Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    3

    48 - was nun ?

    Hallo Leute,

    ich werde langsam zum Couchpotatoe.

    Bis ca. 2000 habe ich intensiv fast 30 Jahre Kampfsport betrieben( angefangen mit Taekwondo, dann Boxen, Muay Thai und Kick-Boxen). Dann wurde ich Vater, hatte auch beruflich viel um die Ohren und nahm 20 Kilo zu. Als ich vor kurzem nochmal in meinem alten Kick/Thai Club war, war ich dort mit großem Abstand der Älteste und habe das Training nicht mehr gepackt - no way !

    Mein Herz hängt aber immer noch am Kampfsport, aber in allen Schulen und Stilen, die ich mir angeschaut habe, waren die Ältesten
    so um die Ende 30.

    Ich möchte aber lieber mit gleichaltrigen Menschen Sport treiben. Nur was machen die so für einen Sport ? Die Männer machen oft Altherrenballsportarten, was mich null interessiert und die Frauen so eine Art Aerobic, mit Gymnastik und Bauch, Beine, Po-Pilates Sch**ß - ist mir zu schwul !

    Für Laufen oder gar Marathon bin ich absolut zu unfit, zu schwer und auch nicht motiviert.

    Krafttraining / Bodybuilding habe ich den 80ern noch zusätzlich gemacht, bringt mir aber heute nichts an Entspannung - ich muß auch wegen meinem Hochdruck Ausdauer machen - auf jeden Fall aber ordentlich schwitzen.

    Also was tun ???

    Für Eure Tips vielen Dank im Voraus !!

  2. #2
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    12
    Sind Radfahren, Schwimmen und Joggen männlich genug?
    Das wäre für den Anfang nicht schlecht
    Aber die Arbeit an sich selbst fängt im Kopf an, nicht im Körper.

    J.

  3. #3
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    6.036
    man ist so alt, wie man sich fühlt. hab z.b. erst mit 41 mit thaiboxen angefangen. bin zwar der älteste, aber das ist mir egal. vielen jungen mach ich nach 3 jahren richtig was vor.

  4. #4
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von sportsuche Beitrag anzeigen
    man ist so alt, wie man sich fühlt. hab z.b. erst mit 41 mit thaiboxen angefangen. bin zwar der älteste, aber das ist mir egal. vielen jungen mach ich nach 3 jahren richtig was vor.
    Und konditionell geht das ?

  5. #5
    Registriert seit
    25.09.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.532
    Zitat Zitat von SAHD Beitrag anzeigen
    was mich null interessiert und die Frauen so eine Art Aerobic, mit Gymnastik und Bauch, Beine, Po-Pilates Sch**ß - ist mir zu schwul !
    !
    was meinst du denn damit, mach mal eine richtige Aerobic stunde mit da weißt du aber was ausdauer bedeutet. da sind schon so manche möchtegern männer dran gescheitert.

    Zitat Zitat von sportsuche Beitrag anzeigen
    man ist so alt, wie man sich fühlt. hab z.b. erst mit 41 mit thaiboxen angefangen. bin zwar der älteste, aber das ist mir egal. vielen jungen mach ich nach 3 jahren richtig was vor.
    so weit ich das verstanden habe findet er kein verein wo leute in seiner alterklasse sind.
    er schreibt ja selbst, "Mein Herz hängt aber immer noch am Kampfsport, aber in allen Schulen und Stilen, die ich mir angeschaut habe, waren die Ältesten so um die Ende 30".
    ich würde es trotzdem mal versuchen, vielleicht kannst du nicht mehr mit den ganz jungen hüpfern mithalten aber wenn du 30 jahre kampfsport betrieben hast den müsstest du ja wissen das die kondition nach einer zeit langsam wieder kommt.

    was hältst du den vom schwimmen oder kanu/kajak fahren ? was hältst du von wintersport ?

    viel anderes wird dir wohl auch nicht über bleiben, für ein sport wo man laufen muss hast du keine motivation und an mannchaftsport hast du null interesse.

  6. #6
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    3
    Ich hatte um Tips gebeten, nicht um arrogantes Gesülze.

  7. #7
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    6.036
    Zitat Zitat von SAHD Beitrag anzeigen
    Und konditionell geht das ?
    meistens schon. man ist ja auch nicht immer gleich drauf.

    bei uns sind die jüngsten so 15 jahre alt und ich bzw. mein kumpel 44 bzw. 48 (wobei dieser junge echt der hammer ist)

  8. #8
    Registriert seit
    25.09.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.532
    Zitat Zitat von SAHD Beitrag anzeigen
    Ich hatte um Tips gebeten, nicht um arrogantes Gesülze.
    wieso arrogantes gesülze, was stimmt denn an dem was ich geschrieben habe nicht ??

  9. #9
    Schau dir das mal an: Die Vorteile vom YoungGo erklärt vom Erfinder Dr. Simon von Stengel! - YouTube macht richtig Spaß,
    wenn du mehr wissen möchtest schreib mir einfach.

  10. #10
    Registriert seit
    16.02.2012
    Beiträge
    1
    Aufregen ist auch eine Möglichkeit der Motivation ^^ Häufig muss man sich erst richtig in Rage bringen, um etwas endgültig anzupacken. Die Grundlage dafür schien in der vorherigen Diskussion ja schon gegeben zu sein Nichts für ungut, ich musste darüber grad nur schmunzeln. Alternativ ist nach einem stressigen Alltag auch Sport im Urlaub eine herrliche und vorteilhafte Abwechslung. Letztens bin ich über einen Artikel über Sporturlaub gestolpert. Was ist eure Meinung zu solchen Motivationsalternativen? Aufregen um in die Puschen zu kommen oder sich einfach mal einen erholsamen Urlaub mit starken Sportangeboten zu gönnen.

    Beste Grüße, ich
    Geändert von Dynamite (16.02.2012 um 19:47 Uhr) Grund: Bitte keine Links

  11. #11
    Registriert seit
    01.08.2016
    Beiträge
    10
    Was hältst du von Fitness? Da kannst du auch langsam beginnen bis deine Kondition wieder besser ist. Außerdem brauchst du dir da keine Sorgen machen, denn dort gibt es wirklich alle Altersstufen. Obwohl ich auch glaube, dass in den Kampfsportstudios auch ältere trainieren.
    PS: Mach dir nicht soviel einen Kopf um dein Alter. Es ist bloß eine Zahl.