Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.269

    Feedback: War Evening vom 29.09.2017

    Animals with Attitude: Wieso weiß Mäcdenn besser, wie es JBD geht als die eigenen Kinder? Oder wiesoschauen die entspannt fern, wenn der Vater gerade irgendwas großesÄrztliches unternimmt? Egal...davon abgesehen war es zwareigentlich ein Standardinterview, aber das war doch ganz interessantgehalten. Gut ein bisschen was zum Fight Club und zum heutigen Matchgesagt, joa, mehr verlangt man nicht für eine vernünftige Szene.Passt...und das Ende war zwar abgehakt aber irgendwie stimmig.


    Cardansage: Beste aller Zeiten^^


    ZK & Michael Payne: Hurra, hurra,endlich ist die Geschichte vorbei und die beiden haben Friedengeschlossen. Schade ist es ein wenig, dass der erste Auftritt desneuen Champions so aussieht, dass er nur das halbwegs überflüssigeNebengeräusch ist, während sich ZK mal wieder bei den Fans bedankt(und ansatzweise entschuldigt, das gehört eh immer dazu^^) und dannnoch erwähnt, dass er in Zukunft was viel Kewleres macht als Payne.Ne, irgendwie sieht der Champion in dem Gespräch absolut nicht gutaus. Aber naja, es ging um den Frieden und der ist jetzt hergestellt,also fein.


    Faceless & Stimme: Ist das Hotelauf der anderen Straßenseite, verwechselt die Stimme ein Hotelzimmermit einem Haus oder bin ich einfach zu blöd, das Szenario zuverstehen?^^ Egal, Faceless schaut ein wenig optimistisch in dieZukunft und schlägt damit eigentlich nur Zeit tot, bis das Taxi daist. Relevantes wird jedenfalls nicht gesagt. Dann ist er weg und dieStimme randaliert. Grundsätzlich immer noch eine sehr interessanteGeschichte und ich bin wirklich gespannt, wer dahinter steckt...aberes ist halt schade, dass es dieses Jahr schon eine großeStalker-Geschichte gab. So wirkt das bisher leider in Ansätzenkopiert, aber ich bin mal zuversichtlich, dass es da noch deutlicheUnterschiede geben wird...also noch mehr als ohnehin schon


    Sullivan & Puppenspieler: Ich findees nach wie vor unterhaltsam, wie Sullivan im Rahmen des Gimmicksspricht. Auch dass die verschollene Szene und das Invitational wiederaufgegriffen wurde und quasi den Grundstein für die Fehde legt,gefällt mir. Was mir nicht gefällt, ist, dass der Puppenspielerhier wie ein 08/15-Heel redet. Nix Mystisches oder Geheimnisvolles,kein Gar Nix...und warumam Ende ausgerechnet Simmons rauskommen muss,das dürfte auch erst einmal ein Geheimnis bleiben. Es gibt doch denCommissioner...und das Triple Threat war doch eh fix, es hätte dochauch einfach Faceless dazukommen können und sagen, dass es ihn heuteaber auch noch gibt. Hmm, sehr seltsames Szenenende.


    Triple Threat: Joa und da macht dasEnde quasi noch weniger Sinn^^...also mal abgesehen davon, dass es inTriple Threat Matches keinen 10-Count gibt (oder?)...aber wovon warFaceless denn bitte so ausgeknockt? Von einer popeligen Clothesline?Dann pack ich (also wirklich ich, nicht Ricks) den ja sogar^^


    AwA, B&B, Fight Club: Da war ja vonallem etwas dabei...aber insgesamt dadurch dann leider auch für michnichts so wirklich. Den Auftritt des Fight Clubs fand ich relativunnötig, die könnten ja trotzdem noch ein Rückmatchkriegen/fordern, was auch immer. Oder sie gehen zum Chef undbeschweren sich. Aber dass der Commissioner sie quasi provoziert undsie bittet, herauszukommen, um sie auszulachen, weil sie ihr Matchnicht kriegen, was ihnen zusteht, das ist irgendwie komisch. Dass JBDüberhaupt dabei ist...hmm, das ist irgendwie komisch und nimmt dasRampenlicht von den Tag Team Champions ein bisschen, aber ja, kannman schon machen. Der Daniel-Teil war ganz nett, aber dann kam späterja noch B&B und Sheen gefiel mir da wirklich gut. Crutch dafürleider sehr wenig. Das war alles so ein belangloses Gefasel und dasFamiliengedöns finde ich schon bei ZK uninteressant, auch wenn eshier ja irgendwie zur Story gehört. Insgesamt also leider allesnicht soo geil


    JBD, Steel, ZK: Sagt mal, was ist dennheute los mit diesen behinderten Szenenenden? Ist bei allen kollektivder Strom ausgefallen und ihr konntet gerade noch so den letzten Satzspeichern? JBD kündigt extra ein großes Dog's Inn in der Card an,nur um grundlos ein wenig Player zu triezen und nix von irgendeinerRelevanz zu sagen. Dann kommt Steel und irgendwie beleidigen sichbeide ein wenig, aber da ist JBD auch mehr damit beschäftigt, Riderrunter zu machen, der eigentlich auch überhaupt keinen Bezug zu derGeschichte hat...bis er dann so völlig unspektakulärhervorgezaubert wird. Und wie verleiht man einer überraschendenRückkehr eines großen Tag Teams den richtigen Impact? Genau! Manlässt sie kurz rumstehen, niemanden attackieren und drei Sekundenspäter sagt ZK „Leute, geht erstmal weg, jetzt bin ich da.“...hmm,also viel uninteressanter konnte man das meiner Meinung nach nichtauflösen. Und das ist verdammt schade, dann New Breed vs JBD+Big Rigkönnte durchaus Bock machen


    Steel vs ZK: Hmm ok, klar, das Matchwar nicht von ZK geschrieben, aber wenn dieses ganze Japan-Gedönsjetzt wirklich nur beim PPV rausgeklatscht wurde und nun schonüberhaupt keine Relevanz mehr hat (und das war in diesem Match so),dann ist das halt auch Quatsch. Ansonsten hat die New Breed hierjetzt zumindest ansatzweise gezeigt, dass sie ihre Überzahl nutzenkönnen/werden und joa, passt schon. Macht das Segment von vorherhalt trotzdem nicht soo toll^^


    Nach dem Match: Ok, das ist mal eineÜberraschung...weil ja im Normalfall auch noch Heftigeres in derLiga passiert^^. Warum Pete also ausgerechnet jetzt keine Lust mehrhat oder JBD das Match neustarten lässt...man weiß es nicht. Aberes ist zumindest mal was Neues, ich habe damit definitiv nichtgerechnet. Überraschung gelungen


    Match 2: Ist das alles nur eine großeTrollerei oder sollte man da irgendwas ernst nehmen? Wieso wird Steeleigentlich so als absolute Wurst dargestellt? Ich verstehe es nichtund weiß auch nicht, ob es lustig sein soll...ich bin einfach nurirritiert


    Schwanenburg: Ah, ich liebe es, wennein Plan funktioniert. Wunderbares Ding, das perfekt zum Plan fürdie Show passt und generell auch Bock auf mehr macht. Herrlich, dassAmelie vor einem Monat ausgebuddelt wurde, das eröffnet einfach nocheinmal so verdammt viel mehr Möglichkeiten als ohnehin schon. Unddas Segment hier ist halt auch feierbar


    Fight Club & Schwanenburg: Und dernächste starke Auftritt. Da konnten alle drei glänzen...auch wennes ein wenig seltsam war, dass sich Jasper so sehr darüber aufregte,dass Ricks nicht da war. Hätte da was Abgeklärteres vermutet. Aberso passt es ja auch. Insgesamt auf jeden Fall ein feines Segment undich hoffe doch, wir konnten mit der Story für die Show den ein oderanderen begeistern. Auch wenn es ein ganz großes ABER gibt. DiesesSegment passt zeitlich nicht direkt vor das Match (und so war esursprünglich auch nicht gedacht, möcht ich meinen). Zumindest wennman das Match verfolgt, merkt man, dass es da mindestens noch einenSpot oder besser ein Backstagesegment dazwischen hätte geben müssen.Schade


    Randall vs Schwanenburg: Ich hoffe mal,ihr lest das Ganze und behauptet nicht, es gab ne No Show von Ricks(ist mir nämlich schon mehr oder minder passiert)


    ZK & Player: Sagen wir es in einemWort: Bullshit. Nur weil bei Brainwashed kein IC Titel gewonnenwurde, wird jetzt einfach ein neuer erfunden? Das Ding ist haltkomplett wertlos. Das erkennt man zum Beispiel daran, dass es janicht einmal ein Konzept für das Ding gibt. „Joa, der Sieger voneurem Match ist der TNT-Champion...wie der nächste Herausforderergefunden wird? Öööh...keine Ahnung. Mal schauen, wer nächstesJahr bei Title Nights keine Fehde hat.“ Warum wird so ein Quatschnicht vorher im Forum oder in der Whatsapp-Gruppe angesprochen, wennes ja mehr oder minder die ganze Liga betrifft. Angst, dass 10 Leutedie Idee als scheiße abtun? Mich kotzt es zumindest tierisch an. DieFehde hat sonst nichts gebraucht. Beide sind bei TN ungeschlagen undhaben sich zu Beginn des Jahres herausgefordert. Das Ding schreibtsich von selbst. Und dann, platsch, eine jpeg-Datei und plötzlichhat man einen Anwärter auf die Enttäuschung des Jahres


    Michael Payne: Joa, ein bisschenhingeklatscht, aber die beiden wichtigen Punkte abgehakt und dafürgeht der Daumen nach oben. Bleibt nur zu hoffen, dass sich letztlichauch wirklich jemand meldet und es eine Titelfehde für den PPVgibt...oder will sich noch jemand selber einen Titel malen, nachdemdie Existierenden ja schon so viele Herausforderer haben? (mich kotztdie Trophy echt brutalst an, da müssen jetzt alle Folgeszenendrunter leiden^^)


    Main Event: Ich war für die AwA undvor allem von Crutch in der Show sehr enttäuscht. Keine Ahnung, ober das Match absichtlich geschoben hat, aber das war irgendwie einganz dramatischer Leistungsabfall im Vergleich zu den Vorwochen.Sheen hingegen war halt überzeugend. Grundsätzlich ist es für dieFehde aber auch besser, wenn sie die Titel nicht halten. Zumindestwenn es bis Title Nights noch krachen soll, wovon ich ausgehe. DasMatchende spricht ja auch auf jeden Fall noch einmal dafür.


    Gesamtfazit: Meine Fresse kotzt michdieses behinderte Trophy-Ding an^^. Ansonsten aber eine gute Show.Ich fand manch eine Szene zwar ein wenig enttäuschend, insgesamtkann man sich von den angefangenen Stories aber eine Mengeversprechen und darauf habe ich ordentlich Bock. Ich bin auchberuhigt, dass Sullivan wieder da ist...joa, schauen wir doch mal,was in den letzten 4 Shows bis Title Nights noch passiert. Es wirdunterhaltsam

  2. #2
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.448
    Zitat Zitat von J.T.K. Beitrag anzeigen
    Meine Fresse kotzt michdieses behinderte Trophy-Ding an^^.
    Ich bin Jemand, der für jede Kritik offen ist und auch oftmals fragt, vor allem wenn ich verloren habe, wer bewertet hat und dann auch wer gegen mich bewertet hat, weil ich oftmals wissen will, was ich beim nächsten Mal besser machen kann.
    Egal ob jemanden etwas gefällt oder nicht, vor allem dieser Satz ist ziemlich heftig meiner Meinung nach.

    Mein Fehdenpartner wusste von der Idee, als ich ihm den Vorschrieb dieser Szene gegeben hatte und ihm hats auch sehr gut gefallen. Primär war die Idee deswegen, weil ein Finest Hour Turnierbaum nicht (mehr) gut ankommt, deswegen dieser in diesem Jahr weggefallen ist. Hier würde dann der Titelverteidiger bereits feststehen und man müsste nur einen Contender finden, der drauf Bock hat bei Title Nights gegen den TNT-Sieger anzutreten.

    Vorteile? Wenn nur zwei Leute Interesse daran hätte, kann es bei dem 1. War Evening nach Brainwashed ein Herausforderer gefunden werden und man kann mit und um den Titel ne Fehde bis Title Nights aufbauen und 2. falls nur ein Interessent wäre, dann hätte man noch eine Show mehr Zeit etwas drum herum aufzubauen...

    Ich für meinen Teil wollte etwas in dieser Art sowieso schon bald einführen und Claude Booker hatte natürlich auch die Erlaubnis was zu ändern bzw. auch das ganz abzuschaffen, wenn es ihm gegen den Strich gegangen wäre.

    Ich hoffe, dass nicht alle die Meinung vom Mann über mir teilen und dass es doch mehr Leute gibt außer mich und Player, denen diese Idee gefällt. Wenn dem doch so wäre, dass mehrere "dieses behinderte Trophy-Ding" so gegen den Strich geht, dann machen Player und ich unsere Geschichte zu Ende und das behinderte Trophy-Ding ist nach Title Nights wieder Geschichte! Ich wollte nur ne Idee reinbringen, dass man Title Nights noch attraktiver machen kann - verdammt, genauso hab ichs ja auch im RP geschrieben - und das war meine Meinung nach mit dieser Idee gelungen.

    Falls sich Leute auf dem Schlips getreten fühlen, dass das nicht mit der gesamten GFCW-Community abgesprochen wurde... Im Prinzip müssen sich nur Leute damit befassen, die mal Lust haben um die Title Nights Trophy anzutreten! Ich wollte den GFCW'ler nur ne weitere Herausforderung für Title Nights anbieten...

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    120
    Meine Meinung zu dem Thema: Ich finde auch dass es Unsinn ist. Ich sehe es jetzt zwar nicht so krass, wie Flo, weil es mir hauptsächlich einfach vollkommen egal ist. Wenn man es machen will, dann bitte, hier die Problemchen, die ich damit sehe:

    1. Warum? -> Es macht für mich persönlich keinen Sinn. Wie Flo sagte, die Fehde braucht absolut keinen weiteren Aufhänger. Wenn ihr der Meinung seid, dass ihr noch mehr braucht, dann joa, würde ich nicht so sehen, aber ist für mich noch das geringste 'Problem'

    2. Wertigkeit -> Ist gleich Null. Für den IC Titel interessiert sich schon kein Mensch. Braucht man Ernsthaft noch eine weitere Trophäe, die 99% des Rosters am Hintern vorbei geht? Ich denke ehrlich gesagt nicht. Wenn sich ein ZK hinstellt und so eine Trophäe präsentiert, da die Beiden ungeschlagen bei TN sind, dann joa, aber offizielles Ding? Ne.

    3. Out of nowhere -> Vor ein paar Monaten hatten wir erst die Diskussion, ob man nicht evtl einen weiteren Titel einführen soll, das wurde dramatisch abgeschmettert und da hatte das Roster noch ein, zwei Charaktere mehr. Deswegen verstehe ich nicht, warum es jetzt okay sein sollte. Ja, das ist jetzt kein klassischer Titel (habe ich jedenfalls nicht so verstanden), aber die Gründe sind ja dennoch ungefähr die selben. Hätte man einfach vielleicht mal drüber reden sollen... und zwar im Vorfeld.


    Insgesamt wirkt es für mich einfach wie: Jawoll, noch eine Sache mehr, die ich mir in die Signatur klatschen kann. Title Nights ist glaub ich der PPV der mit Abstand am Wenigsten 'interessanter' gemacht werden muss und eine vollkommen wertlose Trophäe wird diesen Job ganz sicher nicht erfüllen. Aber wie gegsagt... im Prinzip ist es mir eigentlich ziemlich egal.

  4. #4
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.269
    aaaaalso...

    Erstmal zur teilweise Verwunderung über meine aufgeregte Wortwahl: Das Feedback in dem ich Worte wie "scheiße" oder "behindert" oder dergleichen NICHT verwende, muss man mir erstmal zeigen^^. Ich vermute mal, dass mittlerweile die meisten hier wissen dürften, dass ich gerne mal a) eine recht drastische Wortwahl und b) Doppeldächer nutze. Wer das persönlich nimmt, tut mir Leid, es ist 2017, ich weiß, man ist heutzutage gerne wegen allem beleidigt

    So, jetzt zur Titelsache und alles, was mich daran nervt. Ich schreibe einfach drauf los, deswegen erwartet keine große Ordnung...ich versuch's trotzdem.

    1. Das Problem am Finest Hour Turnier war dieses Jahr nicht die Tatsache, dass es ein Turnier war, denn das war es nicht. Der Vorschlag war teilweise EIN Match in EINER Show und der Gewinner/die Gewinner treffen auf den Champion. Quasi haargenau das, was du jetzt anpreist. Der Champion stand dieses Jahr genauso fest. Das Problem war ganz einfach, dass niemand Bock drauf hatte, weil jeder schon anderweitig in einer Story steckte. Wir hatten verschiedenste Formen für Finest Hour diskutiert und alle wurden letztlich abgelehnt, weil einfach kein Interesse bestand.
    2. Marcus hat letztes Jahr einfach mal so aus heiterem Himmel die "Rotten Galaxy Championship" ausgepackt und wenn ich mich recht erinnere wurde das recht deutlich abgeschmettert. Überraschung hin oder her, ein neu eingeführter Titel (auch wenn er nur für einen PPV ist wird der Sieger ja trotzdem das ganze Jahr damit angeben, wenn er sonst nix zu tun hat) betrifft alle und soll deswegen auch von allen vorher thematisiert werden.
    3. Das Argument, es muss ja nur die Leute interessieren, die mal darum antreten wollen, ist kompletter Schwachfug. Es ist ja wohl so geplant, dass das Ding ein offizieller besonderer Titel in der Liga sein soll. Also betrifft es auch die gesamte Liga.
    4. Ein neuer Titel, um Title Nights noch besonderer zu machen? Ist doch Quatsch. Titel machen keine Matches, FEHDEN machen Matches. Weißte noch, was der Main Event von Doom's Night war? Falsch. Es war JBD vs Demon of Death um den GFCW Titel. Warum weißt du es nicht mehr? Weil es kein Schwein interessiert hat, weil da keine Story dahinter steckte. Genauso Fight Club vs AwA mit Abstrichen. Genau das traurige Schicksal was Payne jetzt vielleicht beim PPV blüht. Aber meinetwegen kann ich auch gegen Ackley fehden und dann wird bei Title Nights der erste "Nur Singles Match klingt zu fad"-Champion gekrönt
    5. Abgesehen von "Hey, lass uns doch aufs fw-Forum wechseln"...gib mir ein Beispiel, wann Danny zu einer Idee "NEIN" sagt.
    6. Bevor das hier weiter n Zweiergespräch wird, schauen wir halt mal, ob sich sonst noch wer meldet. Player stimmte dir ja wohl zu, JBD allem Anschein eher nicht. Man kann ja ne Umfrage starten, ob das Ding jetzt bleiben soll oder nicht

  5. #5
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.579
    So ich äußere mich auch mal zu dem Thema mit der Title Nights Trophy, welche in der letzten Show von Manu ( Zereo Killer ) vorgstellt wurde. Und ich muss leider sagen lieber Manu, so sehr ich deine Arbeit mit Zereo Killer und deinen Einsatz für die GFCW auch schätze, ich muss hier leider meinen Vorrednern absolut zustimmen. Und ich erkläre auch gerne warum ohne hier jetzt einfach wieder wie früher total platt rumzushooten und auszurasten mit Meckern und Motzen ^^

    Das Ding ist nunmal einfach so Manu, wir haben bereits so viel Krempel in der GFCW an Titeln und Trophäen ( World - Tag Team Titel, das Jason Crutch/Don Sheen Invatational, das Finest Hour Turnier ) und das alles sind Dinge die jetzt schon keinen mehr hinter dem Ofen hervorlocken in der GFCW. Ich muss als IC Champion eine Random Battle Royal ankündigen in Absprache mit Danny um überhaupt jemanden zu haben der gegen mich um den Titel antreten möchte. Und ich glaube das es bei den Tag Team und World Titeln auch nicht gerade rosiger aussieht momentan, weil viele ( entschuldigt meine Ausdrucksweise im Vorraus ) lieber Geschichten über die Wurzelbehandlung des Haustieres des Nachbarn im Stockwerk darüber schreiben und sich am Ende entweder keiner traut die Champions mal anzuschreiben oder keiner überhaupt möchte.
    Ich verstehe einfach diesen GFCW Trend nicht, aller paar Gezeiten irgendwas neues aus dem Boden stampfen zu müssen. Warum können wir nicht einfach erstmal das was wir schon haben wieder etwas Bedeutung verleihen, warum können wir nicht erstmal die bestehenden Probleme angehen anstatt immer wieder neue zu erschaffen?
    Deswegen musste ich auch so schmunzeln als J.T.K dieses Zitat hier rausgehauen hat weiter oben....

    2. Marcus hat letztes Jahr einfach mal so aus heiterem Himmel die "Rotten Galaxy Championship" ausgepackt und wenn ich mich recht erinnere wurde das recht deutlich abgeschmettert. Überraschung hin oder her, ein neu eingeführter Titel (auch wenn er nur für einen PPV ist wird der Sieger ja trotzdem das ganze Jahr damit angeben, wenn er sonst nix zu tun hat) betrifft alle und soll deswegen auch von allen vorher thematisiert werden.
    .... WEIL diese Rotten Galaxy Championship damals, das war nur Storyline Deko. Ich habe niemals gewollt das dieses Teil wirklich als Titel anerkannt wird, es war ein Stilmittel um einen Standpunkt rüberzubekommen. Und genau das ist ja das lustige an der Sache, denn es war eine Parodie auf genau solche Sachen hier. Auf dieses "Wir brauchen neue Titel". Sorry aber ich verstehe es nicht, liegt es daran das aller paar Monate jemand mit der "Neuer Titel" Idee kommt um einfach den einfacheren Weg zu gehen? Weil man Angst hat das man zu lange braucht um am Ende vllt nie einen Titel in der GFCW zu erringen? Ist DAS wirklich der Sinn des Fantasy Wrestlings, zig Titel zu gewinnen und Matches die man sich dann voller Stolz in seine Biografie eintragen kann? Sry verstehe ich nicht diese Mentalität, habe sie selber mal gehabt und es hat mich nirgendswo hingebracht außer das am Ende keiner mehr mit mir zusammenarbeiten wollte....

    Und gerade du Manu und dein Fehdenpartner, ihr braucht es einfach nicht! Niemand braucht dieses Ding in der GFCW! Ich war auch vorher schon gehyped ohne Ende auf dieses Match, ich meine Zereo Killer der strahlende Ritter der GFCW gegen das größte Großmaul seid Nightmare bei der Wrestlemania von GFCW.... was muss man da bitte noch irgendein Detail einfügen das davon ablenkt? Das Ding müsste sich eigentlich von alleine schreiben auch ohne wertlose Pokale.
    Jetzt mal ehrlich, wer braucht dieses Teil? Ein Pokal der am Ende wieder nur in irgendeinem FW-Wikipedia Eintrag versauert wo auch meine verkorksten eigenen Ligen verstauben? Ist das wirklich das was du damit erreichen möchtest Manu?

  6. #6
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Oberhausen, NRW
    Beiträge
    533
    Um mal kurz auf Marcus einzugehen:

    Ich habe in der -wohlbekannten - WhatsAppgruppe vor allem zwei Dinge aufgeworfen:

    Zum einen: Warum kommuniziert man das nicht?
    Und zum anderen: Ich habe 1998/99 mit FW angefangen, weil mich das miteinander gereizt hat und das Erzählen von Geschichten. Und ich habe damals gelernt, dass es um das MITEINANDER geht, nicht darum, wer am ende die meisten Trophäen hat. Sind zwar schönes Beiwerk, aber schau mal in JBD's Bio, wie wenig Titel der im Vergleich zur Aktivität hat. Titel sind es nicht, die Wrestler definieren.
    Es sind die Storys, an die man sich vielleicht noch in Jahren erinnert....und wie nicht nur Marcus schon sagte, braucht besagte Fehde keinen Titel oder eine Trophäe.

  7. #7
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.448
    Ich will zum TNT-Thema eigentlich nimmer viel sagen außer vielleicht eine Sache:

    Ich lese heraus als ob ihr glaubt, dass ich nur etwas erfunden hab, damit sich ZK wieder irgendnen Titel oder sowas sichern kann... Nunja, ist ja auch nicht schwer herauszulesen, ne?
    Wie dem auch sei... ich will nur sagen, dass mich das ein wenig traurig macht, denn das war nicht meine Intension, okay?
    Ich werde mir etwas einfallen lassen und das Ganze On-Gimmick während ner Show im Laufe bis Title Nights klären, Punkt!

    ... und ob es die gewissen Leute glauben oder nicht, ich weiß, was FW bedeutet und ich weiß, dass man miteinander Dinge gemeinsam groß aufzieht bzw. die Matches groß werden lässt. Niemals konnte ich bisher tolle Geschichten ganz im Alleingang erzählen, da gehören immer mehr Leute dazu.

    Das Thema TNT ist nach Title Nights abgeschlossen, auf welche Art auch immer, da werde ich mir mit meinem Fehdenpartner was ausdenken, denn wir finden MITEINANDER eine Lösung.

  8. #8
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.579
    Zitat Zitat von Zereo Killer Beitrag anzeigen
    Ich will zum TNT-Thema eigentlich nimmer viel sagen außer vielleicht eine Sache:

    Ich lese heraus als ob ihr glaubt, dass ich nur etwas erfunden hab, damit sich ZK wieder irgendnen Titel oder sowas sichern kann... Nunja, ist ja auch nicht schwer herauszulesen, ne?
    Wie dem auch sei... ich will nur sagen, dass mich das ein wenig traurig macht, denn das war nicht meine Intension, okay?
    Ich werde mir etwas einfallen lassen und das Ganze On-Gimmick während ner Show im Laufe bis Title Nights klären, Punkt!

    ... und ob es die gewissen Leute glauben oder nicht, ich weiß, was FW bedeutet und ich weiß, dass man miteinander Dinge gemeinsam groß aufzieht bzw. die Matches groß werden lässt. Niemals konnte ich bisher tolle Geschichten ganz im Alleingang erzählen, da gehören immer mehr Leute dazu.

    Das Thema TNT ist nach Title Nights abgeschlossen, auf welche Art auch immer, da werde ich mir mit meinem Fehdenpartner was ausdenken, denn wir finden MITEINANDER eine Lösung.
    Du ich finde eher anstatt angesäuert zu reagieren solltest du vielleicht lieber mal sehen und anerkennen, das die Leute deine Fehde mit Player alleine schon ohne TNT Pokal schon mitgenommen und gehyped hat. Das ist doch viel wichtiger als so ein Pokal.

  9. #9
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.448
    Zitat Zitat von The Gothminister Beitrag anzeigen
    Du ich finde eher anstatt angesäuert zu reagieren solltest du vielleicht lieber mal sehen und anerkennen, das die Leute deine Fehde mit Player alleine schon ohne TNT Pokal schon mitgenommen und gehyped hat. Das ist doch viel wichtiger als so ein Pokal.
    Ja, das passt ja.

    Ich wollte nur nochmal betonen, dass ich es schade finde, dass gewisse Leute wahrscheinlich denken, dass ich nur was ins Leben rufe, damit ZK noch was im Trophäenschrank haben kann/wird/soll (whatever).
    Dem ist aber nicht so, aber ich finds sehr schade, dass das offensichtlich gedacht wird.

    Ich will hier nimmer drüber reden, wer noch was wissen will, soll mich auf Facebook, Whattsapp oder hier per PN ansprechen.

  10. #10
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    950
    Jason Crutchs Superrant
    Besser spät als nie.

    1.Irgendwo stehen Lonesome Tyler, Daniel, Mike Kontrak und Joe Dardano beisammen. Alle sind ja irgendwie verwandt oder befreundet, was manch einer schon vergessen hat. Dann kommt McMüll dazu. Es folgt ein kleines Spontaninterview, in welchem die Tag-Team-Champions Matchhype für ihre Titelverteidigung gegen Jason Crutch und Don Sheen betreiben. JCs Opinion: Das Ganze kann man durchaus als gelungen betrachten. Gefällt mir soweit. Und die kleine Anspielung auf „Player seine Genitivschwäche“ zündet bei mir sowieso immer, dafür gibt’s nen Bonuspunkt.

    2.Cardbesprechung

    3.Im Ring steht bereits ZK (Anm.: zur Abwechslung hier mal schön gelöst, steht der Wrestler gleich nach einer Werbeunterbrechung im Ring, um nicht zuviele Entrances ein und desselben Mannes an einem Abend zu verschwenden). Er fühle sich nicht als Verlierer des Triple Threat Matches um den IC-Titel, denn solange die Fans seinen Namen chanten würden, solange...da kommt Michael Payne! ZK legt ehrlich dar, dass er Michael Payne gratuliert. Er akzeptiere, dass der bessere Mann an dem Abend gewonnen habe und Payne den Titel ehrlich verdient habe. Und er bietet Payne an, das Kriegsbeil zu begraben. Payne geht darauf ein und gesteht ZK zu, dass er bei Brainwashed den ZK bekommen hat, den er immer sehen wollte. Er habe zwar eine Verletzung davongetragen, werde sich aber dahinter nicht verstecken und jede Herausforderung annehmen. ZK habe aber andere Pläne, meint aber sogleich (Anm.: ganz Manu-like wieder weiiiit in die Zukunft geplant), man könne doch beim ersten War Evening im Jahre 2022 gegeneinander...oh, wait...2018 gegeneinander antreten. JCs Opinion: Sehr feiner Abschluss dieser kleinen Fehde der beiden Herrschaften. Der sinnbildliche Handshake nach dem entscheidenden Match passt hier gut, und hätte ich so nicht erwartet. Gut gemacht von ZK, aber auch von Payne.

    4.Faceless steht am Hotel und ist glücklich, weil er den Inhalt des Koffers wieder hat, nun sicher in nem Tresor verschlossen. Und das ominöse Dokument ist verbrannt. Er hofft auf eine goldene Zukunft in der GFCW und bedankt sich u.a. bei Cassius, der bei ihm steht. Dann fahren beide mit dem Taxi fort. Ein Unbekannter beobachtet das Davonfahren der beiden und steigt dann aus seinem eigenen Auto aus und bricht in Faceless‘ Wohnung/Haus ein (Anm.: Grad verwirrend...wo sind wir jetzt? An nem Hotel oder in Faceless’s Haus? Der Unbekannte spricht nämlich von „Hier wohnst du also“...?). Der Einbrecher entdeckt den Safe. CUT. JCs Opinion: Hm, zwiespältig seh ich das Ganze. Zunächst, weil irgendwie Verwirrung entsteht wg. der Hotel/Wohnung/Haus-Geschichte. Und dann ist die Stalker-Geschichte Don Sheen/Jason Crutch noch nicht solange her, wird uns hier schon wieder was ähnliches geboten. Aber gut, das ist jetzt noch nicht so schlimm. Gespannt bin ich dennoch, selbst wenn ich mit dem Segment hier noch so gar nicht zufrieden bin.

    5.Killian „Dramatic One“ Sullivan betritt den Ring. Er will gerade darüber sprechen, dass er Joe Jobber bei Brainwashed etwas demonstrieren wollte, als der Puppenspieler freudig hereinspaziert. Er freut sich immer noch wie ein Schneekönig darüber, dass er bei Brainwashed dafür gesorgt hat, dass Jason Crutch auch 2017 ohne Sieg bei einem PPV bleibt. Dann spricht er über Sullivan. Er habe Hoffnungen in ihn gesetzt, als er ihn damals beim Don Sheen Invitational (Anm.: NICHT Invantional, ringt mir immer wieder nen Schmunzler ab) für sein Team rekrutiert hatte. Er solle ihn nicht enttäuschen, habe er ihm damals mit auf den Weg gegeben. Doch genau das habe Sullivan getan, und arbeitet damit das DSI nochmal im Detail auf (Anm.: Toll!). Dabei macht Püppi auch klar, dass ER es war, der Sullivans Promo streichen ließ (Anm.: Tolle Idee, das auf diese Weise zu erklären und in die Fehde miteinfließen zu lassen. Wer darauf gekommen ist, verdient nen Oscar! Passt auch zum Puppenspieler-Gimmick). Dann kommt Al Simmons und bookt Puppenspieler vs Sullivan vs Faceless. JCs Opinion: Fing es gut und stimmig an – Höhepunkt die spontane Erklärung, wieso Sullivans Promo nicht in der Show war -, killen die letzten paar Sätze ALLES. Wirklich ALLES! Wieso zum Teufel schickt ihr Al Simmons in die Halle?! Der Typ spielt in der GFCW absolut keine Rolle mehr. Wir haben einen Commissioner, nämlich JBD. Und selbst wenn der für euch nicht greifbar war, hättet ihr Claude Booker nehmen sollen. Aber Al f** Simmons?! Völlig unlogisch und stimmungskillend. Vor allem, weil er ein Match bookt, das sowieso schon auf der Card gestanden hat!? Oder wieso kommt er sonst raus?! Das ist unerträglich sowas. Hier ist es ganz einfach wieder an der Kommunikation gescheitert.

    6. Faceless vs Puppenspieler vs Killian Sullivan
    WCW-1993/94-Booking schlechthin: Ein Unentschieden, weil alle drei Männer auf der Ringmatte bis zum 10-Count liegen bleiben. Ich lass mir so ein Unentschieden eingehen. Durchaus. Nicht umsonst gibt es Unentschieden bei Last Man Standing Matches. Aber das WIE ist hier einfach...unangemessen. Naja.

    7.(Quasi Part 1 des Segments)
    Johnboy Dog und die neuen GFCW-Tag-Team-Champions Animals with Attitude betreten das Geviert. Diese reden noch kurz über ihren Titelgewinn und den Fight Club, ehe JBD auf die heutige Titelverteidigung eingeht. Wieso habe er B&B in eine Titelmatch gebookt? Don Sheen habe ihn eindringlich daran erinnert, dass B&B das DSI gewonnen hätten und es damals Stimmen gegeben habe, ob sie denn nun ein TT-Titelmatch bekommen würden. Außerdem wolle der Don beweisen, dass JC es nur mit IHM zu etwas bringen könne, was JBD ein Schmunzeln abgerungen habe. Ferner sehe selbst er, dass die B&B-Plakate immer mehr werden. Deswegen sollen Sheen und Crutch schon mal herauskommen –was die auch machen. Ehe die beiden Herausforderer aber was sagen können, wendet sich JBD nochmal an den Backstage-Bereich. Denn er sei sich sicher, da hinten gäbe es jemanden, der jetzt genau wissen wolle, wieso nicht SIE das Titelmatch bekommen, nämlich der Fight Club.
    (Quasi Part 2 des Segments)
    Mit etwas Verzögerung kommen Randall und Ackley hinzu. Zur großen Überraschung ist aber Randall zufrieden mit JBDs Entscheidung. Und zum Entsetzen der Fans und speziell Ackleys gibt Randall das ihnen zustehende Rematch auf! Denn er habe größere Pläne. Ehe er mit dem sichtlich verärgerten und sich nicht einverstanden zeigenden Ackley abzieht, stellt er zu Daniel gewandt nochmal klar, dass er nicht von Randalls Radar verschwunden sei. Er werde seine Strafe für den Betrug noch bekommen. Aber es sei noch nicht soweit.
    (Quasi Part 3 des Segments)
    Crutch will nun etwas an die Champions gewandt sagen, aber Sheen unterbricht ihn stets, wenn er das Mic ansetzen will. Sheen mit seinem arroganten Heelgerede, ehe Crutch ihm beiläufig das Mic aus der Hand schlägt. Tatsächlich habe der Don ihm für das verkorkste Match bei Brainwashed – das, wie er nochmal betont, der Don ihm versaut habe - wie versprochen ein Zuckerl beschert, ein Tag-Team-Titelmatch. Dann wendet er sich noch an die Champions. Er habe Daniel immer dafür respektiert, was er erreicht habe und tue. Aber nicht, WIE er es tue. Nun sei er froh, dass sich Daniel vom FC losgesagt hat und wieder bei seiner Familie sei. Heute würden sie die Hölle lostreten und Matchhype, ehe der Don nochmal dazwischenfährt und quasi auch nochmal Matchhype betreibt. JCs Opinion: Tatsächlich kann man das Segment in drei Teile teilen, weswegen es, wie ich hoffe, beim Lesen nicht langatmig wird, da man ja im Grunde drei verschiedene Standpunkte erfährt. Es hat großen Spaß gemacht, das Ding zu schreiben, weswegen mich Flos Kritik zunächst völlig erschrocken hat, ich hätte das Match abgeschenkt oder wäre nicht motiviert gewesen. Wir wollten die Tag-Team-Titel unbedingt gewinnen, weil wir fanden, es hätte unserer Story gut getan. Von Abschenken bin ich also weit weg gewesen. Ich weiß auch beim erneuten Lesen nicht, wo ich hier Crutch soviel anders geschrieben hätte als sonst oder was hier so negativ raussticht. Die Anbiederung bei den Fans? Das (erneute) Herausarbeiten der Bedeutung seiner Familie? Ich habe mich, um meinen Seelenfrieden zu finden, damit getröstet, dass ich wohl einfach nicht Flos Geschmack getroffen habe. Aber alles in allem ist ein Match gegen Dan so oder so nun mal kein Selbstläufer, ne?

    8.Nach nem Werbebreak sind wir wieder im Ring, wo immer noch JBD (und nun mit Big Rig) steht, aber der Ring nun bereit für das Dogs Inn ist (Anm.: Wie bei ZK zuvor wurde auch hier ein weiterer Entrance vermieden. Ja, auch wir haben uns da Gedanken gemacht – wir denken an jedes Detail, Leute ). JBD überlegt also, wer als nächster Challenger auf Schwanis Titel präsentiert werden soll und nennt n paar Namen (Anm.: HA! Und hier schon wieder die Genitiv-Schwächen. Ach, Dan... ). Percy Addams kommt an und will Steve Steel in Position bringen. JBD ist nicht so ganz überzeugt, weswegen Addams plötzlich Rider und den Demon of Death aus dem Hut zaubert. Er hat sie wieder unter Vertrag. Die New Breed ist wiedervereint (Anm.: Die aber damals aus Rider, Player und Daniel bestand. Hm...auch verschenktes Potenzial damals...). Ehe aber JBD was sagen kann, taucht Zereo Kiler auf (Anm.: OUTTA-NOWHERE! Liebe das!). Und er...sagt im Grunde nix. Denn das Match geht los.

    9.Zereo Killer vs Steve Steel (/w Percy Addams/DoD/Rider)
    ZK hat das Match eigentlich schon gewonnen...doch Percy Addams hat irgendwie Steels Bein beim Pinfall aufs Seil gepackt. Irgendwie bricht Chaos aus, als Rider mit einem Elektroschocker den Zereo Killer grillt und Steve Steel den Pinfall abstaubt. Herrlich oldschool! Gefällt mir, und absolut überraschend! Geheimtip: Das Matchwriting ist irgendwie sehr komödiantisch, da man während des Matches immer wieder Steels Kommentare lesen kann.

    Ooooh! JBD erscheint nochmal. Er annulliert das Match! Steels Anhang ist vom Ring verbannt, sonst fliegen sie hochkant. Zu meiner totalen Überraschung wird das Match also neu gestartet (Anm.: HEISS! Aber ich ahne es jetzt...).

    9. Zereo Killer vs Steve Steel
    Ja, Zereo Killer gewinnt.

    10.Amelie redet auf ihren Gemahl im Backstage-Bereich ein, dass sie es gleich gesagt habe, man hätte Ricks nicht trauen können usw. Schwanenburg will das aber nicht hören. Er werde Ricks nicht gleich in den Wind schießen wegen diesem Dämpfer. Amelie ist aber echt bitchy heut und macht sich Sorgen, wieso sich nicht ihr Gatte um den Fight Club kümmert, sondern er das Ricks überlässt, dieser Pflaume. Ricks sei noch nicht mal hier, niemand wisse, wo er ist. Schwanenburg sagt aber, dass Ricksenburg gleich ist und so. Schwani habe beinahe mehr Vertrauen in Ricks als in sich selbst. Dann stört auch noch McMüll und macht den Champion zusätzlich hysterisch. Der wird fuchsig. Man solle abwarten. Die Zweifler werden schon noch sehen, dass es Ricksenburg gut gehe, trotz des Verlusts des IC-Gürtels. JCs Opinion: Das war stimmig und atmosphärisch toll geschrieben! Die hysterische Amelie und der nervöse McMüll – und mittendrin der Champ, der sich die Handgelenke taped. Warum auch immer, steht er doch nicht auf der Card. Ein Schelm...Bis jetzt das beste Segment, wie ich finde.

    11.Jasper Randall kommt zum Match zum Ring. Davor labert er aber noch darüber, dass man ihm besser stets glauben solle, denn er habe vor Brainwashed eine Garantie abgegeben, dass Alex Ricks den IC-Titel verlieren würde. Und was sei geschehen? Ricksenburgs Vorhaben, der GFCW Anstand, Kultur und Intelligenz zu bringen, stehe im Kontrast zu dem, was der FC bringen wolle. Denn so wie die Welt langsam in Anarchie versinken würde, würde auch der Fight Club der GFCW Anarchie bringen. Jetzt aber werde er Ricks persönlich gegenübertreten.
    Der kommt aber nicht.
    Stattdessen taucht McMüll auf, der uns darüber informiert, dass Ricks unauffindbar ist und das Match daher nicht stattfinden werde. Randall wittert Angst bei Ricks, er wolle aber sofort von irgendjemandem zum Sieger wegen Nichtantreten erklärt werden, am besten von McMüll, weil der sei ja grad mal da. Aber dann taucht der GFCW-Heavyweight-Champion auf. Der fordert Randall dazu auf, den Mund zu halten. Er disst Randall arg und fordert ihn auf, gegen IHN anzutreten, er solle Ackley gefälligst backstage schicken. Randall will aber nicht. Schwanenburg kitzelt ihn etwas mehr, präsentiert ihm den Heavyweight-Gürtel. Sei er denn nicht scharf darauf? Dann springt Schwanenburg ausgerechnet Drake Ackley bei. Randall mag es nicht glauben, aber Ackley meint, Randall solle dem Champion zeigen, wo es langgeht. Und da es ja sonst Randall ist, der die Entscheidungen trifft – ein klarer Seitenhieb auf Randalls Verzicht auf die Rematch-Klausel um die TT-Titel -, treffe ER nun die Entscheidung und geht backstage. Es kommt also doch dazu...

    12.Non Title Match
    Jasper Randall vs Antoine Schwanenburg
    Der Referee erkundigt sich nach langem Brimborium, ob beide Männer bereit seien. Schwanenburg verneint aber. Ohne dass es hier körperlich wird, sieht man am Titan Tron, was backstage geschehen ist. Drake Ackley wurde bewusstlos und blutend geprügelt. Mittels Stahlstuhl. Eine Spur der Verwüstung. Daneben sitzt Alex Ricks, der mit einem Finger sowas andeutet wie „das war Schritt 1“. Dann wird das Bild schwarz. Langsam begreift Randall, der geschockt ist und sich wieder Schwanenburg zuwenden will – aber der steht schon außerhalb des Rings. Randall wetzt hinterher, als ein Fan mit Faceless-Maske in der Frontrow ihn aus heiterem Himmel mit ner Clothesline niederstreckt. Dann wird auch Randall von Ricks per Ringglocke zerlegt und in den Limes genommen. Zum Abschluss noch eine Drohung an Michael Payne, dass er sich in zwei Wochen seinen Titel zurückholen würde. No Contest hier.

    13.Das Playtime-Set ist aufgebaut. Bryan und Player sind da. Und Player sagt, es wird doch kein Match bei Title Nights zwischen Zereo Killer und Player geben, da ZK nur noch ein Schatten seiner selbst ist, weil er bei Brainwashed den IC-Titel nicht gewonnen konnte. Da taucht Zereo Killer auf. Er unterstellt, Player hätte den Schwanz eingezogen, dabei stellt Player klar, dass ZK es ist, der beinahe ein Jahr lang seine Challenge nicht angenommen habe. Es ginge hier auch um Respekt. Und ZK sei jemand, der ständig davon spreche, aber ihm, Player, keinen entgegenbringen würde. Solange das nicht so ist, könne er sich das Match sonst wohin schieben. Ja, dann geht’s noch etwas hin und her mit dem Gedisse, wo ZK klarmacht, dass er nicht gepinnt wurde. Aber er hätte abgeklopft, hätte Payne nicht Ricks gleichzeitig gepinnt, meint Player. Zk habe noch nie aufgegeben, sagt der. Usw. Dann hat ZK das Ei des Kolumbus. Und Claude Booker kommt heraus. Und hat nen Pokal dabei. Die TNT-Trophy. Um diesen Pokal soll es bei Player vs ZK gehen. Das sei ZKs Idee gewesen und Booker wäre darauf eingegangen. Und ZK wusste gar nicht, ob Dynamite die Idee gefällt, aber er hat schon mal nen Pokal anfertigen lassen. Und jedes Jahr geht es in irgendeinem Match zwischen irgendwelchen Leuten um diesen Pokal. Aber wer da antritt, ist nicht klar. Und wie der Herausforderer ermittelt wird, ist auch nicht klar. Und überhaupt. JCs Opinion: Oh Junge...Ja, ich habs in Whatsapp und im Forum schon mitgekriegt und jetzt durfte ich es selbst lesen. Die Pokalgeschichte ist natürlich völlig halbgar, mit vielen Logiklöchern erklärt. Und natürlich nicht zuvor abgesprochen. Is ja völlig in Ordnung, wenn die beiden nen Pokal einführen, um den sie bei dem PPV antreten wollen. Aber das hier so mittels Claude Booker, dem Besitzer der Liga, darzustellen, als wäre das so offiziell und würde jedes Jahr stattfinden, wobei hier, wie in dem Segment selbst zugegeben wurde, noch gar nicht klar ist, wer die Challenger darauf sind, wer da antritt usw., dass der Pokal von ZK angefertigt wurde, er aber noch gar nicht wusste, ob Dynamite mit der Idee konform geht...das passt einfach hinten und vorne nicht. Man stelle sich vor, Vince McMahon kommt in der WWE raus: „He, Leute. Wir haben da jetzt diesen Gürtel. Und der wird jedes Jahr einmal verteidigt. Aber wer darum antritt, das wissen wir jetzt einfach noch gar nicht so genau. Aber wir haben jetzt mal den Gürtel, weil er so schön ist“...So, wie es hier verkauft wird, klingt es so, als wurde einfach nur n Pokal/Titel eingeführt um des Titels willen. Nicht um die Geschichte dahinter. Denn was genau soll der Titel jetzt aussagen? Dass Player dann auch nur auf das Match eingeht, weil er jetzt die Möglichkeit hat, nen Pokal zu gewinnen, der null Prestige hat, machts auch nicht besser. Es hapert einfach an der Aufmachung. So sehe ich das. Wenn man das über Claude Booker macht, hätte das abgesprochen werden sollen, sehe ich auch so wie die Mehrheit.

    14.Backstage steht Payne beim Interview bereit. Er erklärt uns, dass er in der nächsten Show den IC-Gürtel gegen Alex Ricks verteidigen muss. Und dass es ein No 1 Contender Match geben wird. Er werde den Gürtel gegen jeden verteidigen und so. JCs Opinion: Joa. Mal schauen, ob sich n Challenger findet.

    15.GFCW-Tag-Team-Championtitelmatch
    Animals with Attitude (Lonesome Tyler & Daniel) (c) vs Boss & Bitch (Don Sheen & Jason Crutch)
    Es gibt immer wieder Schwierigkeiten zwischen Sheen und Crutch, gerade, was das blinde Einwechseln betrifft. Am Ende kommt es dabei zu Streitigkeiten, so dass die Animals ihre Gürtel verteidigen können.

    GESAMTFAZIT: Joa. Diesmal würde ich gar sagen, eine mittelmäßige Show. Kein Segment hat sich richtig von den anderen abgehoben, wobei mir auf Anhieb das Schwanenburg-Segment mit Amelie noch am meisten hängengeblieben ist. Irgendwie fühlte sich alles so meh an, keine Ahnung. Da ist auf alle Fälle noch Luft nach oben.

    QUOTE OF THE SHOW: Zereo Killer vs Steve Steel: "Die Fans rasten aus und reißen jetzt endgültig die Halle ab! Kuscheltiere fliegen in den Ring, um dem Helden Zereo Killer die Liebe der Fans zu zeigen (ok das nicht, aber so ist die Stimmung gerade)."
    Geändert von Jason Crutch (13.10.2017 um 07:32 Uhr)

  11. #11
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.448
    Zitat Zitat von Jason Crutch Beitrag anzeigen
    13.Das Playtime-Set ist aufgebaut. Bryan und Player sind da. Und Player sagt, es wird doch kein Match bei Title Nights zwischen Zereo Killer und Player geben, da ZK nur noch ein Schatten seiner selbst ist, weil er bei Brainwashed den IC-Titel nicht gewonnen konnte. Da taucht Zereo Killer auf. Er unterstellt, Player hätte den Schwanz eingezogen, dabei stellt Player klar, dass ZK es ist, der beinahe ein Jahr lang seine Challenge nicht angenommen habe. Es ginge hier auch um Respekt. Und ZK sei jemand, der ständig davon spreche, aber ihm, Player, keinen entgegenbringen würde. Solange das nicht so ist, könne er sich das Match sonst wohin schieben. Ja, dann geht’s noch etwas hin und her mit dem Gedisse, wo ZK klarmacht, dass er nicht gepinnt wurde. Aber er hätte abgeklopft, hätte Payne nicht Ricks gleichzeitig gepinnt, meint Player. Zk habe noch nie aufgegeben, sagt der. Usw. Dann hat ZK das Ei des Kolumbus. Und Claude Booker kommt heraus. Und hat nen Pokal dabei. Die TNT-Trophy. Um diesen Pokal soll es bei Player vs ZK gehen. Das sei ZKs Idee gewesen und Booker wäre darauf eingegangen. Und ZK wusste gar nicht, ob Dynamite die Idee gefällt, aber er hat schon mal nen Pokal anfertigen lassen. Und jedes Jahr geht es in irgendeinem Match zwischen irgendwelchen Leuten um diesen Pokal. Aber wer da antritt, ist nicht klar. Und wie der Herausforderer ermittelt wird, ist auch nicht klar. Und überhaupt. JCs Opinion: Oh Junge...Ja, ich habs in Whatsapp und im Forum schon mitgekriegt und jetzt durfte ich es selbst lesen. Die Pokalgeschichte ist natürlich völlig halbgar, mit vielen Logiklöchern erklärt. Und natürlich nicht zuvor abgesprochen. Is ja völlig in Ordnung, wenn die beiden nen Pokal einführen, um den sie bei dem PPV antreten wollen. Aber das hier so mittels Claude Booker, dem Besitzer der Liga, darzustellen, als wäre das so offiziell und würde jedes Jahr stattfinden, wobei hier, wie in dem Segment selbst zugegeben wurde, noch gar nicht klar ist, wer die Challenger darauf sind, wer da antritt usw., dass der Pokal von ZK angefertigt wurde, er aber noch gar nicht wusste, ob Dynamite mit der Idee konform geht...das passt einfach hinten und vorne nicht. Man stelle sich vor, Vince McMahon kommt in der WWE raus: „He, Leute. Wir haben da jetzt diesen Gürtel. Und der wird jedes Jahr einmal verteidigt. Aber wer darum antritt, das wissen wir jetzt einfach noch gar nicht so genau. Aber wir haben jetzt mal den Gürtel, weil er so schön ist“...So, wie es hier verkauft wird, klingt es so, als wurde einfach nur n Pokal/Titel eingeführt um des Titels willen. Nicht um die Geschichte dahinter. Denn was genau soll der Titel jetzt aussagen? Dass Player dann auch nur auf das Match eingeht, weil er jetzt die Möglichkeit hat, nen Pokal zu gewinnen, der null Prestige hat, machts auch nicht besser. Es hapert einfach an der Aufmachung. So sehe ich das. Wenn man das über Claude Booker macht, hätte das abgesprochen werden sollen, sehe ich auch so wie die Mehrheit.
    Auch hier versteh ichs nicht.
    Natürlich könnte man noch nicht wissen, gegen wem der Sieger nächstes Jahr antritt, man weiß ja auch noch nich wie das Roster usw. ist.
    Ich will aber eigentlich nicht mehr drüber diskutieren, das wird von (fast) allen Seiten abgelehnt, ich verstehs echt nicht warum, tut mir Leid.
    Aber ich lass mir was einfallen, was dieses "Problem" lösen wird.

  12. #12
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Oberhausen, NRW
    Beiträge
    533
    Du könntest es, nun nachdem die Kuh aufm Eis ist, aber auch schlicht und ergreifend durchziehen. Ja, es gab Unmut, aber vollkommene Ablehnung sehe ich da nicht. Vielleicht wird's ja besser als "manch ein User" denkt.

  13. #13
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.579
    Manu, du bist einer der besten, aktivsten und kreativsten FW-Spieler die ich kenne. Und ich bin meißtens von deinen Ideen die du hast und in die GFCW einbringst immer begeistert. Aber leider bist du manchmal aufgrund deiner FW "Hyperaktivität" auch genauso blauäugig wenn es um deine herangehensweise solcher Dinge geht. In deinem Kopf ist irgendwie immer eine megamässige Wrestlemania im Gange mit Mega Feuerwerk und Showeinlagen. Aber so kann es nunmal nicht immer sein, auch nicht im FW. Und das FW ist nunmal momentan in einer Abfahrt der Begeisterung und Anteilnahme von Spielern und Co ( siehe FW.net )

    Ich zeige es dir mal etwas anders auf, vielleicht verstehst du dann besser worrauf ich hinnaus möchte. Denn das Problem an der ganzen Geschichte ist nicht mal die Title Nights Trophy anfürsich, sondern die Umstände darum und der falsche Zeitpunkt den du gewählt hast die hier einfach sauer aufstoßen.

    Schau dir meine Lage an, IC Champion und der Champion muss regelrecht nach einem Herausforderer schreien und mit den Fäusten geballt brüllen. Und das auf dem Weg zu Title Nights! Und jetzt kommst du daher, mit einem völlig neuen "Titel" und schmeißt diesen einfach mal so aus heiterem Himmel da rein obwohl viele unserer bisherigen Champions ( und Championships ) schon so vor sich hin dümpeln. Und selbst die alljährliche Trophy die wir schon haben ( Crutch/Sheen Invetational ) ist auch nicht mehr das was es mal war. Ohne dem Erfinder Crutch zu nahe treten zu wollen aber, so wirklich in Luftsprünge versetzen tust du damit auch keinen mehr. Das war die ersten 2 Jahre vielleicht noch so und jetzt ist es halt einfach ein Survivor Series Match in einer War Evening Ausgabe über die vorher und nachher kaum jemand On Gimmick spricht.

    Was ich damit sagen will, wären die Grundvorraussetzungen anders, jeder Champion wäre bis zur Kante hin voll belegt mit heißen Fehden und du hättest das Ding mal vorher im Forum und Co angeteasert und ein Konzept vorgestellt wäre die Resonanz vielleicht anders verlaufen. Aber so ist es halt einfach ein Pokal den du ohne großen Hintergedanken und Konzept in die Runde geworden hast, in einer Fehde die keine Zusatzstipulation braucht und in einer Lage wo gerade erfahrene und mitreißende Spieler wie du einer bist die restliche Spielerschaft eher dazu animieren sollte die vorhandenen Elemente der Liga erstmal voll auszunutzen.

  14. #14
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.448
    Ich hab schon verstanden was ihr meintet, aber diese Trophy hätte in den kommenden Jahren auf unterschiedlichste Arten interessant werden können. Aber ich will da nicht mehr näher drauf eingehen. Aber ich lass mir definitiv was einfallen, damit dieses "Problem", welches ich erschaffen habe, gelöst wird.

    Ich finds schon schade, dass die TNT-Challenge so akribisch abgelehnt wird, aber es kommt in erster Linie nicht drauf an, ob man es ablehnt, sondern mit welchen Worten man das ablehnt.

    Ich bin immer ein Mensch der gerne nachfragt "warum hab ich das Match verloren", um mich fürs nächste Mal zu verbessern und bin sehr kritikfähig. Aber was da teilweise für Worte gefallen sind hat mir einfach nicht gepasst, da kann man mich als "Pussy" bezeichnen wie man will, aber das hat mich schon ein bissl nachdenklich gemacht.

    @Marcus: Die "Pussy"-Geschichte kennst du nicht, weil du nicht in der Whattsapp Gruppe bist.

  15. #15
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    Oberhausen, NRW
    Beiträge
    533
    Ich glaube jeder außer dir weiß, wie das mit der "Pussy" gemeint war.

Ähnliche Themen

  1. Feedback: War Evening vom 04.08.2017
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2017, 12:45
  2. Feedback: War Evening vom 07.07.2017
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2017, 16:42
  3. Feedback: War Evening vom 28.04.2017
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2017, 10:42
  4. Feedback: War Evening vom 17.03.2017
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 20:42
  5. Feedback: War Evening vom 03.03.2017
    Von J.T.K. im Forum Feedback
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.2017, 20:57