Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    03.03.2007
    Beiträge
    2

    Brauche Hilfe von Profis! ;-)

    Hallo meine Lieben!

    Ich bin ganz neu hier und habe mich extra für meine Frage angemeldet.

    Seit ca. 5 Jahren hab ich keinen Sport gemacht (schäm!). Anfang des Jahres habe ich mich allerdings in einem Fitness-Studio angemeldet.
    Das hatte nichts mit irgendwelchen "guten Vorsätzen" zu tun, sondern hat sich einfach so ergeben (ich wollte schon länger was für mich tun und hier hat ein neues Studio aufgemacht, hat also alles gepasst).

    Es läuft auch erstaunlicherweise sehr gut. Ich gehe 3 - 4 Mal die Woche und verausgabe mich dort ziemlich. Es hilft mir sehr beim Stressabbau (Arbeit) und die ersten Erfolge haben mich weiter angespornt.
    Glücklicherweise hatte ich noch keine Phase, in der ich mir selbst "in den A.... treten" musste.

    Allerdings mache ich kein Bodybuilding.
    Ich habe mich für das (oder den?) Ergometer (Fahrrad) entschieden und mache desweiteren noch ein "Zirkeltraining" mit, d.h. ein Geräte-Training für Anfänger, bei dem mit 9 Geräten möglichst viele Muskeln beansprucht werden sollen (Rücken, Bauch, Arme etc.). Diesem Training schließt sich dann immernoch ein Bauchtraining an.

    Wie gesagt, die ersten Erfolge haben sich schnell eingestellt (Geräte können "höher gestellt" werden, mehr Ausdauer etc.) und auch meine Figur hat sich schon etwas verändert.

    Jetzt habe ich allerdings festgestellt, dass mir das Fahrrad-Training nicht mehr so leicht fällt. Ich meine, dass es jetzt nicht ständig so weitergeht, dass es von mal zu mal besser wird, war ja klar.
    Aber das es jetzt schlechter wird?
    Mir ist aufgefallen, dass ich oft schon nach nur 10 Minuten am Liebsten vom Fahhrad steigen würde. Die Oberschenkel tun weh und ich fühle mich einfach nicht fit. Ich ziehe es dann trotzdem durch und fahre weiter.
    Meistens fahre ich 30 Minuten auf dem "normalen" Ergometer, mache dann was anderes (z.B. Bauchtraining) und gehe dann nochmal 30 Minuten auf das Ergometer, auf dem man "nach vorne" treten muss (ich hoffe Ihr wisst, was ich meine).
    Manchmal fahre ich auch einfach nur 45 Minuten auf dem "normalen".
    Inzwischen fahre ich bei dem 30 / 30 Minuten-Training ca. 15 km insgesamt (einmal habe ich sogar 21 km gepackt ).
    Aber es gibt eben auch die Tage, an denen packe ich nur 12 km oder sogar nur 10 km. Das ärgert mich dann zwar wie Bolle, aber mehr geht dann einfach nicht!
    Woran kann das liegen? Habt Ihr Tipps für mich?
    Evtl. täglich Magnesium einnehmen? Ist das gut für die Muskeln?
    Es macht übrigens keinen Unterschied, ob ich 1 oder 2 Ruhetage hatte und ich achte darauf, am Tag und besonders während dem Training ausreichend zu trinken.

    Schonmal vielen Dank für Eure Hilfe und sorry für den langen Text!

  2. #2
    Registriert seit
    05.03.2006
    Ort
    Aalen
    Beiträge
    4.786
    erstmal willkommen

    ich würde dir unser Partnerforum Muskelbody empfehlen da bekommst du aufjedenfall den richtigen rat und auch tipps


    (einfach aufs bild kliken)

    Sorry das ich dir nicht helfen konnte aber so ist es besser als wen ich dir was falsches sage trotzdem hoffe ich das du uns erhalten bleibst

  3. #3
    Registriert seit
    03.03.2007
    Beiträge
    2
    Super danke für den Tipp!
    Werde gleich mal dort schauen. Ich denke aber, dass ich Euch trotzdem erhalten bleibe.

  4. #4
    Registriert seit
    05.03.2006
    Ort
    Aalen
    Beiträge
    4.786
    Zitat Zitat von Flash
    Super danke für den Tipp!
    Werde gleich mal dort schauen. Ich denke aber, dass ich Euch trotzdem erhalten bleibe.
    hört sich doch gut an wir können jeden gebrauchen

  5. #5
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    6.036
    und zwar auf beiden seiten

  6. #6
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Borken
    Beiträge
    33
    Also, ich würde auf jeden Fall Magnesium einnehmen. Das deine Beine schlap machen könnte sehr gut daran liegen, das du Mangelerscheinungen im Körper hast. Ebenso ist es eine absolute Kopfsache, denke ich. Die ersten Wochen ist alles easy und macht spaß. Aber vergiss nicht. Von nix kommt nix, wenn es so einfach wäre, gäbe es keine adipösen Menschen auf der Welt.
    Abwechslung ist auch sehr wichtig!!!! Geh doch mal vom Fahrrad auf einen Crosstrainer und mache ein Intervall training ( in einem Trainingsdurchgang verschiedene Stärken und Belastungen), um deinen Körper was anderes zu bieten. Wenn du nur auf dem Fahrrad bist, ist das doch bestimmt langweilig. Du weißt sicher auch, das der Körper erst nach ca. 30 Minuten anfängt, Fett zu verbrennen, da er sich vorher von Kohlenhydraten ernährt...

    Bleib auf jeden Fall dran, du schaffst das

  7. #7
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    42
    Hallo!
    Möchte mich Oliver anschließen Und noch ein Tipp: Bietet dein Fitnessstudio auch Kurse an? Zum Beispiel Spinning o.ä.
    Ich hab auch anfangs meinen Ausdauersport alleine absolviert, 1 Stunde auf dem Laufband (wo man noch nicht mal ne Zeitschrift nebenher lesen kann ) war gar kein Problem.
    Heute ist mir manchmal schon das 5-minütige Aufwärmen vor dem training lästig. Deshalb habe ich mich einer "Gruppe" angeschlossen, die von einem trainer "angeheizt" wird . Macht riiiiesig Spaß! Vielleicht wär das auch was für dich?
    Grüßle!