Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 37
  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.572

    Finest Hour - Wie geht es damit weiter?

    Hey Leute

    da im Smalltalk Bereich das Finest Hour Turnier und seine weitere Entwicklung angesprochen wurde dachte ich, warum nicht einfach einen eigenen Thread daraus machen? Hier können wir doch einfach mal alle Meinungen, Vorschläge und ähnliches zusammentragen und darüber diskutieren!

    Und darum schmeiße ich auch gleich mal meine Meinung zum Finest Hour Turnier ein in die Runde auch wenn man mich gleich wieder den negativen Buhmann nennt der alles schlecht sieht

    Denn ich bin der Meinung das wird das Finest Hour Turnier abschaffen sollten. Das Ding lief die letzten Jahre einfach schleppend bis schlecht und war mehr ein Hindernis als eine Bereicherung des GFCW Kalenderjahres die letzten Jahre bisher. Spieler und ihre Wrestler sind meistens mitten im Turnier ausgefallen, das Turnier wurde immer mehr zu einem chaotischen Bookingfest als zu einem verdienten Spot bei Title Nights. Und die ausgeschiedenen Wrestler haben es fast immer verpasst etwas nach dem ausscheiden auf die Beine zu stellen sodass Finest Hour fast immer bis auf irgendein World Title Match und dem Turnierfinale so Random und uninteressant das es eigentlich dem was es mal sein sollte völlig verfehlt hat.

    Für mich ist ein Turnier in der GFCW, vorallem wenn es über mehr als eine Show geht, völlig unpassend für den Spielverlauf und Stil innerhalb der GFCW. Egal ob es jetzt ein Tag Team oder Single Turnier ist. Ich persöhnlich würde das ganze eher gegen einen GFCW Rumble tauschen wo dann der Sieger eben den Main Event Spot bei Title Nights kriegt ( genau wie beim Turnier ) nur eben das ich finde das es hier nicht so ins Gewicht fällt wenn mal jemand ausfällt oder sich nicht anstrengt weil der dann einfach fix übers oberste Seil fliegt. Wäre doch cool so Finest Hour einfach nur ein großer Rumble mit allen GFCW aktiven ^^

  2. #2
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.265
    Ich finde einen Rumble aus Bewertungssicht recht schwierig, aber gut, das sollte eigentlich auch gut lösbar sein, wenn jeder eine Top 3 der RPs angibt oder so...das Problem wäre dann halt, dass man quasi die gesamte Show schon lesen müsste, bevor sie ja eigentlich rauskommt, bzw. man würde die gesamte Show online stellen, OHNE das Rumble-Match an sich. Das macht das Ganze einfach relativ schwer umsetzbar.

    Ich hatte bei der Cardbesprechung den Vorschlag eines Tag Team Finest Hour-Turniers gebracht, wo wirklich jeder Wrestler (nicht Team) abgesehen von den beiden aktuellen Tag Team Champions teilnimmt. Jedem Wrestler wird ein Partner zugelost, was mal wirklich komplett neue Szenenkonstellationen hervorrufen könnte und je nachdem wie viele Teams es am Ende werden, kann man dann den Turnierbaum erstellen. Entweder würde es dann bei Finest Hour das Titelmatch der Champions gegen das Siegerteam geben oder es gibt das Finale und das Titelmatch dann erst nach dem PPV (je nachdem, was sich da dann für Stories ergeben, kann man das ja beliebig lang oder kurz ziehen). Ich finde, die Zusammenarbeit mit einem anderen würde der ganzen Sache mal wieder frischen Wind geben und ich hätte schon irgendwie Bock mit Schwanenburg das Turnier zu rocken...zwei Typen mit womöglich gespaltenen Persönlichkeiten, wir machen ALLES zu Handicap-Matches^^

  3. #3
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.436
    Hm... zuallererst muss ich Marcus mal besprechen, dass der Sieger des Finest Hour Turniers kein Titelmatch bei Title Nights bekommt, sondern bei Brainwashed!

    Dann mal zum Thema:

    Ich bin eurer Meinung, dass das Finest Hour Turnier (fast) immer recht chaotisch verlaufen ist, doch vor allem im letzten Jahr kann ich mich an ein gutes Turnier erinnern, indem sogar durchs komplette Turnier der GFCW Heavyweight Title verteidigt wurde.
    Mein Vorschlag:

    Wir geben dem Finest Hour Turnier dieses Jahr nochmal ne Chance, wenn das dann wieder chaotisch endet, dann überlegen wir uns etwas für das Jahr 2018.

    Und wenn wir das Turnier in diesem Jahr nochmal als Turnierbaum veranstalten, warum führen wir es nicht als Standart ein, dass der Champion durch das Turnier in Zukunft seinen Titel in jeder Runde verteidigen muss!?
    Wenn in jeder Runde der GFCW Title vom GFCW Champion verteidigt werden muss, sind mit Sicherheit alle sehr motiviert, um vielleicht einen großen Sieg zu erringen.
    Auch wenn ich letztes Jahr scheiterte, war meine Motivation von RP zu RP riesengroß, denn mein Ziel wäre es gewesen, den Titel auch nach dem kompletten Turnier zu behalten... woran ich kläglich scheiterte!

    Das würde mir persönlich am Besten gefallen.
    Auch wenn ich JTK als Spieler sehr schätze, gefällt mir der Vorschlag von Random Tag Teams nicht... kann nicht wirklich genau erklären warum, aber es ist nunmal so. Falls ich es mal genauer erklären kann, sag ichs natürlich.

  4. #4
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    1.572
    Zitat Zitat von Zereo Killer Beitrag anzeigen

    Wenn in jeder Runde der GFCW Title vom GFCW Champion verteidigt werden muss, sind mit Sicherheit alle sehr motiviert, um vielleicht einen großen Sieg zu erringen.
    Das wird vllt jetzt komisch klingen aber ich finde genau das war auch ein Teil des Problems des Finest Hour Turnieres!
    Denn die Leute haben sich in der Zeit nur noch darauf konzentriert und wenn sie dann ausgeschieden sind vorallem die etwas neueren Spieler gegen die Main Eventer, war alles aus und es wurde nichts mehr gemacht bis inklusive Finest Hour. Und genau deswegen bin ich dagegen das Finest Hour Turnier weiterhin direkt nach Dooms Night über War Evening hinweg laufen zu lassen sondern nur noch ein One Night Turnier wenn überhaupt darauf zu machen ( also Halbfinale und Finale z.b dann aber direkt beim PPV und keine Turnier Matches mehr davor )

    Und lieber ZK, das Turnier letztes Jahr mag vielleicht etwas sauberer gewesen sein, aber besser.... naja darüber lässt sich streiten.
    Ich finde einfach die Entwicklung des Turniers ist gegensätzlich dem was es eigentlich mal sein sollte und hat einfach seinen Flair und seine Ausstrahlung verloren.

  5. #5
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    945
    Ich glaube, ich bin in der Vergangenheit immer als jemand aufgetreten, der gegen das Finest Hour Turnier war. Ich sehe es genauso wie Marcus, dass sich der Modus einfach überholt hat. Vier, fünf Jahre waren jetzt recht lustig, aber wenn man lange genug dabei war, muss man sich wirklich eingestehen, dass es nicht mehr funktioniert. Oftmals gab es dann ganz seltsame Konstellationen, wo man aufgrund der schrägen Teilnehmerzahl dann auch auf Triple Threat Matches zurückgreifen musste. Und ganz genau wie Marcus sehe auch ich, dass die Ausgeschiedenen es dann überhaupt nicht mehr auf die Reihe gekriegt haben, ordentliche Storylines zu schreiben, so dass der PPV selbst wirklich bis auf das Titlematch und das Finale nix besonderes war. Hm. Ich merke gerade, dass ich eigentlich Marcus Post 1:1 übernehmen hätte können, denn ich sehe es ganz genauso. Dabei spielt es keine Rolle, ob es nun ein Tag-Team-Turnier ist oder ein Einzelturnier.

    Grundsätzlich sehe ich das Problem bei einem Turnier. Man kann es aufgrund der Bewertungen nicht an einem Abend machen. Macht man es vor dem PPV und lässt ein Finale, egal, welcher Art, beim PPV stattfinden, ist man wieder bei dem Problem, dass die Ausgeschiedenen keine Storylines gebacken kriegen. Ich weiß nicht, ob man diese Turnieridee nicht komplett vergessen sollte.

    Ich würde mal folgendes vorschlagen:

    Der GFCW-Heavyweight-Champion muss seinen Titel bei Finest Hour (sofern der PPV dann noch so heißt) in einem Fatal Four Way Match verteidigen. Sprich, es wären drei freie Plätze zu erkämpfen. Und diese drei freien Plätze werden an einem ONE-NIGHT-ONLY Turnier unmittelbar beim ersten WE nach Dooms Night ausgekämpft. So bleibt den Ausgeschiedenen noch genug Zeit, andere Storys aufzubauen (weil die Ausscheidungskämpfe gleich am ersten WE nach DN stattfinden) und den vier Main Eventern von Finest Hour bleibt Zeit, das Fatal Four Way aufzubauen.

    Eine Battle Royal ist grundsätzlich schon mach- und bewertbar, hatten wir ja neulich erst mit der IC-Titel-Battle Royal, also das ist kein Problem. Aber ob das so der Bringer ist? Soll dann bei dem PPV nur die Battle Royal steigen? Faader PPV meines Erachtens.

    EDIT: Was mir eben auch gefallen würde, wäre, wie ich schon im Smalltalk-Thread vorschlug, ein Abend, an dem die Matcharten und die Gegner frei ausgelost werden. So ein "Spin the wheel, make the deal"- oder "RAW-Roulette"-Abend. Bei einem Podcast wird alles ausgelost und dann auf der Homepage die Card bekanntgegeben. Ob dabei die Titel verteidigt werden müssen, könnte man noch durchsprechen. Hier könnte man auch ein Tag-Team-Titelmatch mit einem random gelosten Team auslosen. Tag-Team-Champions vs Wrestler A+Wrestler B. Das lässt ich leicht auslosen, und dazu eben noch die Stipulation.
    Geändert von Jason Crutch (08.02.2017 um 20:27 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    116
    Mir würde eine Veränderung schon ganz gut schmecken. Das von Flo vorgeschlagene Turnier wäre auch meine Wahl, aber wenn da nicht jeder hinter steht, schießen wir uns da auch ins eigene Bein. Die angesprochene Turnier-Problematik könnte man eventuell auch Umgehen. Das Zauberwort hier heißt Double Elimination, oder auch Second Chance Bracket. Wäre allerdings auch ein höherer Aufwand. Für die Leute, die nicht wissen, was Double Elimination ist... im Prinzip gibt es weiterhin den klassischen Turnierbaum. Der große Unterschied allerdings ist, dass alle Verlierer in einen separaten Baum rutschen. In diesem Losers Bracket können so alle Verlierer trotz einer Niederlage noch ins große Finale einziehen. Ich habe mal ein Singles Turnierbaum aufgestellt und in der Praxis könnte es so aussehen:

    yoo.jpg


    Wie gesagt, die Verlierer rutschen in den unteren Baum und machen unter sich dann die 'zweite Chance' aus.

  7. #7
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    945
    Ohje, bitte nein, nicht noch solche Einfälle mit Looser-Baum und solche Gschichten...das zieht das Turnier unnötig in die Länge und fördert obiges Problem ja noch, weil sich die Leute noch länger "Hoffnung" machen, es ins Finale zu schaffen und dann bleiben die eigentlichen Storylines wieder auf der Strecke. Abgesehen davon, dass ich das immer unlogisch fand, solche Verliererbäume. Wer raus is, is raus. Hoffentlich hat bitte noch jemand nen anderen Vorschlag

  8. #8
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.265
    Jo, ich glaube auch, dass n Verliererbaum das Ganze noch weiter verkomplizieren würde. Ich muss aber auch sagen, dass ich zumindest 2016 gar nicht unbedingt das Gefühl hatte, dass es keine Stories nach dem Ausscheiden gab. Crutch trat zurück, Ricks hatte seinen "Streit" mit Dynamite, dass er sich gefälligst mal besser vermarkten soll, Sheen, Murk und Jhon hatten dann ihre Geschichte. Cashew war eh weg und der Puppenspieler ist eh immer so eine Wundertüte. Quasi die einzigen beiden, die dann wirklich nix zu tun hatten, waren Payne und Crutch (der ja dann eh erstmal wieder kurzzeitig zurücktrat).

    Soll heißen, wenn man will, kann man schon Stories aufbauen. Freileich, Finest Hour wird nicht der großartigste PPV mit den epischsten Fehden aller Zeiten (voraussichtlich), aber dass man auch in 2 Shows noch ein intensives Match aufbauen kann, haben zuletzt erst Daniel und Crutch bei Title Nights bewiesen. Und die Fehde "Du Depp, wegen dir sind wir beide nicht weiter, na warte, dir hau ich beim PPV eine rein" kann man sogar noch in 5min beim Main Event der letzten Show vor Finest Hour schreiben^^

    Eine Freie Auslosung für eine Show kann man schon auch mal machen, hätte auch was. Matchartenroulette bräuchte ich dafür jetzt nicht noch unbedingt extra, aber mei, solange das keine komplett übertriebenen Gimmick-Matches sind, könnte ich damit auch gut leben.

    N Fatal Four Way um den GFCW Titel könnte man dieses Jahr theoretisch auch machen, es gibt derzeit ja wirklich unnormal viele Kandidaten, die mit ein bisschen Geduld da oben angreifen könnten. So sah es die anderen Jahre ja auch nicht unbedingt aus.

    Mein Vorschlag wäre: Wir starten ne Umfrage mit verschiedenen Optionen. Dann können sich auch all die gestressten Seelen melden, die immer noch am Feedback zur ersten Show arbeiten^^

  9. #9
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    116
    Ich dachte das Problem sei gewesen, dass sich NACH dem Ausscheiden Probleme ergaben, weil dann niemand mehr Lust hatte was zu machen. Habe ich das falsch verstanden? Deswegen schlug ich es ja vor, das Ausscheiden wird verzögert und die Leute machen länger was. Jetzt heißt es: oh ne, die Leute sollen halt rausfliegen, Stories bleiben sonst auf der Strecke. Ich hatte halt verstanden, dass es ohnehin nichts mehr nach dem Ausscheiden gab. Sorry, falls ich es vorher falsch verstanden habe.

    Der Sinn hinter der Double Elimination ist auch recht simpel. Damit soll ganz einfach das beste mögliche Finale gewährleistet werden, weswegen es in verschiedenen Sportarten und Wettbewerben auch immer beliebter wird.

    Das ist natürlich nicht der heilige Gral und meine favorisierte Option ist bekannt, dachte nur, dass man so die Probleme lösen könnte

  10. #10
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    2.265
    Das Problem war in den letzten Jahren wohl, dass sich Leute Hoffnungen auf das Finale machten. Wenn sie aber 2 Shows vorher aus dem Turnier geflogen sind, dann haben sie es nicht mehr gebacken bekommen, sich in der verbliebenen Zeit noch einen Plan B zurechtzulegen, damit sie beim PPV dann trotzdem noch eine sinnvolle Fehde hatten. Double-Elimination würde das eben auch nicht wirklich verhindern, weil sich Leute dann womöglich noch mehr darauf verlassen, ins Finale zu kommen und deswegen keinen Plan B aushecken.

    übrigens ZK: Random Tag Teams ist bestimmt nix für jeden und kann auch böse in die Hose gehen, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt^^...Die Abänderung letztes Jahr hat im Turnier aber durchaus ein wenig frischen Wind reingebracht, das stimmt auf jeden Fall. FALLS wir also wieder ein normales Finest Hour Turnier bringen, so würde ich das dieses Jahr wieder genauso machen und den Champion mit hineinstecken. Das bringt Feuer^^

  11. #11
    Registriert seit
    15.08.2014
    Beiträge
    309
    Also ich tendiere auch dazu, das Turnier abschaffen zu wollen.

    Meine liebste Option wäre wie bei Marcus auch ein Rumble, allerdings ist da natürlich das Problem unsere kleine Rostergröße. Nur das Rumble Match beim PPV wäre tatsächlich lame. Da müssten dann schon noch 2 oder 3 andere Matches stattfinden. Da müssten dann einige Leute ihre Weit- und Drittchars auspacken

    Alternativ fände ich auch ein MITB Ladder Match gut. Sowas hatte Christian ja schon mal vorgeschlagen, ich glaube er wollte es Ultimate Chance nennen. Dann sollte man dem Sieger aber auch wirklich die Chance geben, ein Jahr lang seinen Vertrag einlösen zu können. Vielleicht mit einer Regel, dass derjenige es dann 1 Show im Vorraus ankündigen müsste? Was haltet Ihr davon? Ich weiß, das wäre geklaut von der WWE, aber die haben ja durchaus auch mal gute Ideen

  12. #12
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    945
    Hm...oder n Elimination Chamber beim Finest Hour Turnier? Oder eben n amderes Multi Men No 1 Contender Match beim PPV, wie Felix meint. Aber das Turnier während den WE taugt mir auch nimmer.

  13. #13
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    52
    Um mal auf J.T.K.s Aussage einzugehen: Man könnte auch ein Plan B mit der Turnierankündigung verknüpfen, z.b. indem man beim Turnierstart ankündigt, eine Battle Royal mit den vorm PPV ausgeschiedenen Teilnehmern zu veranstalten. Der Gewinner dieser Battle Royal könnte mit einem UC Titelshot bei einem nachstehenden Event belohnt werden. Mit diesem booking würden alle Teilnehmer in jeden Fall ihre Pläne und Plays auf eine Chance auf einen Titelkampf ausrichten können. Wer keine Chance, hat ins Finale zu kommen, kann halt immer noch probieren den „Trostpreis“ in Form der Battle Royal zu ergattern. Wer nach dem Ausscheiden eine Story hat kann quasi selber entscheiden, ob er seine Story in die BR oder einem Match tragen möchte. 1 Turnier. 2 Chancen als Konzept?

  14. #14
    Registriert seit
    02.03.2016
    Beiträge
    150
    Ich wäre entweder für eine Art Elimination Chamber, da diese Matchart perfekt für coole Spots geeignet ist oder für ein Finest Hour Rumble, da die GFCW Rumble Matches immer geil waren.

  15. #15
    Registriert seit
    19.12.2013
    Ort
    94538
    Beiträge
    945
    So, nachdem irgendwie nichts richtig weitergeht und keiner n Machtwort spricht, wollte ich mal anfragen, ob wir evtl. mal ne Umfrage starten? Ich fasse mal alle Vorschläge zusammen, dann kann mal ja entscheiden. Der Weg zu Finest Hour is schneller da, als man denkt. Das letzte Wort hat aber meines Erachtens immer noch Danny, letztlich ist es seine Liga, so dass er alle unsere Vorschläge sofort in den Hintern treten kann.

    Ein Royal Rumble-Match beim Finest Hour PPV - beim PPV Finest Hour selbst darf der Gewinner gegen den Champion antreten
    Vorteil: Seh ich keinen, denn...
    Nachteil: ...viele Wrestler sind storytechnisch in EIN EINZIGES Match gepackt. Außerdem sehe ich Probleme beim Bewerten, weil der Sieger ja erst beim Onlinegehen der Show feststeht, und dann kurzfristig noch Bewerter gefunden werden müssten, die dann das Match gegen den Champion bewerten. Auch müssten kurzfristig noch Roleplays erstellt werden und dem Dann-Finale angepasst werden. Halte das logistisch eigentlich für unmöglich.

    Ein Royal Rumble-Match im Vorfeld vom Finest Hour PPV - beim PPV Finest Hour selbst trifft der Sieger auf den Champion
    Vorteil: Im Gegensatz zum vorherigen Vorschlag klingt das schon interessanter. Würde eine War Evening Ausgabe ungemein aufwerten. Es wäre logistisch möglich, weil es an einem Abend passiert OHNE dass gleich das Titelmatch folgt, könnte easy bewertet werden (wie ne Rangliste) und ein schöner Aufbau für das entscheidende Titelmatch zwischen dem Champion und dem Rumble Sieger beim Finest Hour PPV wäre möglich.
    Nachteil: Mir gefällt ein Rumble nach WWE-Regeln grundsätzlich nicht. Eine Battle Royal, wo alle Teilnehmer anfangs schon im Ring stehen, würde mir schon mehr zu sagen. Aber dieses Konzept "Rumble Sieger tritt gegen Champion an" ist halt einfach 100% WWE abgekupfert und hat jetzt mit einem Turnier-Charakter auch nicht mehr viel zu tun.

    Ein Royal Rumble-Match beim Finest Hour PPV - der Sieger trifft dann bei Brainwashed auf den Heavyweight-Champion
    Vorteil: Würde den Finest Hour PPV enorm aufwerten und man hätte auch wieder das logistische Problem gelöst, dass der Sieger am selben Abend auf den Champion trifft, siehe oben.
    Nachteil: Wollen wir wieder diesen Weg gehen, dass bei Finest Hour ein Sieger ermittelt wird und bei Brainwashed es dann zu dem finalen Match gegen Champion kommt? Oder soll Finest Hour selbst einen eigenen Charakter bekommen? Das sollte halt geklärt werden.

    Für sämtliche obigen Vorschläge könnte man eben auch ein Elimination Chamber booken oder jede andere Matchart verwenden, die beliebt ist (Heel in a Cell, Steel Cage, Leitermatch, TLC-Match usw. usf. Ich werde das aber jetzt nicht extra auflisten, weil es ja im Grunde identisch ist, egal, welche auf welche Matchart man sich einigt. Man kann eher über den Geschmack streiten - und das geht ja gemäß dem Sprichwort nicht.

    Im Vorfeld zu Finest Hour findet ein Ausscheidungsturnier an EINEM Abend (War Evening) statt. Der Sieger trifft dann bei Finest Hour auf den Heavyweight-Champion.
    Vorteil: Das Problem, dass sich Leute Hoffnungen auf einen Sieg machen und damit ihre Storylines vernachlässigen, wären gelöst, weil das Turnier an einem Abend stattfindet. Lässt man es früh genug stattfinden (am ersten Abend nach Dooms Night oder spätestens am zweiten) bleibt für alle genug Zeit, ihre Storylines zu verfolgen bzw. aufzubauen.
    Nachteil: Es gestaltet sich meines Erachtens etwas schwierig, das zu bewerten. Und wie sollen diejenigen, die eine Runde weiterkommen, mit ihrem nächsten Gegner skitten, wenn sie den noch gar nicht kennen? DAs lässt die Shows etwas...unrealistisch...wirken, wenn die Wrestler nur auf ihren Gegner in der ersten Runde eingehen. Im Grunde könnte man dann nur die Leistungen der Leute vor der ersten Runde bewerten, indem man eine Rangliste erstellt. Sehr, sehr schwierig...Aber dennoch: DAS wäre eine meiner Lieblingsvarianten...

    Im Vorfeld zu Finest Hour finden zwei Triple Threat, drei Triple Threat, zwei Fatal Four Ways (je nach Teilnehmerzahl) statt. Die Sieger treffen beim Finest Hour PPV auf den GFCW-Heavyweight-Champion.
    Vorteil: Eine weitere denkbare Variante, die sich kaum von den anderen unterscheidet.
    Nachteil: Sehe ich gerade gar keinen...

    Währen dich hier gerade dümmlich versuche, einige Varianten zusammenzuschreiben, merke ich, dass es eigentlich FURZ-EGAL ist, welche Matchart wir verwenden (wobei ein Rumble und ein One-Night-Only-Turnier) doch schon schwerer zu bewerten ist als ein Leitermatch z. B.). Wichtig ist, was wir wollen: Wollen wir, dass dieses "Turnier", "Match" whatever beim Finest Hour PPV stattfindet und der/die Sieger dann bei Brainwashed auf den Champion treffen? Oder wollen wir, dass dieses "Turnier", "Match" VOR Finest Hour stattfindet und der/die Sieger dann bei Finest Hour auf den Champion treffen?

    Im Grunde ist alles andere vorerst mal völlig überflüssig und macht diesen ganzen Post ebendas

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Finest Hour 2015 - The Aftermath
    Von Jason Crutch im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 08:51
  2. Feedback Finest Hour 14.06.2015
    Von Jason Crutch im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 11:33
  3. The last hour before finest hour - written by "Jerry"
    Von Jason Crutch im Forum Roleplay-Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.2015, 10:39
  4. [VOTING] PPV-Theme für Finest Hour
    Von HeinrichVonSternburg im Forum GFCW
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2013, 19:37
  5. Finest Hour PPV-Theme - Die Nominierungen
    Von HeinrichVonSternburg im Forum GFCW
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2013, 13:11