga spielt aber über nächste saison in die amateure zwangabsteigen muss.
    wenn ein verein sich verschulden muss um nächste saison erstklassig zu bleiben kann man wohl auch nicht unbedingt von gesicherten einnahmen sprechen. was bringt den vereinen das geld wenn sie es sowieso wieder an die banken abdrücken müssen.

    gegen die karre wird wohl auch eher den größeren vereinen getreten, da die ja kaum noch ohne schulden zu machen auskommen.
    Bayern ist einer der europäischen spitzenvereine die über jahrzehnte relativ solide geführt wurden, wenn ein verein wie Madrid sich nicht mehr so hoch verschuldet kann werden die sich nicht ganz schön um gucken.

    die idee ist ja nicht schlecht nur ist die frage wie das durchführbar ist. wenn der verein nicht mehr so viel geld hat dann können die spieler auch nicht mehr so viel gehalt fordern. da ist abzuwarten wie sich das durchsetzt.

  3. #3
    Registriert seit
    29.10.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    37
    Bin auch der Meinung. Insgesamt richtet sich da ja gegen die Großklubs wie Barca und Real, die zwar als die besten der Welt gelten, aber im Gegensatz zu anderen gut wirtschaftenden Vereinen halt imme reine ökonomische Rückendeckung von Banken und/oder Regierung haben...Ist natürlich auch in anderen Sportarten so, dass manche Verbände einfach reicher sind als andere (Skifahren) und deswegen die Athleten bessere Leistungen bringen, weil Material besser entwickelt wird...etc...aber beim Fußball so dumm das klingt sind ja die Spieler das Material, aber eben auch Menschen...und der Unterschied ist, Material woanders kann man kopieren, einen Messi, Özil, Kaka, usw...kann man halt nicht kopieren. Und genau da ist es wo die Unfairness einsetzt. Wer mehr Geld (zur Verügung) hat (oder nicht hat aber dennoch ausgibt) verschafft sich meiner Meinung nach einen inkorrekten Vorteil gegenüber jenen, wo finanzielle Auflagen strenger geahndet werden.
    Klingt zwar irgendwie seltsam wenn das von Bayern kommt, aber prinzipiell denke ich, dass es den kleinen Mannschaften zugute kommen wird, wenn sich die besten Spieler der Welt mehr verteilen und nicht so gebündelt bei 2-3 Vereinen zu finden sind, die sich in wahnsinnigen Schulden verstricken und denen doch nichts passiert. Bayern schielt da wohl eher nach Barca, Real, Manu, ...deswegen finde ich diese Forderung nicht weniger richtig...

  4. #4
    Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    5
    An sich ist das eine tolle Idee.
    Nur ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Financial Fairplay durchsetzen wird.
    Denn die hoch verschuldeten Klubs aus England, Spanien und Italien werden mit Sicherheit wieder Schlupflöcher finden, um sich mal wieder nicht an die Regeln, denn die gelten eh nur für die anderen, halten zu müssen.

  5. #5
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    6.036
    das setzt sich definitiv niemals durch.

  6. #6
    Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    5
    Ja. Schade drum, denn der Ansatz ist schon echt gut.....

  7. #7
    Registriert seit
    25.09.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.532
    wie alles wird auch das startschwierigkeiten haben, zum anfang werden die vereine sicherlich dutzende von schlupflöcher finden. die frage ist jetzt nur wie schnell die UEFA auf diese fehler reagiert. wenn sie schnell reagieren dann hat der Financial Fairplay zukunft, wenn nicht dann können sie ihn jetzt schon wieder abschaffen. ich für mein teil bezweifele aber das die alten leute in Nyon in der lage sind schnell zu reagieren, für jede nachbesserung werden sie monate brauchen, was das ganze irgendwann zu einer lachnummer macht.

  8. #8
    Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    5
    Die Frage ist eher, ob die UEFA darauf reagieren möchte und ob sie wirkliche Sanktionen auch gegen große Clubs wie zB Real Madrid aussprechen wird .
    Ich denke genauso wie du, dass das in einer Lachnummer enden wird.

  9. #9
    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    14
    Mich würde mal interessieren wie sich so ein Verein an sich finanziert, denn alleine aus Werbeverträgen und Merchandiseverkäufen kann ich mir das irgendwie nicht ganz erklären, wie ein Verein in Millionenhöhe sich selbst finanzieren sollte.

  10. #10
    Registriert seit
    25.09.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.532
    naja, vieles wird durch werbung finanziert und kommt von sponsoren. die großen vereine haben ja nicht nur die werbung auf den trikot sondern noch viele weitere kleinere geldgeber.
    zudem bekommen die großen vereine ja auch nicht nur 2 oder 3 millionen von hauptsponsor, bei Bayern sind es, wenn ich mich richtig erinnere, letztes jahr 19 millionen von telekom gewesen. wenn man alle sponsoren zusammen rechnet, dann kommt da schon ganz gut was zusammen.

    merchandising, da kommt sicher auch einiges zusammen. für ein aktuelles AC Mailand trikot zahlt man zur zeit wohl gut 70 euro, und es gibt bestimmt genug leute die diese unsummen bezahlen.
    erst anfang des jahres habe ich gelesen das gerade die großen vereine sich an den fanartikeln eine goldene nase verdienen.
    man muss ja nur mal auf der seite von Bayern München gehen, was die heutzutage alles verkaufen. das sind heute nicht mehr nur tassen, wimpel und bettwäsche, das ist bald wie im großen kaufhaus. heute gibt es toaster und waffelautomaten , selbst eigenes monopoly spiel haben die Bayern. da kommt sicher die eine oder andere million zusammen.

    ein großen teil kommt auch aus den fernseh und zuschauer geldern. wenn ich mich richtig erinnere hat bayern letztes jahr gute 24 millionen bekommen, dafür das ihre spiele im fernsehen gezeigt wurden. und das ist nur die bundesliga, dazu kommt noch der pokal und die cl.
    Bayern hatte letzte saison im schnitt 69.000 zuschauer pro spiel, gehen wir mal von ein kartenpreis durchschnitt von 15 euro aus, dann sind das 1,035.000. das mal 17 dann sind das auch schon gute 17 million euro. und das nur in der bundesliga, dazu kommen noch die pokal und cl spiele.

    dann darf man natürlich nicht die gelder aus den europapokal vergessen, alleine für das antreten in der CL gab es letztes jahr 7,2 millionen euro startgeld. bei jede sieg gibt es noch mal 800.000 euro, Bayern hat, wenn ich richtig überlege, 5 mal gewonnen was wieder 4 millionen sind.
    laut der Süddeutscher Zeitung hat Schalke letztes jahr in der CL 40 million euro gemacht.

    und die großen vereine leben natürlich viel auf pump, ich glaube Bayern ist der einzige europäische spitzenverein der solide geführt wird und schuldenfrei ist, ausgenommen vielleicht die schulden für den erbau des neuen stadion. ich finde aber die sollte man nicht dazu rechnen.

  11. #11
    Registriert seit
    29.10.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    37
    Gut zusammengefasst. Ja, die Mühlen der Bürokratie arbeiten langsam und Schlupflöcher sind schnell gefunden - das stimmt - aber nichst tun mach den ganzen Sport lächerlich. Das mit Bayern und solide geführt stimmt, und ich schau auch gern Barca und Real, doch kleine Vereine wie Sevilla, Villareal und aktuell Levante mit ihren paar Sponsoren und keiner Regierungsrückdeckung verlangen mir mehr Respekt ab, als die Finanzkrösuse (-krösi?; -krösen?, krösae?) dort...obwohl diese Bezeichnung auch irreführend ist.

  12. #12
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    64
    Na ja Sevilla als einen kleinen Verein bezeichnen... ich weiß nicht... die haben ja auch ein einige Male den UEFA Cup geholt. Gut im Vergleich mit Barcelona und mit Real Madrid sind alle spanischen Vereine klein, aber einige sind auch nicht wieder soooo klein.

    Bei Sevilla ist Interwetten der Sponsor, das weiß ich - aber wer finanziert denn Villarreal und Levante? Der kleine Klub aus Valencia leistet ja heuer abgesehen der kleinen sportlichen Krise extrem viel...

  13. #13
    Registriert seit
    29.10.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von marekhamsik Beitrag anzeigen
    Na ja Sevilla als einen kleinen Verein bezeichnen... ich weiß nicht... die haben ja auch ein einige Male den UEFA Cup geholt. Gut im Vergleich mit Barcelona und mit Real Madrid sind alle spanischen Vereine klein, aber einige sind auch nicht wieder soooo klein.

    Bei Sevilla ist Interwetten der Sponsor, das weiß ich - aber wer finanziert denn Villarreal und Levante? Der kleine Klub aus Valencia leistet ja heuer abgesehen der kleinen sportlichen Krise extrem viel...
    Das wusste ich nicht. Levante und Villareal ist mir auch nicht bekannt, aber zu Valencia selbst: DSV blütenweiß wie Valencia > Kleine Zeitung

    Kennt jemand die Gründe?

  14. #14
    Registriert seit
    31.10.2011
    Beiträge
    14
    Thx für die ausführliche Aufklärung, an so Sachen wie eigenes Stadion und Fernseheinnahmen oder Startgeld bei größeren ich nenn es jetzt mal "Turnieren" oder Cups hab ich dann nicht mehr gedacht. Startgeld ist aber auch einiges! Schade das da nicht jeder kleine Fußballclub mitmachen kann, das würde einige Finanzierungsprobleme meines Haus und Hof - Fußballclubs lösen! vielleicht gäbs dann sogar mal Dressen!
    @VangerLove: Netter Artikel, da wird von Ehrgefühl gesprochen...meiner Meinung nach sollte Ehrgefühl nicht käuflich sein...dem Verein ist es anscheinend jedoch 10.001€ Wert

  15. #15
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von VagnerLove Beitrag anzeigen
    Das wusste ich nicht. Levante und Villareal ist mir auch nicht bekannt, aber zu Valencia selbst: DSV blütenweiß wie Valencia > Kleine Zeitung

    Kennt jemand die Gründe?
    Na ja man kann Leoben nicht unbedingt mit Valencia vergleichen... aber ich finde es gut, dass sich der DSV nach dem Skandal um den früheren Besitzer (und Onkel von Roland Linz) so verhält.

    Valencia hat es offenbar durch den Sparkurs so erreicht, dass man praktisch ausschließlich von den TV-Einnahmen und von den Champions-League-Einnahmen leben kann. Das spricht auf jeden für die Klubführung meine ich mal...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rummenigge kämpft persönlich um Ribery
    Von News im Forum Fussball Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 19:31
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 10:54
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 16:03
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 01:37
  5. Bundesliga - Rummenigge fordert Torrichter
    Von News im Forum Bundesliga
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 00:09