Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    957

    Feedback War Evening 10.11.2017

    Jason Crutchs Superrant

    1.Unsere Show beginnt direkt mit der Cardbesprechung, die mal wieder top ist. Den kleinen Schreibfehler bei Sheen vs Michael Payne, wo es heißt, „Payne hat einen Gegner gewollt und ihn in Jason Crutch gefunden“ überlese ich dabei

    2.Payne kotzt im Interview bei McMüll richtig aus über Faceless und Don Sheen und die GFCW-Leute, die sich derzeit etwas hängen zu lassen scheinen. Normalerweise hätten sich auf seine IC-Open-Challenge viele Leute melden müssen. Er ist jetzt froh, dass er seinen Gürtel verteidigen kann. Dabei stellt er aber heraus, dass er die GFCW liebt. JCs Opinion: Netter kleiner Anheizer, aber mehr jetzt auch nicht.

    3.Drake Ackley kommt ALLEINE heraus – und er spricht! Er redet darüber, dass er in den vier Wochen, in denen er nicht hatte antreten können wegen Alex Ricks‘ Attacke, ziemlich sauer gewesen ist. Er hatte schon viele Niederlagen und Prügel einstecken müssen, doch noch niemand hätte ihn in den Verletztenstand geschickt. Ricks hätte ihn bluten lassen – aber in der letzten Show hätte ER Ricks bluten lassen und IHN nun in den Verletztenstand geschickt. Dann stellt er die provokante Frage, ob Ricks mit diesem Zustand leben könne. Und Ricks meldet sich über den Titan Tron und meint gleich mal nein. Der Mathematiker sagt, dass Ackley schuld sei. Er hätte ihn und Randall vor Brainwashed gewarnt, sie sollen sich nicht einmischen, haben das aber dennoch getan. Das, was er Ackley angetan habe, sei nur die logische Konsequenz, sozusagen. Aber da Ackley scheinbar kämpfen wolle – er will das auch! Bei Title Nights, Ackley vs Ricks – FIRST BLOOD! Ackley wird im Ring wütend, stiert herum und akzeptiert!

    4.Backstage kommt die New Breed an und Steve Steel echauffiert sich gleich mal darüber, dass ihre Talkshow Breeding Hour in die erste Stunde der Show gepackt wurde, obwohl sie eigentlich der MainEvent sein sollte. Das war’s dann hier. JCs Opinion: Joa, die New Breed ist da. Nough said.

    5.Im Lockerroom findet Schwanenburg gegenüber Amelie erstmals keine schönen Worte über Alex Ricks, der ja in der letzten Show trotz des harten Prematch-Beatdowns durch Drake Ackley dennoch das No 1 Contendermatch gegen Jasper Randall starten wollte – und prompt verlor. „Dumm ist der, der Dummes tut“. Alex habe sich das selbst zuzuschreiben, dabei hätte alles so schön sein können. Amelie fordert Fokussierung auf die nun aktuellen Dinge, heute ZK, dann Jasper Randall. Schwanenburg ist etwas erbost, dass man ZK in „seinen“ Main Event packt. Der sei von gestern und so. Schwanenburg dankt Amelie, dass sie ihm bzgl. Ricks nicht in den Ohren liegt ala „Ich habs dir ja gleich gesagt“. Eines störe ihn dann aber doch, nämlich dass Amelie so spreche, als sei Antoine schon mit Ricks fertig. Dem sei nämlich nicht so. Er sei sein Freund, Ricksenburg sei ewig. Jetzt wird Amelie dann doch sauer. Wie viel müsse Ricks ihm noch antun usw. Schwanenburg sagt, sie hätten jetzt zwei Wochen nicht gesprochen, und er wolle ihn heute auch gar nicht hier haben. Aber wenn Gras über die Sache gewachsen ist, passt das schon wieder. Amelie prophezeit, dass Antoine mit Entscheidungen wie diesen bald schon den Titel los sein könnte. Dann zieht sie ab. JCs Opinion: Tolles Segment, da gibt’s nichts zu meckern. Die Beziehung Amelie/Schwanenburg wird fortgeführt, dieser Zwiespalt um Alex Ricks. Man darf gespannt sein, wer evtl. wem in den Rücken fällt.

    6.Faceless (/w Cassius) vs Frank the trucker (/w Jack Bobo)
    Faceless siegt per Submission.

    7.Im Lockerroom erinnert Don Sheen seine “Bitch” daran, was heute auf dem Spiel stehe. Heute im IC-Titelmatch gegen Payne werde ETWAS passieren, und Crutch solle sich an den Plan halten und quasi dafür sorgen, dass Sheen heute Champion wird. JC begreift nicht recht und sagt, er habe nichts gegen übertriebene Härte, aber er werde niemanden übers Ohr hauen. Sheen droht JC, er solle an seine Family denken. Crutch habe ihm nicht nur Matches gekostet, sondern auch viel Geld. Heute könne er all das gut machen und beweisen, dass er wenigstens AM Ring etwas nütze. JC sagt nur kurz, dass er verstanden habe.

    8.Zereo Killer kommt zum Ring und sagt, dass er gehört habe, dass es nicht jedem geschmeckt habe, was er mit Bryan angestellt hat. Bryan habe aber Dinge gesagt, die ihm die Sicherungen durchbrennen ließen. ZK habe nur auf Bryans Aktion eine Reaktion gezeigt. Seine Freundin wurde schon mal entführt, ihm wurde vorgeworfen am Tod seiner Frau schuld zu sein, ihm wurde vorgeworfen, ein schlechter Vater zu sein...und Bryan hat ihn „Pussy“ genannt! Ihr versteht gleich beim Lesen, dass all diese Dinge gleich gewichten, nicht wahr? Player kommt heraus und würde ZK am liebsten hier und jetzt krankenhausreif schlagen, aber er hat größere Pläne. Nun will er ZK bei Title Nights in einem No DQ Match. Und Zereo Killer stimmt zu! JCs Opinion: Find ich gut, dass Manu immer mal wieder auf Kritiken im Forum in der Show eingeht. Schließlich kann man die Kritiken bei den Feedbacks ja auch als Kritik der „Fans“ verstehen, wieso sollte man das also nicht auch in der Show zum Thema machen? Mir gefällt das. Ferners fand ich die Vergleiche von dem, was Bryan getan hat – was hat er eigentlich jetzt genau so bösartiges getan? Die Taser-Attacken kamen doch in erster Linie von der New Breed, so hatte ich das im Kopf – mit dem, was ZK in der Vergangenheit schon so geschehen ist, schon recht amüsant. Aber das passt schon so, ZK hat ja nur erklärt, dass er schon öfter zu härteren Methoden gezwungen wurde. Player kommt dann auch raus und das No DQ Match sollte stehen. Hätte es in meinen Augen jetzt nicht gebraucht, das Match ist so wichtig genug. Aber No DQ ist durchaus noch annehmbar, das passt schon. Ihr könnt euch jetzt schon auf die krassesten Table/Ladder/Glastisch-Spots in der GESCHICHTE DES WRESTLINGS freuen

    9.Breeding Hour
    Die New Breed, in erster Linie in Form von Steve Steel und Percy Addams, pisst die Fans brutalst an. Und sie lästern über JBD und Schwanenburg. Johnboy Dog kommt hinzu. Er habe Percy die Chance gegeben, sich „selbst um die Taser“-Geschichte zu kümmern. Doch passiert sei nichts. Nun werde ER das in die Hand nehmen. Zunächst belohnt er die Leute, die er eigentlich bestrafen will, mit einem No 1 Contender-Match auf die TT-Titel gegen Big Rig. Nett. Und Steve Steel fordert er selbst heraus – zu einem Tanz bei Title Nights! Addams schmeckt das zwar, aber nur, wenn auch etwas auf dem Spiel steht. Er ist scheinbar so unzufrieden mit JBDs Arbeit als Commissioner, dass er ihn weghaben will. Gewinnt also Steve Steel, ist die New Breed künftig Commissioner. Sollte JBD gewinnen, darf sich JBD Percy Addams mal so richtig zur Brust nehmen – nimmt Steel an, was Addams nicht so gefällt. JBD will jetzt und hier noch keine Entscheidung treffen. Er widmet sich erst Player in seinem Match gleich. In der nächsten Show aber wird er in einem Dogs Inn Segment die Antwort präsentieren. JCs Opinion: Och, in dem Segment ist soviel gutes passiert. Ein No 1 Contender Match auf die TT-Titel wird angekündigt –was durch Jacks viel zu offensive und öffentliche Ankündigung im Forum natürlich nun leider voll gespoilert wurde. Außerdem bekommen Steel und JBD beim PPV was zu tun – und das Ganze macht auch noch Sinn und wurde gut aufgebaut. So hat doch JBD schon länger seine Probs mit Percy Addams. Und noch dazu geht es auch um was wirklich Ordentliches! Hier hat mir eigentlich alles gefallen – außer vielleicht das teils schon seeehr penetrante Haten der Fans zu Beginn des Segments. Das hat mir schon fast zu lange gedauert.

    10.Player (/w Bryan) vs Johnboy Dog
    Player siegt – Match ist noch nicht online.

    11.Antoine Schwanenburg kommt zum Ring. Dort ärgert er sich nochmal darüber, dass er mit ZK in den Ring steigen muss. Er will viel lieber hier und jetzt seiner Passion nachgehen. Ein E-Piano wird aufgebaut – und der Bringer von Kultur und Intelligenz gibt uns, sehr zum Unmut der Fans, „die Regentropfen-Prelude“ zum Besten. So sagt er zumindest. Die Fans hassen das wirklich – bis es plötzlich still ist. Aus den Boxen kommt kein Ton mehr. Antoine ärgert sich maßlos. Dann kommt plötzlich Jasper Randall heraus – zu Jubelrufen der Fans! Aber die sind eigentlich nur froh, dass IRGENDJEMAND das Geklimper unterbrochen hat. Randall meint, dass der Tontechniker hinten heute ein Mitglied des Fight Club sei und es ihm deswegen möglich war, hier etwas zu tricksen und Schwanenburgs Darbietung zu unterbrechen. Bevor der Typ aber „abgeführt“ werden kann, bittet Jasper ihn noch, Schwanenburgs Mikro freizuschalten. Schwanenburg sagt, Randall sei zu weit gegangen und empfindet Randalls Auftreten hier als Kriegserklärung. Er dulde Jaspers Verhalten nicht länger. Jasper aber sagt, Antoine wisse gar nicht, wie weit Jasper zu gehen bereit sei. Es sei schon Ironie, dass es am Ende nach den Eliminationen von zunächst Drake und dann Ricks auf sie beide hinausläuft bei Title Nights: Chaos und Anarchie gegen Ordnung und Kultur. Er werde sich bei Title Nights den Heavyweight-Gürtel holen und die GFCW von seinem Kultur-Gesabbel befreien und die GFCW ins Chaos stürzen. Und an Schwanenburgs Regentschaft wäre nichts mehr erinnern.

    12.Ein „gezeichneter“ und „verletzter“ Faceless (Anm.: hab ich was verpasst?) kommt zum Ring. Er will eine Antwort von Payne. Und nach einigem Hin und Her einigen sich beide auf das Titelmatch Title Nights – sofern Payne den Titel jetzt gegen Sheen verteidigen kann. JCs Opinion: Irgendwie wirkte das Segment komisch. Michael Payne ist aus welchen Gründen auch immer stets angesäuert und pissig, so auch hier. Und Faceless wirkt irgendwie nicht wie der Faceless der letzten Wochen. Und es scheint ein Segment zu fehlen, in dem erklärt wird, wieso Faceless hier verletzt und gezeichnet ist.

    13.GFCW Intercontinental-Championtitelmatch
    Don Sheen (/w Jason Crutch) vs Michael Payne (c)
    Referee down. Crutch holt nach Sheens Anweisung einen Stuhl, überreicht ihm das Teil aber nicht sondern legt es demonstrativ vor dem Ring ab. Sheen holt sich den Stuhl und will Payne damit ausschalten, doch da ist plötzlich Crutch und unterbricht den Schlag, nimmt den Stuhl. Und nach einigem Zögern zieht er die Waffe seinem Boss über. Payne holt daraufhin den Sieg.

    14.Im Aftermath will JC unter dem Jubel der Fans und unwissend, was jetzt mit seiner Familie wird, den Ring verlassen, doch der angeschlagene Don schreit ihm hinterher. Der habe endgültig genug von JC. Man könne ihn nicht ABSEITS vom Ring brauchen. Man könne ihn nicht IM Ring gebrauchen. Und nun hat man gesehen, dass man ihn auch nicht AM Ring brauchen kann. Sheen habe genug vom Projekt Jason Crutch. Er will JC endgültig loshaben, und damit weg aus der GFCW– und er werde ihm so wehtun, dass JC freiwillig „Ich kündige!“ schreien werde. Dabei kommt er auf die Idee eines „Ich kündige!“ = „I QUIT“-Matches bei Title Nights. Jason Crutch willigt ein. Er setzt seine Karriere aufs Spiel – unter der Bedingung, dass wenn der Don „I QUIT“ = „Ich kündige!“ schreit, er damit ihren Vertrag aufkündigt. Nachdem ja der Don bereits all seine Schulden beglichen hat, wird JC wieder Herr über seinen GFCW-Vertrag, über seine Werbeverträge und wird wieder ein freier Mann. Der Don ist einverstanden – und erwischt JC sogleich mit einem Cheapshot und zwei Stuhlschlägen.

    15.Backstage erscheint ein Typ bei Drake Ackley. Der Herr ist der ehemalige MMA-Gym-Leiter, bei dem Alex Ricks angemeldet war. Er warnt Ackley vor dem First Blood Match, auf das er und Ricks sich geeinigt haben. Ricks sei ein Monster, der keine Rücksicht auf seine Gegner nehme und erzählt uns dazu eine Geschichte, wie gefürchtet und aggressiv Ricks sein kann. Als ihm ein anderes Mitglied den Arm brach, kam er nach seiner Verletzung zurück und brach ihm auch den Arm. Und hörte dann noch nicht auf. Ackley meint nur, auch er sei ein Monster. Er käme nicht aus Ricks‘ Gym, er käme aus dem Fight Club! Der Gym-Leiter solle nun zu Ricks gehen und ihm ausrichten, dass er bei Title Nights ohnehin nur den besten Ricks haben wolle, den er drauf habe. Der Gym-Leiter meint nur, Ackley solle gut auf sich aufpassen.

    16.Steve Steel verprügelt backstage seinen Chaffeur. Denn scheinbar ist der Herr dafür verantwortlich, dass das mit dem Breeding Hour Set nicht so geklappt hat, wie sie sich das gewünscht haben. JCs Opinion: Joa, mei. Was soll man hier jetzt groß sagen?

    17.Zereo Killer kommt nochmal zum Ring und spricht über den Main Event. Er erwähnt frühere große Champions, und dann die „neuere Generation“ von Champions, die nun von Schwanenburg angeführt wird. Der auch gleich mal zum Ring kommt. Schwanenburg disst ZK, den er durchaus in eine Reihe mit Namen wie Chris McFly, Streetman oder Fletcher stellen würde – denn ebenso wie sie sei auch er Vergangenheit, der sich wie Bolle freue, dass er mal wieder im Main Event steht. ZK zückt zur Beruhigung gleich mal ne Zereo Cola und disst nun seinerseits, weil Schwani besser mal weniger von seinem Schwanenburgunder zu sich nehmen sollte, da er wohl ziemlich besoffen sei und nicht mehr wisse, was er da labere. Dann meint ZK, dass er sich den Titel einfach so wieder nehmen könnte, wenn dies ein Titelmatch wäre. Schwanenburg meint noch, dass 0% Zucker, 0% Pietät und 0% Talent für ZK sprechen würden. JCs Opinion: HA, schöner und feiner Schlagabtausch! Nicht zu derbe, aber schön giftig mit kleinen Nadelstichen. Ganz, ganz feines Micwork von beiden Männern. Und die Spitzen mit den Werbespots find ich natürlich super! Man sollte evtl. (das geht an Danny) darauf achten, dass man nicht in jeder Show jeden Spot raushaut – und das vielleicht sogar mehrmals. Wenn es der Sache dient, weil gerade ein Puffer benötigt wird, gut. Aber ich gewinne den Anschein, als wird hier vermutet, man müsse jeden Spot in jeder Show haben. Dem ist nämlich nicht so. Weniger ist oft mehr.

    18.Non Title Match
    Zereo Killer vs Antoine Schwanenburg
    Gegen Ende kommt Jasper Randall heraus. Er attackiert aber nicht Schwanenburg – aber auch nicht ZK. Sondern den armen Referee! Was zum No Contest führt – nachdem Schwanenburg und Randall sich prügeln. Dann kommt auch noch Player zum Ring und will sich ZK schnappen, bricht dann aber ab – stattdessen wird ZK von einem Unbekannten mit einem Stuhl flach gelegt. Chaos also hier im Main Event.

    GESAMTFAZIT: Ich finde, ne kurzweilige Show. Es gab jetzt hier kein Übersegment, das mich total euphorisiert zurücklässt. Aber die Weichen für TN wurden gestellt. JBD vs Steel ist noch nicht fix, sollte aber fix gemacht werden in der nächsten Show. Auch die Challenger auf die TT-Titel sind noch nicht fix, aber auch das wird in der nächsten Show geklärt. Ferner fasse ich jetzt einfach mal zusammen:

    Intercontinental-Championtitelmatch
    Michael Payne vs Faceless (/w Cassius)

    First Blood Match
    Drake Ackley vs Alex Ricks

    Tag-Team-Titelmatch
    Animals with Attitude vs Big Rig/Demon Knights

    EVTL:
    JBDs Commissioner Spot on the line
    Johnboy Dog vs Steve Steel

    No DQ Match
    Zereo Killer vs Player

    I Quit Match – Crutchs Career on the line
    Don Sheen vs Jason Crutch

    Heavyweight-Titelmatch
    Antoine Schwanenburg vs Jasper Randall

    Ich denke, das ist eine durchaus ansprechende Card. Mehr ist ja kaum möglich. No-Show (bzw. Abschied) von Killian Sullivan und dem Puppenspieler nervt mich tierisch, ist aber nicht zu ändern. Ebenso nervt mich dann doch, dass Dan nicht ganz so Zeit findet, die Animals with Attitude etwas in der Show zu halten. Glaube, das ist schon die zweite Show in Folge, wo sie so gar keinen Auftritt haben. Da sollte eigentlich mehr drin sein. Ansonsten sind alle Matches stark aufgebaut und münden in nachvollziehbaren Matcharten. Chapeau!

  2. #2
    Registriert seit
    15.08.2014
    Beiträge
    310
    Wollte auch mal schnell ein paar Punkte bringen.

    Erstmal Respekt an Danny für das Bauen der Show, ist dieses Mal besonders gut gelungen, wie ich finden! Ich bin grundsätzlich ein Fan davon, wenn die Show direkt mit der Cardbesprechung beginnt, das kann ruhig öfter oder immer so sein, meiner Meinung nach.

    Gut fand ich auch den Einsatz der Werbungen diesmal, das hat thematisch immer schön gepasst. Bspw. der Zereo Cola Spot, direkt nachdem dies Gesoff in dem Segment vorher von Steel genannt worden war. Und weitere Beispiele gab es auch. Ich schließe mich aber auch Markus an, es muss nicht jeder Spot immer dran kommen!

    Ich fand es auch stark beim Main event, dass da noch mal Werbeblöcke ins Match und beim Entrance eingebaut wurden. Das gefällt mir und sollte öfter mal vorkommen. Dann aber bitte nicht bei PPVs! Da gibt es ja keine Werbungen. Dementsprechend sollten wir da auch auf unsere Spots verzichten, wie ich finden! So kann man die PPVs auch noch ein bisschen besser hervorheben.

    Wenn ich mir was wünschen darf für TN, bitte auch wieder direkt mit einem Match starten nach der CB

  3. #3
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.585
    Zitat Zitat von Jason Crutch Beitrag anzeigen
    12.Ein „gezeichneter“ und „verletzter“ Faceless (Anm.: hab ich was verpasst?) kommt zum Ring. Er will eine Antwort von Payne. Und nach einigem Hin und Her einigen sich beide auf das Titelmatch Title Nights – sofern Payne den Titel jetzt gegen Sheen verteidigen kann. JCs Opinion: Irgendwie wirkte das Segment komisch. Michael Payne ist aus welchen Gründen auch immer stets angesäuert und pissig, so auch hier. Und Faceless wirkt irgendwie nicht wie der Faceless der letzten Wochen. Und es scheint ein Segment zu fehlen, in dem erklärt wird, wieso Faceless hier verletzt und gezeichnet ist.
    Ich bin immer froh über jedes Feedback und bin auch gewiss nicht mehr so verklemmt und engstirnig wie früher wo ich wegen jedem Feedback an die Decke gegangen bin, rumdiskutiert habe oder sonstwas. Aber was mich etwas ärgert ist, das in letzter Zeit das der einzige Punkt ist den man bei Payne sieht und alles andere irgendwie ausgeblendet wird.

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von Jason Crutch Beitrag anzeigen
    –was durch Jacks viel zu offensive und öffentliche Ankündigung im Forum natürlich nun leider voll gespoilert wurde
    Dass ich von dem Match z.B. nicht einmal etwas wusste, bestätigt meine Entscheidung eigentlich nochmal.


    Mein Feedback:


    Cardansage: Sorry an Markus

    Payne bei Müll:
    Kann man als Anheizer schon so stehen lassen. Um aber vorwegzugreifen und auf Markus und Marcus einzugehen: Überraschenderweise bin ich mal wieder in der Mitte. Man muss halt auch sagen, dass Payne nun mal nicht viele Themen hat, über die er so reden kann. Da strahlt die Dauerpisshaftigkeit natürlich ein bisschen heller, als sie es sonst vielleicht würde. Wie auch immer, fand es ein bisschen unglücklich, dass die Art und Weise der Herausforderung hier aufgegriffen wird. Payne bettelt wochenlang und sollte seinen eigenen Worten nach eher froh sein, hier macht er sich dann lustig. Ist generell kein Problem, ist aber eher heelische Doppelmoral, die Payne ja eigtl. eher nicht ausstrahlen will (glaube ich).

    Ackley und Ricks skypen: "Eine simple schwarze Ledercouch. Davor ein dunkelbrauner Couchtisch" Das Setup kenne ich irgendwoher, ehm.. bzw. habe ich von gehört meine ich natürlich... sieht es ungefähr so aus? 67c.jpg Frage für einen Freund.

    aber um Ernst zu bleiben: Generell ein cooler "Schlagabtausch". Auf der einen Seite hätte ich mir wirklich einen anständigen Schlagabtausch gewünscht, aber auf der anderen Seite hat mir dieses prägnante auch gut gefallen. Beide spielen ihre Rollen gut, Ackley gefällt mir fast ein bisschen besser, aber insgesamt beide Top. Ist natürlich ungewohnt so viel Ackley zu lesen, vielleicht hat es deshalb einen bleibenderen Eindruck hinterlassen, First Blood ist auch die best mögliche Stip für das nun fixe Match bei Title Nights. Daumen nach oben.



    New Breed: Joa, hoffe nach wie vor dass der Name Breeding Hour nicht Programm wird ^^ Ansonsten kommen sie halt an, passt.



    Antoine und Amélie: Antoine findet Alex in letzter Zeit zwar nicht mehr so intelligent, hat aber trotzdem noch Gefühle für ihn, was seiner eigentlichen Frau nicht so sehr schmeckt.



    Sheen und Crutch: Sheen kündigt schon mal was fieses an, aber wie wir aus der Vergangenheit wissen, schaut sich Payne die Show eh nicht an, während sie läuft, also passt das schon, wird er eh nicht merken. Insgesamt ein nettes Ding, aber ich finde so langsam merkt man schon, dass es Zeit für den großen Knall wird.



    Player und ZK: Ein kurzweiliger verbaler Schlagabtausch, der gerne auch noch ein bisschen länger hätte sein können. Ein No DQ Match finde ich ganz cool und öffnet einem fishy ending Türen und Tor. Bin mal sehr gespannt, was sie auspacken werden.



    Breeding Hour: Hat mir insgesamt gut gefallen. Mir war es auch nicht zu lang, im Gegenteil, so ein Talkshow-Skit kann ruhig etwas länger gehen. Gimmick-Play von Steel gefällt mir weiterhin sehr gut. Steel vs JBD könnte wirklich sehr interessant werden, bzw. vor allem die möglichen Auswirkungen.


    JBD vs Player: Mal davon abgesehen, dass wir das Match wahrscheinlich ähnlich wie das Sheen Match damals, niemals zu sehen bekommen werden... Joa, bin ja eh kein Freund des Matchwritings und vertrete jetzt mal offiziell die unpopuläre Meinung, dass bei vermeintlich unwichtigen Matches, bzw. denen, wo es um nicht viel geht und auch keine Story dahinter ist, das öfter so handhaben kann, in etwas ausführlicher vielleicht. Player gewinnt durch Pin nach seinem Finisher. Während des Matches gab es einen Low Blow gegen JBD. So ein bisschen im TEW-Style, falls das noch jemand kennt.



    Antoine vs Jasper:
    Antoine will die Massen durch seine Klavierkunst begeistern, doch Jasper unterbricht dies und spricht aus, was alle denken. Antoine ist direkt rasend vor Wut, sowas macht man ja auch schließlich nicht. Mir hat es Spaß gemacht.



    Faceless vs Payne: Hat Faceless ein Alkoholproblem? Wirkt auf mich sehr seltsam und fast schon wirr. Dementsprechend die Antworten von Payne. Ansonsten nervt es mich generell eher, wenn das Fell verteilt wird, bevor der Bär erlegt ist. Es ist scheißegal, was Payne sagt, wenn er in fünf Minuten sein Match verliert, war ohnehin alles Schall und Rauch. Ich meine, ja, wir wissen, dass Crutch hier gegen Sheen turnen wird, aber so offensichtlich muss man es ja nicht machen. Weirdes Skit.
    @ Markus: Denke mal mit gezeichnet werden Matchanstrengungen gemeint sein.



    Payne vs Sheen/Crutch: Crutch turnt also endlich gegen Sheen. Ich muss sagen, dass mir die Fehde mittlerweile fast schon zu lange dauert, wobei es in meinen Augen schon ein kleines Wunder ist, dass man es überhaupt bis hier hin interessant gehalten hat. Eine coole Fehde geht hier in das letzte Kapitel, was hoffentlich nochmal einen großen Knall für uns bereithalten wird und wenn man die Crutch News so liest... Kandidat für Fehde des Jahres auf alle Fälle, aber welche namenhaften Konkurrenten gab es denn in diesem Jahr? Würde fast schon sagen... eigentlich nur Big Rig vs Fight Club. Wir hatten zwar viele gute Fehden, aber keine Outstanding, es sei denn es fällt mir aus dem Stegreif jetzt nicht ein. Werde aber für die Awards eh nochmal recherchieren, aber spontan würde ich o.g. auf Platz 1 und 2 stellen, dahinter... ZK vs Payne vs Ricks? Muss echt nochmal überall hinschauen, will jetzt hier auch keinem auf die Füße treten ^^



    Aftermatch: Intensives Ding und I Quit ist einfach mehr als nur perfekt. Großes Kino.



    Ackley und Christian: Holt mich jetzt nicht zwingend ab. Vom Handwerk passt es natürlich, aber ich fand es einfach nicht nötig. Es brauch keinen Gym-Trainer, der Alex als reckless sellt... das hat er selbst vor zwei Wochen wunderbar hinbekommen und die Anekdote interessiert mich persönlich auch nur bedingt. Verstehe, dass er trotz der Verletzung, die er sellt, was bringen wollte, aber dann schmeiß halt Skype noch mal an ^^ Gerade am Ende hat Ackley einfach mal mit einem Satz eigentlich alles gesagt, was man dazu sagen kann und Christian komplett ausgehebelt... er kommt aus dem fucking Fight Club, was interessieren ihn die Martins und Christians dieser Welt.


    Armer Eugene: Joa, wüsste jetzt auch nicht viel dazu zu sagen. Kann man machen, muss man aber auch nicht.


    ZK und Schwani: Glaube, das haben wir ganz gut gemacht und das sonst storylose Match ein bisschen gehyped. Mir hat es Spaß gemacht, gerne wieder.



    FAZIT: Markus hat es eigentlich ganz gut auf den Punkt gebracht. Wir haben echt starke Matches für den PPV. Stand Jetzt haben Drei von Sieben Matches eine Stip, was in meinen Augen eine gute Mischung ist. Zwei von den Stips sind quasi perfekt und super erklärt und die Dritte ist in meinen Augen vertretbar und da es ansonsten kein Überangebot gibt, auf jeden Fall in Ordnung. Hoffe dass Payne und Faceless nochmal richtig Gas geben und auch die AwA hatte jetzt mehr als genug Urlaub. Potential für Bomben Show ist gegeben, wenn man bedenkt, dass bei vielen, wenn nicht allen anderen Matches die Waage noch so oder so ausschlagen kann. Der ein oder Andere wird hier noch einmal glänzen wollen und bei der ME Fehde ist der Apex ja z.B. auch noch nicht erreicht. Habe jetzt schon tierisch Lust auf die letzte WE Ausgabe!

  5. #5
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.272
    Cardansage: Macht Bock auf dieShow...und ich bemerke jetzt erst, wie seltsam die Card teilweiseaussieht. Zumindest das aus-dem-Nichts-Comeback von JBD überrascht.Da bin ich ja mal gespannt, was da dahintersteckt


    Michael Payne: Also er findet es gut,wenn ihn Leute herausfordern, aber er findet es nicht gut, wenn Leuteihn beiläufig herausfordern? Meinetwegen. Ansonsten ist es schonironisch, dass Payne „provozieren“ und etwas gegen dieEintönigkeit tun will, aber genau so ein Interview liefert, wie eres seit Wochen tut. Alle sind Waschlappen, Title Nights ist groß,der Titel ist groß, blablabla, zwischendurch mal kurz wieder Maxxx(zum wahrscheinlich wieder letzten Mal bis zum nächsten Mal) erwähntund irgendwie auch noch der National FW-Day, was ich in demZusammenhang überhaupt nicht verstanden habe. Was gab's denn da fürein Desaster mit den Tag Team Titeln? Weil der Fight Club gegen BigRig verloren hat?


    Ackley & Ricks: Ich findseigentlich ziemlich dufte, was wir da in der „kurzen“ Zeit ausdem Boden gestampft haben. Dürfte meiner Meinung nach ein würdigerCo-Main Event für Title Nights sein, wobei sich Crutch und Sheen dasmit ihrer Fehde eigentlich mehr verdient haben. Das kann ja nochdiskutiert werden. Wie auch immer, ich mag Ackley allein. Auch gut,dass er sich ein wenig von Randall abhebt. Randall ist derManipulator, Ackley der Kämpfer. Passt, ich bin zufrieden...und ichdenke mal, First Blood macht in unserer Geschichte auch gut Sinn


    New Breed: Gut, jetzt weiß man, wasdie einzelnen Leute heute so tragen. Und man kann sich fragen, wieEugene vor einer Stunde die Crew zum Laster gewunken hat und nu dieLimousine in die Halle fährt. Ist er etwa gleich nach dem Ausladenschnell ins Hotel gebrettert, hat die vier eingesackt und ist wiederlos? Oder hat er per Skype gewunken? Oder interessiert es einfachniemanden, weil es eh nur eine kleine Randnotiz war? Ich tippe aufLetzteres und tu die Szene mit einem Schulterzucken ab, großerinnerungswürdig wars ja nu wirklich nicht^^


    Schwanenburg: Ricksenburg darf wirklichewig sein, die Zusammenarbeit macht einfach so verdammt viel Spaß.Die Gedankengänge von Schwanenburg und die Reaktion Amélies, daspasst alles einfach perfekt. Der Hype für den Main Event kommtvielleicht ein wenig zu kurz, aber da bin ich ja schon einigermaßengespoilert, dass da noch was kommt, von demher ist das ja auchsinnvoll. Insgesamt ein wunderbares Ding...nur dass der Behüter vonKultur „akzeptieren“ und „tolerieren“ verwechselt, nervtmich^^


    Frank vs Faceless: Joa, das istirgendwie so ein klassisches „Weekly“-Match. Die beiden haben nixmiteinander zu tun, es gibt keine Fehde, für deren Aufbau das hiergenutzt wurde und von Faceless kam ein Jobber-Entrance. Also joa, eswar da, Faceless pusht der Sieg ein wenig, aber Big Rig istmittlerweile eh auch näher am Jobberdasein als an irgendwas anderem.


    Crutch & Sheen: Feiner kleinerAnheizer fürs Match. Nicht mehr, nicht weniger. Der Don hat sichwohl einen Plan zurecht gelegt, Crutch ist zwar nicht glücklichdarüber aber letztlich heißt es dann doch „Bück dich Fee, Wunschist Wunsch“. Die Frage ist nur, was es für Konsequenzen gibt, wennCrutch nicht spurt? Sind es logische?^^


    Player & ZK: Das Ganze hatte eineangenehme Länge, gefällt mir. Und es war in sich stimmig undpassend. ZK erklärt sich noch einmal, Player ist sauer, No DQ, allessimpel und gut. Ich war überrascht, dass die Fans am Ende nicht noch10 Seiten lang „This is Awesome“ gebrüllt haben, aber das wirddann ja im Match kommen^^. Finds gut, dass es hier keinenKörperkontakt gab, das macht mehr Lust aufs Match (geht mirzumindest so)


    New Breed Show: Der Anfang war eingrundsolider Auftritt, der Steel, Addams und die Abneigung der Fanshervorhebt. Passt schon. Dann kommt, was kommen musste und das isteben der Boss. Und auch wenn das Wortduell durchaus so ein gewissesFeuer hatte und die Ansetzungen auch alle ganz schnieke klingen, sohabe ich dabei trotzdem die ganze Zeit über Bauchschmerzen. Da gibtes mehrere Gründe. Wie sinnvoll ist die Aussage: „Dying Breed, ichmag euch nicht, deswegen drücke ich euch eins rein. In der nächstenShow zwinge ich euch zu einer Chance auf die Tag Team Titel!“ -„NEIN, BITTE, sei nicht so gemein zu uns!?“ (kam nicht, aber dashätte das Ganze noch absurder gemacht^^)...und wieso muss derCommissioner, der Matches festlegt, seinem Angestellten überhaupteinen Anreiz für ein Match geben? Warum sagt er nicht einfach, „passauf, Steel, ich habe die Faxen dicke, bei Title Nights knöpf ich mirdich vor und wenn du nicht willst, dann wirste halt suspendiert!“.Addams konnte nicht gefeuert werden, aber für die New Breed gilt dasnicht, oder? Kam hier zumindest nicht auf. Und zuguterletzt...die BBCist jetzt ein Jahr her, will ich „schon wieder“ ein böses Stablehaben, dass die Shows schmeißt? Für Unruhe sorgen, ist immer ganzschön...aber muss es gleich die Kontrolle über die Liga sein?


    Player vs JBD: Sensationelles Match,hätte niemals mit so einem Verlauf gerechnet. Möglicherweise dasMatch des Jahres


    Schwanenburg & Randall: Das ist inder Theorie eine grandiose Idee und ich möchte meinen, so einkleines Klavierkonzert wollte Schwanenburg schon immer malbringen...aber das kommt hier einfach so komplett sinnlos ausheiterem Himmel, dass es mich nicht wirklich begeistern kann. DerAuftritt steht halt in keinem Bezug zu irgendwas und wirkt deswegenleider ein wenig aus der Luft gegriffen. Es kommt Randall und bei derganzen Vorgeschichte zwischen den beiden ist das Abschalten desPianos DER Tropen, der das Fass zum Überlaufen bringt? Da istirgendwie deutlich mehr Potenzial in der Paarung drin und dasWortgefecht hat mich leider relativ kalt gelassen. Dass SchwanenburgJasper gleich jetzt fertig machen will, passt eigentlich auch nichtzur ruhigen, planenden Art des Champions...hmm ich weiß nicht, daswar eine „erste“ Konfrontation, aber mich hat es leider nicht soovom Hocker gerissen. Da ist theoretisch noch deutlich mehr Feuer drin


    Faceless & Payne:Was...zum...Henker?^^...wurde hier überhaupt irgendwie miteinandergeplant? Man redet einfach so dermaßen konstant aneinander vorbei.Für Faceless ist das Match quasi schon angenommen, nur weil Payneherauskommt, Payne sucht immer Herausforderer, findet es nun aberdreist, dass er herausgefordert wird, obwohl er gleich ein Match hat(auch wenn er seit 2 Wochen weiß, dass er nochmal daraufangesprochen wird), Faceless verschwendet keinerlei Gedanken daran,dass Sheen vielleicht den Titel gewinnen könnte (fast so als wäredas hier ein Sport mit abgesprochenen Enden?!) und insgesamt keineAhnung. Das wirkt insgesamt so, als hätte es Mittwoch um 23:00 dasfolgende Facebook-Gespräch gegeben: „Scheiße, heute ist ja DL.Sollten wir nicht noch eine Szene schreiben?“-“Ah, shit, stimmt.Alles klar, ich fang an.“-“Wie machen wir's?“-“Keine Ahnung,schauen wir einfach, was sich ergibt“...zumindest liefert Facelessne Erklärung, warum er nicht gleich nach seinem Match schon fragte


    Payne vs Sheen: Gutes Match (wobei ichab und an ein paar Kommentatoren-Beiträge mehr ganz angenehm fände.Aber zumindest das Wichtigste wurde betont), mit schönemMatchverlauf, der beide Gegner gut aussehen lässt. Das Ende dannnatürlich herrlich, hochdramatisch. Da isser, der endgültigeBruch...


    Sheen & Crutch: Bäm, Segment derShow. Da war Feuer drin, die Matchankündigung macht mächtig Bockund ja, ich kann hier quasi das Gleiche ankreiden, wie bei JBD undder Breed vorhin, aber Sheen will Crutch halt unbedingt nochmalrichtig eine reinhauen. Und er kann eben nicht einfach so Matchesfestsetzen...und ihn einfach feuern vermutlich auch nicht? KeineAhnung, kenn mich mit Sklaverei nicht soo gut aus. Auf jeden Fall istdas große Finale der Fehde erreicht. Und ich bin sehr glücklich mitdem Beginn der letzten Staffel


    Ackley & Klain: Najaa...sohundertpro glücklich bin ich nicht mit meiner Beschreibung, warumRicks so ein Monster ist...aber mir fiel ums Verrecken nix Besseresein. Wollte es halt noch im realistischen Rahmen lassen, sonst hätteer auch gerne wen töten können^^. Generell hoffe ich mal, dass dasBild des gefährlichen Mathematikers trotzdem rüberkam. Ich habeimmerhin seit knapp einem Jahr drauf hingearbeitet (falls sich nochwer dran erinnert, dass Ricks nach einem Angriff vonSheen mal seine Kabine auseinander genommen hat...jep, das war mitBedacht, dass Ricks immer weiter eskaliert)


    Steel:Hmm, gab mir jetzt wenig. Dass Steel hinterhältig und aggressiv ist,wussten wir ja auch so schon. So war es halt da, aber wie auch schondas Ankommen in der Halle, ist auch das hier ein eher unwichtigesSegment. Zumindest wird halt der rote Faden behalten, das istpositiv. Ich fänds aber schön, wenn nicht nur Steel und Addamsglänzen, sondern auch die Demon Knights einigermaßen Rampenlichtbekommen. So gehen sie halt komplett unter


    ZK& Schwanenburg: Ok, es sollte das Match noch ein wenig anheizen,sonst nix oder? Ich habe zumindest sonst nix erkannt. ZK faselt einwenig herum und ist plötzlich der Meinung, dass Schwanenburg einschlechter Champ ist, obwohl man noch nie miteinander zu tun hatte(abgesehen vom Triple Threat), aber genau deswegen gabs vermutlichauch keinen sinnvollen Aufhänger, dann kommt Schwanenburg, faseltauch ein wenig und stellt ZK letztlich als Fall für die Rente dar.Als Ergebnis kann man festhalten: Nenn ZK Pussy und du stirbst, sag,dass er nix mehr drauf hat und du kriegst ne Cola ins Gesicht. Passtschon insgesamt, riss mich aber nicht sonderlich vom Hocker…undwieso sagen Leute ständig, dass sie kein Titelmatch wollen? Ichdenke, Schwanenburg ist unwürdig, dann sollte er ihn doch ablösen?


    MainEvent: Ok, das mit der Werbung war echt mal was Neues und auchstimmig für eine Weekly. Taugt mir. Ansonsten war es quasi das zuerwartende Chaos am Ende, was man sich aber auch erhofft hat. DassBryans neue Verpflichtung da am Ende rauskommt, hätte ich allerdingsnicht erwartet. Gefiel mir sehr gut, ein Debüt nach Maß, wenn er inder nächsten Show noch vernünftig vorgestellt wird. Eigentlichhatte ich auch mit einem Auftritt von Breads gerechnet, aber der istvermutlich daheim und bereitet sich vor^^


    Gesamtfazit:Schön wars. Die PPV Card ist quasi fix und hat ein paar sinnvolleGimmickmatches und auch mehr oder minder sinnvolle Titelmatches. Dazukommen No Shows vom Puppenspieler und Sullivan dürfte endgültig wegsein, das heißt eigentlich, dass alle Aktiven beim PPV was zu tunhaben. Mir taugts, auch wenn derzeit nichts so wirklichheraussticht…zumindest fällt mir gerade nix ein, „Du StückScheiße“ – Don Sheen ist mir irgendwie am Ehesten im Gedächtnisgeblieben…das kam so ungewohnt zu den sonstigen „witzigen“Beleidigungen^^

    Und zum Schwan: Das war die Vorlage, tatsache^^

  6. #6
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.585
    Ich kann die Kritik an der Szene Payne und Faceless verstehen. Problem war das mir Faceless einen Vorschrieb zukommen lies den er ohne vorherige Absprache angefertigt hatte und auch kaum Zeit hatte zum abändern bzw um da nochmal was am Plan zu ändern ich z.b hätte diese Szene ungern im Ring gehabt direkt vor dem Match. So musste ich halt damit arbeiten und habe halt es so versuchst auszudrücken das sich Payne gestört fühlt so direkt vor dem Match konfrontiert zu werden.

Ähnliche Themen

  1. Feedback: War Evening vom 01.09.2017
    Von gfcwdemon im Forum Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2017, 16:37
  2. Feedback: War Evening vom 04.08.2017
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2017, 13:45
  3. Feedback: War Evening vom 09.06.2017
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 18:17
  4. Feedback: War Evening vom 17.03.2017
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 21:42
  5. Feedback: War Evening vom 03.03.2017
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.2017, 21:57